Snooker WM 2017 Wetten, Favoriten & Quoten

12. April 2017

Snooker - © steevy84 / Fotolia.de

Von Samstag, den 15. April 2017, bis einschließlich Montag, den 1. Mai 2017, findet in Sheffield, England, die Snooker WM 2017 statt. Bei dem vollständig auch als „Betfred World Snooker Championship“ bekannten Event handelt sich dabei nicht nur um ein Snookerturnier im Besonderen, das über eine ausgesprochen große Historie verfügt, sondern auch im Allgemeinen um ein Sportereignis, das schon sehr lange existiert. So wurde der erste Weltmeister im Snooker bereits im Jahr 1927 zum ersten Mal in der Geschichte ermittelt, dem seitdem zahlreiche weitere Snooker Spieler gefolgt sind. Mit kleinen Pausen (beispielsweise zwischen 1940 und 1946 bedingt durch den Zweiten Weltkrieg) hat sich dabei vor exakt 50 Jahren in 1977 die Turnierform herausgebildet, die noch heute Bestand hat und dazu noch heute regelmäßig für die Dauer von zweieinhalb Wochen im mittlerweile schon nicht mehr wegzudenkenden Crucible Theatre in Sheffield, England, ausgetragen wird.

Dabei ist bis heute noch der Engländer Joe Davis der Rekordsieger, der die ersten 15 Snooker Weltmeisterschaften der Reihe nach ohne Unterbrechung gewonnen hat – ein Rekord, der gerade bei der heutzutage sehr engen Leistungsdichte für die Ewigkeit geschaffen zu sein scheint. So hat es auch ein inzwischen nicht mehr aktiver Stephen Hendry seit Anbruch der Ära im Crucible Theatre, seitdem dieses Turnier auch offiziell ein Ranglistenturnier ist und traditionell die Saison der sogenannten „Main Tour“ abschließt, „nur“ auf sieben gewonnene Titel gebracht, während es alleine in den letzten sieben Jahren dieses aktuellen Jahrzehnts fünf unterschiedliche Sieger gegeben hat. Folgerichtig ist auch jetzt der Ausgang des Turniers wieder weitestgehend offen, wenn nicht nur die Crème de la Crème der professionellen Snooker Spieler an der Snooker WM 2017 teilnehmen werden, sondern auch 16 Herausforderer aus einem zwischen dem 5. April 2017 und dem 12. April 2017 ebenfalls in Sheffield ausgetragenen Qualifikationsturnier hervorgegangen sind. Für diese 16 vermeintlichen Underdogs, die in der ersten Runde des Turniers auf die Top 16 der aktuellen Snooker Weltrangliste treffen werden, gibt es dabei die einmalige Chance, sich nicht nur einen der vermeintlich größten Siege in ihren bisherigen Karrieren zu holen, sondern von heute auf morgen schlagartig in die Elite dieses einzigartigen Sports aufsteigen zu können. Nichtsdestotrotz: in der Qualifikation werden die Spiele ebenso bereits im „Best of 19“ entschieden wie auch in der Runde der letzten 32, mit der die Snooker WM 2017 am kommenden Samstag offiziell eröffnet werden wird. Somit reichen den Underdogs keine vereinzelt starken Frames oder Patzer des Favoriten, sondern es muss eine über einen längeren Zeitraum hinweg hochkonzentrierte und konstant starke Leistung abgeliefert werden, was den Snooker Sport auch ein Stück weit ausrechenbar macht – zumindest bis zu einem gewissen Grad.

An eben dieser Ausrechenbarkeit haben wir uns in diesem Beitrag versucht, in dem wir gemeinsam mit Ihnen nicht nur auf den angesetzten und abgesteckten Spielplan der Betfred Snookerweltmeisterschaft 2017 blicken, sondern uns explizit auch die in unseren Augen drei heißesten Favoriten auf den Titel des Snooker Weltmeisters 2017 herausgepickt und näher betrachtet haben.

Alle Wettquoten von Bet365

Der Spielplan der Snooker WM 2017

Bei der Snooker WM 2017 spielen insgesamt 32 Teilnehmer. Darunter unter anderem die 16 besten Spieler der Snooker Weltrangliste, zu denen sich die 16 Athleten gesellen, die sich über die Qualifikation im Vorfeld des Startschusses am Samstag, den 15. April 2017, durchgesetzt haben. Für das Turnier, das von Anfang an im K.-o.-System ausgetragen wird, ergibt sich anschließend also mit der Runde der letzten 32 Snooker Spieler beginnend der folgende Zeitplan, den wir Ihnen hier kompakt zusammengestellt haben, damit Sie garantiert keines der Spiele verpassen.

  • Runde der letzten 32: Samstag, 15. April 2017, bis einschließlich Donnerstag, 20. April 2017
  • Achtelfinale: Donnerstag, 20. April 2017, bis einschließlich Montag, 24. April 2017
  • Viertelfinale: Dienstag, 25. April 2017, und Mittwoch, 26. April 2017
  • Halbfinale: Donnerstag, 27. April 2017, bis einschließlich Samstag, 29. April 2017
  • Finale: Sonntag, 30. April 2017, und Montag, 1. Mai 2017

Die Favoriten bei der Snooker WM 2017

Eingangs haben wir davon gesprochen, dass die Snooker WM 2017 ein Stück weit ausrechenbar ist, da bereits ab der ersten Runde im Modus „Best of 19“ gespielt wird, während die Anzahl der Frames in der Folgezeit vom „Best of 25“ (Achtel- und Viertelfinale) über ein „Best of 33“ im Halbfinale bis hin zum „Best of 35“ im großen Finale steigt. Sind dabei also sicherlich in manchen Paarungen die Favoritenrollen klar verteilt und dürften daher gerade in den ersten beiden Runden einige gewinnbringende und weitestgehend sichere Tipps platziert werden können, so ist aber allerspätestens ab dem Halbfinale sämtliche Ausrechenbarkeit dahin, was sich auch in den Quoten der Buchmacher widerspiegelt, die wir am Ende des Beitrags für Sie bereitgestellt haben. In unseren Augen bleiben dabei drei Spieler im engen Kreis übrig, die sich gesteigerte Hoffnungen auf den Weltmeister Titel im Snooker des Jahres 2017 machen dürfen. Im Folgenden gehen wir kurz auf diese Snooker Profis der Reihe nach etwas genauer ein.

Mark Selby – Titelverteidigung nach überstandenem Crucible Fluch?

Auch am „Jester from Leicester“, dem 33-jährigen Engländer Mark Selby, ist der sogenannte Fluch des Crucible (bzw. Crucible Fluch) nicht spurlos vorüber gegangen. Dieser steht nämlich, dafür, dass es bisher noch keinem einzigen Weltmeister im Snooker im Jahr nach seinem ersten Titelgewinn geglückt ist, den Turniersieg erfolgreich zu verteidigen – und zwar seit inzwischen 50 Jahren. So hat es zwar wie zuletzt 2012 und 2013 schon mal eine Titelverteidigung gegeben, als Ronnie O’Sullivan zwei Mal in Serie siegte, jedoch scheiterte auch er im ersten Jahr nach seinem Debütsieg im Halbfinale. Noch schlimmer erwischte es den jetzt wieder amtierenden Weltmeister Mark Selby nach seinem erstmaligen Sieg im Jahr 2014, als er nur ein Jahr später als amtierender Weltmeister so richtig Opfer zum Crucible Fluch wurde und im Achtelfinale am Underdog Anthony McGill mit 9:13 scheiterte. Keine Frage also: jetzt, wo auch „Mark the Shark“ den Fluch des Crucible hinter sich gelassen hat, soll es nun auch mit der Titelverteidigung klappen, wofür die Buchmacher ihn bei einer Quote von 5,00 für den Turniersieg als den großen Favoriten sehen, was nicht nur daran liegt, dass er hier der Titelverteidiger ist, sondern auch daran, dass er hier als Nummer eins der Snooker Weltrangliste ins Rennen geht, nachdem er gerade erst vor anderthalb Wochen die China Open 2017 zum zweiten Mal in seiner Karriere für sich entscheiden konnte. Auch das Momentum scheint also auf der Seite des Briten zu sein, den auch wir persönlich als den haushohen Favoriten benennen möchten.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Judd Trump – Nach erfolgreicher Saison im engen Kreis

Der 27-jährige Engländer Judd Trump aus Bristol stand im Jahr 2011 schon erstmals in seiner Karriere in einem Endspiel bei einer Snookerweltmeisterschaft, wo er zwar gegen John Higgings den Titel nicht gewinnen konnte, allerdings nachhaltig in die Top 16 der Snooker Weltrangliste einziehen konnte, in der er schon insgesamt vier Monate seiner Karriere sogar der Erstplatzierte war. Aktuell liegt er abermals auf einem starken dritten Platz, der der verdiente Lohn für eine bisher sehr erfolgreiche Saison ist. Unter anderem holte er sich in der Saison 2016/17 nämlich die European Masters in Bukarest, Rumänien, als ihm nicht nur die Revanche an John Higgins im Viertelfinale glückte, sondern als er anschließend im Halbfinale den Weltranglistenersten Mark Selby mit 6:2 aus dem Turnier werfen konnte, ehe er im Endspiel auch Altmeister Ronnie O’Sullivan beim knappen 9:8-Sieg die Show stehlen und seiner persönlichen Vita einen weiteren Major Titel hinzufügen konnte. Es folgten mehrere erreichte Endspiele und gerade erst im März konnte er sich bei erneutem Sieg über unter anderem Ronnie O’Sullivan im Viertelfinale letztlich die Players Championship 2017 in Wales sichern. Auch seine Quote für den Turniersieg bei der Snooker WM liegt bei 5,00. Wir persönlich ziehen dennoch Mark Selby vor – auch, weil Judd Trump gerade erst bei den China Open gegen den Iraner Hossein Vafaei einen überraschenden Patzer hatte. Bleibt es jedoch bei diesem einmaligen Aussetzer, ist auch „The Ace“ ein haushoher Favorit.

Ronnie O’Sullivan – Der erfolgreichste Spieler der Gegenwart

Im Snooker Sport führt bei all den Aktiven, die noch immer die Queues schwingen, definitiv kein Weg am 41-jährigen Briten Ronnie O’Sullivan vorbei, der im erweiterten Favoritenkreis folglich auf keinen Fall fehlen darf. Mit fünf gewonnene Snooker Weltmeisterschaften und sieben Titeln bei den Masters ist er nämlich der unangefochtene Superstar dieser Sportart. Dabei spricht gegen den Altstar eigentlich einzig und allein seine auch in dieser Saison wieder an den Tag gelegte geringe Aktivität. Zu Saisonbeginn sagte er abermals reihenweise die Turniere ab und blieb bei seinen ersten Events deutlich unter den Erwartungen zurück. Erst bei den European Championships in Rumänien blitzte seine Klasse erstmals wieder auf, wobei ihm im Endspiel vom 14 Jahre jüngeren Judd Trump der Titel vor der Nase weggeschnappt worden ist. Folgerichtig steht er aktuell „nur“ auf Platz neun der Snooker Weltrangliste (WRL), was aber bei einer Quote von 6,00 für seinen potenziell sechsten WM Sieg hier in Sheffield nichts daran ändert, dass er dennoch in den ganz engen Kreis der Favoriten rückt. Hierfür verantwortlich ist dabei sicherlich sein eindrucksvoller Turniersieg bei den Snooker Dafabet Masters 2017 Anfang des Jahres, wo er in einem Turnier, in dem ausschließlich die Top 16 der Weltrangliste eingeladen waren – vom Setting her also ein recht ähnliches Turnier, wie die Weltmeisterschaft jetzt – am Ende mit seinem siebten Sieg zum Rekordsieger dieses Wettbewerbs avancierte. Alleine schon deswegen muss man „The Rocket“ auch jetzt wieder auf dem Zettel haben. Sein Weg könnte dennoch sehr steinig werden. Schlimmstenfalls droht ihm im Viertelfinale Geheimfavorit Ding Junhui, ehe es im Halbfinale Titelverteidiger Mark Selby und dann im Endspiel Judd Trump, der ihm bereits in Bukarest den Turniersieg versaut hat, werden. Kurzum: für seinen sechsten WM Sieg braucht er ein nahezu perfektes Turnier. Wir bleiben daher auch hier skeptisch…

Die Quoten bei der Snooker WM 2017

Spieler Gesamtsieger
Mark Selby 5,00
Judd Trump 5,00
Ronnie O’Sullivan 6,00
Neil Robertson 13,00
Ding Junhui 13,00
John Higgins 17,00
Marco Fu 19,00
Barry Hawkins 19,00
Shaun Murphy 21,00
Stuart Bingham 26,00
Kyren Wilson 34,00
Mark Allen 41,00
Ali Carter 51,00
Anthony McGill 67,00
Stephen Maguire 67,00
Mark Williams 81,00
Liang Wenbo 81,00
Yan Bingtao 81,00
Ryan Day 101,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: