Europa League Achtelfinale 2019 Wetten, Tipps & Quoten

22. Februar 2019

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Donnerstag, den 7. März 2019, und am Donnerstag, den 14. März 2019, findet das Achtelfinale der UEFA Europa League 2018/19 statt. 16 Mannschaften sind im zweitwichtigsten Wettbewerb für europäische Vereinsmannschaften übrig geblieben und kämpfen um einen Platz im Endspiel, das am 29. Mai 2019 im Nationalstadion Baku in Aserbaidschan über die Bühne gehen wird. Dort winkt dem Gewinner der Europa League unter anderem ein Startplatz für die UEFA Champions League Saison 2018/19, den so manches prominente Team im Lostopf liebend gerne nehmen würde. Nach aktuellem Tabellenstand hätten von den Mitfavoriten in der Runde der letzten 16 Teams Mannschaften wie Arsenal London, Chelsea London oder auch Benfica Lissabon den Sprung in die Königsklasse nämlich verpasst, während weitere Kandidaten wie der FC Sevilla oder Inter Mailand nur minimale Vorsprünge auf den ersten Nicht-Startplatz für die Champions League haben.

Apropos Sevilla: Die Mannen aus Nervión sind nicht nur der Rekordsieger in diesem Wettbewerb mit insgesamt fünf Gesamtsiegen, sondern gewannen zuletzt zwischen 2014 und 2016 drei Mal in Serie die Europa League, wobei sie in diesem Zeitraum so manches Mal auch nur wegen dieses Gesamtsiegs überhaupt in der Folgesaison in der Champions League antreten durften. Etwas, das unter anderem auch Manchester United vor zwei Jahren gerettet hat, während Atlético Madrid als Titelverteidiger erstmals seit drei Jahren mal wieder einen Gesamtsieg feiern konnte, ohne auf den Startplatz für die Königsklasse angewiesen zu sein. Eine Titelverteidigung der Rojiblancos ist aber logischerweise ausgeschlossen, da die Truppe von Diego Simeone es über die Gruppenphase der Champions League Saison 2018/19 hinausgeschafft hat.

Dennoch hat sich auch dieses Mal wieder ein buntes Feld an Teilnehmern ergeben unter den letzten 16 Teams. Zwei englische Teams, zwei italiensche Klubs, zwei Vertreter aus Spanien, zwei Mannschaften aus Frankreich, zwei Vereine aus Russland und dazu jeweils ein Vertreter aus Deutschland, Österreich, der Ukraine, Kroatien, Portugal und Tschechien. Ergibt in der Summe Teams aus elf unterschiedlichen Ländern, wobei erfreulicherweise keine Mannschaften aus dem gleichen Land gegeneinander gelost worden sind, was nach Aufhebung des Länderschutzes für das Europa League Achtelfinale erstmals möglich gewesen wäre.

In Nyon wurden am Freitag, den 22. Februar 2019, somit acht hoch interessante Begegnungen ausgelost, auf die sich die Fußballfans schon jetzt freuen dürfen. Zeitnah nach der Auslosung haben wir es uns in diesem Zusammenhang nicht nehmen lassen, die Paarungen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und uns mit der Frage zu befassen, wer sich nach Hin- und Rückspiel wohl am ehesten durchsetzen können wird. Hierzu liefern wir Ihnen nicht nur die aktuellen „Head to head“-Quoten für „Europa League Achtelfinale – Wer kommt weiter?“, sondern erstellen zu jeder der acht Partien eine entsprechende Kurzprognose mit einer exklusiven Wetteinschätzung für Sie.

Dies sind die acht Begegnungen, die für die Runde der letzten 16 Teams in der Europa League 2018/19 K.-o.-Phase gezogen worden sind:

Alle Wettquoten von Bet365

Hinweis: Alle Wettquoten* wurden auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 22. Februar 2019, um 17:35Uhr (MEZ) abgerufen.

Chelsea London – Dynamo Kiew Prognose & Quoten

Klare Nummer für die Blues?

Ein relativ ungleiches Duell hat sich zwischen dem FC Chelsea London – Europa League Sieger 2014 sowie Champions League Sieger 2012 und zweifacher Gewinner vom Europapokal der Pokalsieger (1971 & 1998) – und Dynamo Kiew – immerhin ebenfalls zweifacher Titelträger im Europapokal der Pokalsieger (1975 & 1986) ergeben. Zwar starteten beide Teams von Grund auf in der Europa League und sind nicht etwa aus der Champions League abgestiegen. Beide konnten außerdem ihre Vorrundengruppe gewinnen. Dann hört es allerdings mit den Gemeinsamkeiten auf. Chelsea gewann fünf der sechs Vorrundenspiele (ein Remis) und hatte auch im Sechzehntelfinale nach dem 2:1-Auswärtssieg bei Malmö FF keinerlei Probleme mehr, das Ding mit einem 3:0-Heimsieg im Rückspiel locker runterzuschaukeln. Die Ukrainer hingegen spielten erst bei Olympiakos Piräus 2:2, ehe mit einem 1:0-Heimsieg im Rückspiel alles klar gemacht werden konnte. In der Vorrunde standen drei Siege, zwei Remis und eine Niederlage zu Buche. Spätestens aber mit Blick auf die beiden Kader liegen regelrechte Welten zwischen den beiden Teams. Während sich bei Chelsea etliche international begehrte Superstars im Starensemble von Maurizio Sarri tummeln, da heißen die prominentesten Spieler der Ukrainer Tsyhankov, Fran Sol und Verbic. Namen, die dann eben doch nicht jedem Fußballfan auf Anhieb ein Begriff sind. Um es daher kurz zu machen: Ein Weiterkommen von Kiew wäre ausgesprochen überraschend. Die Wette auf Chelsea London ist als entsprechend alternativlos zu bewerten.
Europa League Achtelfinale Quoten* für Chelsea London – Dynamo Kiew:
Tipp 1 (Chelsea London): 1,25
Tipp 2 (Dynamo Kiew): 3,75

Eintracht Frankfurt – Inter Mailand Prognose & Quoten

Die SGE wird nach wie vor nicht belohnt

Nach wie vor ist Eintracht Frankfurt einer der ganz großen Überflieger der laufenden Europa-League-Saison. In der Vorrunde schon versetzten die Hessen ganz Europa in Staunen, als nicht nur Vorjahresfinalist Olympique Marseille zwei Mal abgefertigt werden konnte, sondern zusätzlch noch beide Spiele gegen Gruppenfavorit Lazio Rom gewonnen werden konnten. Dann das ernüchternde Los: Im Sechzehntelfinale ging es gegen Champions-League-Absteiger Schachtjor Donezk. Auch diese Hürde meisterte die Elf von Adi Hütter mit regelrechter Bravour, ehe die Losfee den Adlern auch im Achtelfinale nicht wohlgesonnen war. Mit Inter Mailand steht dem offensivstarken amtierenden DFB Pokalsieger nun nämlich das nächste internationale Schwergewicht gegenüber – hinzu auch noch der nächste Absteiger aus der Königsklasse und der nächste ehemalige Gesamtsieger in diesem Wettbewerb, zu denen die SGE ja auch selbst gehört (UEFA Cup 1980). Die Nerazzurri hingegen, die erst auf der Zielgeraden knapp am Champions-League-Achtelfinale vorbeigeschlittert waren, bringen es neben ihren drei Gesamtsiegen in der Königsklasse schon auf drei Siegertrophäen in der Europa League, bzw. dem Vorgängerwettbewerb UEFA Cup (1991, 1994 und 1998). Ein richtig unangenehmes Los also für die SGE, der es aber durchaus zugetraut werden kann, auch dieses Mal wieder alle Experten zu überraschen, zumal Inter mit der erneuten Qualifikation für die Königsklasse auf nationaler Ebene ohnehin alle Hände voll zu tun hat. In jedem Fall liegt viel Value im Tipp auf die Adler, den wir dementsprechend alleine wegen des positiven Erwartungswerts empfehlen würden.
Europa League Achtelfinale Quoten* für Eintracht Frankfurt – Inter Mailand:
Tipp 1 (Eintracht Frankfurt): 3,00
Tipp 2 (Inter Mailand): 1,36

Dinamo Zagreb – Benfica Lissabon Prognose & Quoten

Erstürmt Benfica den nächsten Hexenkessel?

Dinamo Zagreb wusste in der diesjährigen Europa-League-Saison durchaus zu überraschen. In der Vorrundengruppe mit unter anderem Fenerbahce Istanbul und RSC Anderlecht sicherten sich die Kroaten einen klaren Gruppensieg mit vier Siegen und nur zwei Remis, während es im Sechzehntelfinale zwar zunächst die erste Niederlage gab (1:2 bei Victoria Pilsen), dafür anschließend einen glatten 3:0-Heimerfolg vor den frenetischen eigenen Fans. Vieles wird im Vergleich mit dem 36-fachen portugiesischen Meister, der zudem auch schon zwei Gesamtsiege in der Champions League sowie zwei kürzliche Endspielteilnahmen (2013 und 2014) in der Europa League vorzuweisen hat, davon abhängen, wie teuer sich die Kroaten in diesem Hinspiel verkaufen können. Ein Heimsieg ohne Gegentor könnte eine entsprechende Ausgangslage bescheren, die zum Einzug ins Viertelfinale reichen könnte. Andererseits haben die Adler aus Portugal gerade erst selbst im Sechzehntelfinale bewiesen, dass sie problemlos in Hexenkesseln bestehen können. So legte Benfica mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Galatasaray Istanbul die Weichen für den Einzug in die Runde der letzten 16 Teams, ehe im Rückspiel ein torloses Remis vor den eigenen Fans reichte. Zwar sind die Quoten auf die Kroaten durchaus verlockend, wirklich nachhaltig ist hier allerdings nur der Tipp auf die deutlich überlegenen Lissaboner.
Europa League Achtelfinale Quoten* für Dinamo Zagreb – Benfica Lissabon:
Tipp 1 (Dinamo Zagreb): 3,40
Tipp 2 (Benfica Lissabon): 1,30

SSC Neapel – FC Salzburg Prognose & Quoten

Kann Salzburg mal wieder einen großen Namen eliminieren?

Zwar will es für Red Bull Salzburg, das sich wegen des Verbots, in Wettbewerben der UEFA Sponsorennamen zu tragen, offiziell FC Salzburg nennen muss, mit der Qualifikation für die Champions League jedes Jahr aufs Neue auf abenteuerliche Weise nicht klappen – zuletzt scheiterten die Mozartstädter an Neapel-Gruppengegner Roter Stern Belgrad –, zumindest aber in der Europa League ist der FC Salzburg zu einem ernstzunehmenden Gegner herangereift. In den letzten beiden Jahren wurden gleich mehrere Ausrufezeichen gesetzt und große Gegner geschlagen (unter anderem Borussia Dortmund), während auch in der laufenden Saison in Form von RB Leipzig ein weiterer spielstarker Klub keine Akzente gegen die Mannschaft von Marco Rose setzen konnte. Aber reicht das auch, um ausgerechnet den Verein von Ikone Carlo Ancelotti aus dem Wettbewerb kegeln zu können? In jedem Fall darf sich der Verein aus der Mozartstadt dafür keinen so schwachen Start wie gegen den FC Brügge erlauben, wo es im Hinspiel eine 1:2-Niederlage gab. Gegen die Partenopei dürfte es nämlich ungemein schwerer werden, eine Hinspielniederlage im Rückspiel vor den eigenen Fans noch umdrehen zu können. Weil Neapel aber bei unglaublicher Juventus-Dominanz in der Serie A als Tabellenzweiter praktisch im Niemandsland steht und die Azzurri im Coppa Italia ebenfalls schon ausgeschieden sind, dürfte das Interesse des einstigen Klubs von Diego Maradona an diesem Wettbewerb durchaus groß sein. Daher würden wir tendenziell zwar von zwei engen Spielen ausgehen, sehen den Favoritentipp auf die Partenopei hier aber als insgesamt cleverer an.
Europa League Achtelfinale Quoten* für SSC Neapel – FC Salzburg:
Tipp 1 (SSC Neapel): 1,44
Tipp 2 (FC Salzburg): 2,62

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

FC Valencia – FK Krasnodar Prognose & Quoten

Stürzen die Russen nach Leverkusen auch Valencia?

Keine einzige Verlängerung hatte es im Sechzehntelfinale der Europa League gegeben. Um ein Haar wäre es aber zwischen Leverkusen und Krasnodar dazu gekommen. Am Ende war es aber dem wichtigen Auswärtstor der Russen geschuldet, dass sich Krasnodar als einziges Team im Achtelfinale über die Auswärtstoreregelung und ohne Hin- oder Rückspiel gewonnen zu haben in diese Runde vorgearbeitet hat. Valencia hingegen hat den Abstieg aus der Champions League gut weggesteckt und gegen Leipzig-Gruppengegner Celtic Glasgow weder im Auswärtsspiel im schottischen Hexenkessel noch im Rückspiel etwas anbrennen lassen. Zwei Spiele, zwei Siege und vor allem auch kein Gegentor. Gepaart mit der gut stehenden Defensive von FK Krasnodar könnten hier also zwei eher torarme Partien erwartet werden. Zumindest im Hinspiel an der spanischen Ostküste würde sich – sofern beide ohne Ausfälle in der Defensive bleiben – unter anderem die Wette auf weniger als 2,5 Tore lohnen. Bei der Frage, wer sich nach Hin- und Rückspiel durchsetzen wird, schlägt die Quote in Richtung der Fledermäuse aus Valencia aus, was sicherlich auch grundsätzlich die logischere Wahl sein dürfte. Potenzial für eine Überraschung bringt der FK Krasnodar zwar auch in dieses Spiel mit, insgesamt dürfte die Wette auf die Taronges aber mehr Hand und Fuß zu haben.
Europa League Achtelfinale Quoten* für FC Valencia – FK Krasnodar:
Tipp 1 (FC Valencia): 1,36
Tipp 2 (FK Krasnodar): 3,00

FC Sevilla – Slavia Prag Prognose & Quoten

Auf dem Weg zu Titel Nummer sechs?

Den Nervionenses stecken bereits 14 Pflichtspiele in der diesjährigen Europa-League-Saison in den Knochen, da die Truppe von Pablo Machín als Siebter der Vorsaison durch drei beschwerliche Qualifikationsrunden hindurch musste. Umso bemerkenswerter sind die Zahlen vom FC Sevilla aus diesen Spielen: Zwölf Siege, zwei Niederlagen. Alle sieben Heimspiele wurden dabei gewonnen. Klammert man einmal die Duelle gegen Teams aus Spanien aus, so ist der Stolz von Andalusien somit seit 18 Heimspielen im zweitwichtigsten Wettbewerb für europäische Vereinsmannschaften nicht nur ungeschlagen, sondern hat diese 18 Partien allesamt gewonnen. Nachdem die Rojiblancos zuletzt Frankfurt-Gegner Lazio Rom mit zwei Siegen ohne Gegentor rausgekegelt haben, dürfte ausgerechnet Slavia Prag – einer der ganz großen Underdogs in der Runde der letzten 16 Teams – wirklich gar kein Problem für den momentanen Vierten von La Liga sein. Zwar hatten die Tschechen in der Vorrunde mit Girodins Bordeaux und dem FC Kopenhagen zwei namhafte Teams auf die Ränge hinter sich verwiesen, mehr als das UEFA Cup Halbfinale 1995/96 ist bislang aber noch nie für die Mannschaft von Jindrich Trpisovsky herausgesprungen. Gegen den Rekordsieger, der gewiss ein brandheißer Titelanwärter auf den Gesamtsieg im Feld der verbliebenen 16 Teams ist, dürfte für Slavia Prag in unseren Augen nichts zu holen sein. Ein ziemlich eindeutiger Tipp 1.
Europa League Achtelfinale Quoten* für FC Sevilla – Slavia Prag:
Tipp 1 (FC Sevilla): 1,28
Tipp 2 (Slavia Prag): 3,50

Arsenal London – Stade Rennes Prognose & Quoten

Lassen sich die Gunners noch einmal vorführen?

Im Sechzehntelfinale der Europa League war es sicherlich die größte Überraschung, als der FC Arsenal London im Hinspiel eine 0:1-Pleite bei Underdog BATE Baryssau kassierte. Eine Blamage, die die Gunners im Rückspiel mit einem 3:0-Heimsieg zwar noch ausgleichen konnten, dennoch hinterlässt die Niederlage aus dem Hinspiel mal wieder einen etwas faden Beigeschmack. Schließlich unterstreicht es, dass die Londoner den Wettbewerb mal wieder nicht allzu ernst nehmen – wie bereits in der Vorsaison, als es ebenfalls so manches zweifelhafte Ergebnis von Arsenal gab. Umso verwunderlicher, da die Europa League für den Traditionsklub eine hervorragende Möglichkeit wäre, die Rückkehr in die Champions League zu schaffen, was ja unter Unai Emery das absolute Minimalziel in dieser Saison ist. Im Moment steckt Arsenal in einem heißen Dreikampf mit Manchester United und Chelsea um den vierten Platz, während die Top drei schon weitestgehend davongezogen sind. Dreht Arsenal dementsprechend jetzt noch auf in diesem Wettbewerb, zumal die Reihen sich nach und nach lichten? Falls ja, so dürfte Stade Rennes keine allzu große Herausforderung sein. Die Franzosen sind zwar im Sechzehntelfinale durch sechs Tore in beiden Spielen gegen den respektablen Klub Betis Sevilla sehr positiv aufgefallen. Als Elfter in der doch vergleichsweise nicht allzu hoch angesehenen französischen Ligue 1 wird der Status des bretonischen Teams, das noch nie französischer Meister war, schnell klar. Sofern die Gunners die Spiele nicht herschenken, geht der Tipp glasklar auf den Fünften der Premier League. Das Risiko, dass Arsenal tatsächlich wieder eine B-Elf ins Rennen schickt, sind aus den angesprochenen Gründen zudem eher gering.
Europa League Achtelfinale Quoten* für Arsenal London – Stade Rennes:
Tipp 1 (Arsenal London): 1,14
Tipp 2 (Stade Rennes): 5,50

Zenit St. Petersburg – FC Villarreal Prognose & Quoten

Kann Zenit an alte Erfolge anknüpfen?

Bereits vor elf Jahren hat Zenit St. Petersburg in dem zweitwichtigsten Wettbewerb für europäische Vereinsmannschaften schon aufgedreht und sicherte sich mit einem 2:0-Erfolg über die Glasgow Rangers den Gesamtsieg. Daran dürften sich vor allem die Bayern-Fans nur ungerne erinnern, da sich der deutsche Rekordmeister im Semifinale nach 1:1-Remis zuhause mit 0:4-Pleite in Russland kurz vor dem Ziel aus dem Wettbewerb verabschieden musste. Im Moment tut sich Zenit aber deutlich schwerer. Gegen Fenerbahce Istanbul konnte die 0:1-Auswärtsniederlage durch ein 3:1 zuhause zwar noch ins Weiterkommen verwandelt werden, in der Vorrunde sprangen am Ende aber gerade einmal drei Siege aus sechs Spielen heraus. Möglicherweise eine Spur zu wenig, obschon hier auch mit hineinspielt, dass Zenit St. Petersburg aktuell der Tabellenführer der russischen Premjer-Liga ist, in der bis zum Spiel gegen Villarreal außerdem endlich die überlange Winterpause endet. Zenit dürfte also grundsätzlich wieder im Rhythmus sein, während das gelbe U-Boot aus Spanien zwar in Europa mit Sporting Lissabon einen großen Namen rausgeworfen hat, allerdings aktuell ganz andere Sorgen hat. In La Liga steht Villarreal lediglich auf Platz 18 und wäre nach aktuellem Stand abgestiegen. Umso mehr dürfte der Fokus vom „Submarino amarillo“ auf den nationalen Aufgaben liegen, was wiederum ebenfalls den Russen in die Karten spielt. Im „Head to head“ tippen wir deshalb darauf, dass Zenit St. Petersburg sich gegen den FC Villarreal das Ticket fürs Viertelfinale sichern können wird.
Europa League Achtelfinale Quoten* für Zenit St. Petersburg – FC Villarreal:
Tipp 1 (Zenit St. Petersburg): 2,25
Tipp 2 (FC Villarreal): 1,57

Alle Wettquoten von Bet365

Hinweis: Alle Wettquoten* wurden auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 22. Februar 2019, um 17:35 Uhr (MEZ) abgerufen.

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: