Uruguay vs. Saudi-Arabien Prognose & Quoten WM 2018

20. Juni 2018

Uruguay, Edinson Cavani - © MediaPictures.pl - Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 20. Juni 2018, bekommen Uruguay und Saudi-Arabien es um 17:00 Uhr (MEZ) im zweiten Vorrundenspiel der Gruppe A der Fußball WM 2018 miteinander zu tun. In der Rostow-Arena in Rostow am Don könnten in diesem Spiel dabei mit einem Sieg von „La Celeste“ gleich zwei Entscheidungen fallen. Erstens wären die Urus nach ihrem Auftaktsieg damit sicher für das Achtelfinale qualifiziert und müssten bloß noch am dritten Spieltag gegen Russland ermitteln, ob man als Gruppenerster oder -zweiter in die K.-o.-Runde einzieht. Und zweitens wäre Saudi-Arabien damit vorzeitig ausgeschieden, bzw. hätte in Abhängigkeit von dem Ergebnis im anderen Spiel nur noch eine vernichtend geringe Restchance auf das Achtelfinale. Bei den Quoten ist Uruguay gegen Saudi-Arabien dabei der haushohe Favorit. Und in unserer Prognose zu Uruguay vs. Saudi-Arabien am Ende des Beitrags wollen wir nun für Ihre WM 2018 Wetten herausfinden, ob dieser Favoritentipp am Ende auch gespielt werden sollte, oder ob hier womöglich sogar mit einer faustdicken Überraschung spekuliert werden könnte, die mit großen Gewinnchancen einhergehen würde.

Zumindest sind im Rahmen einer WM 2018, in der es mit den Unentschieden von Argentinien und Brasilien sowie der Niederlage von Deutschland zum Auftakt bereits drei große Überraschungen gab, in dieser Gruppe A die Sensationen ausgeblieben. Standesgemäß offenbarten sich die Grünen Falken aus Saudi-Arabien bei ihrer 0:5-Pleite gegen Gastgeber Russland als die krassen Außenseiter, für die man sie im Vorfeld gehalten hatte. Und standesgemäß setzt sich „La Celeste“ im ersten Gruppenspiel gegen ein Ägypten ohne den wichtigsten Akteur Mohamed Salah (FC Liverpool) durch, auch wenn es am Ende vom Ergebnis und Spielverlauf her knapper war als nötig. Denn dass die Urus 90 Minuten lang am Drücker waren und der späte Führungstreffer durch José María Giménez (Atlético Madrid) in der 89. Spielminute hochverdient war, dürfte niemand in der Retrospektive auch nur ansatzweise bestreiten. Umso größer sind nun also die Welten, die zwischen den beiden Kontrahenten in diesem zweiten Gruppenspiel liegen, und als umso wahrscheinlicher dürfte es gelten, dass es genau so kommt wie im Vorfeld prognostiziert, nämlich dass Uruguay in Richtung Gruppensieg marschiert, während Saudi-Arabien wohl einmal mehr die vorzeitige Heimreise antreten muss.

Ob die Wahrscheinlichkeit, dass es so kommt, aber am Ende auch dafür reicht, die Wette auf „La Celeste“ zu spielen, bzw. ob es hier nicht vielleicht noch eine andere Option unter den Wettmöglichkeiten gibt, zeigen wir Ihnen in der Prognose zu Uruguay gegen Saudi-Arabien am Ende des Beitrags.

Uruguay – Der Favoritenrolle gerecht geworden

Zwar hat es, wie eingangs erwähnt, bis zur 89. Spielminute gedauert, dann jedoch wurde die uruguayische Fußballnationalmannschaft ihrer Favoritenrolle am Ende doch noch gerecht. Bereits zuvor hätte die Truppe vom langjährigen Erfolgscoach Óscar Tabárez schon mehrfach in Führung gehen müssen, gestattete es sich allerdings, so manche Großchance nach der anderen auszulassen. Pechvögel dabei vor allem: Luis Suárez (FC Barcelona) und Edinson Cavani (Paris Saing-Germain), die nun definitiv wieder gefragt sein werden. Schließlich geht es hier im Fernduell gegen Russland auch um Platz eins in der Gruppe A der WM Vorrunde – und in diesem Fernduell schlägt die Tordifferenz bisher klar in Richtung der gastgebenden Sbornaja aus, die im Gegensatz zu „La Celeste“ ihr Auftaktspiel mit 5:0 gewinnen konnte. Umso wichtiger also, dass die Urus nun selbst an der Chancenverwertung schrauben, denn gerade die stabile Defensive rund um Kapitän Diego Godín (Atlético Madrid) dürfte hier nur wenig bis gar nichts zulassen. Je mehr Tore man derweil vorne erzielt, desto eher könnte es im Entscheidungsspiel gegen Russland auch mit einem Remis für den Gruppensieg reichen, was den Druck zusätzlich rausnehmen würde. Der Knoten dürfte nun jedenfalls geplatzt sein und der erfolgreiche Auftakt gibt zweifelsohne Auftrieb. Nun gilt es ein klares Zeichen für Russland sowie für Spanien oder Portugal zu setzen, die später im Achtelfinale warten dürften.

Saudi-Arabien – Bemüht, aber chancenlos

Mangelnden Einsatz kann man der saudi-arabischen Fußballnationalmannschaft gewiss nicht vorwerfen, allerdings ist die Truppe von Trainer Juan Antonio Pizzi gegen Russland im Auftaktspiel sehr schnell an ihr spielerisches Limit gekommen, das sich auch in den jüngsten Testspielen klar abgezeichnet hat. Neun WM Testspiele hat man in 2018 bestritten und obschon man auch drei Partien gegen vergleichsweise kleine Nationen gewinnen konnte und zuletzt gegen Italien und Deutschland immerhin am Spiel teilgenommen hatte (jeweils 1:2-Niederlage), waren die Ergebnisse unterm Strich bei einem weiteren Remis und fünf Niederlagen nicht allzu vielversprechend gewesen. Bemüht, aber am Ende dann eben doch chancenlos waren die grünen Falken somit, die nun ausgerechnet gegen den Topfavoriten der Gruppe A mit dem Rücken zur Wand stehen. Denn wegen der miserablen Tordifferenz von 0:5 wären am Ende wohl selbst vier Punkte aus den verbliebenen zwei Partien zu wenig für das Achtelfinale. Zwei Siege müssen folgerichtig her, wofür man nun zwingend mehr aus seinen insgesamt durchaus vorhandenen Anlagen machen muss. So hatte man gegen die Sbornaja im Auftaktspiel immerhin 62% Ballbesitz, wusste mit dem runden Leder allerdings nur selten etwas anzufangen. Nur sechs Schüsse gab es während der Partie, von denen kein einziger auf das Gehäuse von Russlands Keeper Igor Akinfeev (ZSKA Moskau) gegangen war. Umso wichtiger, dass nun also auch Goalgetter Mohammad Al-Sahlawi (Al-Nassr Saudi Club) wieder besser ins Spiel eingebunden wird, während die Defensive rund um den erfahrenen Kapitän Osama Hawsawi (Al-Hilal FC) nun ebenfalls eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legen muss. Denn die uruguayische Offensive ist letztlich auch ein wesentlich größeres Kaliber als der Angriff von Gastgeber Russland, dem man schon in keiner Weise Stand halten konnte.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Uruguay – Saudi-Arabien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt zwei Länderspiele hat es zwischen Uruguay und Saudi-Arabien schon gegeben und wenn man bislang schon vergeblich nach einem Anhaltspunkt gesucht hat, der für die grünen Falken spricht, dann findet man ihn endlich hier in der Bilanz. Bei einem Remis und einer Niederlage in zwei Freundschaftsspielen, die beide in Saudi-Arabien stattgefunden haben, wartet „La Celeste“ bislang nämlich noch auf ihren ersten Sieg gegen den vermeintlichen Underdog

Wer gewinnt Uruguay oder Saudi-Arabien? Prognose WM 2018

Nichtsdestotrotz sollte man die beiden Freundschaftsspiele nicht auf die Goldwaage legen, denn am Ende bleibt der zweifache Weltmeister aus Uruguay hier der haushohe Favorit. Bei den Quoten ist Uruguay gegen Saudi-Arabien jedenfalls mit einer 1,14* für Tipp 1 derartig favorisiert, dass es schon einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 88% für den Favoritensieg bedarf, damit mit dieser Wette ein positiver Erwartungswert einhergeht. Und entgegen der Bilanz sollten diese 88% tatsächlich angelegt werden können. In unserer Prognose zu Uruguay vs. Saudi-Arabien können wir Ihnen diesen Tipp 1 also empfehlen. Weil wir zudem glauben, dass Suarez, Cavani und Co nun weitaus weniger nachlässig mit ihren Torchancen umgehen werden, würde sich hier außerdem eine Torwette anbieten, um auf eine attraktivere Quote zu kommen. Mindestens drei Tore sollten insgesamt in dieser Partie fallen, wenn Uruguay gewinnt. Und dafür können Sie hier von einer netten Quote von 1,61* profitieren, wenn Sie diese Wette so kombinieren.

Uruguay – Saudi-Arabien Quoten * – WM 2018 Spiel am 20.06.2018

Endergebnis (3-Weg-System):
Tipp 1 (Uruguay): 1,14
Tipp X (Unentschieden): 9,00
Tipp 2 (Saudi-Arabien): 23,00

Ergebnis / Gesamtzahl Tore:
Uruguay & mehr als 2,5: 1,61

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Montag, den 18. Juni 2018, um 11:13 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: