Schweiz vs. Belgien 28.05.2016, Prognose & Quoten

25. Mai 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 28. Mai 2016, empfängt die Schweiz die Nationalmannschaft aus Belgien zum Testspiel im Stade de Genève, Genf, um 16:15 Uhr. Für beide Nationen ist es noch einmal eine sehr gute Möglichkeit, gegen einen attraktiven Gegner zu testen, bevor in Kürze ab dem 10. Juni 2016 die Europameisterschaft 2016 in Frankreich starten wird. Nicht zuletzt aufgrund des neuen Systems, bei dem sich nach der Vorrunde nur acht der 24 Mannschaften aus dem Turnier verabschieden müssen, dürfen sich beide Länder sehr große Hoffnungen auf den Einzug in die K.-o.-Phase machen.

Stand die Schweiz bei bisher drei Teilnahmen an einer EM Endrunde noch nie dort und ist bisher stets als Gruppenletzter ausgeschieden, so hat sich Belgien dieses Jahr das erste Mal seit 32 Jahren wieder spielerisch qualifizieren können. Besonders bemerkenswert ist es, dass man die Belgier durchaus zum Kreis der Favoriten zugehörig sieht, ist die Mannschaft von Marc Wilmots doch in der FIFA Weltrangliste die am besten platzierte Nation aus ganz Europa. Bereits bei der WM 2014 hätten sich die heutigen Gegner übrigens treffen können, scheiterte die Schweiz doch im Achtelfinale nur knapp mit 0:1 nach Verlängerung um späteren Finalisten Argentinien. Eben jene Argentinier waren es dann auch, die im Viertelfinale auf Belgien trafen und diese ebenfalls mit 1:0 bezwangen – hier allerdings in der regulären Spielzeit.

Wer in diesem durchaus spannenden Testspiel am kommenden Samstag in Genf die Nase vorn haben könnte, haben wir für Sie in diesem Artikel etwas genauer untersucht.

Schweiz – Gute Chancen auf eine erfolgreiche EM

Während die Schweizer schon sechs Mal bei einer Fußball Weltmeisterschaft die K.-o.-Phase erreicht haben, steht bei bisher drei EM Teilnahmen noch kein Erfolg zu Buche. Ganz im Gegenteil: Bisher musste man sich immer mit dem letzten Platz in seiner Gruppe begnügen. Erst im neunten und bis dato letzten Spiel konnte man überhaupt endlich das erste Spiel bei einer EM gewinnen. So war es das letzte Gruppenspiel der EM 2008 im eigenen Land, das man gegen Portugal, das zu diesem Zeitpunkt schon sicher im Viertelfinale stand und etwas zurückgeschaltet hatte, mit 2:0 gewinnen konnte. Nachdem man 2012 nach verpasster Qualifikation mal wieder zum Zuschauen verdammt war, haben sich die Schweizer dieses Mal recht deutlich hinter England durchsetzen können, obschon man den Three Lions in beiden direkten Duellen nichts entgegenzusetzen hatte. Durch den neuen Turniermodus und mit dem krassen Außenseiter Albanien in der Gruppe hat man nun allerdings die große Chance, die schlechte EM Bilanz etwas aufzubessern. Mit einem Sieg gegen Geheimfavorit Belgien könnte man zudem ein kleines Ausrufezeichen setzen.

Belgien – Sind sie der Favoritenrolle gewachsen?

Auch wenn die FIFA Weltrangliste aufgrund nicht völlig unumstrittener Koeffizienten, die zur Berechnung führen, nicht unbedingt die größte Aussagekraft besitzt – so ist Belgien trotz bisher wenig bemerkenswerter Erfolge bei Welt- und Europameisterschaften hier die beste Mannschaft Europas – ist hier definitiv ein starker Kader zusammengewachsen in Belgien. Spieler wie Eden Hazard, Kevin de Bruyne, Vincent Kompany oder auch Thibaut Courtois gehörten zu den Stützen ihrer Mannschaften in der abgelaufenen Saison der englischen Premier League. Umso mehr erwartet man nun von dem Fußballzwerg, der zunächst noch lernen muss, mit dieser überraschenden Favoritenrolle umzugehen. In der Gruppe mit Italien, Schweden und Irland gelten nämlich nun nicht die Italiener oder die Schweden rund um Superstar Zlatan Ibrahimovic als die größten Favoriten auf den Gruppensieg, sondern die Belgier. Immerhin: letzten Sommer besiegte man in St. Denis die Franzosen mit 4:3 im Freundschaftsspiel und auch gegen Italien setzten sich die Belgier im vergangenen November mit 3:1 durch. Die jüngste 1:2-Niederlage im Testspiel in Portugal zeigt allerdings auch, dass Belgien schlagbar ist.

Bisherige Aufeinandertreffen von Schweiz und Belgien

Schon 26 Mal haben Schweiz und Belgien gegeneinander gespielt und bei zwölf Siegen ging der Großteil der Spiele bisher an Belgien. Sechs Unentschieden und acht Siege der Schweizer vervollständigen den direkten Vergleich.

Schweiz – Belgien Prognose – Länderspiel am 28.05.2016

Obwohl die Belgier als bestes europäisches Land in der FIFA Weltrangliste auch in die Begegnung mit der Schweiz als Favorit nach Genf reisen werden, darf hier durchaus ein enges Spiel erwartet werden. Auch die Schweiz hat nämlich einen guten Kader und konnte in der Qualifikation zur Fußball EM 21 Punkte aus zehn Spielen erzielen, während es bei den Belgiern gerade einmal zwei Pünktchen mehr waren. Da zudem davon auszugehen ist, dass beide Teams so kurz vor dem Startschuss in Frankreich hier noch ordentlich rotieren und testen werden, erscheint uns ein Unentschieden am wahrscheinlichsten zu sein.

Schweiz – Belgien Quoten – Länderspiel am 28.05.2016

Tipp 1 (Schweiz): 3,00
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Belgien): 2,37

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: