Sevilla vs. Real Madrid Prognose & Quoten, 15.01.2017

13. Januar 2017

Real Madrid - © Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 15. Januar 2017, empfängt der FC Sevilla um 20:45 Uhr (MEZ) Real Madrid zum Spitzenspiel des 18. Spieltags der spanischen Primera División. So sind es momentan nämlich die Andalusier, die in La Liga den zweiten Platz hinter den Königlichen eingenommen haben und damit nicht nur die standesgemäßen Verfolger FC Barcelona und Atlético Madrid verdrängt haben, sondern auch die defensivstarken Mannen vom FC Villarreal. So fällt es nicht schwer, Superlative für dieses Spitzenspiel in La Liga zu finden: Zweiter empfängt Ersten oder auch: Europa League Sieger empfängt Champions League Sieger.

Bemerkenswert ist außerdem die Tatsache, dass es das Duell zwischen dem FC Sevilla und Real Madrid alleine in 2017 nun schon zum dritten Mal binnen zwei Wochen geben wird. So standen sich beide Mannschaften bereits im Achtelfinale des Copa del Rey gegenüber. Nachdem die Königlichen sich beim Hinspiel im Santiago de Bernabéu Stadion eindrucksvoll mit 3:0 durchsetzen konnten, gab es gerade erst am Donnerstag, den 12. Januar 2017, drei Tage vor dem erneuten Anpfiff in Sevilla, ein spektakuläres 3:3-Unentschieden, bei dem die Andalusier zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung gegangen waren. Dass man dem spanischen Rekordsieger also nichts entgegenzusetzen hat, ist trotz der 0:3-Pleite in der spanischen Hauptstadt definitiv nicht richtig. So haben die Andalusier sich ihr derzeit tolles Standing in der Primera División hart erarbeitet und bei elf Siegen aus 17 Spielen definitiv verdient.

In diesem Beitrag blicken wir nun also voller Vorfreude auf das dritte Duell zwischen Sevilla und Real Madrid im noch jungen Jahr 2017 und gehen dabei der Frage nach, ob die Serie der Königlichen, die letztmals im April 2016 ein Pflichtspiel verloren haben, auch den 18. Spieltag der Primera División wird überdauern können.

FC Sevilla – Erstmals kein Europa League Sieg mehr möglich

Der FC Sevilla hat in den letzten Jahren einen Rekord aufgestellt, der bei dem aktuellen Modus vermutlich für die Ewigkeit bestehen dürfte. So gelang es den Andalusiern im vergangenen Mai, sich mit einem Sieg im Endspiel der Europa League über den FC Liverpool zum dritten Mal in Serie die Europa League zu sichern. Zur Erinnerung: Als Europa League Sieger spielt man in der Champions League. Dort war für den FC Sevilla folgerichtig zwei Mal in Serie die Bedingung, erneut die Europa League gewinnen zu können, in der Gruppenphase exakt auf Platz drei zu landen, um somit in die Europa League heruntergestuft zu werden. Tatsächlich haben die Andalusier dabei nun endlich die Champions League Vorrunde erfolgreich gemeistert und treffen damit Ende Februar und Mitte April auf den amtierenden englischen Meister Leicester City im Champions League Achtelfinale. Ein Einzug ins Viertelfinale ist damit sehr realistisch, weswegen man insgeheim bei der bisher tollen Saisonleistung darauf hofft, sich ja vielleicht zur Abwechslung mal den begehrten Henkelpott gönnen zu können. Dazu muss man aber über kurz oder lang auch zeigen, dass man mit dem amtierenden Champions League Sieger Real Madrid mithalten kann, der noch ohne Niederlage mit schon vier Punkten Vorsprung (bei einem Spiel weniger) die Tabelle in La Liga anführt. Im Copa del Rey war die Veranlagung der spielstarken Andalusier schon mal sehr gut zu erkennen. Nun gilt es, nicht schon wieder eine Führung gegen die Königlichen zu verspielen, sondern gerade durch solide Defensivarbeit vielleicht mal wieder einen Sieg gegen die Madrilenen einzufahren.

Real Madrid – Ein Rekord jagt den nächsten

Bei Real Madrid feierte man den Treffer von Karim Benzema in der 93. Spielminute zum 3:3-Unentschieden beim FC Sevilla im gestrigen Rückspiel des Copa del Rey Achtelfinals wie einen gewonnenen Titel. Nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel war der Treffer dabei für das Weiterkommen völlig irrelevant. Der eigentliche Grund für die Partystimmung bestand also vielmehr darin, dass es nun das 40. Spiel in Serie ohne Niederlage für Real Madrid war, womit man den bisher bestehenden Rekord vom Erzfeind FC Barcelona (39 Spiele ohne Niederlage in Serie) endgültig gebrochen hat. Kurzum: bei Real Madrid läuft zurzeit wirklich alles. In der noch jungen Saison gab es bereits die ersten zwei Titel zu feiern. Einerseits holte man sich als Champions League Sieger der Vorsaison im August 2016 gegen den Europa League Sieger – den heutigen Gegner FC Sevilla – beim 3:2-Sieg nach Verlängerung zum dritten Mal in der Geschichte den UEFA Super Cup. Als Champions League Sieger ging es dann außerdem im vergangenen Dezember zur FIFA Klub WM nach Japan, wo sich Real Madrid in ähnlich beeindruckender Manier gegen die bärenstarken Kashima Antlers mit 4:2 nach Verlängerung zum zweiten Mal den ehemaligen Weltpokal sichern konnte. Durch die Japanreise musste sogar ein Spiel in La Liga verschoben werden, wodurch man trotz eines Nachholspiels in petto mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle anführt und mit großen Schritten der nächsten spanischen Meisterschaft entgegensteuert. Im Copa del Rey zog man gegen den aktuellen Zweiten in Spanien, den FC Sevilla, ins Viertelfinale ein und auch in der Champions League gab es trotz verpasstem Gruppensieg (zwei Mal Unentschieden gegen Dortmund und ein Unentschieden gegen Warschau) ein dankbares Los für das Achtelfinale, wo man es mit dem SSC Neapel zu tun bekommen wird. Kurzum: Nachdem Real Madrid schon zwei Titel in der Saison 2016/17 geholt hat, sind drei weitere noch möglich. In kleinen Schritten gedacht will man nun erst einmal in La Liga mit dem nächsten Erfolg gegen den FC Sevilla seine Tabellenführung weiter ausbauen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Sevilla – Real Madrid Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Alleine in der Primera Division hat es die Begegnung zwischen dem FC Sevilla und Real Madrid seit der Saison 1934/35 schon sage und schreibe 146 Mal gegeben. Die Königlichen haben dabei mit 77 Siegen etwas mehr als die Hälfte aller Partien gewinnen können, während die Andalusier bei erst 27 Unentschieden auf nur 42 Siege gegen Real Madrid kommen. Selbst auswärts im Ramón Sánchez Pizjuán hat Madrid 34 der 73 Partien für sich entschieden, während die Hausherren nur 23 Mal die drei Punkte in Andalusien behalten konnten. Darüber hinaus hat es die Begegnung auch schon auf so manchen internationalen Bühnen gegeben. Alleine in den letzten drei Spielzeiten gab es diese Partie zwei Mal im UEFA Super Cup, in dem der Champions League Sieger auf den Gewinner der Europa League prallt. Hinzu kommen außerdem noch etliche Partien im Copa del Rey. Hier konnte sich Real Madrid nach dem 3:0-Erfolg vor elf Tagen am 4. Januar gerade erst am Donnerstag, den 12. Januar, drei Tage vor Anpfiff des Spiels in der Primera Division ebenfalls beim 3:3-Unentschieden behaupten. Dieses Mal will die Mannschaft von Coach Jorge Sampaoli es besser machen…

Sevilla – Real Madrid Prognose – Primera Division Spiel am 15.01.2017

Obschon der FC Sevilla teilweise beeindruckend aufgespielt hat gegen die Königlichen, so ist Real Madrid einfach momentan beim besten Willen nicht zu schlagen. Wer es also absolut sicher haben möchte, dürfte bei der doppelten Chance auf den spanischen Rekordmeister zwar keine allzu guten Quoten erhalten, aber definitiv auf der sicheren Seite sein. Insgesamt sehen wir aber auch so gute Chancen dafür, dass die Mannschaft von Legende Zinedine Zidane nun seinen 13. Sieg im 17. Spiel einfahren wird. Dennoch: das Unentschieden wirft gute Quoten ab und Sevilla hat bei zwei von drei Begegnungen mit Real Madrid in der laufenden Saison zumindest nach 90 Minuten regulärer Spielzeit das Unentschieden auf die Anzeigetafel gebracht. Wer hier also etwas riskieren will, wird mit Quoten von 3,80 fürstlich dafür entlohnt.

Sevilla – Real Madrid Quoten – Primera Division Spiel am 15.01.2017

Tipp 1 (Sevilla): 3,60
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Real Madrid): 1,95

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: