Villarreal vs. Barcelona Prognose & Quoten, 08.01.2017

6. Januar 2017

FC Barcelona - © CosminIftode / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 8. Januar 2017, empfängt der FC Villarreal um 20:45 Uhr (MEZ) den FC Barcelona zum Spitzenspiel des 17. Spieltags in der spanischen Primera División. Während neben der Bundesliga an diesem Wochenende auch die englische Premier League pausiert, richten sich also alle Blicke der Welt auf „La Liga“, wo der Tabellenvierte den amtierenden Titelverteidiger und momentanen Zweiten empfängt. Für die Katalanen geht es dabei vor allem darum, weiter daran zu arbeiten, den Rückstand von drei Punkten auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer Real Madrid weiter aufrecht zu erhalten. Sollten die Königlichen nämlich ihr Heimspiel am Samstagmittag gegen den Vorletzten der Liga, den FC Granada, erwartungsgemäß gewinnen, würde ein Punktverlust bei Villarreal dazu führen, dass Erzfeind Real Madrid dem FC Barcelona wieder enteilen würde, zumal die Mannen von Zinedine Zidane noch ein Nachholspiel zu bestreiten haben.

Ohnehin ist es gerade in dieser Saison aber alles andere als einfach geworden, gegen den FC Villarreal zu gewinnen, hat die Mannschaft von Trainer Fran Escribá doch gerade erst im letzten Heimspiel am 12. Dezember 2016 gegen Atlético Madrid einen bärenstarken 3:0-Heimsieg eingefahren, durch den man den vierten Platz in der Tabelle, der immerhin zur Champions League Qualifikation berechtigen würde, weiter gefestigt hat. Bei erst drei Niederlagen aus 16 Spielen war es vor allem die Defensive, die das gelbe U-Boot (spanisch: submarino amarillo), wie man den Klub wegen seiner gelben Trikots scherzhaft auch nennt, diese Saison so stark gemacht hat.

In diesem Beitrag gehen wir nun also der Frage nach, ob die Hausherren in El Madrigal nach dem sensationellen Sieg über Atlético Madrid in Form des FC Barcelona auch eine andere Großmacht des spanischen Vereinsfußballs wird bezwingen oder zumindest ärgern können, oder ob die Katalanen ihre jüngste Erfolgsserie auch in Villarreal werden fortsetzen können.

FC Villarreal – Seit dem Wiederaufstieg konstant auf hohem Level

Insgesamt vier Mal hat der FC Villarreal schon das Halbfinale eines großen europäischen Wettbewerbs erreicht. Neben dem Champions League Halbfinale 2006 waren dies drei Semifinals im UEFA Cup, bzw. in der Europa League. Alle drei bezeichnenderweise ebenfalls im neuen Jahrtausend, nämlich 2004, 2011 und 2016. Zu mehr hat es für das gelbe U-Boot auf internationaler Basis zwar noch nicht gereicht, wer allerdings die Primera División nur sporadisch verfolgt, wird angesichts dieser häufigen guten Ergebnisse in den europäischen Wettbewerben in den letzten 15 Jahren wohl kaum glauben können, dass die Mannschaft von Fran Escribá vor drei Jahren noch kurzzeitig zweitklassig war. So stieg man 2012 in die Segunda División ab, konnte aber nach dem direkten Wiederaufstieg sofort wieder die Europa League erreichen. Bemerkenswert ist auch, mit welcher Ruhe und Souveränität die Gelb-Blauen die aktuelle Saison bestreiten, bei der man spätestens nach dem schon angesprochenen 3:0-Heimsieg über Atlético Madrid die durchaus berechtigte Hoffnung in sich trägt, womöglich mal wieder die Champions League zurück nach El Madrigal zu holen. Zurzeit liegt man punktgleich mit Real Sociedad San Sebastián auf dem vierten Platz, führt jedoch knapp, da vor allem die Defensive in dieser Saison nahezu herausragend in Schuss ist. Erst elf Gegentore aus 16 Spielen bedeuten die absolute Bestmarke in der Primera División, mit der man sogar die einst unantastbaren Defensivkünstler von Atlético Madrid in der Wertung der besten Abwehr hinter sich gelassen hat. Offensiv sorgt außerdem der Kongolese Cédric Bakambu für Akzente und auch der 25-jährige Deutsch-Italiener Roberto Soriano, der zum Saisonwechsel von Sampdoria Genua kam und nun im Mittelfeld die Fäden zieht, ist voll beim FC Villarreal eingeschlagen. Zuletzt gab es im Copa del Rey Achtelfinale zwar eine 1:3-Pleite bei San Sebastián, bei der man vor allem defensiv überraschend viele Fehler beging, in La Liga steht man aber dennoch voll auf Kurs.

FC Barcelona – Nach suboptimalem Start ins neue Jahr in La Liga dranbleiben

Das hatte sich der FC Barcelona ganz sicher komplett anders vorgestellt. Als nämlich in Spanien das neue Jahr mit dem Achtelfinale des Copa del Rey eröffnet worden ist und die Mannschaft von Coach Luis Enrique auswärts zum Siebten der Primera División, Athletic Bilbao, reisen musste, gab es eine 1:2-Niederlage der ganz besonderen Sorte. Als wäre ein verlorenes Spiel gegen den Underdog nämlich nicht schon bitter genug für die erfolgsverwöhnten Katalanen, so kassierte man diese Niederlage trotz zwei Spielern Überzahl, gab es gegen die Hausherren doch gleich zwei Platzverweise. Durch den Pokalmodus kann man zwar bereits mit einem 1:0-Heimsieg im Rückspiel in Camp Nou doch noch das Viertelfinale erreichen, dennoch hätte der leicht kriselnde spanische Meister der Vorsaison doch liebend gerne an den starken Dezember angeknüpft, als man erst Real Madrid im Clásico am Rande der ersten Saisonniederlage hatte und nur durch ein schmeichelhaftes Last-minute-Tor des Tabellenführers am Ende nur Unentschieden spielte, ehe Barcelona den zwischenzeitlichen 8-Punkte-Rückstand auf die Königlichen auf mittlerweile drei Zähler eindämmen konnte (Anmerkung: Real Madrid hat durch die FIFA Klub WM jedoch ein Spiel weniger auf dem Konto). In La Liga feierte man dabei zuletzt beim 4:1-Heimsieg im Derby gegen Espanyol Barcelona das nächste Torfestival, durch das der Champions League Achtelfinalist, der dort auf Paris Saint-Germain treffen wird, mit 41 Toren aus 16 Spielen mal wieder die beste Offensive der spanischen Liga stellt. Lediglich hinten war es bei schon 16 Gegentoren um Schlussmann Marc-André ter Stegen schon mal besser bestellt…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

FC Villarreal – FC Barcelona Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 36 Begegnungen hat es zwischen dem FC Villarreal und dem FC Barcelona seit dem Aufstieg in die Primera División der Gelb-Blauen im Jahr 1998 schon gegeben. Dabei sieht die Bilanz für die Katalanen hervorragend aus, hat man mit 20 Siegen doch mehr als die Hälfte aller Partien gegen das gelbe U-Boot gewinnen können. Villarreal hingegen bringt es bei acht Unentschieden erst auf acht Siege gegen den amtierenden spanischen Meister, wobei der letzte Sieg bereits auf die Saison 2007/08 zurückgeht. Nach zuletzt sieben Niederlagen in Serie hat Villarreal aber zumindest im bis dato letzten Aufeinandertreffen in El Madrigal am 20. März 2016 beim 2:2-Unentschieden mal wieder einen Punkt gegen den FC Barcelona holen können.

FC Villarreal – FC Barcelona Prognose – Primera Division Spiel am 08.01.2017

Eben diesen Punkt trauen wir den Hausherren grundsätzlich auch jetzt wieder zu, obschon es gegen den FC Barcelona, der nach so manchem Patzer im bisherigen Saisonverlauf zuletzt zumindest in der spanischen Liga rein gar nichts mehr hat anbrennen lassen, definitiv wieder sehr schwer werden wird, etwas Zählbares zu holen. Besinnen muss sich die Mannschaft von Fran Escribá deshalb unbedingt auf die Stärke der Abwehrreihe rund um den Argentinier Mateo Musacchio. Weil mit Víctor Ruiz und Denis Cheryshev aber zwei wichtige Abwehrspieler fehlen, halten wir unterm Strich den Auswärtssieg der Katalanen für am wahrscheinlichsten.

FC Villarreal – FC Barcelona Quoten – Primera Division Spiel am 08.01.2017

Tipp 1 (FC Villarreal): 6,00
Tipp X (Unentschieden): 4,33
Tipp 2 (FC Barcelona): 1,53

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: