VfL Wolfsburg vs. Olympique Lyonnais 26.05.2016, Frauen Champions League Finale – Prognose & Quoten

24. Mai 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Donnerstag, den 26. Mai 2016, findet um 18:00 Uhr das Champions League Finale der Frauen zwischen dem VfL Wolfsburg und Olympique Lyonnais im MAPEI Stadium – Città del Tricolore statt. In der erst 15. Austragung dieses Wettbewerbs könnten dabei die Spielerinnen des deutschen Vertreters aus Niedersachsen bereits zum dritten Mal den Henkelpott in die Autostadt holen und damit sogar schon zum zehnten Mal dafür sorgen, dass der Wettbewerb von einem deutschen Verein gewonnen wird. Olympique Lyon, die ebenfalls schon zwei Mal die Champions League gewonnen haben, überzeugten mit 35 Toren aus den acht Spielen in der K.-o.-Phase auf der ganzen Linie und sind in der Division 1 Féminine ungeschlagen mal wieder Meister geworden.

Überhaupt haben die Französinnen noch eine Rechnung mit den deutschen Fußballdamen offen, hat es diese Partie doch bereits in der Saison 2012/13 im Finale gegeben. Damals setzten sich die Wölfinnen mit einem knappen 1:0 an der Stamford Bridge durch ein Tor per Strafstoß von Martina Müller durch und vereitelten damit den Titel Hattrick von Lyon. In der Allianz Frauen-Bundesliga lief es für die Wolfsburgerinnen diese Saison allerdings nicht ganz so rosig, weswegen den Spielerinnen von Lyon die Revanche nun tatsächlich glücken könnte.

Bevor die Partie am Donnerstag um 18:00 Uhr im italienischen Reggio nell’Emilia startet, haben wir an dieser Stelle noch einen genaueren Blick auf die beiden Teams geworfen.

VfL Wolfsburg – Mit der Champions League zumindest noch ein Double holen

Der VfL Wolfsburg ist spätestens in der Spielzeit 2012/13 im Fußball Olymp angelangt, als die Mannschaft unter Goalgetterin Conny Pohlers – ihres Zeichens Rekordtorschützin in der Champions League – das Triple nach Niedersachsen holen konnte. Besonders bemerkenswert war dieser historische Triumph vor allem auch deswegen, weil es sich in allen drei Wettbewerben um Premieren für die Wolfsburgerinnen gehandelt hatte. In der darauffolgenden Saison stand erneut ein Double aus Meisterschaft und Champions League zu Buche, ehe man letzte Saison trotz nur einer einzigen Niederlage und lediglich vier Gegentreffern in der Allianz Frauen-Bundesliga den Damen des FC Bayern München in der Meisterschaft den Vortritt lassen musste und sich mit Pokalsieg und Vizemeisterschaft begnügen musste. Diese Saison hingegen kassierte man sieben Niederlagen und beendete die Spielzeit deutlich abgeschlagen auf Platz 2. Nachdem es aber mit dem Pokal gegen Underdog SC Sand, die überraschend ins Endspiel eingezogen waren, zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte klappte, soll nun auch zum dritten Mal die Champions League her. Im Halbfinale schalteten die Frauen dafür schon einmal Rekordsieger 1. FFC Frankfurt aus. Eine Statistik spricht derweil deutlich für die Niedersachsinnen: Weder im deutschen Pokal noch in der Champions League hat man bisher jemals ein Endspiel verloren.

Olympique Lyonnais – Frankreichs unangefochtene Nummer 1

Mit einem 1:1 im Heimspiel gegen Montpellier OSC sicherten sich die Spielerinnen von Olympique Lyon gerade erst am vergangenen Wochenende zum zehnten Mal in Serie die französische Meisterschaft in der Division 1 Féminine. Dabei war es erst das dritte Unentschieden in dieser Spielzeit und Nationaltorhüterin Sarah Bouhaddi musste erst das vierte Gegentor hinnehmen. Ohne Niederlage und mit sensationellen 115 Toren in 22 Spielen ist Lyonnais damit einmal mehr das Maß aller Dinge im französischen Vereinsfußball. Schon eine Woche zuvor schlugen die Fußballerinnen Montpellier im Finale des Coupe de France féminine. Nach 2012 ist damit nun sogar wieder das Triple möglich, wenn sich die pure Dominanz der Spielerinnen fortsetzen sollte. Im bisherigen Verlauf des Wettbewerbs hatten die Gegner nämlich der Reihe nach überhaupt nichts zu lachen gegen ein bestens aufgelegtes Team aus Frankreich, das es in acht Champions League Spielen auf sage und schreibe 35 Treffer bringt. Der norwegische Superstar Ana Hegerberg ist hierbei mit zwölf Treffern ebenso hervorzuheben wie Eugénie Le Sommer, die ihrerseits schon fünf Mal eingenetzt hat. Im französischen Duell mit Paris Saint-Germain düpierte man seinen Verfolger aus der Division 1 Féminine noch nach allen Regeln der Kunst, als bereits durch den 7:0-Erfolg im Hinspiel alles klar war. In der Runde zuvor hatte man mit dem 9:1 gegen Slavia Prag im Viertelfinale ohnehin bereits ein klares Ausrufezeichen gesetzt. Noch ohne Niederlage in einem Pflichtspiel in der laufenden Saison werden die Wolfsburgerinnen sich warm anziehen müssen.

Bisherige Aufeinandertreffen von VfL Wolfsburg und Olympique Lyonnais

Im Finale der Champions League 2012/13 standen sich beide Mannschaften schon einmal gegenüber. Die Wolfsburgerinnen blieben hier mit einem 1:0 durch einen verwandelten Handelfmeter knapp siegreich und sicherten sich das Triple, nachdem zuvor den Damen von Olympique Lyon dieses Kunststück geglückt war.

VfL Wolfsburg – Olympique Lyonnais Prognose – Champions League Finale am 26.05.2016

Rein vom Papier her spricht im zweiten Endspiel der beiden Topklubs nun sehr viel für Olympique Lyonnais. Eine unglaublich dominante Saison hatten die Französinnen allerdings auch in der Saison 2012/13 hingelegt. Damals ging man nämlich ebenfalls mit viel Rückenwind in das europäische Endspiel, hatte Lyon doch alle 22 Spiele in der französischen Liga gewonnen und bei zusätzlichem nationalen Pokalsieg erst im Champions League Finale gegen die Wölfinnen die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Dennoch haben gerade die Damen aus Niedersachsen keine sonderlich überzeugende Spielzeit in der Allianz Frauen-Bundesliga hinter sich. Am Ende stand zwar erneut die Vizemeisterschaft zu Buche, sieben Niederlagen und nur 47 Punkte Ausbeute markierten dennoch die schlechteste Saisonleistung seit der Saison 2010/11. Gerade in Endspielen wissen die deutschen Spielerinnen allerdings noch nicht, wie sich Verlieren anfühlt, denn bisher hat man jedes einzelne Finale, das man erreicht hat, auch gewonnen. Erwartet werden darf in jedem Fall ein enges Match, in dem Lyon nun allerdings nicht nur seine Revanche bekommen könnte, sondern auch die makellose Endspielbilanz der Deutschen trüben könnte.

VfL Wolfsburg – Olympique Lyonnais Quoten – Champions League Finale am 26.05.2016

Tipp 1 (VfL Wolfsburg): 3,60
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Olympique Lyonnais): 1,90

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: