Wimbledon 2018 Frauen – Wetten, Favoriten & Quoten

1. Juli 2018

Serena Williams - © Jimmie48 Photography / Shutterstock.com

Am Montag, den 2. Juli 2018, startet das Einzelturnier der Frauen im Tennis im Rahmen von Wimbledon 2018. Dabei handelt es sich um die bereits 125. Ausgabe vom sogenannten „Ladies‘ Singles Championship“ Event in dem altehrwürdigen All England Lawn Tennis and Croquet Club im Herzen von London, genauer gesagt im gleichnamigen Stadtteil Wimbledon. Die Wimbledon Championships im Südwesten der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs finden dabei schon zum 51. Mal in der sogenannten „Open Era“ statt, wenn auch dieses Jahr wieder die Tradition hochgehalten wird. Während die Damen der WTA Tour nämlich bei jedem Turnier des Kalenderjahres ihre Outfits weitestgehend frei wählen dürfen, was mitunter zu skurrilen Momenten führt, wenn man sich an das Ganzkörper-Catsuit von Serena Williams bei den French Open 2018 erinnert, da gelten bei den Wimbledon Championships eigene Regeln. Ganz in Weiß müssen die Damen hier antreten, wobei damit seit 2015 sogar die Unterwäsche gemeint ist, die unter den sommerlichen und kürzen Rücken zuvor auch schon mal andersfarbig durchgeblitzt war.

Und zur guten Tradition gilt es auch, dass die Zuschauer in der geschichtsträchtigen Arena im Südwesten Londons von Erdbeeren mit Schlagsahne verwöhnt wird, während der Sonntag hier vor dem Turnierstart noch als Ruhetag gelebt wird. Kurzum: die Wimbledon Championships werden auch dieses Jahr wieder ein Stück weit von dem Flair längst vergessener Tage zurückbringen, was vor allem Nostalgikern und traditionsbewussten Fans ein Lächeln auf das Gesicht zaubern dürfte, wenn hier außerdem das einzigen Grand Slam Turnier im Kalenderjahr auf Rasen ausgespielt wird. Und dieser Belag hat es bekanntermaßen in sich, sind doch Spielerinnen mit besonders gutem Service-Spiel klar im Vorteil, während die klassische Return-Spielerin, die in diesem Fall den Sandplatz wegen des gebremsten Absprungverhaltens des Belags klar bevorzugen würde, hier oftmals von der Schnelligkeit der Tennisbälle überrumpelt werden kann und ihre große Stärke entsprechend schwieriger auf den Platz bringt.

Was das im Detail für die derzeitige WTA Tour bedeutet, wollen wir in diesem Beitrag für Sie besprechen, wenn wir uns die Favoriten der Wimbledon Championships 2018 der Frauen angeschaut haben. Dabei haben wir uns die fünf Kandidatinnen mit den vermeintlich größten Chancen auf den Gesamtsieg herausgepickt und wollen diese nun für Sie besprechen. Nicht genannt, aber dennoch im erweiterten Kreis wären unserer Meinung nach noch die großgewachsene Karolina Pliskova mit ihren harten Aufschlägen, die zuletzt immer häufiger um große Titel mitspielende Sloane Stephens sowie die in puncto gewonnenen Einzeltiteln seit zwei Jahren immer ganz oben mit von der Partie spielende Elina Svitolina, bei der es auf den großen Grand Slam Bühnen bislang aber noch keine nachhaltigen Erfolge gab. Nun aber zu den fünf Damen, denen wir hier den Gesamtsieg zutrauen würden.

Alle Wettquoten von Bwin

Petra Kvitova – In Ermangelung an Alternativen?

Zwar geht die 28-jährige Tschechin Petra Kvitova leicht angeschlagen in die 125. Ausgabe des Damen Einzels bei den Wimbledon Championships, dennoch wird sie bei den Buchmachern mit einer Quote von 5,50* als die Quotenfavoritin auf den Gesamtsieg geführt. Die große Frage lautet nur, ob sie dies in Ermangelung an Alternativen ist oder ob man sie hier durchaus ganz weit oben auf dem Zettel haben sollte. Und hierbei glauben wir, dass Letzteres der Fall ist. Denn schließlich hat Petra Kvitova als auf Rasen besonders versierte Spielerin schon in den Jahren 2011 und 2014 zwei Mal das Tennis Turnier hier in London gewinnen können und sich hier beide Grand Slam Titel gesichert, die sie auf dem Konto hat. Und hinzu kommt, dass sie nach ihrer halbjährigen Pause wegen der Schnittwunde an der linken Schlaghand, die ihr im Dezember 2016 bei einem Wohnungseinbruch von einem Einbrecher zugefügt worden war, inzwischen wieder vollständig die Alte ist und nach verhaltenen Comebacks vor einem Jahr, wo sie hier in Wimbledon entsprechend schon in Runde zwei ausgeschieden war, wieder zu den absoluten Topstars der WTA Tour zählt. Bis auf Position acht in der WTA Weltrangliste ist die Tschechin schon zurückgekehrt, was gewiss auch daran liegt, dass sie die bisher erfolgreichste Spielerin der WTA Tour 2018 ist. Fünf Endspiele hat sie dieses Jahr nämlich erreicht und sich in jedem einzelnen Finale den Titel gesichert – zuletzt erst am vergangenen Sonntag bei der WTA Birmingham. Bei 24 Einzeltiteln in der WTA Tour steht sie damit und startet mit einer unglaublichen Jahresbilanz von 37 Siegen bei erst sieben Niederlagen in Wimbledon, wo sie in Runde eins gegen Aliaksandra Sasnovich ein gutes Los für den Start erhalten hat. Kurzum: Petra Kvitova ist hier keineswegs in Ermangelung an Alternativen die Quotenfavoritin, sondern hat sich diesen Status mit herausragenden Leistungen in der ersten Jahreshälfte 2018 redlich verdient.

Serena Williams – Egalisiert sie noch den Court-Rekord?

Auf sage und schreibe 24 gewonnene Grand Slam Turniere bringt es die Allzeit-Rekordsiegerin Margaret Court in der Liste der ewigen Grand Slam Siegerinnen im Damen Einzel. Dicht gefolgt von der 36-jährigen Amerikanerin Serena Williams, die seit ihren bis dato letzten Grand Slam Pokal bei den Australian Open 2017 bei 23 Grand Slam Titeln steht, ehe sie sich in die Schwangerschaftspause verabschiedet hat. Damit ist sie hier quasi Titelverteidigerin in spe, denn nach ihren beiden Turniersiegen bei Wimbledon in den Jahren 2015 und 2016 hat sie 2017 wegen ihrer Schwangerschaft gar nicht erst hier in London antreten können und kehrt nun nach 14 gewonnenen Wimbledon-Spielen in Serie wieder ins Hauptfeld zurück. Wohlgemerkt als Nummer 25 der Setzliste wegen eines Protected Rankings, was vor allem die ehemalige Weltmeisterin Dominika Cibulkova stark erbost hat, die deswegen aus der Setzliste geflogen ist als Nummer 32 der WTA Weltrangliste – in eben jenem Ranking, in dem Serena Williams bislang lediglich auf Position 183 zurückkehren konnte. Zugegeben: bei Jahresbilanz von fünf Siegen gegenüber zwei Niederlagen seit ihrem Comeback hat sie noch nicht allzu viel geleistet, um hier prompt schon wieder als Topfavortin zu gelten, zumal sie in Roland Garros nach drei Siegen zum Auftakt noch verletzungsbedingt aufgeben musste. Nichtsdestotrotz spürt man dieser Tage einmal mehr, wie viel Wille und Ehrgeiz noch in der Altmeisterin stecken, den alten Court-Rekord noch zumindest zu egalisieren, um sich die ohnehin schon unfassbar erfolgreiche Karriere noch endgültig zu vergolden und noch unsterblicher zu werden, als sie es ohnehin schon ist. Zur Quote von 7,00* ist der Tipp auf ihren Gesamtsieg zwar spielbar, es dürfte allerdings klar sein, dass hierfür wirklich alles stimmen müsste.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Für jeden perfekten Satz Ihres Favoriten im Rahmen von Wimbledon 2018 erhalten Sie bei Bwin fünf Euro geschenkt. Mehr Infos dazu in diesem Beitrag.

Garbine Muguruza – Die wahre Titelverteidigerin

In Abwesenheit der schwangeren Serena Williams war es vor einem Jahr jedenfalls die 24-jährige Spanierin Garbine Muguruza, die hier bei den Wimbledon Championships zur überraschenden Turniesiegerin avanciert war, nachdem sie in der Zeit nach ihrem sensationellen French Open 2016 Gesamtsieg nach und nach in der Versenkung verschwunden war. Wie Phönix aus der Asche schlug sie vor einem Jahr hier in London aber alle Gegnerinnen und schlug am Ende im großen Finale mit Venus Williams die ältere Schwester der vorherigen Turniersiegerin. Und nicht zuletzt wegen des Vorjahrestriumphs, sondern auch wegen einer seitdem andauernden starken Phase, in deren Rahmen sie auch aktuell Platz drei in der WTA Weltrangliste belegt, ist sie nun wieder definitiv eine Kandidatin für den Titelgewinn. Ihre Jahresbilanz von 21 Siegen bei elf Niederlagen verweist zwar auch darauf, dass die in Venezuela geborene Spielerin hier und da schon mal Probleme mit mangelnder Konstanz hat, an Sahnetagen nimmt sie es jedoch mit jeder Kontrahentin der WTA Tour auf. Und bei der Quote von 9,00* kann man durchaus darauf tippen, dass es auch jetzt wieder eine Reihe solcher Sahnetage geben wird.

Angelique Kerber – Wie groß wird ihr Momentum

Zum Zeitpunkt dieses Vorberichts steht die 30-jährige Deutsche Angelique Kerber noch im Halbfinale der WTA Eastbourne 2018 und könnte sich dort theoretisch noch mit dem zweiten Einzeltitel des Jahres 2018 das größtmögliche Momentum sichern, um bei den Wimbledon Championships wieder für Furore zu sorgen, wo sie vor zwei Jahren schon einmal im Endspiel gestanden war und auch in dem Seuchenjahr 2017 immerhin das Achtelfinale erstürmt hat. Aktuell ist die Quote für ihren Gesamtsieg bei 11,00*, was je nach dem wie ihr Turnier in Eastbourne verläuft noch steigen oder sinken kann. Unser Tipp dabei: solange die Quote im zweistelligen Bereich verbleibt, kann ein Tipp auf den großen Coup der Deutschen durchaus gerechtfertigt sein, die in ihrer langen und erfolgreichen Karriere bei zwei gewonnenen Grand Slam Turnieren ja bereits gezeigt hat, dass sie zu den ganz Großen gehört, und die dieses Jahr überdies endlich mal wieder in guter Form ist. Zwar ist vom Wahnsinnsstart in das neue Jahr, als sie nebst Hopman Cup 13 Einzel in Serie ohne Niederlage geblieben war, inzwischen bei einer immer noch respektablen Jahresbilanz von 33 Siegen gegenüber elf Niederlagen nicht mehr allzu viel übrig geblieben, dennoch zeigen ihre Auftritte, dass auch die schlechte Vorsaison längst hinter ihr liegt. Geheimfavoritin ist sie hier allemal, zumal die Auslosung es sehr gut mit ihr gemeint hat und ihr einen guten Start in das Turnier ermöglichen sollte, der bei ihr ja schon so manches Mal zu großen Leistungen geführt hat.

Simona Halep – Folgt nach French Open Triumph nun die Kür?

Die 26-jährige Rumänin Simona Halep konnte sich nach drei verlorenen Endspielen bei Grand Slam Turnieren am Anfang des Monats erst bei den French Open 2018 ihren Kindheitstraum erfüllen und zur Grand Slam Siegerin avancieren. Was lange währt, wurde somit endlich gut in der Karriere der Spielerin, die dermaßen ehrgeizig ist, dass sie sich einst sogar die Brüste verkleinern ließ, um dem Profisport noch besser nachgehen zu können. Insgesamt 35 Einzel hat sie im Jahr 2018 dabei gegenüber erst sechs verlorenen Spielen schon für sich entschieden, hat sich allerdings nach dem großen Triumph von Roland Garros zuletzt auch eine kleine Auszeit gegönnt. In die Wimbledon Championships wird sie auf dem eher unliebsamen Rasen, der ihre Return-Stärke nur wenig unterstreicht, zwar wieder als Weltranglistenerste starten, ihr zweiter Grand Slam Turniersieg als Kür des French Open Erfolgs wäre dennoch eine kleine Überraschung. Aber: 2014 stand sie hier in London sogar schon einmal im Halbfinale, während sie in den letzten beiden Jahren immerhin jeweils das Viertelfinale erreichte. Ganz chancenlos wird sie also gewiss nicht sein, zumal ihr Weg ins Achtelfinale weitestgehend frei sein dürfte. Zur Quote von 15,00* ist sie also durchaus eine Überlegung wert.

Die Quoten für Gesamtsieger der Frauen bei Wimbledon 2018

Spielerin Gesamtsieger Quoten
Petra Kvitova 5,50
Serena Williams 7,00
Garbine Muguruza 9,00
Angelique Kerber 11,00
Simona Halep 15,00
Sloane Stephens 17,00
Karolina Pliskova 17,00
Madison Keys 17,00
Maria Sharapova 21,00
Caroline Wozniacki 21,00
Elina Svitolina 26,00
Ashleigh Barty 29,00
Johanna Konta 34,00
Venus Williams 41,00
Naomi Osaka 41,00
Victoria Azarenka 41,00
Coco Vandeweghe 41,00
Jelena Ostapenko 41,00
Magdalena Rybarikova 41,00
Daria Kasatkina 51,00
Agnieszka Radwanska 51,00
Caroline Garcia 67,00
Julia Görges 67,00
Anett Kontaveit 67,00
Aryna Sabalenka 67,00
Camila Giorgi 81,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: