Snooker Dafabet Masters 2016 Wetten – Favoriten & Quoten

27. Dezember 2015

Sportwetten (Tennis, etc.) - Prognosen & Quoten

Vom 10. Januar bis zum 17. Januar 2016 findet in England zum mittlerweile 42. Mal die Snooker Dafabet Masters statt. Zum dritten Mal in Folge ist das Event dabei nach dem Großsponsor Dafabet benannt, während es bereits das fünfte Turnier seit 2012 ist, das im berühmten Alexandra Palace in London, England, stattfinden wird.

Mit Spannung wird die Snooker Dafabet Masters 2016 nun also erwartet, bei der ein gesamtes Preisgeld in Höhe von 600.000 Britischen Pfund (das entspricht in etwa stolzen 818.000 Euro) zwischen den 16 Teilnehmern ausgespielt werden wird. Dabei handelt es sich einmal mehr um eine Art Einladungsturnier, für das sich die Snookerspieler über gute Leistungen im Turnierjahr sowie ihre Platzierung in der Weltrangliste qualifizieren konnten. Somit verspricht das hochkarätige Teilnehmerfeld schon jetzt einige brandheiße Begegnungen zwischen den besten Spielern der gesamten Welt.

Obwohl es bei den Snooker Dafabet Masters 2016 überdies keine Punkte für die Platzierung in der Weltrangliste zu gewinnen gibt, so zählt dieses Turnier, das bereits seit 1975 ausgetragen wird, zu den prestigeträchtigsten Veranstaltungen im Sport Snooker, die man hier gewinnen kann. Zudem stellt die Masters auch immer den zweiten und damit mittleren Wettbewerb der sogenannten „Triple Crown“ dar. Gemeinsam mit der UK Championship, die in dieser Saison schon an Neil Robertson gegangen ist, und der World Championship, die noch folgen wird, handelt es sich hiermit also um die größten Turniere in der Turniersaison des Snooker. Zuletzt gelang es dem Waliser Mark Williams in der Saison 2002/03, alle drei Wettbewerbe und damit die „Triple Crown“ zu gewinnen.

Gilt der einstige Ausnahmespieler aus der Welt des Snooker als Außenseiter bei den Snooker Dafabet Masters 2016, so haben wir auf die vielversprechendsten Kandidaten für den großen Triumph in diesem Artikel einen detaillierten Blick für Sie geworfen.

Alle Wettquoten von Bet365

Ronnie O’Sullivan – Nach seiner Auszeit mal wieder auf dem Weg an die Weltspitze

Der 40-jährige Engländer Ronnie O’Sullivan gilt als einer der begnadetsten Snookerspieler aller Zeiten. So stand er seit seiner ersten Profikarriere im Jahr 1992 alleine zehn Mal bei den Snooker Masters in einem Finale, wovon er exakt die Hälfte aller Endspiele auch für sich entscheiden konnte. Nicht nur diese fünf Trophäen, sondern auch zahlreiche Siege bei anderen prestigeträchtigen Turnieren wie beispielsweise bei der UK Championship (zuletzt 2014/15) sowie bei der World Championship (zuletzt 2012/13) stehen in der langen Liste an Erfolgen für „The Rocket“ zu Buche. Zuletzt hat sich Ronnie O’Sullivan eine Auszeit von rund einem Dreivierteljahr genommen und dabei auch davon abgesehen, an dem ersten Turnier der „Triple Crown“, der UK Championship, bei der er immerhin amtierender Titelträger war, teilzunehmen. Nun für die Snooker Dafabet Masters 2016 ist die aktuelle Nummer 5 der Weltrangliste allerdings wieder gemeldet und nicht nur der letzte Triple Crown Gewinner Mark Williams, auf den Ronnie O’Sullivan gleich in der ersten Runde treffen wird, sollte es extrem schwer haben, den Ausnahmespieler zu schlagen, sondern auch allgemein gilt der sogenannte „Essex Exocet“ als haushoher Favorit auf den Sieg bei diesem Turnier.
Snooker Dafabet Masters 2016 Quoten für Ronnie O’Sullivan:
Erreicht das Finale: 2,75
Turniersieg: 5,00

Neil Robertson – Auf dem Weg zur ersten Triple Crown

Der 33-jährige Australier Neil Robertson konnte in der laufenden Snookersaison 2015/16 bereits die UK Championship durch einen 10:5-Erfolg im Finale über den Chinesen Liang Wenbo gewinnen. Es war bereits sein zweiter Erfolg bei diesem Event nach 2013/14, wo er allerdings im Anschluss bereits im Viertelfinale bei den Snooker Masters an Stephen Maguire scheiterte. In den Jahren zuvor und danach war es jeweils die Niederlage im Finale, die „The Thunder from Down Under“ um seinen lang ersehnten zweiten Gewinn der Snooker Masters nach 2011/12 brachte. Dieses Mal hat der Australier allerdings zusätzlich noch das renommierte Champion of Champions Turnier gewinnen können, wodurch vieles dafür spricht, dass er nun auch mal wieder bei den Snooker Dafabet Masters weit kommen sollte. Marco Fu aus Hong Kong sollte dabei kein Stolperstein für Neil Robertson sein. Der Turnierbaum lässt darüber hinaus gar das absolute Traumfinale mit Ronnie O’Sullivan zu, was nicht nur als realistisch gilt, sondern in welchem sich Neil Robertson durchaus auch Chancen ausrechnen dürfte.
Snooker Dafabet Masters 2016 Quoten für Neil Robertson:
Erreicht das Finale: 2,75
Turniersieg: 5,00

Judd Trump – Will sich zunächst an Stephen Maguire rächen

Der in Bristol geborene Engländer Judd Trump hat bei diesem fast schon Heimspiel in London eine ganz besondere Mission, nämlich die Rache an Stephen Maguire, auf den er in der ersten Runde treffen wird. Der Schotte war es nämlich, der dem 26-jährigen Judd Trump jüngst die Titelverteidigung bei den Australien Goldfields Open vermieste. Dort ging Stephen Maguire nämlich mit einem 5:1 im Viertelfinale als Sieger hervor. Die Chancen stehen gut, dass Judd Trump nun allerdings wieder die Nase vorn hat, obschon der Turnierbaum sehr hart für ihn ist. So könnte auf Maguire im Viertelfinale schon Neil Robertson folgen. Ein Halbfinale gegen Titelverteidiger Shaun Murphy wäre im weiteren Verlauf ebenso denkbar wie das Finale gegen Favoriten Ronnie O’Sullivan. Sollte es tatsächlich so kommen, so hätte Judd Trump sich ganz gewiss den großen Titel verdient, der zumindest aus den Turnieren der Triple Crown sein bisher erst zweiter wäre. So gewann Judd Trump nämlich in der Saison 2011/12 bereits die UK Championship. Die Rolle des Geheimfavoriten messen dem vielversprechenden Talent manche Experten dabei durchaus zu. Ob er diesem Ruf allerdings gerecht werden kann, muss das Turnier zeigen.
Snooker Dafabet Masters 2016 Quoten für Judd Trump:
Erreicht das Finale: 3,75
Turniersieg: 6,50

Mark Selby – Die Nummer 1 der Weltrangliste will den Titel mal wieder

Der von seinen Fans getaufte „Jester from Leicester“ (der Spaßvogel aus Leicester) befindet sich momentan auf Platz 1 der Weltrangliste, was sicherlich einmal mehr einer sehr guten und von Konstanz geprägten Saison geschuldet ist. Vor drei Jahren in der Spielzeit 2012/13 war Selby zudem so nah wie lange kein Snookerspieler mehr an dem Gewinn der Tripe Crown dran. Nach seinen Siegen bei der UK Championship sowie bei den Snooker Masters – es war sein dritter Triumph bei diesem Turnier – musste er sich bei der World Snooker Championship überraschend im Achtelfinale dem Außenseiter Berry Hawkins beugen. Zwar ist die Triple Crown auch in dieser Saison durch den Sieg bei der UK Championship von Neil Robertson schon nicht mehr möglich für den sympathischen Engländer, der 32-Jährige wird allerdings bereits in der erste Runde gegen Ricky Walden keinen Zweifel daran aufkommen lassen, dass er vollkommen zu Recht an der Spitze der Welt steht. Sollte er der Favoritenrolle gerecht werden und ins Viertelfinale einziehen, so trifft er hier jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den favorisierten Ronnie O’Sullivan. Man darf gespannt sein, ob Mark Selby ihn schlagen kann. Sollte es ihm gelingen, so ist er zweifelsfrei ein Spitzenkandidat für den großen Coup.
Snooker Dafabet Masters 2016 Quoten für Mark Selby:
Erreicht das Finale: 4,50
Turniersieg: 8,00

Shaun Murphy – Keine gute Saison für den Titelverteidiger

Zu Beginn des Jahres noch konnte der 33-jährige Engländer Shaun Murphy zum ersten Mal in seiner Karriere die Snooker Masters gewinnen. Im Finale stand ihm hierbei der Favorit Neil Robertson gegenüber, den „The Magician“ mit 10:2 sehr eindrucksvoll schlagen konnte. Stand Shaun Murphy kurze Zeit später dann noch im Finale der Snookerweltmeisterschaft, deren Gewinn im Jahr 2005 seinen einstigen Durchbruch einläutete, und musste sich erst dort seinem Landsmann Stuart Bingham geschlagen geben, so blieben weitere Erfolge im Anschluss aus. Bei den ersten Turnieren der aktuellen Snookersaison war für Shaun Murphy nämlich stets in den ersten Runden Endstation. Jüngst bei der UK Championship, die er in der Saison 2008/09 schon gewinnen konnte, kam er ebenfalls nur bis in Runde 4, wo er Marco Fu aus Hong Kong mit 4:6 unterlag. Dass die Nummer 4 der Weltrangliste diesen eher durchwachsenen Leistungen im laufenden Turnierjahr zum Trotze eine große Rolle bei den Snooker Masters spielen wird oder gar eine Titelverteidigung möglich ist, erscheint doch eher etwas unrealistisch zu sein. In seinem Viertel des Turnierbaums sollte er sich aber gegen Mark Allen sowie gegen den Gewinner aus der Partie zwischen Barry Hawkins und Joe Perry durchsetzen können, wodurch das Erreichen des Halbfinals definitiv machbar für Shaun Murphy sein sollte. Ab dann warten aber die richtigen Hochkaräter. Abschreiben sollte man ihn zwar nicht, die Mission Titelverteidigung wird jedoch ein hartes Stück Arbeit.
Snooker Dafabet Masters 2016 Quoten für Shaun Murphy:
Erreicht das Finale: 5,00
Turniersieg: 9,00

Im erweiterten Kreis:

John Higgins – erreicht das Finale: 6,00 – Turniersieg: 12,00
Ding Junhui – erreicht das Finale: 8,00 – Turniersieg: 17,00
Mark Allen – erreicht das Finale: 10,00 – Turniersieg: 21,00
Stuart Bingham – erreicht das Finale: 11,00 – Turniersieg: 23,00
Stephen Maguire – erreicht das Finale: 13,00 – Turniersieg: 29,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: