Türkei vs. Island Prognose & Quoten, 06.10.2017

4. Oktober 2017

Arda Turan & Tosun, Türkei - © GEPA pictures

Am Freitag, den 6. Oktober 2017, trifft die Türkei um 20:45 Uhr (MEZ) am neunten Spieltag der UEFA WM Qualifikation 2018 auf Island. In der Gruppe I ist dabei alles für einen Showdown der Superlative angerichtet, wenn die frenetischen Fans im Eskisehir Yeni Atatürk Stadion in Eskisehir die isländische Fußballnationalmannschaft empfangen. Es ist dabei auch das Spiel zwischen dem aktuellen Gruppendritten gegen den momentanen Zweiten, wobei hier nicht etwa ein Zweikampf um Platz zwei stattfindet, sondern zwischen dem Gruppenersten Kroatien und dem Viertplatzierten Ukraine derzeitig nur zwei Punkte Unterschied liegen. Folgerichtig ist hier noch alles drinnen und folgerichtig darf sich weder Island noch die Türkei auf der Zielgeraden nun einen Patzer erlauben.

So empfangen die Isländer am zehnten und letzten Spieltag zwar zuhause im eigenen Land, wo man erneut alles geschlagen hat, was Rang und Namen hat, den Kosovo, der mit nur einem Zähler abgeschlagen am Ende der Tabelle steht und dementsprechend wohl kaum eine Chance in Island haben wird, dennoch gilt es, in diesen zehnten Spieltag möglichst als Gruppenerster oder -zweiter hineinzugehen, um dann nicht auf Rechenspiele oder Schützenhilfe in anderen Stadien angewiesen zu sein. Auch für die Türken könnte sich das Comeback nach dem 1:0-Heimsieg über Kroatien am vergangenen Spieltag nun aber fortsetzen, wenn man nun nicht nur gegen Island den nächsten Heimsieg nachlegt, sondern am letzten Spieltag auswärts bei den ebenfalls abgeschlagenen Finnen weitere drei Punkte holt. So wollen die stolzen Mond-Sterne unbedingt erstmals seit der WM 2002, wo man sensationell am Ende Dritter geworden war, mal wieder zu einer Fußball Weltmeisterschaft reisen, was man nach aktuellem Stand vollständig aus eigener Kraft noch schaffen könnte – und wenn die Isländer irgendwo angreifbar sind, dann bekanntermaßen wenn sie nicht zuhause in Reykjavik antreten.

In diesem Beitrag haben wir uns daher das Schlagerspiel im türkischen Eskisehir genauer angesehen, um Ihnen eine Prognose abgeben zu können, wie das Spiel wohl am ehesten ausgehen könnte. Denn eines steht fest: Sollten die Isländer hier zum Auswärtserfolg in der Türkei kommen, so wäre der Traum von der dritten türkischen WM Endrunde schlagartig wie eine Seifenblase zerplatzt.

Türkei – Erneut erst im Endspurt zur Endrunde?

Bereits vor zwei Jahren, als die türkische Fußballnationalmannschaft sich für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich erfolgreich qualifizieren konnte, gelang dies den Mond-Sternen (türk. Ay-Yıldızlılar) nur durch einen unglaublichen Endspurt in der Quali, als man aus den letzten fünf Matches vier Siege und ein Remis holte und darunter unter anderem zuhause gegen ein bereits sicher qualifiziertes Island mit 1:0 am damals letzten Spieltag der Qualifikation doch noch das Ticket unter Dach und Fach bringen konnte, das nach desaströser Hinrunde in weite Ferne gerückt war. Bei der EURO 2016 selbst waren die Türken dann zwar eine der nur acht Mannschaften, die vorzeitig wieder die Heimreise antreten musste nach der Vorrunde, auch jetzt bei der WM Quali scheint sich die Geschichte allerdings zu wiederholen, startete man mit drei Spielen in Folge ohne Sieg doch denkbar schlecht in die Qualifikationsrunde. Nach Ablauf der dritten Amtszeit von Fatih Terim sollte unter dem Rumänen Mircea Lucescu nun eigentlich die Wende gelingen, in dessen erstem Match hagelte es allerdings beim 0:2 in der Ukraine den nächsten heftigen Rückschlag, ehe das Stadion in Eskisehir, in dem man im März diesen Jahres erstmals gegen Moldawien ein Pflichtspiel bestritt, zum Joker wurde und man hier gegen Gruppenkopf Kroatien einen extrem wichtigen 1:0-Heimsieg feiern konnte – der erste Sieg gegen die Kroaten in der Geschichte. Und nun könnte man erneut erst im Endspurt doch noch irgendwie zur Endrunde kommen, falls man in Eskisehir auch im dritten Match den dritten Sieg einfährt gegen hartnäckige Isländer. Dafür wird vorwiegend auf die Süper Lig gesetzt, aus der 16 der insgesamt 27 nominierten Spieler stammen. Gepaart mit namhaften Legionären wie Nuri Sahin (Borussia Dortmund), Yunus Malli (VfL Wolfsburg), Hakan Calhanoglu (AC Mailand), Emre Mor (Celta Vigo) oder auch Arda Turan (FC Barcelona) hat die Türkei dabei eine extrem schlagkräftige Truppe beisammen, die nun alles dafür geben wird, die dritte WM Teilnahme in der Geschichte perfekt zu machen.

Island – Der Star bleibt das Team

Letzten Sommer war es in Frankreich bei der EURO 2016 das eigentliche Sommermärchen, als sich eines der einwohnerärmsten Länder Europas (ca. 335.000 Einwohner insgesamt), das überdies von einem hauptberuflichen Zahnarzt trainiert wurde, anschickte, ganz Europa zu verzaubern. Begonnen mit sensationellen Auftritten in der Qualifikation, wo man zuhause Nationen wie Tschechien, Holland und eben auch die Türkei schlug, über eine tolle Gruppenphase in Frankreich bis hin zum Sensationssieg in der K.-o.-Phase gegen England (2:1). Und obschon manche der Fußballer inzwischen mit großen Verträgen ausgestattet worden sind und in namhaften Teams ihre Brötchen verdienen, so ist und bleibt in Island der eigentliche Star doch nach wie vor das Team, das auch jetzt in der WM Qualifikation wieder vor allem zuhause in Reykjavik über sich hinausgewachsen ist, wo man alle vier Matches gewann und dementsprechend zwölf der 16 Punkte erzielen konnte, die auf dem Konto der Wikinger schon gelandet sind. Das ist punktgleich mit Kroatien der Spitzenplatz in der Gruppe, den man nun irgendwie noch durch dieses Auswärtsspiel in der Türkei retten muss. Denn – und da sind sich alle sicher – zuhause gegen den Kosovo, das schwächste aller sechs Teams in der Gruppe I, dürfte für Island sicherlich am zehnten Spieltag nichts mehr anbrennen. Umso mehr muss nun also in das Auswärtsspiel in Eskisehir reingeschmissen werden, wofür man auch endlich wieder auf Alfred Finnbogason (FC Augsburg) zurückgreifen kann, der als Langzeitverletzter inzwischen auch bei den bayerischen Schwaben wieder zum Erfolgsgaranten geworden ist. Gepaart mit Abwehrchef Ragnar Sigurdsson (Rubin Kasan) und Kapitän Aron Gunnarsson (Cardiff City) ist zudem viel Stabilität und Erfahrung in der Mannschaft, die nun im wahrsten Sinne des Wortes einen ersten Matchball in Hinblick auf die potenziell erste WM Qualifikation überhaupt hat.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Türkei – Island Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt zehn Länderspiele hat es zwischen der Türkei und Island schon gegeben und wer hierbei denkt, die jüngsten Siege in EM und WM Qualifikation vor heimischer Kulisse der Isländer seien Eintagsfliegen gewesen, der täuscht sich gewaltig. Bei tatsächlich erst zwei Siegen der Türkei und zwei weiteren Unentschieden haben die Isländer unterm Strich nämlich mit sechs gewonnenen Spielen den Großteil aller Matches gegen die Türkei für sich entschieden – darunter fünf Siege in Pflichtspielen. Bei der letzten Auswärtsreise in die Türkei gab es dabei zwar eine 0:1-Niederlage in Konya, in der WM Qualifikation 1982 gewannen die Wikinger allerdings schon einmal mit 3:1 in der Türkei – eine Leistung, die es nun zu wiederholen gilt…

Türkei – Island Prognose – Fussball Spiel am 06.10.2017

Obschon sich die Namen Türkei (FIFA Rang 48) und Island (FIFA Rang 23) vom Papier her nicht allzu spannend lesen mögen, könnte die Ausgangslage in diesem Spiel doch kaum spannender sein, wenn die Türkei hier gegen einen ihrer vermeintlichen Angstgegner zum Siegen verdammt ist, während den Isländern, die traditionell ihre Punkte am liebsten und zuverlässigsten im eigenen Land einfahren, bereits das Unentschieden mit hoher Wahrscheinlichkeit mindestens für die Play-offs langen würde. Dementsprechend ist die Türkei auch dazu angehalten, offensiv zu Werke zu gehen, was dem defensiven und auf Konter ausgelegten Spielstil der Isländer natürlich ziemlich gelegen kommt. So haben sich an der Abwehr rund um Rudelführer „Raggi Sig“, Ragnar Sigurdsson, schon ganz andere Nationen die Zähne ausgebissen, obschon die Türken einen qualitativ sehr hochwertigen Kader mitbringen. Die Quoten der Buchmacher unterstreichen, dass hier nahezu alles möglich ist. Weil die entscheidenden Spiele zuletzt nur selten mit dem besseren Ende für die Türken ausgegangen sind, tippen wir dabei in der Summe am ehesten auf das Unentschieden.

Türkei – Island Quoten – Fussball Spiel am 06.10.2017

Tipp 1 (Türkei): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Island): 4,20

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: