Chelsea vs. Frankfurt Prognose & Quoten, 09.05.2019

7. Mai 2019

David Luiz, Chelsea - © daykung / Shutterstock.com

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, stehen sich der FC Chelsea London und Eintracht Frankfurt um 21:00 Uhr (MEZ) im Rückspiel von Halbfinale der UEFA Europa League 2018/19 gegenüber. Noch ein Spiel sind beide Mannschaften damit vom großen Endspiel in Baku, Aserbaidschan, am 29. Mai 2019 entfernt, für das allerdings nur einer von beiden Klubs in diesem englisch-deutschen Duell das Ticket lösen kann. Dabei ist an der Stamford Bridge grundsätzlich noch alles offen, denn nach dem 1:1-Remis aus dem Hinspiel haben beide Teams es mit einem Sieg komplett in der eigenen Hand, während ein Remis beim 0:0 nur den Blues helfen würde, es beim 1:1 Verlängerung geben würde und bei 2:2 oder höher die Hessen für Baku qualifiziert wären.

Zumindest ein Blick in die Geschichtsbücher spricht dabei klar für Chelsea London. Nicht nur sind die Blues in diesem erst zehn Jahre alten Wettbewerb in K.-o.-Runden noch niemals zuvor ausgeschieden und haben seit 16 Pflichtspielen in der Europa League kein Spiel mehr verloren, sondern die Mannschaft von Maurizio Sarri ist auch allgemein zuhause gegen Teams aus der Fußball-Bundesliga noch komplett ungeschlagen (sechs Siege, zwei Remis). Hinzu kommt, dass in den letzten vier Fällen, in denen in einem Halbfinale der Europa League ein Hinspiel mit einem Unentschieden endete, jeweils das Team weitergekommen ist, das im Rückspiel Heimrecht hatte. Zuletzt gelang auf diese Weise dem 2018er Gesamtsieger Atlético Madrid mit einem Heimsieg im Rückspiel nach Auswärtsremis beim FC Arsenal London der Sprung ins Endspiel. Aber: Zumindest in der jüngsten Bilanz beider Teams muss dieses Hinspielergebnis noch nichts heißen. Beim letzten internationalen Hinspiel-Remis in der Ferne schied Chelsea London anschließend aus, nämlich mit einem 2:2-Unentschieden zuhause gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinale der Champions League 2014/15. Umgekehrt schaffte Eintracht Frankfurt im vierten Anlauf nach einem Unentschieden im Hinspiel zuhause gerade erst im Achtelfinale dieser laufenden Europa-League-Saison erstmals noch den Einzug in die nächste Runde mit einem Auswärtssieg: Ein 1:0-Erfolg bei Inter Mailand.

Reproduzierbar ist ein solcher Erfolg für die Adler durchaus, obschon die SGE bislang alle drei Pflichtspiele, die jemals bei einem Verein aus England bestritten wurden, verloren hat. Nichtsdestotrotz: Zu verlieren haben die Hessen an der Stamford Bridge rein gar nichts, weshalb von einem spannungsgeladenen Fight ausgegangen werden darf. In diesem Beitrag haben wir den Kracher im Europa League Halbfinale 2019 etwas genauer für Sie untersucht, um Ihnen nach Formcheck der beiden Kontrahenten auch eine Prognose in Hinblick auf den bestmöglichen Tipp zu dem Rückspiel abliefern zu können.

FC Chelsea London – Das Minimalziel ist bereits erreicht

Manch anderer Trainer hätte angesichts des im Nirwana der Premier League stehenden Gegners FC Watford gewiss eine B-Elf aufgeboten für das Ligaspiel am Wochenende, um anschließend für die Europa League eine fitte Mannschaft auf dem Platz zu haben. Nicht jedoch der exzentrische italienische Trainer Maurizio Sarri, der neben Eden Hazard auch den angeschlagenen N’Golo Kanté aufs Feld schickte – und diesen prompt nach zehn Minuten verletzt verlor. Eine potenziell herbe Schwächung, falls der französische Weltmeister nicht rechtzeitig für Frankfurt wieder einsatzbereit sein wird, zumal der kleine Mittelfeldspieler eine überlebenswichtige Schnittstelle im Defensivspiel der Blues ist. Zwar bekannte Maurizio Sarri auf der anschließenden Pressekonferenz, der Startelfeinsatz von Kanté sei ein Fehler gewesen, verwies aber gleichzeitig darauf, dass man unbedingt die Qualifikation für die Champions League über die Premier League schaffen wollte. Und bei erneuten Patzern der Konkurrenz sprangen die Londoner in der Tabelle nicht nur auf Platz drei, sondern haben dieses Minimalziel ein Spiel vor Saisonende bei vier Punkten Vorsprung auf Platz fünf bereits vorzeitig erreicht.

Bemerkenswert, zumal Chelsea zuvor eine kleine Schwächephase von drei Ligaspielen in Folge ohne Sieg durchlaufen hatte. Und nun können die Blues sich selbstverständlich zu 100% auf die Europa League konzentrieren, wo nach der Meisterschaft 2017 und dem FA Cup 2018 immerhin auch im Jahr 2019 wieder ein Titel geholt werden könnte. Zudem in einem Wettbewerb, der den Londonern wie kein anderer liegt. Nicht nur gewannen die Blues 2013 bereits den zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften, sondern sie sind hier noch nie in der zehnjährigen Geschichte der Europa League in einer K.-o.-Runde gescheitert und haben seit 16 Spielen in Serie kein Spiel mehr verloren (Rekord). Gepaart mit der tollen Heimbilanz gegen Gäste aus Deutschland (sechs Siege und zwei Remis aus acht Heimspielen) geht der Trend ganz klar in Richtung Finaleinzug. Aber: Mit Antonio Rüdiger, Gary Cahill und eventuell auch N’Golo Kanté fehlen defensiv eben auch ein paar wichtige Eckpfeiler im Team.

Eintracht Frankfurt – Zwei wegweisende Wochen, die über alles oder nichts entscheiden

Nachdem Adi Hütter nach Fehlstart in die Saison 2018/19 – DFB-Pokal-Aus gegen einen Amateurverein, 0:5 im Super Cup gegen die Bayern und nur ein Sieg unter den ersten fünf Ligaspielen – lange Zeit die Listen der Buchmacher für die erste Trainerentlassung anführte, schickte sich die SGE an, ganz Deutschland und Europa zu verzaubern. In der Bundesliga mauserten sich die offensivgewaltigen Adler zum Geheimfavoriten und standen den Großteil der Saison auf einem Startplatz für die Champions League. Und in der Europa League avancierten die Hessen zum ersten Bundesligisten aller Zeiten, der in der Gruppenphase alle sechs Spiele gewinnen konnte, ehe in der K.-o.-Runde mit Schachtjor Donezk, Inter Mailand und Benfica Lissabon drei absolute Schwergewichte aus dem Weg geräumt wurden.

Und dennoch steht die SGE nun klar mit dem Rücken zur Wand, denn der 2:0-Heimsieg über Benfica Lissabon, mit dem die 2:4-Pleite in der portugiesischen Landeshauptstadt noch einmal umgedreht werden konnte, war der einzige Pflichtspielsieg aus den letzten sechs Spielen. Schlimmer noch: Am vergangenen Wochenende gab es unter Schonung von Gacinovic und Jovic gar eine 1:6-Klatsche bei Bayer Leverkusen, durch die die Adler nun punktgleich mit der Werkself auf Platz vier stehen. Wohlgemerkt mit nur drei Punkten Vorsprung bis auf Platz acht, sodass bei weiteren schwachen Auftritten in der Beletage des deutschen Fußballs sogar der freie Fall auf einen Tabellenplatz möglich wäre, der nicht einmal mehr für die erneute Teilnahme an der Europa League berechtigen würde. Gemessen daran, dass es am 34. Spieltag auswärts zum FC Bayern München geht, ist das noch nicht einmal ein Szenario, das gänzlich ferner liefen ist.

Umso mehr muss Eintracht Frankfurt auch den Strohhalm namens Europa League im Auge behalten, wo auswärts in Chelsea zwar die nächste Sensation geschafft werden muss, wo die Adler aber definitiv nicht chancenlos sind. Schließlich steht mit Ante Rebic ein wuchtiger Offensivspieler nun wieder auf dem Platz, der im Hinspiel noch eine Gelbsperre aus dem Viertelfinale absitzen musste, während auch Sébastian Haller wieder eine Option sein könnte. Bei bislang zehn Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage aus der laufenden Europa-League-Saison braucht sich die Mannschaft von Adi Hütter an der Stamford Bridge jedenfalls nicht zu verstecken, muss dennoch eine 180-Grad-Wende zum jüngsten Auftritt in Leverkusen vollziehen.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Chelsea – Frankfurt Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst ein einziges Aufeinandertreffen gab es bislang zwischen dem FC Chelsea London und Eintracht Frankfurt: Das Hinspiel am vergangenen Donnerstag, das bekanntermaßen mit einem 1:1-Unentschieden endete, wodurch der direkte Vergleich zurzeit noch vollständig ausgeglichen ist. Zumindest aber mit Blick auf die Bilanzen gegen Teams aus dem Land des Gegners schlägt aber alles in Richtung der Blues aus. So hat Chelsea zuhause gegen einen Bundesligisten noch niemals verloren (sechs Siege, zwei Unentschieden), während die Hessen bislang in allen drei Pflichtspielen auf englischem Boden als Verlierer vom Platz gingen…

Chelsea – Frankfurt Prognose – Europa League Spiel am 09.05.2019

Somit kann im klassischen 3-Weg-System der einzig spielbare Tipp nur auf den Heimsieg der Blues gehen, wofür allerdings sehr geringe Quoten ausgeschrieben sind. Kein Wunder, denn die Londoner gehen als haushoher Favorit in dieses Semifinale. Weil beim Tipp auf das Weiterkommen der Hessen eher der Wunsch Vater der Gedanken wäre, ist es für eine attraktivere Quote nur noch möglich, auf einen alternativen Markt auszuweichen. Dabei ist ein „Beide Teams treffen: Ja“ sicherlich das geschickteste, was gespielt werden kann. Schließlich muss Chelsea in der Defensive auf wichtige Eckpfeiler verzichten, während die Offensive der Hessen mit Rebic und eventuell noch Haller zwei klare Verstärkungen erhält. Ein Torerfolg von Frankfurt gilt in unseren Augen deshalb als recht wahrscheinlich, obschon es am Ende sehr schwer wird, dass es damit auch fürs Endspiel reicht. „Beide Teams treffen: Ja“ ist allerdings auch deshalb ein stimmiger Tipp, weil die SGE bislang in allen sechs Auswärtsspielen der aktuellen Europa-League-Saison ausnahmslos immer getroffen hat.

Chelsea – Frankfurt Quoten * – Europa League Spiel am 09.05.2019

1X2-Wetten (3-Weg-System):
Tipp 1 (Chelsea): 1,36
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (Frankfurt): 7,50

Beide Teams treffen:
JA: 1,90
NEIN: 1,90

Tore mehr als / weniger als:
Mehr als 2,5: 1,61
Weniger als 2,5: 2,30

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Dienstag, den 7. Mai 2019, um 11:39 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: