Wolfsburg vs. Bayern Prognose & Quoten, 29.04.2017

27. April 2017

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Samstag, den 29. April 2017, empfängt der VfL Wolfsburg um 18:30 Uhr (MEZ) den FC Bayern München zum Spitzenspiel des 31. Spieltags der Fußball Bundesliga. Dabei ist das Match zwischen den beiden Mannschaften, die letzte Saison erst als amtierender Meister und Vizemeister, als Meister und Pokalsieger, die Bundesliga in der Champions League sehr gut bis ins Viertelfinale repräsentiert haben, wo der VfL Wolfsburg sogar sein Hinspiel zuhause gegen Real Madrid mit 2:0 gewinnen konnte, heutzutage vorrangig noch aufgrund dieser gar nicht mal allzu lange zurückliegenden Vergangenheit das Spitzenspiel der Woche, und nicht etwa aufgrund der aktuellen Tabellenposition.

So empfängt hier nämlich der 14. der Tabelle den Ersten und lagen früher zwischen den beiden Kontrahenten noch stets nur wenige Punkte, so könnte man die momentane Punktzahl des VfL Wolfsburg theoretisch verdoppelt und es würde dennoch fast unmöglich für die Niedersachsen sein, sich den Meistertitel im Endspurt noch zu schnappen. Der VfL Wolfsburg steht nämlich mit nur einem einzigen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz mitten im Abstiegskampf. Umso wichtiger, dass man gegen die zuletzt keineswegs mehr so übermächtigen Bayern, die der Reihe nach von Madrid, Mainz und nun auch Borussia Dortmund um Pokal Halbfinale entzaubert worden sind, nun daran arbeitet, sich überlebenswichtige Punkte zu sichern, denn schon jetzt ist klar, dass im am Tag darauf stattfindenden Duell zwischen Augsburg und Hamburg einer der beiden Verfolger der Wölfe punkten und an den Niedersachsen vorbeiziehen können wird.

Für die Bayern hingegen geht es nach zuletzt zwei sieglosen Spielen am Stück in der Bundesliga darum, sich endlich mal wieder meisterlich zu präsentieren, um den Vorsprung von acht Punkten auch über die Ziellinie zu retten. Sollte am Nachmittag Leipzig gegen Ingolstadt Federn lassen, könnte man überdies mit einem Auswärtssieg in Wolfsburg die Meisterschaft dingfest machen, während der Vorsprung bei Leipziger Sieg und Niederlage bei den Wölfen auf fünf Zähler schrumpfen könnte, was durchaus noch mal gefährlich werden würde, da die Münchner ja auch noch am 33. Spieltag in Leipzig werden antreten müssen.

In diesem Beitrag gehen wir deshalb der Frage nach, welcher Ausgang in diesem Spitzenspiel des 31. Spieltags wohl am ehesten zu erwarten ist im klassischen 3-Weg-System und welche Mannschaft damit seinen Saisonzielen im Endspurt näher kommen würde.

VfL Wolfsburg – Schnellstmöglich Strich unter die Saison

Für den VfL Wolfsburg, der sich nach dem angesichts des teuren Kaders bereits miserablen achten Platz aus der Vorsaison, mit dem man die internationalen Wettbewerbe verpasste, dieses Jahr noch weiter verschlechtert hat, geht es darum, schnellstmöglich den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen, um anschließend einen Strich unter diese katastrophale Saison machen zu können. Mit Andries Jonker versucht aktuell bereits der dritte Trainer sein Glück, den Karren bei den Wolfsburgern aus dem Dreck zu ziehen. Und gelang es dem ehemaligen Bayern-Coach mit seinem ehemaligen Bayern-Stürmer Mario Gomez auch vorübergehend, mal wieder etwas für Furore zu sorgen, so ist jegliches Momentum der Wölfe inzwischen wieder wie weggeblasen. Nur ein Sieg aus den letzten fünf Spielen ist definitiv zu wenig für die derartig teure Mannschaft, die endlich auch mit der nötigen Gewissheit die Kaderplanung für die kommende Saison aufnehmen möchte. Dennoch war eben gerade dieser eine Sieg Gold wert, konnte man beim 3:0-Heimerfolg gegen den FC Ingolstadt doch einen Verfolger auf Distanz halten, der den VfL Wolfsburg andernfalls auf einen direkten Abstiegsplatz verdrängt hätte. Alles Jammern über die verpassten Chancen hilft bei dem hochdekorierten Kader (die Wölfe starteten mit dem drittgrößten Etat hinter Bayern und Dortmund in die Saison) aber nichts. Im Abstiegskampf zählt nur eines: Punkte. Egal, wie der Gegner heißt.

FC Bayern München – Im April alle Ziele verspielt

Beim deutschen Rekordmeister wusste man, dass der April der wegweisende Monat der Saison werden würde, standen hier mit unter anderem einer englischen Woche in der Bundesliga nach der Länderspielpause doch auch das Champions League Viertelfinale und das DFB Pokal Halbfinale auf dem Programm. Summa summarum bedeutete das neun Pflichtspiele für den FC Bayern München, der hier in Wolfsburg das eben neunte Spiel in einer langen Reihe im April zu bestreiten hat. Dass die Bayern dabei bei Weitem nicht mehr so dominant waren, wie zuletzt, beweist ein Blick auf die Ausbeute. Von den bisherigen acht Spielen im April gewann der deutsche Rekordmeister nämlich nur zwei Stück. Bei den zwei Unentschieden und vier Niederlagen ist man nicht nur aus der Champions League ausgeschieden – das erste Mal seit sechs Jahren vor dem Halbfinale –, sondern musste auch nach der 2:3-Heimpleite Borussia Dortmund den Vortritt ins DFB Pokal Endspiel am 27. Mai lassen. Dass man trotz Niederlage gegen Hoffenheim und Punktverlusten gegen die zurzeit wenig ruhmreichen Leverkusener und Mainzer nicht auch noch die Meisterschaft obendrein verspielt hat, liegt einzig und allein daran, dass Verfolger RB Leipzig auch seinerseits nicht mehr die Konstanz der Hinrunde auf den Platz gebracht hat und in der Rückrunde nur sieben seiner 13 Spiele gewonnen hat. Noch ist die 27. Meisterschale der Geschichte aber nicht in trockenen Tüchern. Ein Dreier in Wolfsburg wäre aber gewiss der richtige Schritt – und vor allem auch die richtige Antwort auf die jüngsten Krisenwochen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Wolfsburg – Bayern Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 45 Duelle hat es zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München schon gegeben. Dabei gehören die Niedersachsen definitiv zu den zahlreichen Lieblingsgegnern des deutschen Rekordmeisters, haben die Münchner mit 35 Siegen doch den Großteil aller Matches gegen die Wölfe gewonnen. Bei fünf Unentschieden kommt der DFB Pokalsieger des Jahres 2015 somit erst auf fünf gewonnene Spiele gegen die Bayern. In der laufenden Saison ist es das bereits dritte Aufeinandertreffen. Nachdem die Münchner das Hinspiel in der Liga mit einem klaren 5:0-Sieg gewinnen konnten, schaltete man die Wölfe auch mit einem 1:0-Heimsieg aus dem DFB Pokal aus. Auch letzte Saison, als es mit Super Cup und DFB Pokal sogar vier Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams gab, konnten die Wölfe lediglich im Super Cup nach Elfmeterschießen gewinnen, was bei 1:1-Unentschieden nach regulärer Spielzeit als weiteres Remis in die Geschichtsbücher eingeht. Die beiden Heimspiele in Liga und Pokal endeten dabei ebenfalls mit Niederlagen – 1:3 und 0:2. Selten hat man den sechsten Sieg gegen die Münchner so dringend benötigt wie jetzt.

Wolfsburg – Bayern Prognose – Bundesliga Spiel am 29.04.2017

Tatsächlich wirken die Bayern zurzeit so angreifbar wie schon lange nicht mehr. Dass aber ausgerechnet der nicht minder krisengebeutelte VfL Wolfsburg nun einen Nutzen daraus wird ziehen können, erscheint uns doch etwas unwahrscheinlich zu sein. Schließlich dürfte spätestens nach dem Pokalaus gegen Dortmund sämtlicher Druck von den Münchnern abgefallen sein, die genau wissen, dass es nun eben bei der Meisterschale bleiben wird. Denkbar ist in unseren Augen also auch eine Trotzreaktion, bei der sich die Bayern ähnlich den Frust von der Seele schießen, wie bei so manchem Kantersieg in der Liga oder auch im Champions League Achtelfinale bei den beiden 5:1-Siegen über Arsenal London. Obwohl die Quoten auf die Wolfsburger also verlockend sind, empfehlen wir Ihnen, das Risiko lieber nicht einzugehen, und auf den deutschen Rekordmeister zu tippen.

Wolfsburg – Bayern Quoten – Bundesliga Spiel am 29.04.2017

Tipp 1 (Wolfsburg): 8,00
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Bayern): 1,40

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: