Uruguay vs. Portugal Prognose & Quoten WM 2018

30. Juni 2018

Uruguay, Edinson Cavani - © MediaPictures.pl - Shutterstock.com

Am Samstag, den 30. Juni 2018, findet um 20:00 Uhr (MEZ) das zweite Achtelfinale der Fußball WM 2018 zwischen Uruguay und Portugal statt. Dabei trifft der souveräne Gruppensieger der Gruppe A aus Südamerika auf den amtierenden Europameister, der in der Gruppe B am Ende nur als Zweitplatzierter über die Ziellinie gegangen war. Ort des Geschehens wird dabei das Olympiastadion Sotschi in Sotschi sein, wo es im Rahmen der 21. Endrunde der Weltmeisterschaft im Fußball je bereits am allerersten Spieltag unter portugiesischer Beteiligung einen regelrechten Kracher beim 3:3-Remis gegen Spanien gab. Bei den Quoten ist Uruguay gegen Portugal jetzt aber hauchdünn in der Favoritenrolle, was sicherlich auf die bärenstarke Vorrunde des zweifachen Weltmeisters zurückzuführen ist, der ohne Punktverlust und vor allem auch ohne Gegentor geblieben war und damit schon zum fünften Mal in der WM Historie des Landes eine Vorrundengruppe gewinnen konnte. In diesem Beitrag wollen wir dieses mit Spannung erwartete Achtelfinale nun etwas genauer unter die Lupe nehmen, ehe wir am Ende des Beitrags in der Prognose zu Uruguay gegen Portugal auch den passenden WM Tipp für Sie parat haben.

Dabei hatte die uruguayische Fußballnationalmannschaft durch den Gruppensieg in der Vorrunde dafür gesorgt, dass Russland nun zur offiziell ersten europäischen Nation seit Spanien 1982 geworden ist, die ihre Vorrundengruppe nicht gewinnen konnte. Und am Ende war es bei dem glasklaren 3:0-Erfolg der Celeste gegen die Sbornaja eine ausgesprochen eindeutige Angelegenheit, wobei nach den drei vergleichsweise machbaren Losen aus Ägypten, Saudi-Arabien und Russland das Niveau nun schlagartig ansteigt für den zweifachen Weltmeister. In Form von Portugal bekommt man es nun nämlich mit jener Nation zu tun, die vor zwei Jahren bei der EURO 2016 schon die gesamte Konkurrenz ins Staunen versetzen konnte, indem man sich erstmals in der Geschichte einen bedeutenden Titel bei einem der beiden großen Turniere für die Nationalmannschaften im Fußball sichern konnte. Und das wohlgemerkt ohne auch nur ansatzweise zu glänzen und nachdem man in der Vorrunde gerade so mit Ach und Krach als Drittplatzierter weitergekommen war – wenn auch ungeschlagen. Und ungeschlagen steht die Seleção das Quinas Tugas auch jetzt wieder in der Runde der besten 16 Mannschaften, wenn man außerdem froh sein muss, seinen Kapitän und Eckpfeiler Cristiano Ronaldo (Real Madrid) nicht wegen einer roten Karte nach Tätlichkeit verloren zu haben, die manch ein Schiedsrichter womöglich schon gegeben hätte.

Kann der portugiesische Superstar auch gegen gegen die Celeste wieder den Unterschied machen? Oder sind die Urus am Ende in der Breite zu gut aufgestellt und dürfen anschließend in ein weiteres Match der Superlative, wenn es am darauffolgenden Freitag gegen den Gewinner der Partie zwischen Frankreich und Argentinien geht? In unserer Prognose zu Uruguay gegen Portugal am Ende des Beitrags wollen wir Ihnen hierauf in Form von dem bestmöglichen WM Tipp zu diesem Spitzenspiel eine Antwort geben.

Uruguay – Auch offensiv ist der Knoten nun geplatzt

Im ersten Spiel schien das Tor der Ägypter für die uruguayische Fußballnationalmannschaft noch wie vernagelt zu sein. Trotz unzähliger Torchancen für die so klangvollen Offensivspieler Luis Suarez (FC Barcelona) und Edison Cavani (Paris Saint-Germain) dauerte es bis zur 89. Spielminute, ehe ausgerechnet Abwehrspieler José Giménez (Atlético Madrid) den erlösenden Treffer zum 1:0-Endstand beisteuern konnte. Auch im Anschluss gegen Saudi-Arabien bekleckerte man sich bei dem knappen 1:0-Sieg gewiss nicht mit Ruhm, ehe endlich im dritten Gruppenspiel gegen Russland der Knoten platzen wollte, als man die bis dahin offensiv wuchtigste Mannschaft des Turniers mit 3:0 völlig entzaubern konnte. Ganz beiläufig spielte die von Legende Óscar Tabárez trainierte Celeste dabei auch zum dritten Mal in Serie zu Null, womit man die einzige Mannschaft im Turnier mit weißer Weste ist. Überhaupt gelang der uruguayische Fußballnationalmannschaft hier ein Novum im laufenden Jahrtausend, denn erstmals seit Argentinien 1998 hat bei einer WM nun wieder ein Land alle drei Gruppenspiele ohne Gegentor gewonnen. Aller Voraussicht nach wird man es dabei nun erneut mit einer eher defensiv eingestellten Mannschaft zu tun bekommen, weswegen es einmal mehr darauf ankommen wird, dass der zweifache Weltmeister hinten nichts anbrennen lässt und wachsam bleibt, während die Effizienz in der Offensive aus dem Match gegen Russland nun beibehalten werden muss. Geht es, nachdem man 2014 noch im Achtelfinale gescheitert war, nun wieder in die Runde der besten acht Nationen?

Portugal – Auf die defensiven Tugenden besinnen

Wie schon bei der EM 2016, als die portugiesische Fußballnationalmannschaft sich sensationell zum Europameister krönen konnte, verlief die Gruppenphase alles andere als reibungslos. Beide Male kassierte man dabei insgesamt vier Gegentore und spielte in einem Spiel sogar ein 3:3-Unentschieden, wobei man anschließend ab dem Achtelfinale im Ausscheidungsmodus meistens in der Rolle des Außenseiters war und sich gegen eher offensiv eingestellte Gegner auf seine defensiven Tugenden besinnen konnte, ehe gut vorgetragene Konter und offensive Nadelstiche dem Team von Erfolgstrainer Fernando Santos Sieg um Sieg bescherten – notfalls eben per Elfmeterschießen. Zwar hat Superstar Cristiano Ronaldo (Real Madrid) an seine tolle Trefferquote aus den ersten beiden Spielen gegen den Iran nicht anknüpfen können, vergab dort sogar einen Elfmeter und wäre um ein Haar mit Rot vom Platz geflogen, allerdings sind all diese eher wenig vielversprechenden Aktionen im finalen Gruppenspiel folgenlos geblieben, sodass die Uhren nun wieder auf Null gestellt werden. Fakt ist: ab jetzt zählt es wieder für Portugal, das vor zwei Jahren schon gezeigt hat, dass man jederzeit dazu bereit ist, ein offensives Feuerwerk gegen eine bissig und destruktiv geführte Abwehrschlacht einzutauschen. Bemerkenswert: die Seleção das Quinas Tugas hat hier in Russland erst zum vierten Mal überhaupt in ihrer Geschichte die Vorrunde einer Fußball Weltmeisterschaft überstanden. Schwer zu glauben also, dass man sich die Chance, es nun ähnlich weit zu bringen wie 1966 und 2006 (Portugal wurde jeweils Dritter), nun leichtfertig vom Brot nehmen lassen wird.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Uruguay – Portugal Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst zwei Länderspiele hat es zwischen Uruguay und Portugal gegeben, die überdies sehr weit in die Vergangenheit zurückreichen. Dabei stand man sich erstmals in einem Vorbereitungsspiel zur WM 1966 gegenüber, als die Seleção das Quinas Tugas zuhause in Lissabon klar mit 3:0 siegte, ehe man im Jahr 1972 gemeinsam im Turnier zur Brasilianischen Unabhängigkeit vertreten war, wo man sich im zweiten Spiel 1:1-Unentschieden trennte. Damit wartet die Celeste noch auf ihren ersten Sieg gegen den amtierenden Europameister.

Wer gewinnt Uruguay oder Portugal? Prognose WM 2018

Und dennoch ist bei den Quoten Uruguay gegen Portugal nun leicht favorisiert, was gewiss auf die beeindruckende Vorrunde zurückzuführen ist. Aber: wirklich namhafte Gegner hat die Celeste hier definitiv nicht im Weg gehabt und tat sich in Form von Ägypten und Saudi-Arabien bereits zwei Mal gegen sehr tief stehende Gegner ausgesprochen schwer, sodass die Seleção das Quinas Tugas hier mit ihrer zähen Defensive erneut dafür sorgen könnte, dass hier ein eher wenig ansehnliches Fußballspiel entsteht, durch das auch die namhafte Offensive der Urus nach und nach die Lust am Spiel verliert. Dabei dürfte auch in diesem Achtelfinale am Ende eine Nuance über den Sieg entscheiden. Wir können uns dabei einerseits nur schwerlich vorstellen, dass mehr als 2,5 Tore in der regulären Spielzeit fallen, weshalb die „weniger als“-Wette eine recht sichere Bank zu zugegebenermaßen geringen Quote* zu sein scheint. Und andererseits ist das Potenzial für ein torloses Remis nach 90 Minuten, das in die Verlängerung führt, ebenfalls sehr hoch zu bewerten. In unserer Prognose zu Uruguay gegen Portugal glauben wir also, dass erst nach einer etwaigen Overtime jemand gewinnt, und empfehlen Ihnen deshalb Tipp X.

Uruguay – Portugal Quoten * – WM 2018 Spiel am 30.06.2018

Ergebnis (3-Weg-System):
Tipp 1 (Uruguay): 2,80
Tipp X (Unentschieden): 3,00
Tipp 2 (Portugal): 3,00

Tore mehr als / weniger als:
Weniger als 2,5: 1,44

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Donnerstag, den 28. Juni 2018, um 12:20 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: