Tottenham vs. Manchester United Prognose & Quoten, 14.05.2017

12. Mai 2017

Tottenham - © CosminIftode / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 14. Mai 2017, trifft Tottenham Hotspur um 17:30 Uhr (MEZ) auf Manchester United zum Spitzenspiel des 37. Spieltags der englischen Premier League. Es empfängt dabei der Tabellenzweite den momentanen Sechsten der Premier League, obschon sage und schreibe zwölf Punkte die Kontrahenten in diesem traditionsreichen Topspiel trennen. Dabei gab es für beide Mannschaften, die in den vergangenen Wochen jede für sich durch tolle Aufholjagden positiv aufgefallen waren, am vergangenen Wochenende einen folgenschweren Dämpfer. So unterlag bereits am Freitagabend Tottenham Hotspur auswärts bei West Ham United mit 0:1, was den Rückstand auf den Tabellenführer FC Chelsea London, den man so mühsam verkürzen konnte, wieder auf sieben Punkte vergrößert hat. Bei noch neun zu erreichenden Punkten dürfte die erste Meisterschaft seit inzwischen 55 Jahren für die Spurs damit wohl oder übel abgehakt sein, es sei denn, ein kleines Fußballwunder nimmt bereits zwei Tage zuvor seinen Lauf, wenn Chelsea sein Auswärtsspiel am Freitagabend bei West Bromwich Albion nicht gewinnt.

Sollten die Blues hier nämlich einen Dreier einfahren, so wüssten die Spurs bereits im Vorfeld des Spiels gegen Manchester United, dass die Meisterschaft unerreichbar wäre, was die Motivation des Teams möglicherweise etwas einschränken könnte, denn bei wiederum acht Punkten Vorsprung auf Platz vier hat man die erneute direkte Qualifikation für die Champions League ebenfalls bereits so gut wie sicher und braucht dafür aus den letzten drei Ligaspielen lediglich noch einen Sieg. Manchester United hingegen hatte zuletzt wieder verstärkt mit der Königsklasse geliebäugelt, bekam im Laufe der Aufholjagd aber nun in einem Sechs-Punkte-Spiel gegen den FC Arsenal London bei der 0:2-Niederlage einen nicht minder schweren Dämpfer. Platz drei liegt zwar „nur“ fünf Punkte entfernt, bei gleich vier Bewerbern, die dafür in Frage kommen, hat die Mannschaft von Jose Mourinho nun allerdings die deutlich schlechteste Ausgangslage. Immerhin hat man noch das Europa League Finale in der Hinterhand, über das das Tor zur Champions League ebenfalls wieder aufgestoßen werden könnte.

Kurzum: hier stehen sich zwei der großen Verlierer des letzten Wochenendes gegenüber, die bei allem Verdruss aber nicht vergessen dürfen, dass trotz jeweils nur suboptimaler Restchance auf das Erreichen der Ziele, an denen man zuletzt so souverän gearbeitet hatte, noch nicht aller Tage Abend ist. In diesem Spitzenspiel geht es also definitiv nicht nur um Glanz und Gloria, sondern darum, bis zum Schluss seine Chancen zu nutzen. In diesem Beitrag gehen wir diesbezüglich der Frage nach, welchem Verein das wohl am besten gelingen dürfte.

Tottenham Hotspur – War es das jetzt?

Freitag, der 5. Mai 2017, sollte einer der ärgerlichsten Tage der kompletten Rückrunde für die Spurs werden, als man es trotz ansehnlicher Leistung auswärts bei West Ham United – lediglich Zwölfter der Tabelle – nicht fertigbrachte, sich den nächsten Sieg an seine sensationelle Aufholjagd anzureihen. Ein Satzball für Chelsea, den sich die Blues nicht zwei Mal haben geben lassen, nutzte der Tabellenführer die Chance doch am Sonntag gegen den FC Middlesbrough beim klaren 3:0-Sieg, um den Abstand auf die Mannschaft von Mauricio Pochettino auf sieben Punkte zu erhöhen. Sollte also am Freitag, den 12. Mai 2017, nun der Matchball, sprich das Auswärtsspiel der Blues, verwandelt werden, wäre die wieder zum Greifen nahe Meisterschaft rechnerisch nicht mehr zu erreichen, wodurch eine der eindrucksvollsten Mannschaften der diesjährigen Premier League Saison einmal mehr keinen Lohn für eine bärenstarke Saison bekommen würde. So darf man nämlich trotz des Vorsprungs von Chelsea nicht außer Acht lassen, dass die Spurs zwei Mal für eine längere Phase auf Goalgetter Harry Kane verzichten mussten und zwischenzeitlich die gesamte Innenverteidigung der ansonsten so defensivstarken Truppe ausgefallen war. Umso bemerkenswerter, dass man mit 71 Toren aus 35 Spielen trotzdem die zweitbeste Offensive stellt und mit lediglich 23 Gegentoren die mit deutlichem Abstand einmal mehr allerbeste Defensive Englands. Aller Unmut hilft aber nichts. Vielmehr lautet das Motto nun, sich noch mal voll reinzuhängen und zumindest die Vizemeisterschaft zu holen, die man letztes Jahr noch am letzten Spieltag abgeschenkt hatte.

Manchester United – Ohne Europa League vollends am Boden

Der englische Rekordmeister hat nicht nur am vorletzten Spieltag gegen den vom Abstieg bedrohten Klub Swansea City beim 1:1-Unentschieden zwei wichtige Punkte liegen gelassen, sondern auch am vergangenen Wochenende bei der 0:2-Pleite bei Arsenal London ein immens wichtiges Ligaspiel verloren, bei dem man neben den ausgebliebenen drei Punkten auch noch einen direkten Verfolger im Kampf um die Champions League Plätze wieder stark gemacht hat. Bei all den horrenden Investitionen in den Kader erneut nur auf dem sechsten Platz zu stehen, ist dabei streng genommen ein untragbarer Zustand für den einst so ruhmreichen Vorzeigeklub aus England, der nur deswegen nicht vollständig am Boden liegt, weil man sich mit abermals schlechter Vorstellung beim 1:1-Remis gegen Celta Vigo im gestrigen Heimspiel in der Europa League gerade so ins Endspiel der Europa League gezittert hat. Dort trifft man nun am 24. Mai 2017 auf Ajax Amsterdam und könnte mit einem Sieg gegen den niederländischen Traditionsverein tatsächlich am Ende doch noch die Champions League erreichen, wenn auch nicht über den herkömmlichen Weg, nämlich die Premier League, sondern über das Hintertürchen Europa League, das die Red Devils überdies zum erst fünften Team Europas machen würde, das alle drei großen internationalen Wettbewerbe je ein Mal gewonnen hat. Bevor man sich nun aber zu sehr auf das Endspiel im schwedischen Solna versteift, sollten nach Möglichkeit bei erst 17 Siegen aus den 35 Ligaspielen (neben den erst vier Niederlagen gab es 14 Unentschieden) aus den letzten drei Ligaspielen nun die maximal möglichen neun Zähler geholt werden. Ob diese dann für die Königsklasse reichen oder nicht, liegt zwar nicht in der Hand von Manchester United, jedoch hätte man sich dann zumindest nichts vorzuwerfen und würde überdies mit ausreichend Momentum in das Finale der Europa League gehen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Tottenham – Manchester United Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Schon sage und schreibe 185 Begegnungen sind im Laufe des englischen Fußballs zwischen Tottenham Hotspur und Manchester United zusammen gekommen. Dabei führen hier die Red Devils – wie so oft auf nationaler Ebene – den direkten Vergleich klar und deutlich an, hat Manchester United doch 88 der 185 Spiele gewinnen können. Die Spurs kommen derweil bei 48 Unentschieden erst auf 49 Siege gegen den englischen Rekordmeister und kassierten dabei gerade erst im Hinspiel am 11. Dezember 2016 eine 0:1-Niederlage in Old Trafford. Immerhin: das letzte Heimspiel an der White Hart Lane hat man vor etwas mehr als einem Jahr letzte Saison mit einem klaren 3:0-Erfolg für sich entscheiden können. Ob man so ein Ergebnis nun wird wiederholen können?

Tottenham – Manchester United Prognose – Premier League Spiel am 14.05.2017

Tatsächlich sehen wir die Spurs aufgrund der Tabellensituation hier deutlich im Vorteil, glauben aber dennoch nicht, dass sich das derartig klare Ergebnis von letzter Saison (3:0) nun wiederholen lässt. Vielmehr darf man nicht vergessen, dass hier – unabhängig von ihren Platzierungen – die beiden englischen Klubs mit den wenigsten Niederlagen der gesamten Premier League aufeinandertreffen. So haben sowohl Tottenham als auch ManU jeweils nur vier Mal verloren, während selbst Tabellenführer Chelsea schon fünf Niederlagen einstecken musste. Hinzu kommt, dass die heutigen Kontrahenten die beiden Vereine mit den wenigsten Gegentoren der Liga sind, wodurch zu konstatieren ist, dass es schon sehr schwer ist, einen Sieg gegen einen dieser Klubs zu erzielen. Kurzum: rein von der Veranlagung her (wenigste Gegentore und wenigste Niederlagen) riecht das Spiel geradezu nach einem Unentschieden, zu dem sogar das torlose Remis sehr gut passen würde. Hierzu passt weiterhin, dass beide Teams nur noch wenig Hoffnung auf das Erreichen ihrer Ziele (Tottenham Meister und ManU Erreichen der Champions League) haben. Obschon der Tipp nicht völlig frei von Risiko ist, empfehlen wir Ihnen deshalb den Tipp auf das Unentschieden.

Tottenham – Manchester United Quoten – Premier League Spiel am 14.05.2017

Tipp 1 (Tottenham): 1,72
Tipp X (Unentschieden): 3,90
Tipp 2 (Manchester United): 5,25

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: