Tottenham vs. Chelsea Prognose & Quoten, 04.01.2017

2. Januar 2017

Tottenham - © CosminIftode / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 4. Januar 2017, trifft Tottenham Hotspur im Rahmen des 20. Spieltags der englischen Premier League um 21:00 Uhr (MEZ) auf den FC Chelsea London. Zum Auftakt der Rückrunde geht es damit in England Schlag auf Schlag mit Spitzenfußball weiter, während die meisten anderen europäischen Topligen sich zumindest eine kleine Auszeit gönnen. Obschon hier der Vierte der Liga den Tabellenführer empfängt, liegen doch schon sage und schreibe zehn Punkte Differenz zwischen den beiden Klubs. Diese enorme Zahl wird umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass beide Klubs in der kompletten Hinrunde der Premier League lediglich zwei Spiele verloren haben. Weil die Spurs aber fünf Mal häufiger „nur“ Unentschieden gespielt haben als die Blues, steht die Mannschaft von Antonio Conte nach wie vor an vorderster Stelle.

Seit dem sechsten Spieltag haben die Londoner inzwischen nicht mehr verloren – und als wäre dies nicht gut genug, so hat Chelsea sämtliche 13 Partien am Stück gewonnen und damit die vereinsinterne Bestmarke unlängst geknackt. Im kompletten vierten Quartal des Jahres 2016 gab es folgerichtig für die Blues ausschließlich Siege, was nach der katastrophalen Vorsaison, als ein eigentlich starker Kader unter den Startrainern Jose Mourinho und Gus Hiddink als amtierender englischer Meister am Ende nur auf dem zehnten Platz in der Premier League landete, gerade für die Fans Balsam für die Seele sein dürfte. Nun gilt es für den Meister der Hinrunde jedoch, den Vorsprung von sechs Punkten auf den zweiten Platz auch über die 19 Spiele der Rückrunde ins Ziel zu bringen. Auswärts bei den defensivstarken Spurs steht den Londonern dabei der nächste Härtetest ins Haus.

Wir haben in diesem Artikel die beiden Kontrahenten ausführlich unter die Lupe genommen, um herauszufinden, wer in dem Spitzenspiel des 20. Spieltags der Premier League an der White Hart Lane als Favorit auf die nächsten drei Punkte ins Rennen gehen wird.

Tottenham Hotspur – Wieder zurück auf Platz vier

Für den letztjährigen Dritten der Premier League gab es in der Hinrunde trotz vieler guter Ergebnisse auch schon einige Rückschläge zu verkraften. So konnten trotz sensationeller Spiele wie am siebten Spieltag, als man den zuvor mit sechs Siegen in Serie in die neue Saison gestarteten Titelkandidaten Manchester City mit 2:0 an der White Hart Lane entzauberte, am Ende nur elf der 19 Premier League Spiele gewonnen werden. Bei sechs Unentschieden konnte Tottenham zwar nur zwei Mal geschlagen werden, was vorrangig an der abermals sehr stabilen Defensive lag, die erst 14 Gegentore hinnehmen musste, vor allem im Angriff haperte es aber zum Saisonauftakt ein ums andere Mal, wurde mit Harry Kane doch die stärkste Offensivwaffe und der amtierende Torschützenkönig der Premier League verletzungsbedingt schmerzlich vermisst. Inzwischen ist er jedoch wieder da und erzielte gerade erst am Neujahrstag auswärts beim FC Watford wieder zwei wichtige Treffer, durch die er inzwischen bei zehn Saisontoren angekommen ist. Die anderen beiden Tore beim 4:1-Auswärtssieg erzielte übrigens das englische Juwel im Mittelfeld, der 20-jährige Dele Alli, der in der Hinrunde auch nicht immer mit der spätestens seit der EURO 2016 in Frankreich stark gestiegenen Erwartungshaltung an ihn umzugehen wusste. Unterm Strich war der Auftritt in Watford aber weitestgehend makellos, wodurch die Spurs, die zwischenzeitlich aus der Spitzengruppe nach unten hin ausgeschert waren, nun wieder den vierten Platz von Manchester City zurückerobert haben, durch welchen man immerhin wieder Champions League Qualifikation spielen dürfte. Dort bekleckerte man sich beim Comeback diese Saison jedoch gar nicht mit Ruhm. Drei Niederlagen aus sechs Spielen – und damit eine mehr als in der kompletten Premier League Hinrunde – sorgten für das Ausscheiden in der Gruppenphase hinter dem AS Monaco und Bayer Leverkusen.

FC Chelsea London – Mit großen Schritten zurück zur Weltklasse

Während Tottenham Hotspur in der Champions League nicht ganz so viel von sich reden machen konnte und aber immerhin noch im Sechzehntelfinale der Europa League weiterspielen darf(Gegner im Februar ist der belgische Klub KAA Gent), da durfte der FC Chelsea London – immerhin nur einer von vier Klubs weltweit, der alle drei großen internationalen Titel bestehend aus Champions League, Europa League und Europapokal der Pokalsieger geholt hat – dieses Jahr in gar keinem europäischen Wettbewerb antreten. Grund dafür war die desaströse Vorsaison, in welcher man am Ende auf einem komplett enttäuschenden zehnten Platz landete. Nachdem es auch unter Antonio Conte nun leichte Anlaufschwierigkeiten gab und man nach der 1:2-Heimniederlage gegen den FC Liverpool am fünften Spieltag nur eine Woche später mit 0:3 auswärts im Londoner Derby beim FC Arsenal London unterlag, schaffte der italienische Coach aber endlich die Wende bei den Blues. Und was für eine Wende das war! Seit der Pleite gegen Arsenal am 24. September 2016 gab es nämlich in den darauffolgenden 13 Spielen in der Premier League 13 Siege für den FC Chelsea London, bei denen vor allem Goalgetter Diego Costa, der mit 14 Treffern auch die Torschützenliste der Premier League anführt, ein maßgeblicher Baustein für den Erfolg war. Umgekehrt muss aber auch der Blick auf die Defensive der Blues erlaubt sein, denn mit erst 13 Gegentoren stellt man hierbei die beste Abwehr der Premier League und hat damit seinem jetzigen Gegner Tottenham seit langer Zeit dieses Prädikat mal wieder streitig machen können. Am Boxing Day und an Silvester gab es zwei ungefährdete Heimsiege gegen Bournemouth und Stoke. Nun wartet mit dem Auswärtsspiel in Tottenham allerdings wieder ein echter Härtetest für den zurzeit so übermächtigen Tabellenführer.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Tottenham – Chelsea Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 157 Begegnungen hat es zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Chelsea London im Laufe der Zeit bereits gegeben. Die Blues aus London führen die Bilanz dabei an, ging mit 66 Siegen doch der Großteil aller Matches an den FC Chelsea. Bei 41 Unentschieden kommen die Spurs somit erst auf 50 gewonnene Spiele. Gab es dabei letzte Saison noch jeweils ein Unentschieden zwischen den beiden englischen Traditionsvereinen, so ging das Hinspiel am 26. November 2016 in Chelsea mit 2:1 an die Mannschaft von Antonio Conte. Die Spurs, die zum letzten Mal im Oktober 2012 ein Spiel an der heimischen White Hart Lane gegen die Blues verloren haben, möchten sich hierfür nun revanchieren und wieder zur Tabellenspitze aufschließen.

Tottenham – Chelsea Prognose – Premier League Spiel am 04.01.2017

Nicht nur aus Sicht von Fußballgourmets ist die Partie des Vierten gegen den Ersten der Premier League ein echter Leckerbissen, sondern auch Sportwetten Freunde mit dem richtigen Riecher dürften sich hier die Hände reiben, denn alle drei Ausgänge sind hochgradig gewinnbringend. Dementsprechend schwierig zu tippen ist die Begegnung an der White Hart Lane jedoch auch. Die Spurs haben dabei gerade gegen die Topteams meistens noch zumindest das Unentschieden mitnehmen können, was an der Defensivstärke liegt, die allerdings auch auf Seiten der Blues vorzufinden ist. Alles in allem erscheint das Unentschieden damit ein nahezu prädestiniertes Ergebnis für die beiden Klubs zu sein. Endete das letzte Spiel an der White Hart Lane zwischen Tottenham und Chelsea schon mit einem torlosen Remis, so wäre dieses Ergebnis auch hier absolut denkbar. Auch die doppelten Chancen sind auf beide Teams noch lukrativ, am Ende werden hier jedoch wohl Nuancen den Unterschied machen. Mit dem Momentum im Rücken würden wir daher die doppelte Chance auf Chelsea, bzw. das Unentschieden mit leichtem Ausschlag gen Tipp 2 empfehlen.

Tottenham – Chelsea Quoten – Premier League Spiel am 04.01.2017

Tipp 1 (Tottenham): 2,75
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Chelsea): 2,75

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: