Tottenham vs. Dortmund Prognose & Quoten, 13.09.2017

11. September 2017

Tottenham - © CosminIftode / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 13. September 2017, trifft Tottenham Hotspur um 20:45 Uhr (MEZ) am ersten Spieltag der Champions League 2017/18 Vorrunde auf Borussia Dortmund. Abermals trägt der englische Vizemeister dabei seine Heimspiele in der Königsklasse im geschichtsträchtigen Wembley-Stadion aus, während an der eigentlichen Heimstätte, der White Hart Lane, weiterhin die Modernisierungsmaßnahmen laufen. Umso mehr will man nun am Dritten der abgelaufenen Saison in der deutschen Fußball Bundesliga Revanche nehmen für das bis dato letzte Aufeinandertreffen, als man sich in der Europa League Saison 2015/16 im Achtelfinale gegenüber gestanden war und die Dortmunder im Anschluss an den klaren 3:0-Heimsieg auch auswärts in London einen 2:1-Erfolg feiern konnten.

Ohnehin ist es für die Spurs aber mal wieder an der Zeit, die Bilanz gegen deutsche Teams etwas aufzupolieren, war man letzte Saison doch in der Champions League Gruppenphase gemeinsam in einer Gruppe mit Bayer Leverkusen gelandet und verlor hier erneut vor heimischer Kulisse, als es im Wembley-Stadion am Ende 0:1 durch einen Treffer des Neu-Leipzigers und Ex-Dortmunders Kevin Kampl stand. Umso mehr gilt es nun, die dritte aufeinanderfolgende Heimpleite gegen einen Bundesligisten zu verhindern, wäre dies doch der so ziemlich unglücklichste Start, den Tottenham in der Todesgruppe H der diesjährige Champions League Saison hinlegen könnte. Mit Rekordsieger und zuletzt zweifachem Seriensieger Real Madrid als Gruppenkopf haben beide Mannschaften hier nämlich einen richtig dicken Brocken vor der Brust, wodurch davon auszugehen ist, dass eben diese beiden Duelle zwischen Tottenham und Dortmund darüber entscheiden werden, welcher von beiden Klubs gemeinsam mit den Königlichen in die K.-o.-Runde einziehen wird.

In diesem Beitrag haben wir uns dabei das Spitzenspiel des ersten Spieltags der Champions League Saison 2017/18 genauer angeschaut, um Ihnen für das mit Spannung erwartete Hinspiel im Wembley-Stadion einen Favoriten im klassischen 3-Weg-System benennen zu können.

Tottenham Hotspur – Die ersten Wermutstropfen gab es schon

Bereits am zweiten Spieltag der neuen Saison in der englischen Premier League hatte Tottenham Hotspur, das letzte Saison von vielen noch als eine Art Meister der Herzen gefeiert worden war, da man die meisten Tore, die wenigsten Gegentore und die wenigsten Niederlagen in der Premier League hatte, die große Chance, sich an dem letztlichen Meister FC Chelsea London zu revanchieren. Am 20. August 2017 ging das erste Gipfeltreffen vor heimischer Kulisse jedoch mit 1:2 verloren, wovon man sich auch die Woche darauf nicht erholte, als es zuhause gegen Underdog FC Burnley am Ende nur 1:1-Unentschieden stand. Der Fehlstart war erst mal perfekt, ehe die Länderspielpause zunächst doch noch ein paar Neuzugänge brachte, als man mit Davinson Sánchez von Ajax Amsterdam und Serge Aurier von Paris Saint-Germain noch zwei interessante Spieler für sich gewinnen konnte. Und direkt im Anschluss war der Schalter bei den Spurs bereits wieder umgelegt, als man sich am Wochenende auswärts beim FC Everton einen 3:0-Sieg sichern konnte. „Zuhause“ im Wembley-Stadion, wo man diese Saison auch seine Ligaspiele zu bestreiten hat, ist die Auswahl von Mauricio Pochettino damit in der laufenden Saison aber trotzdem noch ohne Sieg, was umso bemerkenswerter ist, da man letzte Saison an der White Hart Lane die komplette Premier League Saison ungeschlagen geblieben war – 17 Siege bei zwei Unentschieden. Nun geht es also vorrangig darum, die Heimstärke wieder herzustellen, wofür es allerdings gleich den nächsten Wermutstropfen beim amtierenden englischen Vizemeister zu beklagen gibt, der gerade erst seine dritte Saison überhaupt in der Anfang der 90er Jahre eingeführten Champions League bestreiten wird: Mittelfeldstar Dele Alli ist für drei Spiele gesperrt und wird seiner Mannschaft damit erst wieder im Rückspiel in Dortmund zur Verfügung stehen…

Borussia Dortmund – Rückschlag in der Liga schnell abschütteln

Dass es am vergangenen Wochenende auswärts beim SC Freiburg am Ende 0:0-Unentschieden stand, war doch eine gewaltige Sensation. Erst recht, wenn man bedenkt, dass die Borussia über eine Stunde lang nach einer gelben Karte, die per Videobeweis auf Rot nachkorrigiert worden war, in Überzahl gegen einen vermeintlichen Abstiegskandidaten gespielt hat. Der Ball wollte dennoch einfach nicht in den Freiburger Kasten hinein, während das Remis zumindest dafür gereicht hat, dass die Schwarz-Gelben ihre Tabellenführung in der Bundesliga verteidigen konnten, wo man nach wie vor kein einziges Gegentor hinnehmen musste. Der verlorene Super Cup gegen Erzrivale FC Bayern München war dementsprechend der einzige wirkliche Misserfolg, während man das Remis in Freiburg prinzipiell nur deshalb als Rückschlag bezeichnen muss, weil hier definitiv mehr drinnen war für den BVB, der zu allem Überfluss an das mit Rot bestrafte Brutalo-Foul seinen Kapitän Marcel Schmelzer verloren hat, der wochenlang ausfallen wird. Zu allem Überfluss musste auch Innenverteidiger Marc Batra verletzt ausgewechselt werden. Mit den Langzeitverletzten Marco Reus und Raphael Guerreiro sowie den ebenfalls nicht einsatzbereiten Erik Durm und Julian Weigl ist das Lazarett der Borussia damit unangenehm stark gefüllt, während mit Ousmane Dembélé der Top-Vorlagengeber der Vorsaison inzwischen im Trikot des FC Barcelona steht. Umso wichtiger also, dass Neuzugänge wie Andrey Yarmolenko oder auch die U21-Europameister Maximilian Philipp, Mahmoud Dahoud und Jeremy Toljan nun ins Rampenlicht drängen und die Partie im Wembley-Stadion zu einem ähnlichen Erfolg werden lassen wie im letzten Duell mit den Spurs in der Europa League, wo ein Doppelpack von Pierre-Emerick Aubameyang den 2:1-Auswärtssieg einläutete.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Tottenham – Dortmund Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Tatsächlich waren die beiden Pflichtspiele im Europa League Achtelfinale der Saison 2015/16 die einzigen beiden Matches, die es zwischen Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund jemals gegeben hat. Der BVB führt den direkten Vergleich somit mit zwei Siegen klar und deutlich an. Und auch der allgemeine Vergleich mit Premier League Klubs geht zugunsten der Deutschen aus, die von 23 Duellen mit englischen Vereinen elf Partien gewonnen haben und bei fünf Unentschieden sieben Niederlagen einstecken mussten.

Tottenham – Dortmund Prognose – Champions League Spiel am 13.09.2017

Dass die Spurs nach dem vor allem „zuhause“ im Wembley-Stadion bisher sehr schwachem Saisonstart mit nur einem Punkt aus zwei Partien nun wirklich als Favorit in dieses Spitzenspiel der Gruppe H gehen, erscheint uns gerade auch wegen des Fehlens der kreativen Schaltzentrale Dele Alli recht unwahrscheinlich zu sein. Ganz ohne Kaderprobleme reist aber auch der BVB nicht auf die Insel, wodurch auch der jüngste Auswärtssieg im Wembley-Stadion alles andere als der naheliegendste Tipp ist. In der Summe ergibt sich dadurch eine Partie, die ziemlich schwer zu tippen ist, weswegen wir unterm Strich auf das Unentschieden setzen würden, das beiden Mannschaften zumindest mal keinen Fehlstart in die Königsklasse bescheren würde und die Entscheidung in Richtung Achtelfinale auf das Rückspiel am 21. November verschieben dürfte.

Tottenham – Dortmund Quoten – Champions League Spiel am 13.09.2017

Tipp 1 (Tottenham): 2,35
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Dortmund): 3,10

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: