Spanien vs. Kroatien Prognose & Quoten – Nations League 11.09.2018

9. September 2018

Spanien - © GEPA pictures

Am Dienstag, den 11. September 2018, trifft Spanien am zweiten Spieltag der Gruppe 4 der UEFA Nations League 2018/19 um 20:45 Uhr (MEZ) auf Kroatien. Damit hält dieser neu eingeführte Wettbewerb der UEFA auch am zweiten Spieltag wieder, was er verspricht, nämlich hochkarätige Fußball Begegnungen auch außerhalb von Welt- und Europameisterschaften, in denen es aber dennoch um etwas geht und bei denen vom Charakter eines Freundschaftsspiels bei Weitem nicht mehr die Rede sein kann. Schließlich steht hier in der Summe auch die EM 2020 Qualifikation auf dem Spiel, bzw. die Ausgangslage dafür. Bei den Quoten ist Spanien gegen Kroatien dabei favorisiert, was gewiss daran liegt, dass die „Furia Roja“ am ersten Spieltag bereits einen 2:1-Auswärtssieg in England feiern konnte, was unterstrichen hat, welche Weltmannschaft der dreifache Europameister immer noch ist. Dennoch gehen die Kockasti hier als amtierender Vizeweltmeister in ihr erstes Nations League Spiel und dürften gewiss nicht chancenlos sein. Umso mehr gilt es nun zu prüfen, ob der Tipp auf das Remis oder sogar auf den kroatischen Auswärtssieg hier eine echte Option wäre, denn zu entsprechenden Quoten* würden hiermit horrende Gewinne einhergehen. Worauf Sie letztlich in diesem Highlight des zweiten Spieltags der UEFA Nations League 2018/19 am ehesten tippen sollen, verraten wir Ihnen in der abschließenden Prognose zu Spanien gegen Kroatien.

Gespielt wird dabei im spanischen Elche, wenn die beeindruckende Serie der „Furia Roja“ weiter ausgebaut werden soll. Unter insgesamt drei Trainern blieb Spanien inzwischen seit 25 Spielen in Serie ohne Niederlage und ist bei der WM Endrunde in Russland letztlich nur per Elfmeterschießen ausgeschieden, was in den Statistikbüchern ja offiziell als Unentschieden gewertet wird. Mit dem 2:1-Auswärtssieg in England ist man dabei auch hervorragend in die UEFA Nations League gestartet, wo in der hochinteressanten Gruppe 4 der Liga A, in die nun auch Vizeweltmeister Kroatien starten wird, ja am Ende des Wettbewerbs Ende November eine Nation als Gruppenletzter in Liga B absteigen muss. Und wem das widerfährt, für den wäre das gewiss ein großer Rückschlag, denn die Auslosung für die nächste Europameisterschaft 2020, die in insgesamt zwölf europäischen Städten ausgespielt werden wird, richtet sich dieses Mal nach der Ligazugehörigkeit in der Nations League, weshalb dem Absteiger in der EM Quali 2020 mehrere Hammerlose drohen könnten. Kurzum: obschon der Gesamtsieg in der diesjährigen Nations League Saison nicht übermäßig erstrebenswert für die Teilnehmer ist, so will doch zumindest keiner auf dem letzten Platz in seiner Gruppe landen, was die „Three Lions“ nun auch mit dem Rücken zur Wand zurücklässt. Umgekehrt wäre Kroatien mit Niederlage im ersten Spiel aber im Duell mit England am dritten Spieltag, wenn dann wiederum die „Furia Roja“ spielfrei haben wird, ebenfalls massiv unter Zugzwang, was man mit einem Erfolg hier in Elche verhindern könnte.

Wer dabei den nächsten wichtigen Punkten in der vierten Gruppe der Nations League näher sein dürfte, wollen wir mit Analyse der beiden Mannschaften nun herausfinden.

Spanien – Der erste Schritt ist gemacht

Gleich im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Luis Enrique ist den Spaniern der erste Coup gelungen, mit dem nicht viele gerechnet hätten. 24 Spiele lang in Folge war England schließlich im heimischen Wembley Stadion ungeschlagen geblieben, ehe die „Furia Roja“ kam und den 2:1-Auswärtssieg für den Auftaktsieg in der Nations League dort erzielen konnte. Besser gesagt: ehe Matchwinner Rodrigo Moreno (FC Valencia) kam. Der Spätberufene, der bereits 27 Lenze auf dem Buckel hat und gegen England erst sein zehntes Länderspiel bestritten hat, bereitete nicht nur den 1:1-Ausgleich durch Saúl (Atlético Madrid) sehenswert vor, sondern besorgte schließlich noch vor dem Pausenpfiff sogar die 2:1-Führung höchstpersönlich. Was dann folgte, funktioniert in Spanien auch mit stark verjüngtem Kader und einem Mix aus Erfahrung und jungen Talenten immer noch hervorragend: ein Ballbesitzfußball par excellence, mit dem man im kompletten Durchgang zwei kurzerhand die Führung verwaltet hat, während bei zu forsch werdenden Engländern eben auch stets eine hohe Gefahr bei Kontern ausgestrahlt wurde. Der erste Schritt, um endlich wieder an die Dominanz zwischen 2008 und 2012 anzuknüpfen, als man zwei Europameisterschaften und dazwischen die Weltmeisterschaft in Südafrika feierte, ist damit getan. Kann man nun gegen den Vizeweltmeister nachlegen?

Kroatien – Dort weitermachen, wo man in Russland aufgehört hat

Für die kroatische Fußballnationalmannschaft gab es nun drei Tage mehr Zeit, um sich auf den Einstieg in die Nations League vorzubereiten, wobei sich die Truppe von Erfolgscoach Zlatko Dalić nicht etwa zurückgelehnt hat, sondern den spielfreien ersten Spieltag dazu genutzt hat, gegen den amtierenden Europameister Portugal ein hochkarätiges Testspiel zu bestreiten. Dort hieß es am Ende trotz frühem Tor durch WM-Held Ivan Perišić (Inter Mailand) zwar „nur“ 1:1-Unentschieden, allerdings hatte man den Eindruck, als können die Kockasti durchaus noch eine Schippe draufpacken, wenn es nicht lediglich ein Freundschaftsspiel gewesen wäre. Ein Eindruck, der nun allerdings in Spanien zwingend bestätigt werden muss, wenn es gewiss auch wieder auf Kapitän Luka Modric (Real Madrid) ankommen wird. Der Superstar, der am heutigen Sonntag seinen 33. Geburtstag feiert, wurde nicht nur zum Spieler des Turniers bei der WM 2018 in Russland gewählt, sondern jüngst auch vor seinem ehemaligen Teamkameraden Cristiano Ronaldo zu Europas Fußballer des Jahres 2018. Derzeit werden ihm überdies gute Chancen eingeräumt, in diesem Jahr die Vorherrschaft von CR7 und Lionel Messi zu durchbrechen und dafür zu sorgen, dass es erstmals seit 2007 mal wieder einen anderen Weltfußballer geben wird. Dafür sollte er seine Nation nun aber erneut zum Sieg führen. Nach den Rücktritten von Eckpfeilern Mario Mandzukic (Juventus Turin) und Vedran Corluka (Lokomotive Moskau) gewiss keine allzu einfache Aufgabe

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Spanien – Kroatien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst sechs Länderspiele hat es zwischen Spanien und Kroatien gegeben, wobei die „Furia Roja“ hier mit drei gewonnenen Spielen knapp vor den zwei Siegen der Kroaten führt. Ein Unentschieden rundet den direkten Vergleich dabei ab. Im bis dato letzten Duell – übrigens auch ein Pflichtspiel im Rahmen der EM 2016 Vorrunde – gab es dabei einen 2:1-Sieg der Kockasti. Können die Karierten hieran nun anknüpfen und in der „Head to head“-Bilanz mit ihrem dritten Sieg den Ausgleich herstellen?

Spanien – Kroatien Prognose – Nations League Spiel am 11.09.2018

Zumindest bei den Quoten bleibt Spanien gegen Kroatien der klare Favorit, was die Wette auf die Feurigen aber umso interessanter machen würde. Konstatieren muss man allerdings, dass der jüngste Aufschwung von Kroatien auch hier und da sehr glücklich war, hätte man bei der WM 2018 doch problemlos auch im Achtel- und Viertelfinale scheitern können, wo man sich jeweils nur knapp über die Lotterie „Elfmeterschießen“ behaupten konnte. Dennoch stand am Ende die überzeugende Vizeweltmeisterschaft zu Buche, obschon die Kockasti nun vor dem Problem stehen, dass von den wirklichen Leistungsträgern zur WM 2022 kaum noch jemand auf dem Platz stehen können dürfte. So hat es jetzt schon die ersten Rücktritte gegeben, während mit Dejan Lovren (FC Liverpool) ein weiterer Leistungsträger nach dem Portugal-Spiel verletzt abreisen musste. Kurzum: Coach Zlatko Dalić ist ein Stück weit zu Experimenten in Elche gezwungen, weshalb wir Ihnen in unserer Prognose zu Spanien gegen Kroatien am Ende trotz den interessanten Quoten von etwaigen Außenseiterwetten abraten möchten. Wir empfehlen Ihnen stattdessen Tipp 1 auf den Heimsieg der „Furia Roja“.

Spanien – Kroatien Quoten * – Nations League Spiel am 11.09.2018

Tipp 1 (Spanien): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Kroatien): 5,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Sonntag, den 9. September 2018, um 12:02 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: