Slowakei vs. England Prognose & Quoten, 04.09.2016

1. September 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Sonntag, den 4. September 2016, kommt es bei der WM Qualifikation 2018 zum Duell zwischen der Slowakei und England in der Gruppe F. Selbstverständlich möchten die beiden Nationen, die bei der Europameisterschaft in Frankreich noch gemeinsam in der Gruppe B vertreten waren (damals trennte man sich am dritten Spieltag der Vorrunde mit einem torlosen Remis) und anschließend beide im Achtelfinale ausgeschieden sind, nun die Weichen für eine erfolgreiche Qualifikation für das nächste große Turnier in Russland stellen. Insgesamt darf man dabei auch wohl davon ausgehen, dass bei diesem Spiel im slowakischen Trnava die beiden Favoriten auf den Gruppensieg gegeneinander spielen.

So hat man in der Gruppe F ansonsten mit Schottland, Slowenien, Litauen und Malta vier weitere Gegner abbekommen, die einerseits nicht bei der aufgestockten EURO 2016 in Frankreich vertreten waren, und die andererseits auch bei Weltmeisterschaften bisher kaum eine Rolle spielen konnten. Gerade von England sollte man deswegen nach der Blamage gegen Island im Achtelfinale der EM 2016 erwarten dürfen, dass man nun vorzeitig die Weichen für die Teilnahme an der WM 2018 in Russland stellen wird, um es dort mit einer bis dahin hoffentlich weiter gereiften jungen Mannschaft deutlich besser zu machen. So stehen nämlich nach wie vor einige herausragende Talente bei den Three Lions im Kader, die von der Veranlagung her alles mitbringen, um das Mutterland des Fußballs endlich mal wieder groß werden zu lassen, geht der bisher einzige Erfolg des Landes auf den Gewinn der WM 1966 doch schon exakt 50 Jahre in die Vergangenheit zurück.

Natürlich will die Slowakei hier aber nicht nur ein Wörtchen mitsprechen, sondern die etwas angeschlagene Nation, die nach der EURO 2016 viel mediale Prügel bezogen hat, gleich zum Auftakt der Qualifikation in die Schranken verweisen. Das Zeug dafür dürfte die Slowakei durchaus haben, auch wenn die Mission insgesamt wohl nicht leicht werden wird. Genauere Hintergründe haben wir dementsprechend für Sie in diesem Blogbeitrag einmal mehr untersucht.

Slowakei – Erst eine WM Endrunde als eigenständiges Land

Die Slowakei, die nach der Trennung von Tschechien erstmals für die WM 1998 in Frankreich an einem Qualifikationsturnier teilgenommen hat, konnte als Tschechoslowakei immerhin schon zwei Mal Vizeweltmeister werden und einmal sogar Europameister. Erfolge, die man allerdings bis heute den Tschechen zurechnet, die als offizieller Folgeverband geführt werden, obschon beispielsweise im Endspiel des Jahres 1976 vorwiegend slowakische Spieler auf dem Platz standen. Als eigenständiges Land versuchte man bisher allerdings vergeblich, an die glorreichen alten Zeiten anzuknüpfen. Immerhin gelang es dem Team von Trainer Ján Kozák, sich 2010 für die WM in Südafrika zu qualifizieren, wo man auch prompt das Achtelfinale erreichte. In der Vorrunde war es dabei einem 3:2-Sieg gegen den damals amtierenden Weltmeister Italien zu verdanken, dass man die Gruppenphase überstand. Bei der ersten Teilnahme an einer Europameisterschaft vor wenigen Monaten in Frankreich blieben solche Erfolge allerdings aus. In der Vorrunde schaffte man es als Gruppendritter durch das 0:0 gegen den heutigen Gegner aus England gerade noch so in die K.-o.-Phase, wo man gegen die deutsche Mannschaft nahezu chancenlos war. So hat man mit Kapitän Martin Škrtel (Fenerbahce Istanbul), Marek Hamšík (SSC Neapel) oder auch Juraj Kucka (AC Mailand) zwar durchaus namhafte Spieler in seinen Reihen, die richtigen Weltstars jedoch fehlen der Slowakei. So gilt es in der Qualifikation also, den sportlichen Nachteil, den man gegenüber den Engländern hat, mit viel Leidenschaft und Herzblut zu kompensieren, und insgesamt an die durchaus anständigen Ergebnisse der letzten Jahre anzuknüpfen.

England – Eine Niederlage wäre eine mittelschwere Katastrophe

Seit inzwischen 50 Jahren sehnt sich England nach einem Titel und obschon alle Generationen seitdem immer ihre Spitzenfußballer im Mutterland des Fußballs hevorgebracht haben – zuletzt ein Wayne Rooney, David Beckman, Michael Owen oder auch Paul Gascoigne – so hat man dennoch schon verdammt lange nichts Zählbares mehr erreicht. Mit der aktuellen Generation von Spielern sollte sich das nun in Frankreich eigentlich ändern, wo viele Experten die junge englische Mannschaft mit vielen Parallelen zum Team von Deutschland zu Zeiten der WM 2006 schon als Geheimfavorit auf dem Zettel hatten. Am Ende kam es allerdings dann doch vollkommen anders und mit dem Ausscheiden gegen Underdog Island blamierte man sich gleich doppelt bei dem Turnier, musste man doch zuvor schon den Gruppensieg in der Gruppe B an Underdog und Nachbarland Wales abtreten. Insgesamt dürften es aber eben auch solche Niederlagen sein, die das talentierte Team rund um Mittelfeldstars Dele Alli und Eric Dier (beide Tottenham Hotspur) oder den hervorragenden Sturm aus Jamie Vardy (Leicester City) und Torschützenkönig Harry Kane (Tottenham Hotspur) am Ende stärker machen sollten. Mit Sam Allardyce hat zudem ein Trainer das Amt übernommen, dem mit seinem letzten Verein AFC Sunderland noch gerade so der Klassenerhalt in der vergangenen Premier League Saison gelungen war, und der ohnehin den Ruf genießt, besonders Mannschaften, die am Boden liegen, schnell wieder zurück auf die Beine helfen zu können. Verliert er aber das erste Pflichtspiel der WM Quali 2018 in der Slowakei, dürfte dies seine bis dato schwierigste Aufgabe werden…

Slowakei – England Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Vier Mal ist die Slowakei bisher auf England getroffen und vier Mal gab es am Ende keinen Sieg. So haben die Three Lions drei der vier Partien gewinnen können, während ein Unentschieden den direkten Vergleich abrundet. Immerhin war besagtes Unentschieden durchaus entscheidend, kam es doch am letzten Spieltag der Vorrunde bei der EURO 2016 in Frankreich gerade erst vor wenigen Monaten zustande. Nach dem torlosen Remis zogen am Ende beide Mannschaften in die K.-o.-Phase ein. Gruppensieger wurde jedoch Wales…

Slowakei – England Prognose – Fussball Spiel am 04.09.2016

Insgesamt trauen wir es den Engländern definitiv zu, sich mit einem Auswärtssieg bei ihrem auf dem Papier schärfsten Konkurrenten für das Ticket zur WM 2018 in Russland nach der bitteren Europameisterschaft nun zu rehabilitieren. Ein Spaziergang wird der Trip nach Trnava allerdings keineswegs. Nichtsdestotrotz: die so hochgelobten neuen Stars des englischen Fußballs, die in Frankreich noch recht blass geblieben waren, sind nach der Sommerpause nun schon wieder sehr gut im Rhythmus und haben bereits drei Spiele in der Premier League hinter sich gebracht. Wir rechnen daher mit dem Auswärtssieg der Three Lions.

Slowakei – England Quoten – Fussball Spiel am 04.09.2016

Tipp 1 (Slowakei): 4,00
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (England): 2,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: