Ski WM 2017 Abfahrt der Damen – Wetten, Favoriten & Quoten

9. Februar 2017

Lindsey Vonn - © PHOTOMDP / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 12. Februar 2017, findet um 12:00 Uhr (MEZ) mit die Abfahrt der Damen im Rahmen der Ski WM 2017 statt. Es ist dabei bereits der dritte Einzelwettbewerb der Frauen bei der alpinen Skiweltmeisterschaft und nach Super-G (am vergangenen Dienstag) und der Super-Kombination (am Freitag, den 10. Februar) die dritte von fünf Gelegenheiten für die besten weiblichen Wintersportlerinnen der Welt, sich die Karriere mit einer Goldmedaille in einem Einzelwettbewerb der diesjährigen Weltmeisterschaft zu krönen. Das gelang im schweizerischen St. Moritz, das die 44. Alpine Skiweltmeisterschaft aktuell austrägt, bisher schon der Österreicherin Nicole Schmidhofer, die im Super-G vor der Liechtensteinerin Tina Weirather (Silber) und der favorisierten Lokalmatadorin Lara Gut (Bronze) sowie der besten Deutschen Viktoria Rebensburg auf Platz vier die erste Goldmedaille ihrer Profikarriere feiern durfte.

Zumindest bei der Abfahrt der Damen ist die Österreicherin aber schon nicht mehr unter den Topfavoritinnen vorzufinden, wird das Feld hier doch ganz klar von der brandheißen Kandidatin Ilka Stuhec aus Slowenien angeführt, die im aktuellen Alpinen Skiweltcup 2016/17 schon so manches Mal über sich hinausgewachsen ist und vor allem im vergangenen Dezember die dominante Frau in der Disziplin Abfahrt war. Konkurrenz bekommt sie dabei von Lokalmatadorin Lara Gut aus der Schweiz, die zu den größten Hoffnungen ihres Landes auf eine Goldmedaille bei der Ski WM 2017 in St. Moritz gehört, sowie von der amerikanischen Dauerbrennerin Lindsey Vonn, die nun ebenfalls endlich wieder nach den Sternen greifen möchte. Komplettiert wird diese Gruppe der Favoritinnen im engen Kreis noch von einer anderen Schweizerin, nämlich Fabienne Suter, die im letzten Weltcup bereits auf sich aufmerksam machen konnte.

In diesem Artikel befassen wir uns folglich nun etwas genauer mit diesen vier Skisportlerinnen, die als die brandheißen Favoritinnen bei der Abfahrt der Damen im Rahmen der Ski WM 2017 in St. Moritz gelten, die drei Podiumsplätze untereinander auszumachen. Mit Blick auf die aktuelle Form wagen wir eine kleine Prognose und besprechen ihre jeweiligen Chancen auf die Goldmedaille.

Ilka Stuhec – Nach perfektem Auftakt zuletzt wieder bärenstark

Als die erst 26-jährige Slowenin Ilka Stuhec so bärenstark in die Weltcup Saison 2016/17 gestartet ist, musste man sich bei der Allrounderin, die alle Disziplinen im Skirennlauf beherrscht, schon schwer die Augen reiben. Zwar ist sie bekanntermaßen dreifache Juniorenweltmeisterin (zwei Mal 2007 und ein Mal 2008), konnte ansonsten aber noch nie in den Top 10 im Weltcup landen. Gerade erst in der Saison 2015/16 holte sie im Gesamtweltcup eine neue Bestmarke – Platz 31. Umso erstaunlicher, dass die Slowenin zurzeit nach 26 Wettbewerben auf Rang vier im Gesamtweltcup liegt und dabei gerade in der Disziplin Abfahrt nach sechs absolvierten Rennen mit großem Abstand auf die Schweizerin Lara Gut die Rangliste anführt (437 Punkte). Das ist in erster Linie auf ihren starken Start im Dezember zurückzuführen, als sie der Reihe nach in Lake Louise und Val d’Isère die ersten drei Abfahrten des Weltcups überraschend gewinnen konnte. Startete das Jahr 2017 zwar nicht so gut für die Slowenin, so hat sie sich spätestens in Cortina d’Ampezzo am 28. Januar im bis dato letzten Weltcup Rennen im Bereich Abfahrt vor dieser Ski WM wieder eindrucksvoll mit dem dritten Platz zurückgemeldet. Obschon sie auch hier noch als unbeschriebenes Blatt gilt und ihre Topleistungen in der aktuellen Saison noch über die Zielgerade bringen muss, gilt sie aufgrund der teilweise unglaublichen Dominanz aus dem letzten Dezember sowie starken Trainingsergebnissen (jeweils Bestzeit) mit einer Quote von 2,50 als die haushohe Favoritin auf die Goldmedaille. Wir möchten uns hier anschließen und sind sehr gespannt darauf, was die Slowenin in St. Moritz zeigen wird.

Lara Gut – Will ihr tolles Jahr nun mit einer Goldmedaille krönen

Die 25-jährige Schweizerin Lara Gut hat in der Vergangenheit schon vier Mal eine Medaille bei einer Ski WM geholt, darunter drei Mal Silber und ein Mal Bronze, ehe sie sich letztes Jahr die Krone aufsetzen konnte und zum ersten Mal ihrer Karriere den Gesamtweltcup holte. War es dort bei Abfahrt am Ende zwar nur Platz vier, so war es in erster Linie die Disziplin Super-G, durch welche die schweizerische Medaillenhoffnung am Ende triumphierte. Auch jetzt in St. Moritz erwischte sie im Super-G einen guten Start und konnte immerhin schon einmal eine weitere Bronzemedaille zu ihrer Vita hinzufügen, wobei es nun in Abfahrt, wo sie übrigens auch bei den Olympischen Winterspielen 2014 schon Bronze holte, gerne auch endlich mal mit der ersten Goldmedaille klappen könnte, für die sie bei den Buchmachern mit einer Quote von 6,00 zu den Topfavoritinnen zählt. Im aktuellen Weltcup belegt sie in der Gesamtwertung sowie in der Disziplin Abfahrt den zweiten Platz. Damit möchte sie nun gegebenenfalls zur Nutznießerin werden, falls die Ski WM sich für die noch unerfahrene Führende Ilka Stuhec womöglich doch als eine Nummer zu groß erweisen sollte. Immerhin: im bis dato letzten Rennen in Cortina d’Ampezzo holte sich Lara Gut den ersten Saisonsieg im aktuellen Alpinen Skiweltcup 2016/17 in der Disziplin Abfahrt vor Sofia Goggia und eben auch Ilka Stuhec. Ein gutes Omen?

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Lindsey Vonn – Nach Debakel im Super-G nun volle Konzentration auf die Abfahrt

Die 32-jährige Dauerbrennerin Lindsey Vonn gilt zu den absoluten Größen im alpinen Skirennsport. Zwei Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften (je ein Mal Abfahrt und Super-G), eine Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 2010 (Abfahrt) sowie vier Siege im Gesamtweltcup bestätigen dies eindrucksvoll. Tatsächlich gehört die Amerikanerin aber gerade auch durch die Disziplin Abfahrt so weit nach oben, wo sie momentan sogar die amtierende Weltcupsiegerin ist, konnte sie den 2015 gewonnen Titel doch gerade erst 2016 wieder erfolgreich verteidigen und zum sage und schreibe achten Mal in ihrer Karriere gewinnen. Angesichts dieser Tatsachen erscheint die Quote von 6,00 für den Gewinn ihrer Goldmedaille nun ja fast schon wie ein Geschenk des Himmels, wären nicht die letzten Wochen allesamt nicht so erfreulich für die Amerikanerin gewesen. So liegt Lindsey Vonn im Gesamtweltcup weit abgeschlagen und ohne Titelambitionen fernab von Gut und Böse, was allerdings auch an ihre Verletzungsmisere gekoppelt ist, durch die sie erstmals bei der Abfahrt in Zauchensee am 15. Januar wieder in die Saison eingestiegen ist. Bemerkenswerterweise konnte sie bereits eine Woche später die Abfahrt am 21. Januar in Garmisch-Partenkirchen vor Lara Gut und Viktoria Rebensburg gewinnen, wodurch sie trotz drei von sechs verpasster Rennen in der Gesamtwertung Abfahrt immerhin wieder bis auf Platz zwölf klettern konnte. Hatte man ihr Comeback nun für die Ski WM 2017 schon fest eingeplant, so endete zumindest Super-G für Lindsey Vonn nun im Debakel, schied sie doch völlig überraschend schon vor der zweiten Zwischenzeit aus. Jetzt ist es so: Zwischen einem erneuten Debakel und der Goldmedaille, die man ihr angesichts der acht gewonnenen Abfahrtsweltcups definitiv zutrauen kann, ist hier nahezu alles drinnen für die Amerikanerin. Wem dies in Paarung mit der attraktiven Quote von 6,00 für die Goldmedaille ausreicht, der macht mit diesem Tipp unterm Strich aber sicherlich nichts falsch.

Fabienne Suter – Letztes Jahr schon ganz weit oben

Die 32-jährige Schweizerin Fabienne Suter konnte sich erst letzte Saison im Alpinen Skiweltcup den größten Erfolg ihrer Karriere sichern, als sie am Ende hinter Dauerbrennerin Lindsy Vonn Zweite in der Gesamtwertung in Abfahrt wurde. Fairerweise muss man dazu sagen, dass die Schweizerin im bisherigen Saisonverlauf aber recht hart wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden ist, taucht sie doch in keiner einzigen Rangliste auf einem nennenswerten Platz auf, geschweige denn konnte sie sich einen weiteren Weltcupsieg sichern. Was sie nun jedoch trotzdem in den erlauchten Kreis der Favoritinnen erhoben hat, ist ihre hervorragende Performance in den ersten beiden Trainings gewesen. Dort belegte sie zuletzt nämlich erneut hinter der favorisierten Slowenin Ilka Stuhec den zweiten Platz und könnte sich deswegen hier trotz schwachem Weltcup tatsächlich zu ihrer erst zweiten Medaille bei den Alpinen Skiweltmeisterschaften nach 2007 (damals holte sie mit der Schweiz im Wettbewerb Mannschaft Bronze) kommen. Die Quote dafür, dass es auf Anhieb Gold wird, liegt bei 8,00. Genau wie Lara Gut werden aber auch ihr als gebürtige Schweizerin die Herzen des Publikums zufliegen und sie womöglich zu erneuten Höchstleistungen (wie zuletzt schon im Training) anpeitschen.

Die Wettquoten der Teilnehmer an der Abfahrt der Damen bei der Ski WM 2017

Athletin Gesamtsieger Quoten
Ilka Stuhec 2,50
Lara Gut 6,00
Lindsey Vonn 6,00
Fabienne Suter 8,00
Sofia Goggia 15,00
Christine Scheyer 15,00
Stephanie Venier 21,00
Viktoria Rebensburg 21,00
Tina Weirather 26,00
Nicole Schmidhofer 34,00
Anna Veith 34,00
Jasmine Flury 34,00
Ramona Siebenhofer 34,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: