Tour de France 2016 Wetten, Favoriten & Quoten

10. Juli 2016

Tour de France - © Pierre Jean Durieu / Shutterstock.com

Vom 2. Juli 2016 bis zum 24. Juli 2016 findet die Tour de France 2016 statt. Dabei wird das sicherlich wichtigste Turnier der Welt im Radsport bereits zum 103. Mal veranstaltet. In insgesamt 21 Etappen werden sich die Fahrer der 18 UCI World Teams sowie der vier UCI Professional Continental Teams eine Distanz von etwas mehr als 3.500 km zurücklegen. Mit dem Start in Le Mont-Saint-Michel begeben sich die Athleten auf ein Etappenradrennen, das für die Grand Départ – also die große Abfahrt – erstmals in dem Département Manche in der Region Normandie gastiert.

Bevor es am 24. Juli 2016 zum Zieleinlauf in der geschichtsträchtigen Avenue des Champs-Élysées in der französischen Hauptstadt Paris kommt, wenn die letzte 113 km lange Flachetappe ausgehend von Chantilly in der Region Picardie zurückgelegt worden ist, haben sich die insgesamt 198 Fahrer der Tour de France 2016 durch eine Reihe von Ländern gekämpft. So gehört neben Frankreich auch noch ein Teil von Spanien, Andorra und der Schweiz zu den Stationen, bei denen wichtige Punkte für den Gesamtsieg gesammelt werden können. So will hier logischerweise der Vorjahressieger Chris Froome sein Maillot Jaune – das bekannte gelbe Trikot – verteidigen.

Auf den in Kenia geborenen 31-jährigen britischen Fahrer, der für Team Sky (SKY) an den Start gehen wird, sowie auf ein paar weitere brandheiße Favoriten auf den Gesamtsieg haben wir in diesem Artikel einen genaueren Blick geworfen.

Alle Wettquoten von Bet365

Chris Froome – Auf dem Weg zu Titel Nummer 3

Nachdem der für das Vereinigte Königreich antretende Chris Froome sich nach nur einem Jahr Unterbrechung bei der Tour de France 2015 seinen zweiten Titel nach dem erstmaligen Triumph im Jahr 2013 sichern konnte, gilt das Aushängeschild von Team Sky (SKY) auch für die Tour de France 2016 wieder als brandheißer Favorit auf den Gesamtsieg. Konnte er sich dabei im Jahr 2013 noch insgesamt drei Etappensiege sichern – darunter zwei Bergwertungen – so war es beim Erfolg des Vorjahrs nur noch eine einzige Etappe. Lediglich am zehnten Tag von Tarbes nach Le Pierre Saint-Martin setzte er sich bei der 167 km langen Strecke durch. Von einer knappen Angelegenheit ist hier dennoch nicht zu sorechen, denn Christ Froome holte am Ende aufgrund durchgehend starker Ergebnisse zusätzlich zum Gesamtsieg noch die Bergwertung und war damit der erste Fahrer seit dem berühmten Eddy Merckx im Jahr 1969, dem dieses Kunststück gelang. Nachdem er bereits nach der sechsten Etappe führend in der Gesamtwertung war und sich letztendlich souverän über die restlichen zwei Drittel der Tour de France 2015 gegenüber allen Verfolgern behaupten konnte, wird er auch dieses Mal ganz gewiss wieder ein Wörtchen mitzusprechen haben.
Chris Froome Quoten
Gesamtsieger: 2,10

Nairo Quintana – Ist er reif für den großen Wurf?

Der 26-jährige Kolumbianer Nairo Quintana tritt seit 2012 für das spanische Movistar Team (MOV) an und konnte alleine in 2016 schon wieder diverse Erfolge verbuchen. So holte er unter anderem die Tour de Romandie und die Katalonien-Rundfahrt als Sieger für sein Team, dem damit auch die Gesamtwertung gelang. Kolumbiens Sportler des Jahres 2014 geht dabei in seine erst dritte Tour de France. Nachdem er 2013 auf Anhieb Platz 2 hinter Chris Froome holen konnte und den gebürtigen Kenianer so manches Mal angreifen konnte – so holte Nairo Quintana sich unter anderem die Bergwertung bei der Tour de France 2013 und gewann als damals bester Nachwuchsprofi das Weiße Trikot – setzte er 2014 aus und widmete sich ganz der Giro d’Italia, welche er vor allem gen Ende hin mit zwei wichtigen Siegen im letzten Viertel am Ende mit fast drei Minuten Vorsprung auf Landsmann Rigoberto Urán zum ersten Mal in seiner Karriere für sich entscheiden konnte. Bei seiner Rückkehr zur Tour de France 2015 stand am Ende abermals Platz 2 hinter Chris Froome zu Buche. Neben seinem großen Widersacher ist er sicherlich der vielversprechendste Fahrer im Teilnehmerfeld auf den Gesamtsieg bei der Tour de France 2016.
Nairo Quintana Quoten
Gesamtsieger: 2,62

Alberto Contador – „El Pistolero“ will es noch einmal wissen

Der 33-jährige Spanier Alberto Contador – Spitzname „El Pistolero“ – hat bereits zwei Gesamtsiege bei der Tour de France zu verzeichnen. Zugegebenermaßen liegen diese auf die Jahre 2007 und 2009 zurück und werden durch seinen Dopingskandal zwischen 2010 und 2012 etwas überschattet, gerade aber bei seinem ersten Triumph bei der Tour de France 2007 gelang es ihm als damals 24-jähriger Radsportprofi, sich zusätzlich noch das Weiße Trikot in der Nachwuchswertung zu sichern. Im Anschluss konnte er sich allerdings eine ganze Weile lang nicht mehr von dem eben angesprochenen und nachgewiesenen Doping erholen. So wurde er positiv auf Clenbuterol getestet, was letztendlich dazu führte, dass ihm der Gewinn der Tour de France 2010 nachträglich aberkannt worden ist. Zu einem kleinen Skandal kam es außerdem im Jahr darauf bei der Giro d’Italia 2011, als er trotz laufender Ermittlungen in Sachen Doping dort an den Start gehen durfte und sich die Gesamtwertung mit haushohem Vorsprung sicherte – ein Titel, mit dem er sich heute ebenfalls nicht mehr rühmen darf. In der Folgezeit konnte er nur noch bei der Vuelta a España glänzen, die er 2012 und 2014 gewann, während er bei der Tour de France 2013 nur Vierter wurde. Mittlerweile im russischen Team Tinkoff (TNK) gelandet, gelang ihm 2015 allerdings das Comeback, als er sich zum zweiten Mal nach 2008 offiziell die Giro d’Italia sichern konnte. Obwohl er es bei der Tour de France 2015 nur auf Rang 5 schaffte, ist mit dem Spanier durchaus wieder zu rechnen.
Alberto Contador Quoten
Gesamtsieger: 6,50

Fabio Aru – Was ist ihm bei der Premiere zuzutrauen?

Der 25-jährige Italiener Fabio Aru feiert einen Tag nach dem Startschuss zur Tour de France 2016 seinen 26. Geburtstag und geht für das kasachische Astana Pro Team (AST) zum ersten Mal in seiner Karriere bei der Tour de France an den Start. Gerade erst vergangenen September hatte er dabei den größten Triumph in seiner bisherigen Karriere zu verzeichnen, als er sich die Gesamtwertung der Vuelta a España 2015 holte. War er im vorherigen Jahr dort noch als 5. ins Ziel gefahren, so war es am Ende eine knappe Minute Vorsprung, mit welcher er ins Ziel eingefahren ist. Ohnehin holte er sich zusätzlich noch Platz 2 bei der Giro d’Italia 2015, wobei ihm zusätzlich zu seinen zwei Etappensiegen noch der Gewinn der Nachwuchswertung gelang. Insgesamt darf man sehr gespannt darauf sein, was der Spezialist für Bergfahrten bei seiner ersten Teilnahme an der Tour de France wird leisten können. Nicht wenige Experten haben das vielversprechende Talent bereits bei seiner Premiere als Geheimfavoriten auf dem Zettel…
Fabio Aru Quoten
Gesamtsieger: 19,00

Richie Porte – Die Rolle des „Sidekicks“ endlich abstreifen

Der 31-jährige Australier Richie Port war zuletzt genau wie der amtierende Gesamtsieger aus dem Jahr 2015, Chris Froome, beim Team Sky (SKY) unter Vertrag und war dabei vor allem an den großen Erfolgen seines Teamkollegen tatkräftig beteiligt. Dennoch musste er sich gerade 2015 am Ende mit Platz 48 in der Gesamtwertung zufrieden geben – sein schlechtestes Ergebnis seit seiner Premiere im Jahr 2011, als er damals noch im Dienste des Team Saxo Bank (heute Trinkoff) nur 72. wurde. So reicht sein bisher größter Erfolg, Platz 7 bei der Giro d’Italia 2010, bereits sieben Jahre zurück. Mit zuletzt starken Leistungen und vor allem nach einem bärenstarken Jahr 2015, als er unter anderem die Gesamtwertung bei Paris – Nizza 2015 holte und zum ersten Mal in seiner Karriere australischer Meister im Einzelfahren wurde, könnte er aber womöglich bei der diesjährigen Tour de France 2016 endlich mal eine größere Rolle spielen. Besonders der Wechsel zum BMC Racing Team (BMC) könnte sich für ihn dabei bezahlt machen, tritt er dadurch doch aus dem Schatten seines favorisierten ehemaligen Teamkollegen Chris Froome heraus. Der Sprung in die Top 10 wird ihm definitiv zugetraut und womöglich ist gar ein Platz auf dem Podest drinnen oder sogar der ganz große Wurf…
Richie Porte Quoten
Gesamtsieger: 19,00

Thibaut Pinot – Ein Kandidat fürs Treppchen

Der 26-jährige Franzose Thibaut Pinot geht als vielversprechendster Lokalmatador in das so wichtige Radrennen in seinem Heimatland, das ohne jeden Zweifel das prestigeträchtigste Turnier ist, von dessen Gewinn ein jeder Profi träumt. Thibaut Pinot geht dabei für das Team ag2r La Mondiale (ALM) ins lange Rennen und erhofft sich von „Le Tour“, an das grandiose Jahr 2014 anknüpfen zu können. Damals gelang dem talentierten Fahrer nämlich etwas überraschend Platz 3 in der Gesamtwertung sowie als logische Konsequenz der Gewinn der Nachwuchswertung, obschon er keine einzige Etappe gewinnen konnte. Dies gelang ihm dafür jeweils ein Mal bei seinem Debüt im Jahr 2012, als er auf Anhieb 10. wurde, sowie letztes Jahr, als er mit einigen Problemen zu kämpfen hatte und am Ende trotz Sieg bei der vorletzten Etappe nur 16. in der Gesamtwertung wurde. Bei der Tour de France 2016 sollte man ihn allerdings unbedingt auf dem Zettel haben, konnte er sich doch nicht nur die französische Meisterschaft im Einzelfahren sichern, sondern unter anderem auch Gesamtwertung, Punktwertung sowie zwei der drei Etappen beim 269 km langen Critérium International 2016 auf der Insel Korsika sichern. Mit diesen Erfolgen im Rücken ist er auch bei der Tour ein heißer Kandidat für das Podium – und vielleicht ja sogar für mehr, sehnt sich Frankreich doch inzwischen schon seit exakt 30 Jahren (Bernard Hinault, 1986) nach einem französischen Tour-Sieger…
Thibaut Pinot Quoten
Gesamtsieger: 19,00

Die Siegesquoten weiterer Teilnehmer im erweiterten Kreis:

Vincenzo Nibali: 41,00
Tejay van Garderen: 41,00
Romain Bardet: 51,00
Geraint Thomas: 67,00
Alejandro Valverde: 101,00
Mikel Landa: 101,00
Tom Dumoulin: 101,00
Julian Alaphilippe: 126,00
Daniel Martin: 151,00
Pierre Roland: 151,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: