Taylor vs. Anderson Prognose & Quoten, PDC Darts WM 2018

29. Dezember 2017

Darts - © Bohbeh / Shutterstock.com

Am Freitag, den 29. Dezember 2017, stehen sich Phil Taylor und Gary Anderson um ca. 21:45 Uhr (MEZ) im Viertelfinale der PDC Darts WM 2017/18 gegenüber. In einem Turnier, das schon so manche ungeahnte Überraschung bereit gehalten hat, ist es damit zumindest in diesem Zweig des Turnierbaums zu jenem Viertelfinale gekommen, das sich sicherlich jeder Darts Fan gewünscht hat. Im Rahmen seines letzten Darts Turniers in der langen und erfolgreichen Karriere bekommt Phil „The Power“ Taylor es nun nämlich mit dem „Flying Scotsman“ zu tun, der zuletzt drei Mal in Serie hier im Alexandra’s Palace im Herzen von London im großen Finale gestanden war und darunter zwei Mal den Weltmeister Titel gewinnen konnte. Schon jetzt ist überdies klar, dass der Gewinner dieser Partie mit den allerbesten Chancen auf den Einzug ins Finale der PDC Darts WM 2018 ins Semifinale gehen wird, denn dort wartet mit dem Gewinner aus der Partie zwischen Jamie Lewis und Darren Webster definitiv ein großer Underdog auf einen der beiden besten Darts Spieler der Welt.

Somit stellt der zweifache Weltmeister Gary Anderson die letzte große Hürde für Altmeister Phil Taylor da, seine Karriere auf der größtmöglichen Bühne beenden zu dürfen, nämlich am kommenden Montag im großen Finale der William Hill World Darts Championship 2018. Es könnte damit auch zu einer Neuauflage seines bis dato letzten Endspiels bei der Weltmeisterschaft aus dem Jahr 2013 kommen, als Phil Taylor den aufstrebenden Superstar Michael van Gerwen mit 7:4 vom Titelgewinn abhalten konnte, ehe die Ära des MVG angebrochen ist, der sich in der Folgezeit zwei Mal selbst den WM Titel sichern konnte und auch als amtierender Titelverteidiger in den Wettbewerb gegangen ist, in dem er seiner Favoritenrolle bisher ebenso eindrucksvoll gerecht werden konnte wie Phil Taylor selbst. Aber: ausgerechnet sein heutiger Gegner Gary Anderson war es, der „The Power“ im Jahr 2015 noch vom potenziell 17. WM Titel abhalten konnte, gewann der Schotte doch damals das Endspiel knapp mit 7:6 gegen den Superstar und konnte sich damit erstmals mit einem Major-Titel belohnen, der sich gewaschen hatte.

Gerade also hier im berühmt-berüchtigten Ally Pally im Herzen des Vereinigten Königreichs weiß der Flying Scotsman nur allzu gut, wie er Phil Taylor – den möglicherweise besten Darts Spieler aller Zeiten – besiegen kann. Die große Frage, die wir in diesem Beitrag in Hinblick auf Ihre Darts Wetten zu beantworten versucht haben, lautet also, ob das Turnier – und damit auch die Karriere – der lebenden Legende nun in diesem Viertelfinale enden wird, oder ob Gary Anderson am Ende nur einer von mehreren Namen sein wird, die den Weg des Altmeisters bis ins Endspiel zieren.

Phil Taylor – Nimmt „The Power“ die letzte Hürde?

Ohne die Leistung eines Jamie Lewis schmälern zu wollen, der sensationell den Weltranglistenzweiten Peter Wright in der zweiten Runde geschlagen hat. Aber: sowohl der Waliser als auch sein Viertelfinalgegner Darren Webster dürften für einen Phil Taylor in Bestform, wie man ihn in den ersten drei Runden der William Hill Darts WM erlebt hat, keine allzu große Hürde werden. Ob der 57-jährige Engländer also bei seiner allerletzten Darts Weltmeisterschaft noch einmal ins Finale kommen wird, dürfte sich hier in diesem Viertelfinale gegen Gary Anderson entscheiden. Zu wünschen wäre es der lebenden Legende, die alleine 16 Mal in der bisherigen Karriere zum Weltmeister geworden ist (zwei Mal in der BDO und 14 Mal in der PDC; zuletzt im Jahr 2013), und die gegen Keegan Brown im Achtelfinale zuletzt beim klaren 4:0-Sieg auch den ersten Average oberhalb der 100er-Marke spielen konnte (101,34). Schon zuvor schlug „The Power“ souverän Chris Dobey in der ersten Runde sowie anschließend in einem verrückten Spiel Justin Pipe, auf den sich wegen dessen „Husten-Attacke“ in der ersten Runde das gesamte Publikum im Ally Pally eingeschossen hatte, mit einem ebenso klaren 4:0. Nun wird es also erstmals im Turnierverlauf so richtig ernst für Phil Taylor, der an seine lupenreinen Auftritte dringend anknüpfen muss, damit der Traum vom 17. WM Titel am leben bleibt.

Gary Anderson – Will das vierte Finale in Folge

Wie eingangs erwähnt hat in den vergangenen drei Jahren kein einziges Finale der PDC World Darts Championship ohne den Flying Scotsman Gary Anderson stattgefunden. Der 47-jährige Schotte, der im Rahmen seines 4:1-Siegs über Paul Lim in der zweiten Runde seinen Geburtstag gefeiert hat, schaffte es erstmals im Jahr 2011 ins Finale der Weltmeisterschaft, wo sein Auftritt noch von wenig Erfolg gekrönt war, ehe er sich ausgerechnet gegen seinen heutigen Gegner Phil Taylor beim zweiten Endspiel im Jahr 2015 erstmals den Titel – und damit auch seinen allerersten Major im Darts Sport – sichern konnte. Einen Titel, den er nur ein Jahr später gegen Adrien Lewis erfolgreich verteidigt hat – und damit gegen jenen Mann, der ihn im Jahr 2011 noch auszubremsen wusste, der dieses Jahr allerdings sensationell in der ersten Runde an Kevin Münch gescheitert war und somit nicht – wie von vielen erwartet – im folgenden Halbfinale auf den Gewinner dieser Partie warten könnte. Letztes Jahr dann endlich der große Showdown zwischen Gary Anderson und Michael van Gerwen im „finale grande“ der PDC Darts Weltmeisterschaft. Mit einer klaren 3:7-Niederlage verpasste der Flying Scotsman das Triple hier allerdings in aller Deutlichkeit, was nichts daran ändert, dass er bei „seinem Turnier“ im Alexandra’s Palace nun zum vierten Mal in Serie ins Endspiel will – und damit zum fünften Mal in seiner Karriere. Dass er dafür Altmeister Phil Taylor schlagen müsste und im Fall eines solchen Sieges für das Karriereende seines langjährigen Wegbegleiters verantwortlich zeichnen würde, ist dabei sicherlich auch ein psychologisches Element, mit dem der zweifache Weltmeister erst einmal fertig werden muss. Das spielerische Potenzial bringt er jedoch zweifelsohne mit, hatte doch auch Gary Anderson mit seinen bisherigen Gegnern keine allzu großen Probleme gehabt.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Taylor – Anderson Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 59 Aufeinandertreffen hat es zwischen Phil Taylor und Gary Anderson im Darts Sport schon gegeben, wodurch dieses Duell nun ihr 60. und letztes Match werden wird. Insgesamt führt dabei „The Power“ wie gegen eigentlich alle seine Gegner das „Head to head“ sehr deutlich an, gehen doch 39 gewonnene Spiele auf das Konto des Engländers. Bei drei Unentschieden in nicht gewerteten Matches bleiben dafür aber immerhin stolze 17 Siege für den Flying Scotsman, der auch in 2017 bisher die Nase vorne hatte. Von fünf Duellen in diesem Jahr gab es drei Siege für Gary Anderson sowie ein Unentschieden und einen Sieg von Phil Taylor. Zuletzt siegte der Flying Scotsman im Halbfinale der Champions League of Darts Mitte September 2017 mit 11:6 gegen den Altmeister.

Taylor – Anderson Prognose – Darts WM Viertelfinale am 29.12.2017

Vertraut man dem bisherigen Jahresverlauf der beiden Topstars der Darts Szene sowie den Ergebnissen beider Kontrahenten bei den letzten Weltmeisterschaften hier im Ally Pally, so muss der Favorit eigentlich Gary Anderson lauten. Schließlich handelt es sich hier um das Turnier schlechthin des Schotten, dem in den letzten Jahren (fast) alles hier gelang. Und schließlich hat er in 2017 im direkten Vergleich mit Phil Taylor sogar die klar bessere Bilanz. Nichtsdestotrotz spielt bei „The Power“ hier die Tatsache mit hinein, dass es keine Floskel ist, wenn man sagt, dass er spielen wird, als sei es sein letztes Spiel. Denn genau das könnte es sein. Und genau mit dieser Attitüde hatten seine bisherigen Gegner nicht den Hauch einer Chance gegen den womöglich besten Darts Spieler aller Zeiten, der auch heute noch jeden Gegner an der Nase entlang durch den Ally Pally führen kann, wenn die Tagesform stimmt. Wir vermuten also, dass zu 60% Phil Taylor hier also Sieger vom Platz gehen wird, während wir Gary Anderson folgerichtig nur 40% geben. Das reicht, um aus Tipp 1 auf den Engländer einen lukrativen Tipp werden zu lassen, den wir Ihnen dementsprechend hier empfehlen.

Taylor – Anderson Quoten * – Darts WM Viertelfinale am 29.12.2017

Tipp 1 (Taylor): 1,80
Tipp 2 (Anderson): 2,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: