Slowenien vs. England Prognose & Quoten, 11.10.2016

9. Oktober 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 11. Oktober 2016, trifft Slowenien im Rahmen der Qualifikation zur Fußball WM 2018 in Ljubljana um 20:45 Uhr (MEZ) auf England. Beide Mannschaften sind in der Gruppe F noch ungeschlagen und gehen durchaus mit dem Anspruch an dieses Spiel, sich das Ticket für die Endrunde in Russland zu sichern. So mag Slowenien zwar auf dem Papier als der Underdog gelten, dass gegen ein momentan heftig kriselndes England aber vor heimischer Kulisse etwas gehen könnte, dürfte sich inzwischen allerdings herumgesprochen haben. In London zumindest hatten die „Three Lions“ im ersten Spiel unter Interimscoach Gareth Southgate beim 2:0-Sieg mehr Probleme, als es das Ergebnis am Ende widerspiegelt.

Slowenien hingegen, das am ersten Spieltag noch mit einem 2:2-Unentschieden bei Underdog Litauen gestartet war, holte sich nun mit dem 1:0-Heimsieg gegen die Slowakei den ersten wichtigen Dreier. Am gleichen Ort soll nun gegen das Mutterland des Fußballs nachgelegt werden, was die Auswahl von Srecko Katanec weiter klettern lassen könnte. Im ebenfalls nicht unspannenden Parallelspiel zwischen der Slowakei und Schottland dürfte sich indessen herauskristallisieren, ob die mit zwei Niederlagen ganz schwach gestartete Slowakei – bei der EURO 2016 noch im Achtelfinale – noch einmal die Kurve bekommt, oder ob die schottische Torfabrik (sechs Tore aus den ersten zwei Spielen) auch weiterhin rollt und das Heimatland des Dudelsacks und Whiskys auch nach dem dritten Spieltag an der Spitze hält.

In diesem Artikel gehen wir aber der Frage nach, welche von beiden Mannschaften am dritten Spieltag in der Gruppe F der WM Quali 2018 nun die erste Niederlage wird hinnehmen müssen, oder ob bei einem weiteren Unentschieden gar beide Serien aufrecht erhalten bleiben. Sollten dann noch zeitgleich die Schotten gegen die Slowakei gewinnen, so käme es zumindest am 11. November – exakt einen Monat später – in London zum echten Schlagerspiel, wenn zweitplatzierte Engländer den Tabellenführer aus Schottland zum vierten Spieltag empfangen würden…

Slowenien – Alle acht Jahre eine WM

Die slowenische Fußballnationalmannschaft, die bei der WM 1990 noch als Teil Jugoslawiens angetreten war und erst seitdem als eigenständiger Verband an Endrunden teilnimmt, schaffte 2002 das erste Mal den Sprung zu einer Fußball Weltmeisterschaft. Scheiterte man 2006 in der Qualifikation am späteren Weltmeister Italien, so durfte das kleine Land bereits 2010 zum zweiten Mal an einer Endrunde teilnehmen, wo man es übrigens am letzten Spieltag mit dem heutigen Kontrahenten aus England zu tun bekam. Verpasste die Mannschaft von Srecko Katanec 2014 abermals den Sprung zu einer WM, so wäre man nach diesem Muster doch beim Turnier 2018 in Russland eigentlich wieder an der Reihe. Im Vorfeld der Woche mit zwei Qualifikationsspielen gab es allerdings auch bei den Slowenen so manchen Ärger, allen voran um den ehemaligen Kapitän der Nationalmannschaft Kevin Kampl (Bayer Leverkusen), der – obschon nicht verletzt – die Länderspiele aufgrund von Erschöpfung absagte und sein Land damit mehr oder minder hängen gelassen hat. Genau das äußerten zumindest öffentlich seine Teamkameraden, die auch in Abwesenheit des Mittelfeldmotors einen 1:0-Heimsieg gegen die Slowakei erzielen konnten, bei der ausgerechnet der erst zwei Minuten zuvor eingewechselte Lokalmatador Rok Kronaveter (Olimpija Ljubljana) vor heimischer Kulisse in der slowenischen Landeshauptstadt das erlösende Siegtor in der 74. Minute erzielte. Der eigentliche Star der Mannschaft ist aber ganz gewiss Keeper Jan Oblak (Atletico Madrid), der inzwischen zu den besten Torhütern der Welt gezählt wird und die spanischen „Rojiblancos“ zuletzt zum zweiten Mal binnen drei Saisons mit seinen Paraden ins Champions League Finale führte. Sollte sich nun noch die Offensivabteilung steigern, könnte auch gegen England durchaus etwas gehen.

England – Bloß nicht schon wieder blamieren

Mussten die „Three Lions“ schon bei der EURO 2016 mehrere Blamagen über sich ergehen lassen – zunächst verpasste man den Gruppensieg und musste sich hier ausgerechnet hinter Nachbar Wales auf Platz zwei einordnen, ehe man im Achtelfinale gegen den nächsten Außenseiter aus Island völlig überraschend ausgeschieden war – so will man nun unbedingt den Auswärtssieg in Slowenien, um nicht in Form von Schottland schon wieder eine Nation aus dem Vereinigten Königreich in der Tabelle vor sich sehen zu müssen. Gerade im Umfeld der englischen Fußballnationalmannschaft will aber einfach keine Ruhe einkehren. Nachdem man sich nach dem Debakel gegen Island von Coach Roy Hodgson trennte, folgte mit Sam Allardyce ein Trainer, der gerade erst mit dem AFC Sunderland gerade noch so auf Rang 17 liegend den Klassenerhalt in der Premier League schaffte. War der 61-Jährige ohnehin vielen ein Dorn im Auge, so tappte er jüngst in die Falle einer englischen Tageszeitung, die ihn nach gerade einmal 68 Tagen als Trainer der Nationalmannschaft das Amt kostete. Ein Nachfolger ist immer noch nicht gefunden, mit Gareth Southgate hat nun allerdings ein Interimstrainer die Position übernommen, auf den man auf der Insel lange Zeit auch alles andere als gut zu sprechen war, war es bei der EM 1996 im eigenen Land doch sein verschossener Elfmeter im Halbfinale gegen Deutschland, der das Ausscheiden der „Three Lions“ besiegelte. Noch heute erzählt man sich in diesem Zusammenhang den Witz „What’s the quickest way out of the tournament?“ mit der Antwort: „Through the Southgate“. Nach etwas gequältem 2:0-Sieg gegen Malta, bei dem immerhin am Ende die drei Punkte herausgesprungen sind, gilt es für den erst 19. Trainer überhaupt in der Geschichte Englands, mit dieser Häme aufzuräumen und seine Mannschaft zum dritten Sieg in Folge in der Qualifikation zu coachen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Slowenien – England Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Überhaupt nicht gut sieht die Bilanz von Slowenien gegen England aus. So hat es diese Begegnung nämlich schon vier Mal gegeben, in jedem einzelnen Spiel haben aber die Engländer am Ende als Sieger den Platz verlassen. Bereits im Rahmen der Qualifikation zur EURO 2016 stand man sich in der gleichen Gruppe gegenüber und nachdem die Three Lions zunächst in London mit 3:1 gesiegt hatten, gab es in Ljubljana – auch bei diesem Pflichtspiel wieder der Ort des Geschehens – einen knappen 3:2-Erfolg. Bei der WM 2010 in Südafrika standen sich beide Mannschaften überdies in der Gruppenphase gegenüber. Nachdem sie in ihren ersten beiden Spielen nur Unentschieden spielten, war es der knappe 1:0-Sieg der Engländer über Slowenien, die zuvor noch Tabellenführer waren, der zum Ausscheiden der Slowenen führte. Für England ging es aber nur wenig rühmlich weiter. Im anschließenden Achtelfinale gab es gegen den späteren Dritten aus Deutschland eine 1:4-Klatsche – bis heute noch die höchste WM Niederlage der Three Lions und die höchste Niederlage gegen den ewigen Rivalen aus Deutschland zugleich…

Slowenien – England Prognose – Fussball Spiel am 11.10.2016

Insgesamt liegt hier ein Spiel vor, bei dem England fast nur verlieren kann. Holt man einen ähnlich glanzlosen Sieg wie gegen Malta, stünde man ebenso weiter in der Kritik, wie man bei Unentschieden oder Niederlage wieder das Gespött der nationalen und internationalen Presse sicher hätte, erst recht, wenn man sich in der Tabelle dann gar hinter Schottland einreihen müsste. Die größte Aufgabe für die auf dem Papier klar stärkeren Engländer besteht also darin, dieses schwierige Auswärtsspiel in erster Linie mental anzunehmen. Gelingt es Gareth Southgate dann, seine Mannschaft gut einzustellen, so sollte es mit dem Auswärtserfolg in Ljubljana klappen. Dennoch: mutige Tipper bekommen gute Quoten für die anderen Ausgänge und das Potenzial für eine Überraschung ist hier definitiv gegeben…

Slowenien – England Quoten – Fussball Spiel am 11.10.2016

Tipp 1 (Slowenien): 5,00
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (England): 1,66

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: