Skispringen Gesamtweltcup Sieger 2015/2016 Favoriten & Quoten

3. Dezember 2015

Sportwetten (Tennis, etc.) - Prognosen & Quoten

Bereits seit dem 21. November läuft der Gesamtweltcup im Skispringen 2015/2016. Noch bis zum großen Finale am 20. März 2016 messen sich die Winterathleten dabei noch in weiteren 30 Einzelwettbewerben und zusätzlichen 5 Teamwettbewerben, nachdem in Klingenthal bereits die ersten Punkte für die Nationen sowie die einzelnen Teilnehmer eingefahren werden konnten.

Zuletzt musste das im finnischen Kuusamo anvisierte Event aufgrund von sehr starkem Wind abgesagt werden, aller Voraussicht nach geht es jedoch bereits am kommenden Wochenende im geschichtsträchtigen Lillehammer weiter. Unser deutscher Vertreter Severin Freund, der sich im Frühjahr den Sieg im Skispringen Gesamtweltcup 2014/15 sichern konnte, ist dabei ebenso wieder am Start wie sein slowenischer Rivale Peter Prevc, der den Gesamtsieg nur um eine Haaresbreite verpasste.

Nachdem nun also die Saison erfolgreich gestartet ist, ist es an der Zeit für uns, einen Blick auf die Favoriten in diesem Winter zu werfen.

Alle Wettquoten von Bet365

Skispringen Gesamtweltcup Sieger 2015/16 – Die Favoriten

Das letzte Jahr verlief nahezu optimal für die deutschen Skispringer und Skiflieger. Nicht nur die Nationenwertung ging nämlich nach Deutschland, sondern auch der Gesamtweltcup konnte vom Olympiasieger 2014 Severin Freund geholt. Brisant dabei war, dass er am Saisonende mit 1729 Punkten punktgleich mit dem Slowenen Peter Prevc lag. Lediglich aufgrund der Tatsache, dass der Deutsche mehr Einzelwettbewerbe für sich entscheiden konnte, ging also der 1. Platz an ihn. Selbstverständlich gilt Severin Freund also auch in diesem Jahr als Favorit für den Gesamtsieg. So konnte beim Auftakt vor heimischer Kulisse in Klingenthal das deutsche Team bestehend aus Andreas Wellinger, Andreas Wank, Severin Freund und Richard Freitag auch direkt vor Slowenien und Österreich in der Teamwertung als Sieger hervorgehen. Freund selbst kam im Einzelevent hinter Daniel-André Tande und Peter Prevc auf den dritten Platz und liegt damit bereits wieder bestens im Rennen.

Natürlich sollte man mit Peter Prevc aber auch unbedingt rechnen. Zwei Mal in Folge wurde der 23-jährige Slowene nun Zweiter in der Gesamtwertung – in diesem Jahr punktgleich hinter Severin Freund und im Vorjahr hinter dem Polen Kamil Stoch, jedoch belegte das Ausnahmetalent in beiden Saisons den ersten Platz im Skiflug-Weltcup, was doch beachtliche Erfolge waren. Kann er sich nun auch im Skispringen steigern, so ist womöglich auch der Sieg im Skispringen Gesamtweltcup nur eine Frage der Zeit für den Jungspund, der einst mit 17 Jahren sein Debüt in diesem Wettbewerb feierte.

Aktuell auf Platz 1 in der Zwischenwertung liegt überdies Daniel-André Tande aus Norwegen, obschon natürlich nach nur einem absolvierten Wettbewerbswochenende die Tabelle nahezu gar keine Aussagekraft besitzt. Dennoch konnte sich der 21-Jährige seit seinem Debüt vor knapp zwei Jahren immer mehr steigern und hat bei seinem ersten Sieg im Weltcup nun gezeigt, dass man durchaus mit ihm rechnen sollte.

Außerdem besitzt der Österreicher Stefan Kraft nach dem dritten Platz in der Gesamtwertung in der letzten Saison natürlich erneut das Potenzial, um oben anzugreifen. So war er auch in der Saison 2013/14 schon ein fester Bestandteil des österreichischen Teams, das die Nationenwertung für sich entscheiden konnte, obschon er lange Zeit nicht an seinem erfolgreichen Landsmann Gregor Schlierenzauer vorbeikam, der seinerseits in der Saison 2012/13 den großen Coup landete und den Skispringen Gesamtweltcup für sich entscheiden konnte. So ist Schlierenzauer auch in dieser Wintersaison durchaus für eine Überraschung gut und dadurch, dass auch Stefan Kraft in Topform ist, könnte Österreich, die zwischen 2003 und 2014 insgesamt sage und schreibe zehn Mal die Nationenwertung holen konnten, einmal mehr in dieser Wertung nicht zu schlagen sein. Natürlich ist aber auch der Deutsche Richard Freitag ein Kandidat für die oberen Plätze, wodurch es in diesem Bereich zu einem spannenden Duell zwischen Österreich und Deutschland kommen könnte.

Skispringen Gesamtweltcup Quoten – Sieger 2015/2016

Peter Prevc: 3,25
Severin Freund: 4,50
Daniel-André Tande: 7,00
Stefan Kraft: 10,00
Gregor Schlierenzauer: 13,00
Richard Freitag: 15,00
Noriaki Kasai: 21,00
Juri Tepes: 21,00
Kamil Stoch: 23,00
Johan A. Forfang: 26,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: