WTA Tour Championships 2016 in Singapur, Tennis Turnier Favoriten & Quoten

21. Oktober 2016

Sportwetten, Prognosen & Quoten

Am Sonntag, den 23. Oktober 2016, startet mit den WTA World Tour Championships in Singapur das letzte große Turnier der Frauen im Jahr 2016. Bis zum großen Finale am Sonntag, den 30. Oktober 2016, wenn die Weltmeisterin der Tennis Saison gekrönt wird, stehen den acht qualifizierten Athletinnen zunächst drei Gruppenspiele im Singapore Indoor Stadium in Kallang, Singapur, bevor, ehe die beiden besten Spielerinnen der Vierergruppen im Halbfinale und anschließenden Finale die Gesamtsiegerin ermitteln werden.

Mit von der Partie in der nunmehr 46. Austragung dieser WTA Finals ist dabei selbstverständlich die amtierende Nummer eins der WTA Weltrangliste, die Deutsche Angelique Kerber, die seit dem 22. August 2016 bereits rechnerisch nicht mehr aus den Top 8 der WTA Weltrangliste zu verdrängen war, die für dieses Turnier zugelassen werden. Weil mit Serena Williams die ehemalige Weltranglistenerste verletzungsbedingt ausfallen wird, darf sich außerdem erneut die Weltranglistenneunte darauf freuen, an diesem großen Turnier teilnehmen zu dürfen. Ebenfalls im Rennen ist außerdem Agnieszka Radwanska, die als Titelverteidigern definitiv zum engen Kreis der Favoritinnen gehören wird. Eine starke Simona Halep könnte dabei ebenso ein Wörtchen um den großen Titel mitreden wie French Open Siegerin Garbine Muguruza oder US Open Finalistin Karolina Pliskova. Neben Madison Keys und Dominika Cibulkova, die das aktuelle Feld der Teilnehmerinnen komplettieren, ist außerdem noch der letzte Startplatz vakant, für den die momentane Neunte Johanna Konta theoretisch noch von Svetlana Kuznetsova verdrängt werden könnte. Neben der Russin wäre für einen eventuellen Ausfall einer weiteren Teilnehmerin aus den momentanen Top 9 auch noch die Zehntplatzierte Carla Suarez Navarro eine Kandidatin zum Nachrücken.

Bevor es also in Singapur bei den WTA Tour Championships 2016 zur Sache gehen wird, haben wir auf die in unseren Augen fünf heißesten Kandidatinnen auf den großen Titel einen ausführlicheren Blick geworfen, um die Topfavoritin ausfindig machen zu können.

Update vom 22.10.2016: Durch ihren Turniersieg in Moskau ist es der Russin Svetlana Kuzentsova tatsächlich gelungen, die Britin Johanna Konta zu verdrängen und den achten und letzten Startplatz für Singapur zu erhalten.

Alle Wettquoten von Bwin

Angelique Kerber – Ein Erfolg, der ihr unglaubliches Jahr zusätzlich vergolden würde

Die 28-jährige Deutsche Angelique Kerber hat ihrem Land in der laufenden Saison ganz gewiss alle Ehre gemacht, gelang ihr doch seit Tennis Legende Steffi Graf als erste deutsche Spielerin wieder der Sprung auf Platz eins der WTA Weltrangliste. Diese Position wird sie in jedem Fall auch über den Jahreswechsel bringen, was vorrangig daran liegt, dass Verfolgerin Serena Williams verletzungsbedingt nicht mehr eingreifen wird. Dennoch hat sich Angie den Platz an der Sonnenseite nicht etwa durch die Verletzung des amerikanischen Topstars erschlichen, sondern durch harte Arbeit redlich verdient, was auch in ihrer Jahresbilanz von 59 Siegen bei 17 Niederlagen abgelesen werden kann. Dass sie dabei „nur“ drei Einzeltitel gewonnen hat, ist vorrangig darauf zurückzuführen, dass es auch so manche bittere Niederlage für die gebürtige Bremerin gab, wie beispielsweise im Endspiel von Wimbledon oder nur wenige Wochen später im Endspiel der Olympischen Spiele 2016. Auch mit dem ersten Titel bei einem WTA Premier 5 Turnier klappte es bei den Western & Southern Open in Cincinnati leider nicht. Dafür klappte es allerdings mit gleich zwei Grand Slam Trophäen (Australian Open und US Open), was definitiv ein toller Trost für Angelique Kerber sein dürfte. Als Nummer eins der Welt geht sie nun logischerweise als Topfavoritin in die Hallen von Singapur. Nach 2012, 2013 und 2015 ist es ihre vierte Qualifikation für die WTA Finals. Hat sie dabei noch nie das Halbfinale erreicht, obschon es gerade letztes Jahr extrem knapp war, so rechnen wir fest damit, dass sie trotz bisher durchwachsener Asienreise nun ihr achtes Endspiel in der laufenden Tennis Saison erreichen wird.
Angelique Kerber Quoten
Turniersieg: 3,25

Agnieszka Radwanska – Die Titelverteidigung ist das große Ziel

Die 27-jährige Polin Agnieszka Radwanska hat – genau wie Angelique Kerber übrigens – drei Einzeltitel im Jahr 2016 gewinnen können und konnte dabei gerade erst bei der WTA Peking mal wieder in Asien einen großen Turniersieg feiern. Bereits letzte Saison holte sie sich nach Einzelsiegen in Tokio und anschließend in Tianjin, mit denen sie sich auf der Zielgeraden gerade noch so für die WTA Finals qualifizierte, bei dem großen Turnier in Singapur überraschend als Underdog angereist den Titel – der bisher größte Erfolg ihrer Karriere. Dieses Jahr hat die amtierende Weltmeisterin jedenfalls vorzeitig ihr Ticket für Singapur gelöst und steht bereits seit Anfang Oktober als zweite Teilnehmerin hinter Angelique Kerber fest. Dabei hat „Aga“ nun sogar die Mission Titelverteidigung im chinesischen Tianjin vorsichtshalber geopfert. Bei leichter Verletzung im rechten Oberschenkel wollte die Polin nichts riskieren und ließ die Lokalmatadorin Shuai Peng kampflos ins Halbfinale weiterziehen. Ganz gewiss ist die talentierte Polin bei ihrer achten Teilnahme an den WTA Tour Championships wieder im engen Kreis der Favoritinnen zu finden, kann sich doch auch ihre Jahresbilanz von 51 Siegen bei 16 Niederlagen definitiv sehen lassen.
Agnieszka Radwanska Quoten
Turniersieg: 5,50

Simona Halep – Spätestens seit Wimbledon wieder zurück an der Spitze

Für die 25-jährige Rumänin Simona Halep hätte die Saison kaum schlechter beginnen können. Konnte sie Ende letzten Jahres schon nicht mehr an ihre Sternstunden im Jahr 2014 anknüpfen, als sie neben dem Endspiel der French Open auch bei den WTA Finals in Singapur das Finale erreichte, so gab es bei den Australian Open 2016 zum Jahresauftakt gleich mal ein bitteres Erstrundenaus zu verkraften. Mit Turniersieg in Madrid Anfang Mai konnte sie sich ebenfalls nur kurzfristig zurückmelden und profitierte hier vorrangig von Patzern der namhaften Konkurrenz. Erst im Anschluss an Wimbledon startete sie schließlich eine Serie, durch die sie verdientermaßen wieder an die Spitze der WTA Weltrangliste zurückkehren konnte. Mit dreizehn Siegen in Serie kam sie zu gleich zwei weiteren Einzeltiteln im Juli (WTA Bukarest und WTA Montreal). Auch in der Folgezeit überzeugte sie endlich wieder mit Konstanz und musste bis zur Asienreise lediglich noch zwei Niederlagen hinnehmen – im Halbfinale in Cincinnati gegen Angelique Kerber und im Viertelfinale der US Open gegen Serena Williams. In Wuhan und Peking hätte es zuletzt zwar besser für die Nummer vier der Welt laufen können, dennoch geht sie nach ansteigender Formkurve in der zweiten Jahreshälfte der laufenden Saison nun als Mitfavoritin in ihre erst dritten WTA Finals. Immerhin: bei ihrer ersten Teilnahme 2014 erreichte sie auf Anhieb das große Finale. Sollte ihr das nun erneut gelingen, würde eine weitere Zahl für sie sprechen: bei drei erreichten Endspielen im Jahr 2016 holte sie drei Mal auch den Turniersieg…
Simona Halep Quoten
Turniersieg: 5,50

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
50€ Bonus für Neukunden!

Karolina Pliskova – Die Krönung eines tollen Jahres

Die 24-jährige Tschechin Karolina Pliskova darf nach einem hervorragenden Turnierjahr, in welchem ihr vor allem durch gute Ergebnisse im Sommer erstmals der Sprung in die Top 10 der WTA Weltrangliste geglückt war, nun zum ersten Mal an den WTA Tour Championships teilnehmen. Stand letztes Jahr noch mit ihrer Landsfrau Petra Kvitova eine andere Tschechin hier im Endspiel, so scheint hier nun auch offiziell eine Art Generationswechsel stattgefunden zu haben. Dass sich die Newcomerin mit den so starken Aufschlägen nicht zu verstecken braucht, beweist indessen ihr Triumph bei den Western & Southern Open 2016, als sie erstmals bei einem großen WTA Premier 5 Turnier das Finale erreichte und dort die Nummer eins der Welt, Angelique Kerber, in zwei Sätzen klar schlagen konnte (6:3 und 6:1). Anschließend erreichte sie bei den US Open erneut das Endspiel, nachdem sie im Halbfinale gegen Serena Williams den nächsten großen Sieg ihrer Karriere feiern konnte. In ihrem ersten Grand Slam Finale war dann Angelique Kerber jedoch eine Nummer zu groß für Karolina Pliskova, die in Wuhan und Beijing zuletzt an ihren jetzigen Mitstreiterinnen um den Titel bei den WTA Finals, Dominika Cibulkova und Johanna Konta, scheiterte. Dennoch hat sie durchaus das Zeug dazu, die Gruppenphase in Singapur zu überstehen und gegebenenfalls sogar an ihren so erfolgreichen Sommer anknüpfen zu können.
Karolina Pliskova Quoten
Turniersieg: 11,00

Garbine Muguruza – Mit leichtem Fragezeichen versehen

Die am 8. Oktober 23 Jahre alt gewordene Garbine Muguruza musste gerade erst bei der WTA Linz im Viertelfinale gegen die Schweizerin Viktorija Golubic im Entscheidungssatz aufgrund einer Verletzung am Knöchel aufgeben. Somit schwebt noch ein leichtes Fragezeichen neben der gebürtigen Venezuelanerin, ob sie nach ihrem Debüt bei den WTA Finals im Jahr 2015 auch in diesem Jahr ihren seit einer Woche feststehenden Platz bei dem großen Turnier in Singapur wird wahrnehmen können. Sollte sie nicht antreten können, könnte ausgerechnet die ebenfalls für Spanien antretende Carla Suarez Navarro zu einer möglichen Nutznießerin werden, aktuell gilt eine Teilnahme der French Open Siegerin 2016 aber noch recht wahrscheinlich. So oder so darf man Garbine Muguruza allerdings nicht zu den engen Favoritinnen zählen, hat sie doch einmal mehr eine extrem durchwachsene Saison gespielt, in der es bei einer Bilanz von lediglich 34 Siegen bei 18 Niederlagen nur selten etwas zu lachen gab. Gewiss hatte sie auch ihre Sternstunde zu feiern, als sie ihren einzigen Einzeltitel in der laufenden Saison ausgerechnet bei den French Open 2016 holte und dort bis auf einen einzigen verlorenen Satz in der ersten Runde gegen Underdog Anna Karolina Schmiedlova alle Spiele zu Null gewinnen konnte – zum Schluss sogar gegen Titelverteidigerin Serena Williams. Dennoch fehlt selbst einer topfitten Garbine Muguruza in unseren Augen die Konstanz, um an den Erfolg des Vorjahres anzuknüpfen, als sie in Singapur bei den WTA Tour Championships in ihrer Gruppenphase alle drei Spiele gewinnen konnte, ehe sie im Halbfinale in einem sehr sehenswerten Spiel knapp an der späteren Siegerin Agnieszka Radwanska scheiterte.
Garbine Muguruza Quoten
Turniersieg: 11,00

Die Siegesquoten der restlichen drei Teilnehmerinnen:

Madison Keys: 9,00
Dominika Cibulkova: 15,00
Svetlana Kuznetsova: 17,,00

Die Siegesquoten der möglichen Alternativen:

Sollte sich eine der acht genannten Teilnehmerinnen verletzen, würde zunächst Johanna Konta und anschließend Carla Suarez Navarro nachrücken:

Johanna Konta: 17,00
Carla Suarez Navarro: 34,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: