U19 EM 2016 – Wetten, Favoriten & Quoten

10. Juli 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Vom 11. Juli 2016 bis zum 24. Juli 2016 findet in Deutschland die U19 Europameisterschaft im Fußball statt. Nur einen Tag nach dem EM Finale der Profimannschaften darf der Nachwuchs im deutschen Baden-Württemberg auf sich aufmerksam machen. Ausgetragen wird die Veranstaltung dabei bereits zum 32. Mal und neben dem prestigeträchtigen Titel, der schon so manchem Talent als Sprungbrett in internationale Topteams gedient hat, geht es außerdem darum, sich für die U20 Weltmeisterschaft zu qualifizieren, die im kommenden Jahr in Südkorea ausgetragen wird. Hierfür werden sich die besten fünf Teams qualifizieren, weswegen die beiden Gruppendritten nach ihrem Ausscheiden noch ein Entscheidungsspiel untereinander bestreiten müssen.

Nachdem aus der Qualifikation zur U19 EM 2016 sieben Gruppensieger hervorgegangen sind, während Deutschland als Gastgeber logischerweise bereits im Vorfeld als gesetzt galt, haben es nun acht Nationen zu diesem Turnier geschafft, das zwei Wochen lang in insgesamt neun Städten in Baden-Württemberg ausgetragen wird. Das große Endspiel in der bereits jetzt schon ausverkauften Wirsol Rhein-Neckar-Arena der TSG Hoffenheim in Sinsheim findet schließlich am 24. Juli 2016 statt. Bemerkenswert ist mit Blick auf die acht Teilnehmer, dass mit Spanien der Rekordsieger bei U19 Europameisterschaften (acht Titel) sowie der amtierende Titelverteidiger, der 2015 in Griechenland erst wieder den Titel holen konnte, bei diesem Turnier fehlt. Ebenso sind die Russen, die letztes Jahr den Spaniern im Endspiel unterlagen, nicht in Deutschland mit dabei. Die acht Mannschaften, die stattdessen in diesem Jahr vertreten sind, verteilen sich nun auf die folgenden beiden Gruppen:

Gruppe A

Gruppe B

Deutschland (U19)

Kroatien (U19)

Italien (U19)

Niederlande (U19)

Portugal (U19)

Frankreich (U19)

Österreich (U19)

England (U19)

Nach einer Phase der Vorrunde, in welcher in der ersten Turnierwoche jede Mannschaft gegen jeden Gruppengegner antreten wird, qualifizieren sich die beiden ersten Nationen für die K.-o.-Phase. Hier spielt am 21. Juli 2016 schließlich der jeweilige Gruppensieger gegen den Gruppenzweiten aus der anderen Gruppe. Anschließend spielen die beiden Gewinner am 24. Juli 2016 um 20:30 Uhr um den Titel des U19 Europameisters. Die insgesamt 15 Partien werden dabei um eine 16. erweitert, weil die beiden Gruppendritten noch das Qualifikationsspiel für die U20 WM 2017 in Südkorea untereinander austragen müssen, sind hierfür doch fünf Teams vorgesehen.

Interessant ist hier übrigens auch noch der Modus bei Punktgleichheit. Gab es bei der EURO 2016 in Frankreich hier noch sehr komplizierte Faktoren, um eine Reihenfolge zu bilden, so entscheidet bei der U19 EM zunächst der direkte Vergleich, ehe man auf die Tordifferenz blickt. Lässt sich hier noch kein Ranking bilden, so erfolgt ein Losentscheid.

Im Vorfeld des Turniers, bei dem der Nachwuchs in den zwei Wochen nach der Ermittlung des EM Siegers 2016 bei den „Erwachsenen“ ebenfalls um diesen Titel spielen wird, haben wir die vielversprechendsten Kandidaten in Hinblick auf ihre Chancen auf den Gesamtsieg eingehender betrachtet.

Alle Wettquoten von Bwin

Deutschland (U19) – Favorit im eigenen Land

Genau wie die Profis so haben auch die U19 Junioren von Deutschland bereits drei Mal den Titel des U19 Europameisters gewonnen, nämlich 1981, 2008 und 2014. Nachdem man zuletzt vor zwei Jahren in Ungarn die Portugiesen im Endspiel mit 1:0 bezwingen konnte – in der damaligen Startelf übrigens unter anderem Senkrechtstarter Joshua Kimmich (FC Bayern München) – ist man letztes Jahr lediglich aufgrund der Tordifferenz als Gruppenletzter ausgeschieden. In der Gruppe B, in der alle vier Nationen vier Punkte holten, hatte man durch die 0:3-Auftaktniederlage gegen den späteren Gesamtsieger aus Spanien leider die schlechteste Tordifferenz aller vier Teams. Auch dieses Jahr hat Trainer Guido Streichsbier wieder eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt, die durchaus auch den einen oder anderen Spieler mit Erfahrung in der Bundesliga beinhaltet. Da wäre beispielsweise Stürmer Philipp Ochs (TSG Hoffenheim), der gemeinsam mit Benedikt Gimber (ebenfalls TSG Hoffenheim) in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena theoretisch ein Heimspiel im möglichen Finale haben könnte, aber auch Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen) bringt es bereits auf neun Einsätze im deutschen Oberhaus des Fußballs und hat dabei sogar schon einen sehr sehenswerten Treffer vorbereitet. Gespannt darf man außerdem auf Spieler wie Gino Frechner (RB Leipzig) und Maximilian Mittelstädt (VfL Wolfsburg) in der Verteidigung sein, denen in der kommenden Bundesliga Spielzeit 2016/17 durchaus zugetraut werden darf, an die erste Mannschaft herangeführt zu werden und einen wichtigen Schritt in Richtung Stammspieler zu machen. Bristant ist übrigens die Tatsache, dass in dem deutschen Aufgebot kein einziger Spieler vom Rekordmeister FC Bayern München zu finden ist.
Deutschland (U19) Quoten
Gesamtsieger: 3,25

Kroatien (U19) – Der Titelhunger ist groß

Insgesamt 15 verschiedene Sieger bei den U19 Europameisterschaften hat es bisher gegeben und während man hier mit Nationen wie Irland, Schottland, Ungarn oder auch der Ukraine die eine oder andere Überraschung in dieser Liste findet, so sucht man nach Kroatien vergeblich. Sogar Serbien schaffte es 2013 überraschend zum ersten Titel bei diesem Turnier. Die Elf von Ferdo Milin hingegen bringt es bisher bei gerade einmal vier Teilnahmen nur auf zwei dritte Plätze (1998 und 2010). Der Titelhunger von dem Nachwuchs des stets technisch versierten Landes ist also groß. Verstecken braucht sich der Kader dabei definitiv nicht. Entsendet alleine Dinamo Zagreb als Aushängeschild des kroatischen Vereinsfußballs elf der 23 Spieler, so sind fünf Fußballer bereits jetzt in jungen Jahren im Ausland tätig und haben dort schon auf sich aufmerksam machen können. Viel erwarten darf man dabei ganz sicher von Josip Brekalo (VfL Wolfsburg), der mit zarten 18 Jahren für sechs Millionen Euro gerade erst Anfang des Monats von Zagreb nach Niedersachsen gewechselt ist und den DFB Pokalsieger des Jahres 2015 tatkräftig im Mittelfeld unterstützen wird. Andrija Balić (Udinese Calcio) hingegen verließ bereits mit 17 für drei Millionen Euro seinen Heimatklub Hajduk Split gen Italien. Im Auge behalten sollte man außerdem auch Stürmer Fran Brodić (FC Brügge). Insgesamt haben die Kroaten damit eine schlagkräftige Mannschaft beisammen, die hier im fünften Anlauf von so manchen Experten als Geheimfavorit auf den ersten Titel angesehen wird.
Kroatien (U19) Quoten
Gesamtsieger: 5,50

England (U19) – Es besser machen als die A-Mannschaft

Nachdem England beim kläglichen Ausscheiden bei der EURO 2016 im Achtelfinale gegen Underdog Island eine ganze Nation ins Tal der Tränen stürzte, können die U19 Junioren beim Turnier in Deutschland nun einiges wieder ins Lot bringen. Ähnlich souverän wie einst die A-Mannschaft qualifizierte sich dabei die Truppe von Trainer Aidy Boothroyd für das Turnier. Was man den Profis dabei schon voraus hat, ist der Gewinn dieses Turniers. So hat sich die U19 von England nämlich im Jahr 1993 den großen Titel schon einmal sichern können und stand auch 2005 und 2009 noch zwei weitere Male im Endspiel, was noch keine A-Mannschaft des Weltmeisters aus dem Jahr 1966 je bei einer Fußball EM erreicht hat. Im Blick haben muss man die Engländer dabei alleine schon deshalb, weil die Mannschaft sich vor zwei Jahren bei der U17 EM den Titel durch einen Sieg über die Niederlande sichern konnte. Zwei Jahre später sind nun die tragenden Säulen dieses Erfolgs in der U19 zu finden. Da wäre beispielsweise Stürmerstar Dominic Solanke (FC Chelsea), dem damals in der 25. Minute der wichtige Führungstreffer gelang. Aber auch die Verteidiger Jonjoe Kenny (FC Everton) und Taylor Moore (RC Lens), die damals zu den vielversprechendsten Talenten in der Defensive zählten, sind hier wieder mit dabei. Interessant wird außerdem sein, was Ryan Ledson (FC Everton) im Mittelfeld der „Three Lions“ machen wird, der schon Europa League gespielt hat und als sehr leidenschaftlicher Spieler gilt, der von der Veranlagung her durchaus das Zeug dazu hat, später einmal in die Fußstapfen eines David Beckham treten zu können. Brachte er sein Land 2014 bei der U17 noch als Kapitän zum Titel, so darf man auch hier viel von dem Nachwuchsleader erwarten. England ist definitiv Mitfavorit.
England (U19) Quoten
Gesamtsieger: 5,50

Frankreich (U19) – Immer für einen Triumph gut

Die U19 Junioren der Équipe Tricolore sind die zweiterfolgreichste Mannschaft in der ewigen Bestenliste mit schon sechs gewonnenen Europameisterschaften. Weil in Form der Spanier der Rekordsieger und Titelverteidiger etwas überraschend in der Qualifikation gescheitert ist, sind die Franzosen damit in Deutschland ganz offiziell das erfolgreichste vertretene Team. Zuletzt holte man sich 2010 im eigenen Land den Titel durch einen 2:1-Finalsieg über Spanien, als ein Antoine Griezmann (Atlético Madrid) noch in diesem goldenen Jahrgang vertreten war. Hat man Stars wie Kingsley Coman (FC Bayern München) nun leider an die A-Mannschaft abtreten müssen, so kann der Coach Ludovic Batelli dennoch auf eine ganze Reihe an hoffnungsvollen Nachwuchstalenten zurückgreifen. Gerade Lucas Tousart (Olympique Lyon) gilt hierbei als riesiges Talent im Mittelfeld, während lorian Ayé (AJ Auxerre) vorne für die Tore sorgen soll. Mit von der Partie ist mit Marcus Thuram (FC Sochaux-Montbéliard) außerdem auch ein weiterer Stürmer, dem sein Ruf bereits vorauseilt, handelt es sich hier doch um den Sohn von Welt- und Europameister Lilian Thuram.Mit Olivier Boscagli (OGC Nice) und Issa Diop (FC Toulouse) hat man außerdem zwei Spielstarke Verteidiger, die bereits in jungen Jahren in der ersten französischen Liga in ihren Vereinen etabliert sind. Eben auch, weil es in allen Mannschaftsteilen hier viel Qualität gibt, sollte man die U19 Junioren der „Les Bleus” hier auf dem Schirm haben.
Frankreich (U19) Quoten
Gesamtsieger: 5,50

Die Sieger-Wettquoten der restlichen Nationen

Portugal (U19): 8,00
Niederlande (U19): 9,00
Österreich (U19): 13,00
Italien (U19): 13,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: