Werder Bremen vs. Hertha Prognose & Quoten, 25.09.2018

23. September 2018

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 25. September 2018, empfängt der SV Werder Bremen um 18:30 Uhr (MEZ) Hertha BSC Berlin zum Spitzenspiel des fünften Spieltags der Fußball Bundesliga. Beide Mannschaften sind dabei vier Spiele nach Saisonbeginn immer noch ungeschlagen und haben dementsprechend einen regelrechten Traumstart in die 56. Spielzeit der Beletage des deutschen Fußballs hingelegt, durch den aktuell von Großem geträumt werden darf. Dennoch sind vier von 34 Spielen natürlich noch nahezu nichts, weshalb fürs Erste weiter von Spiel zu Spiel geblickt werden muss. Schließlich wäre der Höhenflug für den Verlierer dieser Partie erst mal vorbei. Bei den Quoten ist Werder Bremen gegen die Hertha dabei klar favorisiert, was wir nun genauer für Sie analysieren möchten. Schließlich haben die Herthaner nicht nur am Wochenende einen beeindruckenden 4:2-Heimsieg gegen ebenfalls gut gestartete Gladbacher hingelegt, sondern auch ihre schwierigen Auswärtsspiele bei Schalke (2:0) und Wolfsburg (2:2) erfolgreich bestritten. Wieso also nicht auch im Weserstadion etwas Zählbares entführen, wo die Hausherren allerdings seit 14 Pflichtspielen in Serie nicht mehr verloren haben? Ob es nun wieder so weit sein könnte, bzw. ob sich eine Wette darauf rentiert, verraten wir Ihnen in unserer abschließenden Prognose zu Werder Bremen gegen Hertha BSC Berlin.

In jedem Fall haben beide Kontrahenten in einer durchaus überraschenden Auftaktphase der Fußball Bundesliga als zwei von nur wenigen Mannschaften das gehalten, was sie versprochen haben. So hielt man sich in Berlin hinsichtlich etwaiger Saisonziele zwar durchaus bedeckt, gab allerdings zu bedenken, das Potenzial durchaus zu haben, um nicht nur eine Hinrunde lang, sondern womöglich ja mal eine ganze Saison im oberen Drittel mitmischen zu können. Umgekehrt gab es beim SV Werder Bremen keinerlei falsche Bescheidenheit. Hier lobte Coach Florian Kohfeldt kurzerhand das Erreichen der Europa League als Saisonziel aus. Und nachdem man sich mit dem wichtigen 3:2-Auswärtssieg beim ebenfalls nicht schlecht gestarteten FC Augsburg nun bereits in diesen Gefilden festgebissen hat, gilt es diesen Anspruch nun gegen die Berliner zu untermauern und darüber hinaus noch eine alte Heimserie auszubauen, die noch auf die Zeit von Kulttrainer Otto Rehhagel zurückging. So könnte man bei Heimsieg oder Remis gegen die Hertha nun bereits das 15. Heimspiel am Stück ohne Niederlage bleiben.

Ob der SV Werder Bremen das vollbringen kann, oder ob man von zuletzt überraschend starken Herthanern nun auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird, das wollen wir nun mit einer genaueren Analyse der beiden Mannschaften herausfinden.

Werder Bremen – Sogar noch Luft nach oben

Konstatieren muss man, dass der SV Werder Bremen, der bislang in beiden Auswärtsspielen einen Dreier geholt hat, daheim aber jeweils „nur“ 1:1-Remis spielte, bei so manchem Punktgewinn schon recht viel Dusel hatte. Zwar Dusel, den man mit starken Auftritten irgendwo auch erzwungen hat, aber am Ende eben auch Dusel, der in der Vergangenheit oft gefehlt hatte. Sei es das knappe 1:1-Remis gegen Hannover mit Ausgleich fünf Minuten vor Spielende, der 2:1-Auswärtssieg in Frankfurt mit Siegtor in der sechsten Minute der Nachspielzeit oder eben am aktuellen Spieltag der 3:2-Auswärtssieg in Augsburg, bei dem der Siegtreffer klar auf die Kappe des Torhüters der bayrischen Schwaben ging. Dem gegenüber mag zwar auch der bittere 1:1-Ausgleichtreffer der Nürnberger stehen, der ebenfalls erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit hingenommen werden musste, insgesamt bleibt aber der Eindruck, dass bei den Werderanern noch Luft nach oben ist. So gibt es aktuell eben noch die Phasen, in denen man auswärts in Augsburg auf das Gaspedal tritt und eine frühe 2:0-Führung erzielt, aber eben auch Phasen, in denen dann durch vermeidbare Fehler der Gegner wieder ins Spiel gebracht wird, ehe es auf einmal wieder 2:2 steht und man froh sein muss, dass der FCA die Großchance zum 3:2 liegen lässt. Acht Punkte aus vier Spielen sprechen dennoch für einen tollen Start, mit dem man unterstrichen hat, dass das Saisonziel namens Europa League kein Luftschloss ist. Nun sollte im dritten Heimspiel der Saison allerdings auch der erste Sieg im Weserstadion eingefahren werden.

Hertha BSC Berlin – Mal wieder in ihrer Hinrundenform

So manches Mal hatte Hertha BSC Berlin in der Amtszeit von Pal Dardai eine völlig sensationelle Hinrunde aufs Parkett gelegt – nur, um dann in der Rückrunde doch noch alles zu verspielen. Insgesamt zwei Mal in den letzten drei Spielzeiten überwinterte man dementsprechend auf einem direkten Champions League Platz, schaffte es aber letztlich nur ein Mal gerade noch so in die Europa League, wo man sich in der vergangenen Saison bekanntermaßen nicht mit Ruhm bekleckerte und ohne allzu namhafte Gruppengegner in der Vorrunde gescheitert war. Umso erfreulicher, dass man trotz schmerzvoller Abgänge wie Mitchell Weiser, Genki Haraguchi oder auch Julian Schieber nun erneut in seiner Hinrundenform ist und aktuell noch vor Borussia Dortmund zum Bayernjäger Nummer eins der Liga avanciert ist. Einen Eindruck, den man in dieser wegweisenden Woche nun allerdings auch bestätigen muss. Denn nicht nur gilt es in dieser englischen Woche am Dienstagabend das schwierige Auswärtsspiel in der Festung Weserstadion heil zu überstehen, sondern nur drei Tage später empfängt man seinerseits im heimischen Olympiastadion den FC Bayern München höchstpersönlich. Rein von der Theorie her ist hier also eine gewaltige Bandbreite möglich. Von einem Absturz zurück ins Mittelmaß mit zwei Niederlagen bis hin zu einem Sprung auf Platz eins in der Tabelle, der zu 100% aus eigener Kraft und ohne Schützenhilfe gelingen könnte, ist nämlich alles möglich. Umso wichtiger, dass man gedanklich noch nicht beim deutschen Rekordmeister ist, sondern sich nun voll auf die Werderaner konzentriert. Etwas, worüber man sich bei der bodenständigen Truppe allerdings wohl keine allzu großen Gedanken zu machen braucht…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Werder Bremen – Hertha Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 69 Aufeinandertreffen hat es seit Gründung der Fußball Bundesliga schon zwischen dem SV Werder Bremen und Hertha BSC Berlin gegeben und insgesamt schlägt die daraus resultierende Bilanz doch deutlich zu den Grün-Weißen aus, die bei 35 gewonnenen Spielen mehr als die Hälfte aller Duelle für sich entscheiden konnten. Bei 15 Unentschieden bringt der Hauptstadtklub es somit erst auf 19 Siege. Letzte Saison trennte man sich hier im Weserstadion übrigens mit einem torlosen Remis.

Werder Bremen – Hertha Prognose – Bundesliga Spiel am 25.09.2018

Somit wird nach diesen Analysen und dem Blick auf die Bilanz so langsam aber sicher ein Schuh daraus, dass bei den Quoten Werder Bremen gegen die Hertha in der klaren Favoritenrolle ist, was anfangs doch fragwürdig erschien, da die Berliner mit Schalke und Gladbach doch die namhafteren Gegner geschlagen haben im bisherigen Saisonverlauf. Und dennoch hat man im Weserstadion lange nichts Zählbares entführen können, wo eine selbstbewusste Bremer Truppe genau weiß, dass man noch viel Potenzial für Leistungssteigerungen hat. Das Mindeste, auf das wir hierbei tippen würden, wäre der Ausbau der Heimserie auf 15 Spiele ohne Niederlage, weshalb Tipp 2 ausscheidet. In unserer Prognose zu Werder Bremen gegen Hertha erscheint uns im nächsten Schritt die Wette auf den Heimsieg der Grün-Weißen den nachhaltigeren positiven Erwartungswert zu bringen. Wir empfehlen Ihnen in diesem mit Spannung erwarteten Spitzenspiel demnach Tipp 1.

Werder Bremen – Hertha Quoten * – Bundesliga Spiel am 25.09.2018

Tipp 1 (Werder Bremen): 1,90
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Hertha): 4,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Sonntag, den 23. September 2018, um 15:02 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: