U21 EM 2019 Wetten, Favoriten und Quoten

11. Juni 2019

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Die U21 EM 2019 wirft ihre Schatten voraus. Schon jetzt lassen sich zur U21 EM 2019 zahlreiche Wetten auf die Favoriten zu lukrativen Quoten platzieren, ehe das große Turnier am Sonntag, den 16. Juni 2019, offiziell in Italien und San Marino starten wird. Damit Sie hierbei bestens informiert sind, haben wir in diesem Beitrag neben den besten U21 EM 2019 Quoten auch noch jede Menge Fakten, Daten und Tipps & Tricks für erfolgreiche Wetten zur U21 Europameisterschaft für Sie zusammengestellt. Alles, was es zur 14. offiziellen Ausgabe einer U21 EM, die als Endrunde abgehalten wird, zu wissen gibt, erfahren Sie somit in diesem Beitrag.

Die Quoten der U21 EM 2019

Quotenfavorit ist die U21 Fußball-Nationalmannschaft von England, die auch als „Young Lions“ bekannt ist. Bemerkenswert, zumal England seit 1984 nicht mehr den Titel gewinnen konnte, während die ebenfalls favorisierten Italien, Spanien und Deutschland bereits im laufenden Jahrtausend mehrfach den Thron ersteigen konnten: Alle drei Nationen bringen es auf zwei gewonnene Turniere seit der Jahrtausendwende.

NationTurniersieger
England4,95
Spanien5,25
Frankreich5,50
Italien6,00
Deutschland6,25
Dänemark14,25
Belgien16,75
Serbien18,50
Kroatien26,00
Österreich49,00
Polen50,00
Rumänien68,00

Alle Wettquoten abgerufen auf der Website von Interwetten am 11.06.2019 um 16:46 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Interwetten

Die Favoriten der U21 EM 2019

Was die U21 EM 2019 zu einem derartig spannenden Turnier macht, ist die Tatsache, dass es gleich fünf Topfavoriten auf den Gesamtsieg gibt, die – wie die Quotentabelle eben unterstrichen hat – sehr eng beieinander liegen. Dabei handelt es sich gleichzeitig auch um die fünf größten Fußballnationen Europas, nämlich:

  • England
  • Spanien
  • Frankreich
  • Italien
  • Deutschland

Auf all diese fünf Topfavoriten auf den Turniersieg bei der in Italien und San Marino stattfindenden U21 EM 2019 werfen wir nun der Reihe nach einen ausführlicheren Blick. Dabei besprechen wir nicht nur deren aktuelle Form, sondern gehen in Abhängigkeit der aktuellen Wettquote von Interwetten auch konkret darauf ein, ob es sich lohnt, eine Gesamtsieger Wette auf diese Nation zu platzieren oder nicht.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Hervorragender Kundenservice
Ausgezeichneter Neukundenbonus!

England U21 – Weiter auf dem Vormarsch

Die englische Fußballnationalmannschaft ist gerade im Jugendbereich in den vergangenen Jahren eine echte Macht geworden. Bereits bei der U21 EM 2017 erreichten die „Young Lions“ dabei erstmals seit zehn Jahren mal wieder das Halbfinale, auch wenn gegen Spanien dann Endstation war. Im gleichen Jahr gewannen englische Nachwuchsmannschaften dafür die U17 und U19 Weltmeisterschaft und standen in der U20 EM ebenfalls im Endspiel.

Viel Qualität im Kader

Viele der Spieler, die in diesen Tagen an Titelgewinnen beteiligt waren und noch nicht zur A-Nationalmannschaft hochgezogen wurden, sind auch jetzt wieder im Trikot mit den drei Löwen auf der Brust unterwegs. So darf sich Trainer Aidy Boothroyd unter anderem über die Zusage von Spielern wie Tammy Abraham (FC Chelsea London), Phil Foden (Manchester City), James Maddison (Leicester City), Jay Dasilva (FC Chelsea London) und Reiss Nelson (FC Arsenal London; zurzeit an die TSG Hoffenheim ausgeliehen) freuen. Die Qualität im Kader ist entsprechend hoch, wodurch die Chancen für den ersten englischen U21 EM Titelgewinn seit 1984 so gut wie lange nicht mehr stehen.

Das Auftaktspiel gegen Frankreich ist wegweisend

Wirklich eine Gelegenheit in Italien und San Marino anzukommen, bekommen die „Young Lions“ allerdings nicht. Bereits am ersten Spieltag geht es in der Gruppe C gegen Frankreich, was eine echte Mammutaufgabe ist. Schließlich erreicht nur der Gruppensieger sicher das Halbfinale. Somit zählt es von Anfang an. Umso mehr spricht für die englische Nachwuchsmannschaft, dass die meisten Spieler schon viel internationale Erfahrung haben und an Druck gewöhnt sind. Zur Quote von 4,95* sind die „Young Lions“ deshalb der Quotenfavorit. Eine Einschätzung, der wir uns anschließen würden.

Spanien U21 – Kann Spanien den Gastgeber ärgern?

Die Nachwuchsabteilung der „Furia Roja“ könnte Italien bei dieser Endrunde in vielerlei Hinsicht ärgern. Nicht nur ist Italien mit fünf Titeln schließlich alleiniger Rekordsieger und müsste sich diesen Status bei spanischem Titelgewinn fortan mit „La Rojita” teilen, sondern die Mannen von Luis de la Fuente treffen bereits am ersten Spieltag in der Gruppe A auf den Gastgeber und könnten dafür sorgen, dass die U21 EM 2019 vor heimischer Kulisse gleich von Anfang an zu einer bittere Geschichte für die kleine Squadra Azzurra werden könnte.

Ein erfahrener Mann für die Defensive

Dementsprechend hat „La Rojita” vor allem in der in der Qualifikationsrunde nicht immer so stabilen Defensive nachgerüstet. Zehn Gegentore aus zehn Spielen gegen mitunter sehr kleine Nationen gab es trotz neun Siegen und nur einer Niederlage. Umso besser, dass Luis de la Fuente nun auf Abwehrchef und Kapitän Jesús Vallejo (Real Madrid) bauen kann, der die ansonsten eher unerfahrenen Spieler zu mehr Stabilität führen soll, zu denen mit Aarón Martin (FSV Mainz 05) und Jorge Meré (1. FC Köln) auch zwei Legionäre aus dem deutschen Profifußball zählen.

Starke Offensive

Zumindest in der Offensivabteilung wird es dann noch so richtig namhaft. Mit Dani Ceballos (Real Madrid), Fabián Ruiz (SSC Neapel), Carlos Soler (FC Valencia) und dem Ex-Dortmunder Mikel Merino (Real Sociedad) kann Spanien sich auf eine Reihe hocherfahrener Spieler verlassen, die zwar allesamt das 21. Lebensjahr schon überschritten haben, dafür aber auch schon den Durchbruch in ihren durchaus namhaften Mannschaften geschafft haben. In die Quote von 5,25* für den ersten spanischen Gesamtsieg seit der U21 EM 2013 fließt zwar auch die Tatsache ein, dass es gleich am ersten Spieltag mit Gastgeber Italien einen richtig dicken Brocken vor der Brust gibt. Dennoch sind die Spanier in diesem Jahrzehnt bei drei erreichten Endspielen und zwei gewonnenen Titeln so etwas wie die große Konstante im U21-Bereich. Entsprechend gut spielbar ist dieser Tipp.

Zur Webseite von Interwetten

Frankreich U21 – Nach kleiner Durststrecke wieder mit von der Partie

Sechs Mal in Folge war die französische U21-Fußballnationalmannschaft inzwischen nicht mehr für eine U21 EM qualifiziert. Selbst, als zur EM 2017 erstmals von acht Mannschaften an der Endrunde auf zwölf Teams hochgestuft wurde, verpassten „Les Espoirs“ mal wieder die Qualifikation. Nun aber ist die Truppe von Sylvain Ripoli mit Nachdruck zu dem Turnier zurückgekehrt. In der gesamten Qualifikationsrunde blieben „Les Bleuets“ ungeschlagen.

28 von 30 möglichen Punkten

Mehr noch: Die kleine „Équipe Tricolore“ ließ die gesamte Konkurrenz in aller Deutlichkeit hinter sich und sicherte sich mit neun Siegen und nur einem Remis bei einer sensationellen Ausbeute von 28 von 30 möglichen Punkten mit Nachdruck das Startrecht für die U21 EM 2019. Hinzu kommen gleich mehrere starke Testspiele, in deren Rahmen unter anderem in Essen der deutschen U21 ein 2:2-Remis abgetrotzt werden konnte. Der potenziell erste U21 EM Titel seit 1988 ist also durchaus im Bereich des Möglichen.

Showdown mit England am ersten Spieltag

Auch, wenn natürlich das, was wir bei England geschrieben haben, auch für „Les Espoirs“ gilt. Am ersten Spieltag gegen die „Young Lions“ geht es in der Gruppe C schließlich sofort am Anfang um die Wurst. Selbst eine Ausbeute von sechs Punkten aus den anderen beiden Gruppenspielen könnte für den Einzug ins Halbfinale bei Auftaktpleite nämlich nicht reichen, da ja nur der beste aller drei Gruppenzweiter das letzte verbliebende Halbfinalticket erhält. Kurzum: „Les Bleuets“ brauchen den Sieg gegen England zum Auftakt. Und trotz starkem Kader trauen wir das der Mannschaft von Sylvain Ripoli nur bedingt zu. Zur Gesamtsieger Quote von 5,50* ist der Tipp auf die französische U21 Auswahl somit nicht die erste Wahl, obschon die Wette wegen der insgesamt sehr engen Ausgangslagen durchaus gespielt werden kann, wenn Sie den Kader für entsprechend stark genug halten. Weil die ganz großen französischen Spieler in dieser Altersspanne aber schon längst in der A-Nationalmannschaft Fuß gefasst haben, wird es insgesamt schwer.

Italien U21 – Im eigenen Land zurück zu altem Glanz?

Die italienische U21 Fußballnationalmannschaft ist Rekordsieger bei den U21 Europameisterschaften. Stolze fünf Titel sicherten sich die Azzurrini bislang, haben ihre goldene Zeit allerdings längst hinter sich gelassen. So gehen alle fünf Titel auf die Phase zwischen 1992 und 2004 zurück, als es nur zwei Mal einen anderen Gesamtsieger binnen zwölf Jahren gab. Zuletzt krönten sich sieben andere Nationen zum Europameister, während die Italiener lediglich 2013 noch einmal das Finale erreichten, mit 2:4 aber deutlich an Spanien scheiterten.

Schon wieder Spanien

Apropos Spanien: „La Rojita” ist es auch, die den Azzurrini nun erneut zum Verhängnis werden könnte. Schließlich muss Italien bei dem großen Turnier im eigenen Land gleich am allerersten Spieltag im Auftaktspiel gegen die Spanier antreten. Verliert die Auswahl von Luigi Di Biagio hier, so dürfte es extrem schwer werden, überhaupt das Halbfinale zu erreichen, da mit dem belgischen und polnischen Nachwuchs auch die anderen Partien alles andere als ein Selbstläufer sein dürften. Umso mehr wird es auf Nachwuchsstars wie Moise Kean (Juventus Turin), Lorenzo Pellegrini (AS Rom) oder auch Patrick Cutrone (AC Milan) ankommen, die in der Saison 2018/19 in der Serie A stark auf sich aufmerksam machen konnten.

Zuletzt schwache Ergebnisse

Weshalb Italien zur Quote von 6,00* aber trotz dem Status als Gastgeber und Rekordsieger nur Platz vier in der Rangliste der Favoriten bei den Bookies einnimmt, ist in erster Linie auf die jüngsten Ergebnisse zurückzuführen. Gewiss sind Freundschafts- und Testspiele immer nur bedingt aussagekräftig. Aber als Gastgeber mussten die Azzurrinis nun einmal nicht durch die Qualifikation und waren auf entsprechend hochkarätige Tests angewiesen. Dabei gab es in den vergangenen zehn Spielen lediglich zwei Siege – und das gegen Fußballzwerge wie Albanien und Tunesien. Gegen Belgien, Portugal, England, Deutschland und die Slowakei setzte es gar Niederlagen. Gegen Frankreich, Österreich und Kroatien gab es nur ein Remis. Kurzum: Den Faktor, den der Heimvorteil spielt, sollte man niemals unterschätzen. Dennoch wäre der sechs italienische Gesamtsieg eine kleine Überraschung.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Hervorragender Kundenservice
Ausgezeichneter Neukundenbonus!

Deutschland U21 – Mehr Potenzial, als man denkt

Dass die deutsche U21 Fußballnationalmannschaft lediglich Position fünf in der Rangliste der Favoriten bei den Bookies einnimmt, ist doch eine große Überraschung, denn schließlich sprechen gleich vier Faktoren sehr klar für die Nachwuchsabteilung der „Mannschaft“. Erstens: Deutschland ist Titelverteidiger in diesem Wettbewerb und gewann gerade erst 2017 und obwohl alle Leistungsträger gen A-Nationalmannschaft abgestellt wurden, die parallel im Confed Cup antrat, seine zweite U21 EM.

Ungeschlagen und mit guten Ergebnissen gegen die Topteams

Zweitens: Die U21 der deutschen Fußballnationalmannschaft verlor lediglich im Oktober 2017 ein Qualifikationsspiel gegen Norwegen, ist ansonsten aber gänzlich ungeschlagen geblieben seit dem vergangenen Titelgewinn. Drittens: Nicht nur stimmten die Ergebnisse in der Quali, wo mit zehn Punkten Vorsprung auf Platz zwei bei Tordifferenz von 33:7 sehr deutlich der Gruppensieg geschafft wurde, sondern auch in Freundschaftsspielen glänzten die Deutschen: Gerade erst im März wurde Topfavorit England auswärts in Bournemouth mit 2:1 geschlagen. Zuvor gab es Siege über Italien und die Niederlande sowie ein 2:2 gegen Frankreich. Vor diesen großen Nationen braucht sich Deutschland dementsprechend in keiner Weise zu verstecken.

Die einfachste Gruppe aller Topfavoriten

Last, but not least, ist der vierte Faktor ebenfalls nicht zu vernachlässigen: Wo die bisher genannten vier Favoriten mit hohem Konkurrenzkampf bereits am allerersten Spieltag (Italien vs. Spanien in Gruppe A und England vs. Frankreich in Gruppe C) umgehen müssen, da hat Deutschland in der Gruppe B Dänemark, Serbien und Österreich vor der Brust – die deutlich einfachste aller drei Gruppen. Somit steht dem Einzug ins Semifinale wenig im Weg, wo die Truppe von Stefan Kuntz dann zwar einen starken Gegner zu erwarten hat, allerdings zuletzt eben auch stets gute Ergebnisse gegen solche Nationen vorweisen konnte. Kurzum: Zur Quote von 6,25* ist der Tipp auf die deutsche Titelverteidigung eine brandheiße Angelegenheit, zumal mit Akteuren wie Nadiem Amiri (GTSG Hoffenheim), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Benjamin Henrichs (AS Monaco), Alexander Nübel (Schalke 04), Levin Öztunali (FSV Mainz 05) und Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) auch die Starpower alles andere als zu kurz kommt.

Tipps & Empfehlungen zu Wetten auf die U21 EM 2019

Wer nach den bestmöglichen Wetten auf die U21 EM 2019 sucht, der muss zunächst einmal die Gretchenfrage beantworten, ob es denn Langzeitwetten sein sollen oder Spielwetten. Diese Frage beeinträchtigt im nächsten Schritt schließlich auch, welche Tipps und Empfehlungen zu Wetten auf die U21 EM 2019 wir Ihnen mit auf den Weg geben können. Bei Langzeitwetten finden Sie dabei die gewohnten Wettmöglichkeiten zu „Wer wird U21 Europameister?“, „Wer wird U21 EM Torschützenkönig?“ oder auch zu den Fragen, wer die Gruppe A, B und C gewinnt. In den Spielwetten lassen sich derweil zu mitunter bis zu 200 verschiedenen Wettmärkten und Auswahlmöglichkeiten sehr gewinnbringende Wetten auf einzelne und ausgewählte Spiele der U21 EM 2019 platzieren, die am Sonntag, den 16. Juni 2019, startet.

Tipps & Empfehlungen für Langzeitwetten zur U21 EM 2019

Während wir Ihnen zur Frage, wer die U21 EM 2019 am Ende gewinnt, bereits eine fundierte Einschätzung sowie entsprechende Empfehlungen für Langzeitwetten auf die fünf Topfavoriten in der entsprechenden Rubrik zusammengestellt haben, bleibt final noch die Frage zu klären, welche Tipps wir Ihnen darüber hinaus noch geben können. Grundsätzlich ist es durchaus so, dass bei den U21 Europameisterschaften sehr wenig Überraschungen passieren. Seit der Modus zur Endrunde 1994 auf ein Turnier in einem wechselnden Austragungsland umgeändert wurde, hat lediglich mit Tschechien 2002 und Schweden 2015 mal ein Außenseiter das Turnier gewonnen, den man im Vorfeld wohl eher nicht auf dem Schirm hatte. Somit ist es durchaus empfehlenswert, sich für einen der besprochenen fünf Favoriten zu entscheiden, zumal allesamt hohe und attraktive Quoten haben und sich Ihr Einsatz fast überall verfünffacht, bzw. sogar versechsfacht.

Eine durchaus interessante Möglichkeit wäre es sogar, wenn Sie einfach auf alle fünf Mannschaften eine Wette über einen entsprechenden Betrag platzieren. Weil ein anderer Gesamtsieger doch hochgradig unwahrscheinlich ist (auch, weil lediglich der Gruppensieger sicher ins Halbfinale einzieht), ist das eine Art Arbitrage-Wette. Wie solche Arbitrage-Wetten funktionieren, wie Sie hierfür den Einsatz berechnen und was der Clou dahinter ist, zeigen wir Ihnen im verlinkten Ratgeber.

Hinzu kommt der Aspekt, dass Sie – vorausgesetzt, Sie setzen wirklich auf alle fünf Topfavoriten, bzw. die „Big five of Europe“ – die Gesamtsiegerwetten keineswegs bis zum Ende spielen müssen. So lassen sich Wetten auf den Gesamtsieger eines Turniers bis zu dem Zeitpunkt, an dem die entsprechende Nation ausgeschieden ist, immer auch noch mal verkaufen, sofern Ihr Bookie die Option eines Cash Outs anbietet. Wie Sie damit Gewinn machen, indem Sie Wetten auf Gesamtsieger vorzeitig verkaufen, erklären wir sehr ausführlich in diesem Ratgeber.

Tipps & Empfehlungen für Spielwetten zur U21 EM 2019

Obschon die Frage, wer das Turnier am Ende gewinnt, zweifelsfrei die spannendste Frage der U21 EM 2019 ist, sind auch die einzelnen Wettmöglichkeiten zu den Gruppenspielen hochgradig spannend – und das von Anfang an. Schließlich finden in allen drei Gruppen die spannendsten Spiele direkt am allerersten Spieltag statt. Genau deshalb möchten wir Ihnen auch dazu raten, sich mit 1X2-Wetten aus dem klassischen 3-Weg-System zunächst etwas zurückzuhalten. Gerade Partien wie Italien vs. Spanien oder England vs. Frankreich sind schließlich genauso wegweisend wie auch schwer zu tippen.

Sind diese ersten Spiele aber vorbei und zeichnen sich Tendenzen ab, so können Sie zumindest bei den fünf favorisierten Topnationen bei Duellen mit den vergleichsweise kleineren Gegnern relativ sicher von aufgehenden Favoritentipps ausgehen, die mitunter sehr attraktive Quoten nach sich ziehen. Nichtsdestotrotz empfiehlt es sich bei den U21 Mannschaften und Turnieren immer auch, auf andere Wettmöglichkeiten auszuweichen.

So fallen bei Spielen zwischen U21 Fußballnationalmannschaften schließlich überdurchschnittlich viele Tore. Möglicherweise liegt das daran, dass sich im Fußball oftmals Torchancen dann ergeben, wenn eine Mannschaft individuelle Fehler macht. Und weil hier ausnahmslos Spieler, die am oder nach dem 1. Januar 1996 geboren sind, auf dem Platz stehen, sind Fehler weitaus wahrscheinlicher als bei gestandenen, erfahrenen und routinierten Profis. Somit rückt nicht nur der bekannte Markt „Mehr als 2,5 Tore“ in den Fokus, sondern auch die Wettmöglichkeiten „Mehr als 3,5 Tore“ oder gar „Mehr als 4,5 Tore“ könnten nach Prüfung der Partie als der Markt erweisen, der den bestmöglichen Erwartungswert für Ihr Geld mit sich bringt. Was Sie über „Über/Unter“-Wetten wissen müssen, erfahren Sie hier.

U21 EM Sieger von 1994 bis heute

Seit 1972 werden auch im Juniorenbereich Europameister ermittelt. Erstmals fand in diesem Jahr auch eine U21 EM (in den ersten drei Austragungen noch als U23 EM bekannt) statt. Bis einschließlich 1992 wurde das Turnier dabei im K.-o.-System mit Hin- und Rückspielen im jeweiligen Land der Mannschaften ausgetragen. Seit 1994 findet das Turnier als offizielle Endrunde in einem Austragungsland statt, beginnend mit einer Gruppenphase, ehe der finale Sieger in einfachen Ausscheidungsspielen ermittelt wird. Alle Nationen, die sich seit dem heutigen Turniermodus, der erstmals 1994 gegriffen hat, zum U21 Europameister krönen konnten, finden Sie im folgenden Überblick.

TurnierGesamtsieger
U21 EM 1994Italien
U21 EM 1964Italien
U21 EM 1998Spanien
U21 EM 2000Italien
U21 EM 2002Tschechien
U21 EM 2004Italien
U21 EM 2006Niederlande
U21 EM 2007Niederlande
U21 EM 2009Deutschland
U21 EM 2011Spanien
U21 EM 2013Spanien
U21 EM 2015Schweden
U21 EM 2017Deutschland

Fakten & Zahlen zur U21 EM 2019

  • Seit Einführung einer offiziellen Endrunde (erstmals 1994) fanden bislang 13 U21 Europameisterschaften statt.
  • Alle Ausgaben (auch die drei U23-Europameisterschaften in den 70er Jahren) zusammenaddiert, ist die U21 EM 2019 die 25. Ausgabe dieses Wettbewerbs.
  • Rekordsieger ist Italien mit fünf gewonnenen U21 Europameisterschaften.
  • Apropos Italien: Mit zehn Endrunden-Teilnahmen (seit 1994 gerechnet) sind die Azzurrinis auch am häufigsten bei einer U21 EM vertreten gewesen.
  • Erstmals bei einer U21 EM vertreten ist dieses Mal übrigens Österreich. Die Österreicher setzten sich nach guter Qualifikationsrunde in den Play-offs gegen Griechenland durch.
  • Seit 1978 wird jedes Jahr auch ein Spieler des Turniers von der UEFA ausgezeichnet. Darunter Namen wie Luis Figo (1994), Andrea Pirlo (2000), Petr Cech (2002) oder auch Thiago (2013).
  • Nach der Gruppenphase geht es mit einem Halbfinale im K.-o.-Modus weiter. Neben den drei Gruppensieger erreicht auch der beste aller drei Gruppenzweiter das Semifinale.
  • Um den besten Gruppenzweiten zu ermitteln, wird zuerst auf die Punkte geschaut. Besteht Gleichheit, geht es um die Tordifferenz, dann um die erzielten Tore und dann um die Anzahl an Gelber, Gelb-Roter und Roter Karten. Ist dann immer noch keine Reihenfolge abzubilden, so wird die Rangliste in der U21-Nationalmannschafts-Koeffizientenliste zu Rate gezogen.
  • Die U21 EM 2019 ist gleichzeitig auch Qualifikationsturnier für das Fußballturnier der Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Die vier besten Mannschaften, sprich die vier Halbfinalisten bekommen das Startrecht.
  • Weil England bei Olympia nicht als eigenständiger Teilnehmer akzeptiert ist, würde im Fall einer englischen Halbfinalqualifikation ein Play-off-Spiel für den vierten Olympiaplatz zwischen dem zweitbesten und drittbesten Gruppenzweiten angesetzt werden. Dieses fände einen Tag nach den Halbfinals am Freitag, den 28. Juni 2019, in Cesena statt.
  • Das Finale steigt am Sonntag, den 30. Juni 2019, um 20:45 Uhr (MEZ) in Udine.

Beste Wettanbieter für die U21 EM 2019

Um den besten Wettanbieter für die U21 EM 2019 zu finden, haben wir uns angesehen, wie die wichtigsten Wettanbieter in puncto Qualität und Quantität der Wettmöglichkeiten aufgestellt sind, ob sie Langzeitwetten, aber auch umfangreiche Wettoptionen zu einzelnen Spielen anbieten, und wie der Quoten- und Auszahlungsschlüssel aussieht. Unser Testsieger ist dabei insgesamt der Bookie Bet365 geworden, der in all diesen Bereichen nur schwer zu schlagen ist.

Nichtsdestotrotz finden Sie in diesem Beitrag die Gesamtsieger Quoten von Interwetten. Nicht ganz ohne Grund, denn der österreichische Bookie hat sich der U21 EM 2019 ebenfalls in sehr umfangreicher und fundierter Form gewidmet. Kein Wunder, denn erstmals hat es schließlich auch eine österreichische Nachwuchsmannschaft zu diesem Turnier geschafft und möchte nun für Furore sorgen. Nicht nur die große Coverage spricht aber für Interwetten, sondern auch die Tatsache, dass spätestens ab dem zweiten Spieltag der Vorrunde Favoritenwetten zunehmend in den Fokus rücken. Und genau hier finden Sie bei Interwetten nun einmal sehr häufig die Topquote vor – genau wie bei vielen Langzeitwetten auf den Gesamtsieg.

Last, but not least, möchten wir Ihnen als dritten Wettanbieter zur U21 EM 2019 in Italien und San Marino gerne Betvictor empfehlen. Der Bookie aus England hofft natürlich darauf, dass die „Young Lions“ erstmals seit 35 Jahren mal wieder das Rennen machen werden. Zwar hat Betvictor verglichen mit Bet365 und Interwetten nur ein sehr geringes Wettangebot zur U21 EM 2019. Wer allerdings ohnehin bei den „Mainstream“-Wettmöglichkeiten bleiben möchte, bekommt hier den besten Quotenschlüssel, den wir finden konnten. Das gilt nicht nur für 1X2-Wetten, sondern vor allem auch für die „Über/Unter“-Wetten, die bei diesem Turnier – wie im Strategiebereich angerissen – ganz besonders in den Vordergrund tritt. Wer also so häufig wie möglich die Topquote, die im Netz verfügbar ist, bekommen möchte, der sollte sich zur U21 EM 2019 auch bei dem englischen Online-Wettanbieter ein Wettkonto zulegen.




Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: