Weltfußballer 2019 Wetten, Favoriten & Quoten zur FIFA Wahl

16. September 2019

FC Barcelona - © CosminIftode / Shutterstock.com

Fußball ist und bleibt ein Mannschaftssport. Dennoch ragen in allen großen Teams stets auch besonders große Spieler hervor, die in den ganz großen Spielen stets den Unterschied zu machen pflegen. Seien dies längst nicht mehr aktive Stars wie Diego Maradona, Lothar Matthäus oder auch Zinédine Zidane, so wird die heutigen Ära in erster Linie von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi geprägt. Beide sind bereits fünf Mal in ihren Karrieren als Weltfußballer ausgezeichnet worden. Und beide haben es auch bei den Weltfußballer 2019 Favoriten erneut auf die „Shortlist“ geschafft – gemeinsam mit Champions League Sieger Virgil van Dijk. In diesem Beitrag befassen wir uns dabei intensiv mit den Weltfußballer 2019 Wetten und liefern Ihnen außerdem die Quoten zur diesjährigen FIFA-Wahl.

Weltfußballer Wettquoten – Wer wird Spieler des Jahres 2019?

Nachdem zunächst eine Longlist mit allen Kandidaten veröffentlicht war, hat die FIFA am Montag, den 2. September 2019, die drei Namen bekannt gegeben, zwischen denen der Weltfußballer 2019 am 23. September 2019 offiziell ermittelt werden wird. Dies sind Virgil van Dijk, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Die Quoten dafür, dass sie zum Weltfußballer gekrönt werden, finden Sie in der folgenden Tabelle.

SpielerWeltfußballer Quote
Virgil van Dijk (FC Liverpool)1,25
Lionel Messi (FC Barcelona)2,50
Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)11,00

Alle Wettquoten abgerufen auf der Website von Unibet am 16.09.2019 um 09:50 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Unibet

Weltfußballer 2019 Favoriten

Rein vom Papier her gelten natürlich Lionel Messi und Cristiano Ronaldo als die großen Favoriten darauf, das Erbe von Luka Modric anzutreten, der 2018 als Weltfußballer bei der FIFA Wahl ausgezeichnet wurde. Alleine schon, weil sowohl Messi als auch CR7 schon jeweils fünf Mal Weltfußballer waren. Sie waren zudem in der Saison 2019/20 nationaler Meister ihres Landes geworden und waren dabei der jeweils beste Torschütze in ihren Vereinen FC Barcelona und Juventus Turin. Gemeinsam mit ihnen ist Virgil van Dijk unter den drei Topfavoriten. Der einst teuerste Verteidiger der Welt gewann diesen Sommer mit dem FC Liverpool die Champions League. Im Folgenden befassen wir uns näher mit den drei Ausnahmespielern und besprechen, was für ihre Weltfußball Wahl 2019 spricht.

Virgil van Dijk (FC Liverpool)

Der 28-jährige Niederländer Virgil van Dijk wechselte am 1. Januar 2018 nicht nur als damals teuerster Verteidiger aller Zeiten (die Ablösesumme lag damals bei ca. 75 Millionen Pfund, was damals ca. 84,5 Millionen Euro entsprach) zum FC Liverpool, sondern zumindest nach Meinung der UEFA ist der auch leistungstechnisch der beste Verteidiger Europas.

Bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres 2019 bereits vor der Konkurrenz

So wurde nicht etwa Lionel Messi (207 Stimmen) oder Cristiano Ronaldo (74 Stimmen) seitens der UEFA zu Europas Fußballer des Jahres 2019 gewählt, sondern im Rahmen der Zeremonie rund um die Auslosung der Champions League Gruppenphase 2019 hatte Virgil van Dijk mit 305 Stimmen in aller Deutlichkeit die Nase vorne. Kein Wunder also, dass der Niederländer auch bei der Wahl zum Weltfußballer 2019 der absolute Quotenfavorit ist. Die Buchmacher bieten lediglich eine 1.25* für den Superstar an, wodurch die Wette im Endeffekt nur dann gespielt werden darf, wenn Sie sich wirklich absolut sicher sind, dass sie aufgeht. Schließlich muss für einen Gewinn ein sehr hoher Einsatz gewählt werden.

Verteidiger haben es bei der Wahl stets schwer

Dabei sollten Sie im Hinterkopf haben, dass Verteidiger es für gewöhnlich sehr schwer haben bei der Wahl zum Weltfußballer. Seit Fabio Cannavaro im Jahr 2006 hat kein einziger Abwehrspieler mehr die Wahl zum Weltfußballer gewonnen. Und der Italiener holte damals nicht nur auf nationaler Ebene Titel, sondern wurde auch Weltmeister. Virgil van Dijk holte „nur“ die Champions League, sonst nichts. Mit den Niederlanden scheiterte er im Nations League Finale mit 0:1 an Portugal – und damit eben auch an Konkurrent Cristiano Ronaldo.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Hervorragender Kundenservice
Ausgezeichneter Neukundenbonus!

Lionel Messi (FC Barcelona)

Letztmals wurde der Zauberfloh, der im Spanischen den Spitznamen „La Pulga“ trägt, im Jahr 2015 zum fünften und bis dato letzten Mal zum Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet. Es folgten zwei zweite Plätze hinter Cristiano Ronaldo, ehe Lionel Messi es im vergangenen Jahr nicht auf die Shortlist schaffte und von Gewinner Luka Moric, Langzeitrivale Cristiano Ronaldo und Premier League Torschützenkönig Mohamed Salah auf die Plätze verwiesen wurde. Nun ist er zurück. Aber wie stehen seine Chancen?

Lediglich Meisterschaft und zwei Mal Torschützenkönig

Der 32-jährige Argentinier gewann in der Saison 2018/19 mit dem FC Barcelona lediglich die spanische Meisterschaft, in der er auch stattliche 31 Tore zum Erfolg beisteuerte. Das war es an Titeln allerdings. Im Copa del Rey gab es eine Endspielpleite und in der Champions League, in der Messi mit zwölf Toren ebenfalls zum Torschützenkönig avancierte, reichte ein geniales Spiel beim 3:0-Hinspielerfolg über den FC Liverpool nicht für den Einzug ins Finale. Auch, weil Messi im Rückspiel gänzlich untergetaucht war. Last, but not least, reichte es auch bei der Copa América 2019 nur für Platz drei, nachdem es im Semifinale eine 0:2-Pleite gegen Gastgeber Brasilien gab. Auch in diesem Spiel führte der Zauberfloh seine Nationalmannschaft als Kapitän an und kassierte, wie schon so oft in seiner Karriere, in einem wichtigen Spiel eine bittere Pleite.

Reichen die individuellen Tore?

Zur Quote von 3.50* reichen bereits 29% Eintrittswahrscheinlichkeit für seinen sechste Auszeichnung zum Weltfußballer, damit hier ein positiver Erwartungswert entsteht. Tendenziell könnte das aber etwas zu hoch angesetzt sein, zumal Cristiano Ronaldo vor einem Jahr mit deutlich mehr Toren eben nicht zum Weltfußballer ausgezeichnet wurde und das Nachsehen hinter Luka Modric hatte, der bei Real Madrid eher im Schatten von CR7 stand. Und Ronaldo hatte damals immerhin die Champions League vorzuweisen. Messi hat lediglich die Torjägerkanone in der Königsklasse, konnte seinem Team im entscheidenden Spiel allerdings nicht helfen.

Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)

Tatsächlich ist der 34-jährige Portugiese Cristiano Ronaldo dieses Jahr nur der Außenseiter, wenn es darum geht, den Weltfußballer des Jahres 2019 zu ermitteln. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn als bester Angreifer der Saison 2018/19 in der Königsklasse wurde bereits Lionel Messi ausgezeichnet, während Europas Fußballer des Jahres Virgil van Dijk vor beiden wurde. Nun auf einmal beide zu überholen, wäre da in der Tat etwas merkwürdig.

Die Nations League und die One-Man-Show gegen die Rojiblancos

Dennoch gibt es auch zwei Aspekte, die durchaus für die sechste Berufung zum Weltfußballer des Jahres von Cristiano Ronaldo sprechen. Das ist an oberster Stelle die Tatsache, dass er als Kapitän Portugal die UEFA Nations League 2018/19 gewann. Hatte er dafür in der Vorrundengruppe mit Italien und Polen zwar nicht auf dem Platz gestanden, so führte er die Seleção das Quinas im „Final Four“-Turnier in beiden Spielen gegen die Schweiz (3:1) und die Niederlande (1:0) als Kapitän an und erzielte insgesamt drei der vier Tore alleine. Hinzu kommt, dass er auch in der Champions League gegen Atlético Madrid einmal mehr seine ganze Klasse durchblitzen ließ, als er beim 3:0-Sieg gegen die Rojiblancos nach der 0:2-Pleite aus dem Hinspiel ebenfalls alle drei Tore zum nicht mehr für möglich gehaltenen Weiterkommen selbst erzielte.

Hohe Value wegen geringer Quote

Somit ließe es sich durchaus logisch begründen, warum CR7, der in diesem Sommer immerhin mit Juventus Turin nach der Premier League und La Liga in einer weiteren großen europäischen Liga nationaler Meister und bester Torschütze seines Vereins wurde, zum Weltfußballer 2019 gewählt werden sollte. Zwar ist er nicht der Topfavorit, zur Quote von 19.50* ist die Wette auf ihn allerdings mit ausgesprochen hoher Value zu spielen, sodass Sie diesen Tipp unbedingt mitnehmen sollten.

Tipps & Empfehlungen zu Wetten auf den FIFA Weltfußballer 2019

Wer den FIFA Weltfußballer 2019 richtig vorhersagen möchte, der kann sich dabei oftmals auf die Erfahrungswerte verlassen. Und diese liegen für gewöhnlich reichlich vor, da im Vorfeld der Weltfußballer Wahl bereits Europas Fußball des Jahres gekürt wurde und die UEFA ihre entsprechenden Kandidaten vorgestellt und geehrt hat. Mit Blick auf die Vergangenheit gab es anschließend eher selten eine richtige Überraschung. Das macht Favoritentipps bei der Wahl zum FIFA Weltfußball zu einer ausgesprochen lukrativen Angelegenheit, was allerdings nicht heißen soll, dass sich nicht so manche Außenseiterwette (in diesem Jahr wie erklärt auf Cristiano Ronaldo) auch lohnt.

Sollten Sie derweil davon ausgehen, dass die FIFA ihrer Linie treu bleibt, zuletzt zwölf Mal in Serie einen Offensivspieler ausgezeichnet zu haben und seit Fabio Cannavaro (2006) keinen Verteidiger mehr berücksichtigt zu haben, so ist es außerdem möglich, dass Sie die beiden Angreifer auf der drei Mann starken Shortlist als Arbitrage-Wette spielen. Das bedeutet, Sie platzieren sowohl auf Messi zur Quote von 3.50* als auch auf CR7 zur Quote von 19.50* eine Wette – und machen am Ende unabhängig vom Ausgang Gewinn. Ein Rechenbeispiel mit jeweils 20 Euro:

  • Wette auf Messi: 20 Euro x 3.50 = 70 Euro
  • Wette auf Ronaldo: 20 Euro x 19.50 = 390 Euro

In beiden Fällen muss der gesamte Einsatz vom Gewinn abgezogen werden. Macht der Zauberfloh also das Rennen, gewinnen Sie insgesamt 30 Euro (70 Euro Gewinn minus zwei Mal 20 Euro). Setzt sich CR7 durch, stehen stolze 350 Euro zu Buche. Um mehr über Arbitrage-Wetten und die dahinterstehende Herangehensweise zu erfahren, lesen Sie bitte diesen Ratgeber: Arbitrage-Wetten – Erklärung, Tipps & Strategien für Fußball Wetten

Wer hingegen den wahrscheinlichen Favoritentipp Virgil van Dijk spielen möchte, der muss die Buchmacher kennen, bei denen Tipps auf den Sieg von Favoriten mit besonders guten Quoten versehen sind. Lesen Sie hierzu deshalb unbedingt auch das Ende dieses Beitrags, wenn wir auf die besten Buchmacher für Weltfußballer Wetten eingehen.

Weltfußballer der letzten Jahre

JahrWeltfußballer Zweiter Dritter
2018Luka ModricCristiano RonaldoMohamed Salah
2017Cristiano RonaldoLionel MessiNeymar
2016Cristiano RonaldoLionel MessiAntoine Griezmann
2015Lionel MessiCristiano RonaldoNeymar
2014Cristiano RonaldoLionel MessiManuel Neuer
2013Cristiano RonaldoLionel MessiFranck Ribéry
2012Lionel MessiCristiano RonaldoAndrés Iniesta
2011Lionel MessiCristiano RonaldoXavi
2010Lionel MessiAndrés IniestaXavi
2009Lionel MessiCristiano RonaldoXavi
2008Cristiano RonaldoLionel MessiFernando Torres
2007KakáLionel MessiCristiano Ronaldo
2006Fabio CannavaroZinédine ZidaneRonaldinho

Beste Wettanbieter für den Weltfußballer 2019

Wie eben bereits angesprochen, brauchen Sie für Wetten auf den Weltfußballer einen Bookie, der sich bei den Quoten für den Topfavoriten nicht lumpen lässt. Ein Wettanbieter, der traditionell praktisch immer einen Blick wert ist, wenn es darum geht, eine attraktive Quote für den Gesamtsieg des Favoriten anzubieten, ist zweifelsfrei Interwetten. Damit verdient der Wiener Buchmacher sich die erste Empfehlung, obschon zu beachten ist, dass bei Redaktionsschluss noch keine Wettquoten für die Wahl zum Weltfußballer bei dem Bookie vorlagen. Einen Blick bleibt er aber allemal wert.

Dementsprechend geht unsere zweite Empfehlung zu einem Buchmacher, der in puncto Langzeitwetten praktisch immer auch solche Spezialwetten wie die Wahl zum Weltfußballer lange im Voraus in seinem Portfolio hat. Dies ist die renommierte Plattform Bet-at-home. Bereits zum Zeitpunkt, als nur die Longlist vorlag, gab es hier schon Wettquoten für alle Kandidaten.

Selbiges lässt sich auch für den dritten Anbieter im Bunde sagen, der mit seinen Quoten allerdings etwas schlechter dasteht. Die Rede ist von Unibet. Besonderer Vorteil: Der Bookie erhebt nur dann eine Wettsteuer, wenn Sie einen Gewinn erzielen – und dann auch nur auf den Bruttogewinn. Somit lassen sich schlechtere Quoten durchaus verkraften, wenn der Unterschied zu einem anderen Bookie nur marginal ausfällt.

Alle Wettquoten abgerufen auf der Website von Bet-at-home am 03.09.2019 um 13:15 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet-at-home


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: