Europa League Viertelfinale 2019 Wetten, Tipps & Quoten

15. März 2019

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Zwischen Dienstag, den 11. April 2019, und Mittwoch, den 18. April 2019, finden die Spiele im Viertelfinale der UEFA Europa League 2018/19 statt. Während die Champions League in dieser Runde eine fast schon rein englische Domäne ist, da sind im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften erfrischenderweise noch Teams aus sechs Nationen unter den besten acht Teams vertreten. Darunter mit dem amtierenden DFB Pokal Sieger Eintracht Frankfurt auch der letzte Vertreter aus der Fußball-Bundesliga, der noch international vertreten ist und mit dem eindrucksvollen Auswärtssieg bei Inter Mailand ein weiteres Ausrufezeichen in der ohnehin schon höchst beeindruckenden Saison gesetzt hat.

Neben zwei Mannschaften aus Spanien, das seit Einführung dieses Wettbewerbs die meisten Gesamtsieger gestellt hat und in Form von Atlético Madrid auch den aktuellen Titelverteidiger beheimatet, der diese Saison allerdings in der Champions League angetreten ist, sind aber auch in der Europa League zwei Mannschaften aus der Premier League mit von der Partie. Beide sind zudem hochfavorisiert. Der FC Chelsea London, weil die Blues der einzige Klub unter den letzten acht Teams sind, der den Wettbewerb seit der Einführung im Jahr 2010 schon einmal gewinnen konnte. Außerdem stellt Chelsea den bislang besten Angriff in dem Wettbewerb und hat mit Toptorjäger Olivier Giroud den erfolgreichsten Torjäger in diesem Wettbewerb in den eigenen Reihen (neun Tore in zehn Spielen). Stadtrivale Arsenal jedoch hat mit Unai Emery eben jenen Trainer an der Seitenlinie, der mit dem FC Sevilla die Seriensiege in diesem Jahrzehnt starten konnte, durch die die Andalusier, die etwas überraschend im Achtelfinale in der Verlängerung noch an Slavia Prag gescheitert sind, den Status als Rekordsieger inne haben.

Wie bereits in der Königsklasse wurden auch in der UEFA Europa League in dieser Saison erstmals im Anschluss an das Achtelfinale die restlichen Paarungen für den weiteren Saisonverlauf mitgelost. So steht jetzt schon fest, dass das erste Halbfinale zwischen den Gewinnern von Viertelfinale eins und zwei stattfinden wird, während die Sieger aus Viertelfinale drei und vier im Semifinale zwei aufeinanderprallen werden. Wer dann das zweite Semifinale für sich entscheidet, wird im Endspiel am 29. Mai 2019 im Nationalstadion Baku in Baku, Aserbaidschan, zudem das Heimrecht erhalten. Dass sich der zweitwichtigste europäische Wettbewerb für Vereinsmannschaften – in der Vergangenheit von den Topklubs gerne mal stiefmütterlich behandelt – dabei nicht vor der Champions League zu verstecken braucht, zeigt die Auslosung mit den unzähligen großen Namen, was eine extrem hohe Qualität verspricht.

Unmittelbar auf die Auslosung folgend haben wir dabei für Sie die vier Begegnungen, die am Freitag, den 15. März 2019, in der UEFA-Zentrale im schweizerischen Nyon ausgelost worden sind, genauer unter die Lupe genommen. Für Ihre Langzeitwetten analysieren wir dabei für Sie, wer wohl am ehesten das anschließende Semifinale erreichen wird. Auch haben wir die besten Wettquoten zum Europa League Viertelfinale 2019 für Sie herausgesucht und besprechen in diesem Zusammenhang, bei welchem Tipp der positive Erwartungswert zu finden ist. Die vier Begegnungen in der Runde der letzten acht Teams lauten dabei wie folgt:

Alle Wettquoten von Bwin

Hinweis: Alle Wettquoten* wurden auf der Webseite von Bwin am Freitag, den 15. März 2019, um 15:08 Uhr (MEZ) abgerufen.

FC Arsenal London – SSC Neapel Prognose & Quoten

Zwei Favoriten unter sich

Sowohl der SSC Neapel als auch der FC Arsenal London haben sich in den letzten Jahren in der UEFA Champions League etabliert. Haben die Gunners zuletzt zwar zwei Mal in Folge die Qualifikation für die Königsklasse verpasst, stehen aber nach ihrem 2:0-Erfolg über Manchester United derzeit wieder voll auf Kurs in Richtung Champions League, so ist der SSC Neapel nach denkbar knapper Vorrunde hinter Paris Saint-Germain und dem FC Liverpool in einer regelrechten Todesgruppe nur denkbar knapp als Gruppendritter überhaupt erst in die Europa League abgestuft worden. Dort ist die Partenopei im weiteren Verlauf der Saison allerdings mit vollem Einsatz zu Werke gegangen und hat die Spiele – entgegen so manchem vergangenen Auftritt – nicht etwa zu Gunsten der nationalen Aufgaben abgeschenkt, sondern zu 100% ernst genommen. Kein Wunder, denn in der Serie A steht für die Truppe von Carlo Ancelotti trotz Platz zwei ein Rückstand von 18 Punkten auf Juventus Turin zu Protokoll, weshalb ein Eingreifen in den Kampf um den Scudetto praktisch ausgeschlossen ist. Weil Napoli auch im Coppa Italia schon draußen ist, ist die Europa League somit der einzige Wettbewerb, in dem die Azzurri in der Saison 2018/19 noch einen Titel gewinnen können.

Dass es für den UEFA-Cup-Sieger des Jahres 1989, der vor exakt 30 Jahren schon einmal in diesem Wettbewerb reüssierte, ausgerechnet gegen den FC Arsenal London geht, ist dabei zweifelsfrei ein richtiges Hammerlos, obschon die richtig einfachen Gegner unter den verbliebenen acht Teams zugegebenermaßen fehlten. Dennoch: Die Gunners haben zuletzt sowohl im Sechzehntelfinale als auch im Achtelfinale das Hinspiel klar verloren, bewiesen aber in den jeweiligen Rückspielen viel Moral und konnten die Partien noch drehen. Zuletzt wurde die 1:3-Pleite bei Stade Rennes durch einen überzeugenden 3:0-Heimerfolg gegen die Franzosen wettgemacht, wodurch der Eindruck entsteht, dass der Fokus der Londoner bislang zwar auf anderen Zielen lag, ein grundsätzliches Steigerunspotenzial aber definitiv vorhanden ist. Hinzu kommt, dass Unai Emery als Trainer schon drei Mal die Europa League gewinnen konnte: 2014, 2015 und 2016 – alle drei Titel mit dem FC Sevilla. Genau das macht den FC Arsenal London zu einem großen Mitfavoriten. Zwar ist in diesem Vergleich mit Neapel grundsätzlich alles möglich, unsere Tendenz geht aber zu dem Premier-League-Klub. Eine Wette, bei der praktischerweise auch die besseren Quoten zu finden sind, obschon die Buchmacher der Frage nach dem Favoriten in diesem Match, das mit Blick auf die Namen der Beteiligten problemlos auch ein würdiges Endspiel gewesen wäre, ein Stück weit aus dem Weg gegangen sind.
Europa League Viertelfinale Quoten* für FC Arsenal London – SSC Neapel:
Tipp 1 (FC Arsenal London): 1,90
Tipp 2 (SSC Neapel): 1,80

FC Villarreal – FC Valencia Prognose & Quoten

Wer repräsentiert La Liga im Halbfinale?

Es gehört fast zum guten Ton, dass ein Vertreter aus La Liga in der Europa League für Furore sorgt. Nicht nur gingen wegen der vielen Siege von Sevilla und Atlético Madrid seit Einführung des Wettbewerbs die meisten aller Gesamtsiege nach Spanien, sondern auch Teams wie Celta Vigo oder auch Athletic Bilbao erstürmten immer mal wieder die finalen Runden dieses Wettbewerbs. Dementsprechend viele Hoffnungen darf sich wahlweise der FC Villarreal oder der FC Valencia im anschließenden Semifinale machen, obwohl es mit dem Sieger der Paarung zwischen Arsenal und Neapel nicht allzu realistisch ist, dass es auch in diesem Jahr wieder einen spanischen Finalisten geben wird. Spannend ist dennoch, dass beide Vertreter aus La Liga, die in der Saison 2017/18 noch so eine eindrucksvolle Saison im nationalen Fußball spielten und am Ende Vierter und Fünfter in der Abschlusstabelle wurden, in der laufenden Saison gänzlich aus der Spur geraten sind. Lange Zeit waren beide Teams gar unabhängig voneinander mal auf einem Abstiegsplatz gestanden, was zumindest bei den Murciélagos aber der Vergangenheit angehört. Nach einer Siegesserie haben die Taronges sich aus dem Abstiegskampf längst wieder verabschiedet – auch, weil es mit dem Toreschießen inzwischen wieder klappt. So war die Defensive die gesamte Saison über intakt bei nur vier Liganiederlagen. Lediglich die vielen Unentschieden (15 Stück aus bislang 27 Partien) waren Schuld daran, dass der Anschluss an die Europa-League-Qualifikationsplätze erst in den letzten Wochen wieder hergestellt werden konnte.

Ganz anders aber das Gelbe U-Boot (submarino amarillo), das nach wie vor nur auf Platz 17 von La Liga steht. Auch, weil neben der wenig gefährlichen Offensive die Abwehr bei Weitem nicht so stabil steht wie bei Los Ches. Umso überraschender, dass sich der FC Villarreal ausgerechnet in der Europa League so eine kleine Wohlfühloase geschaffen hat. Denn wo Valencia sich erst wegen eines späten Ausgleichstors in Krasnodar in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch in buchstäblich letzter Sekunde ins Viertelfinale gezittert hat, da bestand im anderen russisch-spanischen Vergleich zwischen Zenit St. Petersburg und Villarreal zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise ein Zweifel am Weiterkommen der Spanier, die bereits das Hinspiel in Russland mit 3:1 gewannen. Schon in der Runde zuvor beeindruckte Villarreal damit, Sporting Lissabon eliminiert zu haben, obwohl es zu dieser Zeit auf nationaler Basis regelrecht desaströs lief. Und dennoch: Gemessen an den nationalen Ergebnissen kann der Favorit in dieser Partie nur FC Valencia heißen. Wir empfehlen Ihnen, bei der Frage, wer das Semifinale erreicht, bei den favorisierten Fledermäusen (span. Murciélagos) zu bleiben. Ganz aus dem Nichts käme nach den starken internationalen Auftritten die nächste Überraschung von Villarreal aber gewiss nicht.
Europa League Viertelfinale Quoten* für FC Villarreal – FC Valencia:
Tipp 1 (FC Villarreal): 2,20
Tipp 2 (FC Valencia): 1,60

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Benfica Lissabon – Eintracht Frankfurt Prognose & Quoten

Kann die Eintracht ihren Lauf fortsetzen?

Zehn Europa-League-Spiele hat Eintracht Frankfurt inzwischen in den Knochen und bei acht Siegen und zwei Unentschieden ist die SGE nicht nur noch immer ungeschlagen, sondern hat offiziell eine neue Bestmarke deutscher Teams in dem zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften aufgestellt. Höchst beeindruckend, zumal die Adler nicht etwa irgendwen besiegt haben, sondern bereits Namen wie Olympique Marseille, Lazio Rom, Schachtjor Donezk und zuletzt Inter Mailand aus dem Wettbewerb werfen konnten. Bei dem 1:0-Auswärtssieg im geschichtsträchtigen Giuseppe-Meazza-Stadion stand trotz mitunter haarsträubender Chancenverwertung zudem nicht eine Millisekunde lang das Spiel auf der Kippe.

Ganz anders bei Benfica Lissabon. Der portugiesische Rekordmeister, der ebenfalls unter dem Namen „Die Adler“ bekannt ist (port. „Águias“) hatte im Achtelfinale mit Dinamo Zagreb seine liebe Mühe und konnte die 0:1-Auswärtsniederlage aus dem Hinspiel nur mit Ach und Krach im Rückspiel ausgleichen. Bereits im Sechzehntelfinale gegen Galatasaray Istanbul war das Weiterkommen trotz 2:1-Auswärtssieg im Hinspiel bis zum Schluss im Lissaboner Estádio da Luz eine Zitterpartie gewesen. Dennoch: Benfica Lissabon ist nicht nur zweifacher Gesamtsieger im Europapokal der Landesmeister, sondern steht auch in der vergleichsweise kurzen Historie der Europa League zum bereits fünften Mal im Viertelfinale – Rekord. 2013 und 2014 standen die Encarnados in diesem Wettbewerb zudem im großen Finale, ließen den Titel beide Male aber liegen, was den sagenumwobenen Guttmann-Fluch weiter befeuert hat. Auf internationaler Basis stehen inzwischen acht verlorene Endspiele in Serie zu Buche. Trotzdem ist und bleibt Benfica Lissabon natürlich ein absoluter Hochkaräter, was auch die sensationelle Aufholjagd in der portugiesischen Primeira Liga beweist, wo die Adler nach dem 2:1-Auswärtssieg in Porto die Tabellenführung zurückerobert haben und ihrer ersten Meisterschaft entgegen steuern.

Obwohl Eintracht Frankfurt bislang die Herzen von ganz Deutschland verzaubert hat und endlich mal wieder gezeigt hat, dass es auch für deutsche Teams eine Ehre sein kann, in diesem oftmals stiefmütterlich behandelten Wettbewerb antreten zu dürfen, spricht in unseren Augen vieles dafür, dass Benfica Lissabon das Adler-Duell für sich entscheiden und den Lauf der offensivstarken Hessen stoppen kann. Zumindest sehen wir einen Vorteil von ca. 55:45 bei den Portugiesen. Weil Benfica Quotenaußenseiter ist, würde sogar schon deutlich weniger für eine Wette mit positivem Erwartungswert reichen. Daher ist es leider eine recht eindeutige Wette gegen den Bundesligisten, der zudem befürchten muss, nach den erneuten Pyro-Vorfällen in San Siro unter Ausschluss der frenetischen Fans das Auswärtsspiel in Lissabon bestreiten zu müssen – auch das ist gewiss eine merkliche Schwächung…
Europa League Viertelfinale Quoten* für Benfica Lissabon – Eintracht Frankfurt:
Tipp 1 (Benfica Lissabon): 2,10
Tipp 2 (Eintracht Frankfurt): 1,67

Slavia Prag – FC Chelsea London Prognose & Quoten

Eine eindeutige Angelegenheit oder Raum für die nächste Überraschung?

Slavia Prag hat schon vor 23 Jahren in der Saison 1995/96 das Halbfinale dieses Wettbewerbs erreicht, der damals hoch als UEFA Cup bekannt war. Eine Leistung, die bereits im Anschluss an die Vorrundenauslosung als nicht wiederholbar galt. Seit dem ersten Spieltag der Gruppe C schicken sich die Červenobílí allerdings an, die Experten Lügen zu strafen und ein Schwergewicht nach dem nächsten in die Schranken zu verweisen. So stehen in der laufenden Saison bereits Siege gegen Girodins Bordaux, den FC Kopenhagen und Zenit St. Petersburg aus der Vorrunde zu Buche, ehe die Tschechen im Achtelfinale trotz torlosem Remis im Hinspiel mit einem 4:1-Auswärtssieg den KRC Genk aus dem Wettbewerb kegelten und nun auch noch Rekordsieger FC Sevilla schlagen konnten. Wohlgemerkt, nachdem das Match in der Eden Aréna nach 2:2 in die Verlängerung ging und die Andalusier mit dem goldenen Tor zur 3:2-Führung dafür sorgten, dass Prag gleich zwei Tore brauchte, um das Spiel noch zu drehen. Genau das gelang den Sešívaní, weshalb ab sofort niemand diese Mannschaft mehr unterschätzen dürfte.

In Form vom FC Chelsea London haben die Věčná Slavia aber ausgerechnet jenes Team gezogen, das als einzige Mannschaft unter den letzten acht Teams die Europa League schon einmal gewinnen konnte, nämlich im Jahr 2013 – ein Jahr nach dem großen Coup im Münchner „Finale dahoam“. Hinzu kommt, dass die Blues nicht nur im Sechzehntelfinale (5:1 gegen Malmö FF) als auch im Achtelfinale (8:0 gegen Dynamo Kiew) absolut keinerlei Probleme damit hatten, ihre Gegner glasklar in die Schranken zu verweisen, sondern dass auch in der Vorrunde schon fünf der sechs Spiele gewonnen wurden (ein Unentschieden), wobei die Londoner schon bei 25 Saisontoren im laufenden Wettbewerb angekommen sind. Bestmarke also, wobei vor allem Liga-Backup Olivier Giroud bei schon neun Toren in der Europa League immer wieder im Spiel von Maurizio Sarri brillieren und für Furore sorgen konnte. Weil die Blues in der Premier League zudem immer mehr den Anschluss verlieren im Kampf um Platz vier, könnte die Europa League zum Rettungsanker einer insgesamt nicht allzu runden Saison werden, über den der amtierende FA Cup-Sieger die Rückkehr in die Champions League schaffen könnte. Dass sich Chelsea ausgerechnet von Slavia Prag, dem wohl größten Außenseiter unter den letzten acht Teams, die Butter noch vom Brot nehmen lässt, ehe die Blues anschließend auch sowohl gegen Benfica als auch gegen Eintracht Frankfurt klar favorisiert wären und laut Auslosung im Endspiel in Baku sogar das offizielle Heimrecht hätten, scheint hochgradig unwahrscheinlich zu sein. Erst recht, weil bislang bei den Londonern rein gar nichts anbrannte und die Truppe den Wettbewerb im Gegensatz beispielsweise zu Stadtrivale Arsenal durch und durch ernst genommen hat. Zwar ist die Quote für eine weitere Sensation der Prager sehr verlockend, am Ende muss von dem Außenseitertipp allerdings abgeraten werden. Vieles spricht dafür, dass die Blues auch hier bereits im Hinspiel wieder alles klar machen werden.
Europa League Viertelfinale Quoten* für Slavia Prag – FC Chelsea London:
Tipp 1 (Slavia Prag): 4,00
Tipp 2 (FC Chelsea London): 1,20

Alle Wettquoten von Bwin

Hinweis: Alle Wettquoten* wurden auf der Webseite von Bwin am Freitag, den 15. März 2019, um 15:08 Uhr (MEZ) abgerufen.

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: