Tottenham vs. Liverpool Prognose & Quoten, 15.09.2018

13. September 2018

Tottenham - © CosminIftode / Shutterstock.com

Am Samstag, den 15. September 2018, empfängt Tottenham Hotspur um 13:30 Uhr (MEZ) den FC Liverpool im Rahmen des Spitzenspiels des fünften Spieltags der englischen Premier League. Dabei gastiert beim derzeitigen Fünften der höchsten englischen Spielklasse im geschichtsträchtigen Wembley Stadion der aktuelle Tabellenführer. Somit handelt es sich nicht nur aufgrund der Tatsache, dass hier zwei der vier englischen Champions League Teilnehmer und Topklubs der letzten Jahre aufeinanderprallen, sondern auch in der noch sehr jungen Saison 2018/19 zwei gut gestartete Klubs. Bei den Quoten ist Tottenham gegen Liverpool dabei trotz Heimvorteil in der Rolle des Außenseiters, was gewiss auf den jüngsten Rückschlag der Spurs in Verbindung mit dem Traumstart der Reds zurückzuführen ist. Aber: ein Dreier im eigenen Stadion und man wäre zumindest mit dem FC Liverpool umgehend wieder gleichauf. Die Frage, für die es also eine Antwort zu finden gilt, lautet, ob die Spurs sich nach der Länderspielpause nun umgehend wieder rehabilitieren können werden. Eine Antwort liefern wir Ihnen dabei in Form der bestmöglichen Premier League Wette zu diesem Spitzenspiel des fünften Spieltags in der abschließenden Prognose zu Tottenham gegen Liverpool.

Beiden Teams steht überdies auch eine sehr wegweisende Woche bevor, wenn es am kommenden Dienstag für beide Vereine in der Champions League erstmals zur Sache gehen wird. Dabei muss Tottenham Hotspur nach Italien reisen, wo man es mit dem Vierten der abgelaufenen Serie A Saison, Inter Mailand, zu tun bekommen wird, was zwar eine machbare, aber insgesamt definitiv nicht einfache Aufgabe für die Truppe von Mauricio Pochettino wird. Und der Champions League Start der Reds findet zwar vor heimischer Kulisse an der Anfield Road statt, wird aber von einem absoluten Schlagerspiel und rein deutschen Duell überschattet, wenn Jürgen Klopp es mit Thomas Tuchel und dessen neuem Arbeitgeber Paris Saint-Germain zu tun bekommen wird. Ein Spiel, das der amtierende Champions League Finalist auch erst einmal meistern muss, ehe es in den kommenden beiden Wochen so richtig dick für die Liverpooler kommen wird. So stehen mit League Cup und Ligabetrieb zwei Duelle mit dem FC Chelsea London auf dem Programm, ehe in der ersten Oktoberwoche in der Königsklasse auswärts in Neapel gespielt werden muss und dann ein möglicherweise definitiv wegweisendes Premier League Duell mit dem Titelverteidiger Manchester City ansteht.

Kurzum: mit einem Auswärtssieg im Wembley Stadion wären die Reds ganz gewiss gewappnet für diese heftigen Aufgaben. Schauen wir also nun etwas genauer auf die beiden Kontrahenten, um herauszufinden, wie realistisch dies ist.

Tottenham Hotspur – Viel Ärger um ihren Kapitän

Mit drei Siegen startete Tottenham Hotspur eigentlich sehr erfolgreich in die noch junge Saison und konnte dabei unter anderem auch einen 3:0-Auswärtserfolg bei Manchester United feiern, was die Truppe von Jose Mourinho tiefer in die Krise stürzte. Und dann begann der Ärger um Kapitän Hugo Lloris, der in diesem Sommer noch mit Frankreich Weltmeister geworden war. Erst verletzte er sich am Oberschenkel und fiel für das Spiel in Watford aus, in dem man sich prompt mit 1:2 seine erste Saisonpleite abholte, und musste dadurch auch die Länderspiele der Équipe Tricolore absagen. Und zuletzt kam heraus, dass er Ende August mit Alkohol am Steuer erwischt worden war, was ihm nun ein 20-monatiges Fahrverbot eingebracht hatte. Diskussionen – zumindest öffentlicher Natur – inwieweit er so als Kapitän und Vorbild taugt, sorgten damit gleich für den nächsten Ärger im Lager der Spurs. Die Hoffnung bleibt dabei, dass etwaige Auswirkungen auf die Mannschaft ausbleiben, da hier ja immerhin eine funktionierende und eingeschworene Truppe existiert, die bei exakt keiner einzigen Transferaktivität in diesem Sommer (bis auf ein paar wenige Leihgeschäfte) mitsamt jeglicher Leistungsträger seit mehreren Jahren intakt geblieben ist. Das gegenseitige Vertrauen un die große Eingespieltheit sind es also, womit man nach der Watford-Niederlage nun umgehend wieder angreifen will. Aber: der 34-jährige Ersatzkeeper Michel Vorm konnte den Kapitän schon in Watford eher schlecht als recht vertreten. Und zumindest nach derzeitigem Stand stehen die Chancen sehr gering, dass Hugo Lloris bereits gegen die Reds wieder einsatzbereit ist…

FC Liverpool – Wie gut sind sie wirklich?

Mit vier Siegen aus vier Spielen ist der FC Liverpool bei erst einem einzigen Gegentor nahezu perfekt in die neue Saison gestartet. Dabei hat man bislang zwar vorwiegend vier Teams aus dem Mittelfeld bis hin zur unteren Tabellenregion besiegt, allerdings hatte die Truppe von Jürgen Klopp gerade mit diesen oft defensiv bis hin zu destruktiv auftretenden Mannschaften ihre größten Probleme gehabt. Gegen die Spurs und ohnehin in den nächsten Wochen mit dem angesprochenen Mammutprogramm dürfte sich aber vorläufig zeigen, wie gut dieser FC Liverpool aktuell wirklich ist. Grundsätzlich muss man konstatieren, dass sämtliche Baustellen und Problemzonen durch stetige Investitionen geschlossen worden sind. Zuletzt legte man noch mal nach und holte mit dem brasilianischen Stammkeeper Alisson sogar eine klare Nummer eins, nachdem sowohl Mignolet als auch Karius zuvor immer mal wieder mit Patzern geglänzt hatten – der Deutsche ja bekannterweise mit seinen zwei heftigen Aussetzern ausgerechnet im Champions League Finale. Die Verteidigung steht stabil, das Mittelfeld kompakt und der Angriff war letzte Saison bereits das Maß der Dinge mit Englands Fußballer des Jahres Mohamed Salah – derzeit im Dreikampf mit Luka Modric und Cristiano Ronaldo um den Titel Weltfußballer des Jahres –, Roberto Firmino und Sadio Mané – alle drei übrigens mit je zehn Champions League Toren in der Saison 2018/19. Kurzum: rein spielerisch sind alle Anlagen vorhanden, damit die Reds in diesem Jahr ihren ersten Meistertitel seit 29 Jahren feiern. Und weil die Premier League erst in ihrer 27. Saison ist, wäre es überdies der erste Premier League Gesamtsieg für den Traditionsverein. Nun gilt es aber, gegen einen starken Gegner diese Anlagen auch in ein starkes Ergebnis umzumünzen.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Tottenham – Liverpool Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 170 Aufeinandertreffen hat es zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool schon gegeben und insgesamt führen dabei die Reds sehr klar mit 80 gewonnenen Spielen. So kommen die Spurs bei 42 Unentschieden ihrerseits erst auf 48 Siege, haben dafür aber das letzte Heimspiel hier im Wembley Stadion in der Saison 2017/18 sehr klar mit 4:1 für sich entschieden. Kann man hieran nun anknüpfen?

Tottenham – Liverpool Prognose – Premier League Spiel am 15.09.2018

Bei den Quoten ist Tottenham gegen Liverpool jedenfalls in der Außenseiterrolle, weshalb ein Tipp auf einen erneuten Triumph der Spurs zumindest aus Sicht der Buchmacher unrealistisch erscheint. Dabei steht neben dem in der Schwebe stehenden Hugo Lloris und dem zuletzt bei den Asienmeisterschaften aktiven Heung-min Son die gesamte Mannschaft zur Verfügung, die bekanntermaßen im eigenen Stadion nur ganz selten etwas liegen lässt. Obwohl der LFC in dieser Saison also eine echte Macht zu sein scheint, sollte man die Hausherren hier nicht zu voreilig abschreiben. Schließlich hatten die Reds bislang noch keinerlei schwere Brocken vor der Brust und müssen erst noch zeigen, dass sie auch in dieser Saison wieder mit der Elite mithalten können, zu der Tottenham Hotspur definitiv zählt. In unserer Prognose zu Tottenham gegen Liverpool halten wir es deswegen mit der Mathematik. Und obschon die Reds leicht favorisiert wohl sein dürften, reichen für den Tipp auf den Heimsieg der Spurs mit positivem Erwartungswert bereits 35% Eintrittswahrscheinlichkeit aus. In unseren Augen sollte man das mit Blick auf die Heimstärke des Londoner Topklubs definitiv anlegen können, weshalb Tipp 1 die vermutlich beste Wahl zu diesem Spitzenspiel des fünften Spieltags der Premier League sein dürfte.

Tottenham – Liverpool Quoten * – Premier League Spiel am 15.09.2018

Tipp 1 (Tottenham): 2,87
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Liverpool): 2,30

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Donnerstag, den 13. August 2018, um 9:39 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: