Bayern vs. Dortmund Prognose & Quoten, 06.04.2019

5. April 2019

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Samstag, den 6. April 2019, empfängt der FC Bayern München um 18:30 Uhr (MEZ) Borussia Dortmund im Rahmen des 28. Spieltags der Fußball-Bundesliga. Dabei wird sich die Ausgangslage beider deutscher Spitzenteams, die bislang als einzige beide Klubs in der laufenden Saison mal nach vollständig absolvierten Spieltagen Tabellenführer waren – die Schwarz-Gelben 21x und die Roten sechsmal –, drastisch verändern. Ist es aktuell noch so, dass beide Teams die Meisterschaft zu 100% in der eigenen Hand haben (beide Klubs wären mit sieben Siegen aus den verbleibenden sieben Spielen unabhängig aller anderen Resultate sicher Deutscher Meister), so ist eine Mannschaft im Anschluss an diesem deutschen Klassiker nicht mehr dazu in der Lage, aus eigener Kraft Meister zu werden.

Sollte sich der FC Bayern München einen Heimsieg sichern, so würden die Roten die am vergangenen Wochenende durch das 1:1-Remis in Freiburg eingebüßte Tabellenführung postwendend wieder zurückerobern und fortan mit einem Punkt Vorsprung auf die Schwarz-Gelben führen, den sie anschließend nur noch über die Ziellinie bringen müssten. Trennen sich beide Teams im exakt 100. Klassiker, der auf Bundesliga-Ebene stattfindet, hingegen Remis, so bliebe der BVB mit zwei Punkte vorne. Und sollte sich die Borussia gar einen Auswärtssieg in der Allianz Arena sichern können, so stünde anschließend eine komfortable Fünf-Punkte-Führung für die Mannschaft von Lucien Favre zu Buche, die sich selbst bei sechs Bayern-Siegen an den letzten sechs Spieltagen der Saison theoretisch sogar einen Ausrutscher leisten dürften. Erstmals seit der Saison 2011/12, als die Borussia sich in einer ganz ähnlichen Ausgangslage damals am 30. Spieltag einen vorentscheidenden 1:0-Heimsieg im Klassiker über die Bayern sichern konnten, entscheidet das Prestigeduell somit mal wieder über die Deutsche Meisterschaft, was gewiss auch für die Strahlkraft der Beletage des deutschen Fußballs im europäischen Ausland sehr gut ist. Und immerhin spricht in diesem Zusammenhang eine Kennzahl klar für die Schwarz-Gelben: Die letzten vier Spiele gegen die Bayern, in die der BVB als Tabellenführer ging, hat Dortmund allesamt gewonnen.

Somit besteht die berechtigte Hoffnung, dass dieses Spitzenspiel der Superlative hält, was es verspricht. In diesem Beitrag haben wir uns das Highlight zwischen Bayern und Dortmund dabei in aller Ausführlichkeit für Sie angesehen. Neben einem Formcheck und dem Blick auf ihre gemeinsame Bilanz liefern wir Ihnen dabei auch eine konkrete Prognose zum deutschen Klassiker und präsentieren Ihnen dazu die bestmöglichen Quoten.

FC Bayern München – Zwei Warnschüsse zum richtigen Zeitpunkt?

Nicht nur verspielte der FC Bayern München nach toller Aufholjagd am vergangenen Wochenende in Freiburg beim 1:1-Remis die Tabellenführung, sondern die Roten ließen auch unter der Woche im Viertelfinale vom DFB Pokal gehörig Federn. Zwar musste der Rekordmeister und Rekordpokalsieger über weite Strecken des Spiels in Unterzahl agieren, allerdings durften vier Gegentore gegen einen Zweitligisten im eigenen Stadion in dieser Form einfach nicht passieren. Zwar wurde die Blamage am Ende durch den 5:4-Sieg noch in der regulären Spielzeit abgewendet, wodurch die Roten sich auch die Verlängerung sparen konnten, dennoch hat dieses Match alle Beteiligten viel Kraft gekostet. Und trotzdem könnten es zwei Warnschüsse zum richtigen Zeitpunkt gewesen sein, damit der Fokus der Münchner für den Endspurt in der Liga wieder zu 100% hergestellt ist. Immerhin: Die Bayern sind das beste Team der Rückrunde und gewannen auf nationaler Ebene ihre letzten acht Heimspiele – die letzten beiden sogar souverän mit jeweils 6:0. Lediglich der FC Liverpool konnte in der Königsklasse mit einem 3:1-Auswärtssieg die Allianz Arena erstürmen, was die Dortmunder ihrem ehemaligen Trainer Jürgen Klopp nun liebend gerne gleichtun würden. Für die Bayern spricht allerdings noch ein weiterer Faktor: Nicht nur ist die Mannschaft von Niko Kovac nach zwei schweren Spielen wieder auf das Wesentliche fokussiert, sondern die Münchner haben mit Robert Lewandowski auch das unangefochtene Gesicht des deutschen Klassikers in ihren Reihen. Der Pole erzielte sowohl im Trikot der Dortmunder als auch für die Bayern schon insgesamt 19 Tore in diesem Duell und ist damit noch vor Gerd Müller (15 Tore) der erfolgreichste Klassiker-Torschütze aller Zeiten. Er traf dabei auch im Hinspiel doppelt und ist zudem mit Ausnahme von dem Spiel gegen Liverpool in jedem einzelnen der letzten sechs Pflichtspiele mindestens ein Mal erfolgreich gewesen, wodurch er inzwischen auch die Torschützenliste in Deutschland wieder anführt.

Borussia Dortmund – Die Reifeprüfung für die Favre-Elf

Spricht man in der Bundesliga ansonsten immer vom fast schon im Kanon der Fußballphrasen fest etablierten „Bayerndusel“, so ist in der laufenden Saison ganz gewiss vom Dortmunddusel zu sprechen. Schon neun Tore erzielte die Borussia in der 90. Spielminute, bzw. in der Nachspielzeit, und sicherte sich damit sage und schreibe sechs der 63 Punkte auf ihrem Konto kurz in allerletzter Sekunde. Ohnehin sind es sage und schreibe 21 Saisontore in der Schlussviertelstunde, die allerdings nicht nur auf Glück verweisen, sondern auch auf eine gute Moral und funktionierende Physis der Spieler, die eben wirklich über die volle Distanz von 90 Minuten aufs Ganze gehen können. Bitter nur für den BVB, dass der 2:0-Sieg über Wolfsburg, bei dem Paco Alcácer sich mit gleich zwei Last-Minute-Toren zurückmeldete, teuer bezahlt werden musste. Nicht nur fehlt der spanische Toptorjäger der Dortmunder potenziell wegen seines gebrochenen Arms (ggf. kann er mit Schiene zumindest einen Teil der Partie bestreiten), sondern Abwehrspieler Hakimi hat sich zudem den Fuß gebrochen. Für die Leihgabe aus Real Madrid ist es somit das Saisonaus. Richtig bitter: Auch der potenzielle Vertreter Lukasz Piszczek hat Fersenprobleme, wodurch Lucien Favre sich für die rechte Abwehrposition richtig was einfallen lassen muss. Andernfalls dürfte es schwer zu erraten sein, über welche Seite die Bayern ihre Angriffe bündeln werden. Umso wichtiger also, dass Spieler wie der gerade erst Vater gewordene Marco Reus, der im Hinspiel bereits zwei Tore zum 3:2-Sieg der Dortmunder beisteuern konnte, nun wieder stechen, wenn der Favre-Auswahl eine regelrechte Reifeprüfung bevorsteht. Will der BVB Meister werden, so führt der Weg unumstößlich über ein gutes Resultat beim FC Bayern München…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Dortmund Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

121 Mal hat es den deutschen Klassiker zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund schon gegeben – darunter alleine 99 Mal in der Beletage des deutschen Fußballs, wo beide Teams nun in ihr Jubiläumsspiel Nummer 100 gehen. Dabei führen die Roten den direkten Vergleich mit 48 gewonnenen Spielen und einer Sieg-Quote von 47,9% sehr deutlich an, während die Schwarz-Gelben es bei 30 Unentschieden erst auf 33 Siege gegen den deutschen Rekordmeister bringen. Immerhin: Das drittletzte Match in der Allianz Arena sicherte sich der BVB im DFB Pokal 2016/17 Halbfinale mit 3:2 – ein Resultat, das den bis dato letzten Titel (DFB Pokal 2017) der Borussia zur unmittelbaren Folge hatte…

Bayern – Dortmund Prognose – Bundesliga Spiel am 06.04.2019

Nicht nur wegen ihrer jüngsten Heimserie (unter den letzten neun Heimspielen gab es acht Siege; nur das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League ging mit 1:3 gegen Liverpool verloren) sind die Bayern in dem 100. Klassiker auf Bundesliga-Niveau klar favorisiert. Das macht es insgesamt betrachtet allerdings sehr schwer, im klassischen 3-Weg-System auf Tipp 1 zu setzen, wofür in einer Situation, die nicht nur als Floskel als 50:50 bezeichnet wird, sondern die auch ganz neutral betrachtet auf ein Spiel auf Augenhöhe verweist, in dem alles passieren kann, eine zu geringe Quote zur Verfügung steht. Wir empfehlen daher einen anderen Tipp. So scheint uns einerseits eine Wette darauf, dass beide Mannschaften mindestens ein Tor erzielen werden, sehr realistisch zu sein, während für den ultimativen Quotenboost beide Erkenntnisse miteinander kombiniert werden können. Die maximale Value finden wir daher in dem Tipp darauf, dass die Bayern das Spiel zwar gewinnen, dabei aber mindestens ein Gegentor hinnehmen müssen.

Bayern vs. Dortmund Tipp: Bayern gewinnt und beide treffen (2,62* @Bet365)

Bayern – Dortmund Quoten * – Bundesliga Spiel am 06.04.2019

Endergebnis (3-Weg-System):
Tipp 1 (Bayern): 1,53
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Dortmund): 5,25

Beide Teams treffen:
JA: 1,53
NEIN: 2,37

Ergebnis / Beide Teams treffen:
Bayern gewinnt und JA: 2,62
Unentschieden und JA: 5,50
Dortmund gewinnt und JA: 8,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 05. April 2019, um 12:30 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: