Schalke vs. PAOK Saloniki Prognose & Quoten, 22.02.2017

21. Februar 2017

Schalke - © Vlad1988 / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 22. Februar 2017, spielt der FC Schalke 04 um 18:00 Uhr (MEZ) in der heimischen Veltins-Arena gegen PAOK Saloniki. Es ist das Rückspiel des Sechzehntelfinales der Europa League und die Gelsenkirchener stehen dabei bereits mit anderthalb Beinen in der nächsten Runde. So rennen die Griechen einem 0:3-Rückstand hinterher, was bedeutet, dass die Mannschaft von Vladimir Ivić hier von Anfang an offensiv zu Werke gehen muss, um drei Treffer zu erzielen, dabei aber kein weiteres Gegentor hinten zu fangen. Selbst, wenn diese Mammutaufgabe gelingen sollte, würde es allerdings zunächst in die Verlängerung gehen. Erst bei einem Sieg mit drei Toren Differenz, der mindestens 4:1 lautet wäre der Panthessalonikische Sportklub der Konstantinopler (kurz: PAOK) tatsächlich im Achtelfinale.

Natürlich ist im Fußball nichts unmöglich und natürlich hat es schon so manche bemerkenswerte Wendungen gegeben im Laufe der Geschichte, dennoch dürfte die Frage, wer hier das Achtelfinale erreicht, weitestgehend geklärt sein. Die Griechen möchten sich aber dennoch vernünftig verabschieden und hier zumindest ihren ersten Sieg auf Schalke feiern, durch welchen man einerseits Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben in der griechischen Super League tanken würde und mit dem man sich andererseits mit erhobenem Haupt von der europäischen Bühne verabschieden könnte. Und wer weiß, was vielleicht möglich ist, wenn nach einem möglichen Führungstreffer, den man bereits im Hinspiel um ein Haar erzielt hätte (Außenpfosten in der fünften Minute), gar das schnelle 2:0 für Saloniki fällt.

Aus diesem Grund blicken wir in diesem Artikel alleine auf dieses Rückspiel in Gelsenkirchen und gehen der Frage nach, ob sich – selbst beim Weiterkommen der Schalker ins Achtelfinale – womöglich ein Tipp auf den Auswärtssieg von PAOK Thessaloniki lohnen könnte, oder ob die Mannschaft von Markus Weinzierl nun auch in diesem Spiel wieder einen ungefährdeten Sieg herausspielen wird.

FC Schalke 04 – Gute Resultate in schwierigen Wochen

Mit der 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt zum Auftakt der Rückrunde war der FC Schalke 04 noch denkbar ungünstig in seiner erhofften Aufholjagd gebremst worden. Gegen starke Gegner folgten dann allerdings endlich mal wieder gute Ergebnisse in den letzten beiden Wochen. Im Pokal konnte man das Viertelfinale erstürmen, indem man dem Zweitligisten SV Sandhausen, der zuvor mehr als zwei Monate lang kein Gegentor in einem Pflichtspiel mehr kassiert hatte, beim 4:1-Sieg eine regelrechte Lehrstunde erteilen und auch in der Bundesliga gab es beim FC Bayern München beim 1:1-Unentschieden einen wichtigen Punkt. Anschließend gewann man sogar das Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin mit 2:0, ehe es gegen den 1. FC Köln – in dieser Saison ebenfalls sehr stark unterwegs – immerhin ein erneutes 1:1-Unentschieden in der Ferne gab. Gepaart mit dem 3:0-Auswärtssieg letzte Woche beim heutigen Gast aus Griechenland stehen die Königsblauen damit durchaus gut da, haben in der Bundesliga allerdings erneut etwas den Anschluss verloren. Auf Platz neun sind es schon vier Punkte Rückstand und der momentane Zehnte empfängt nun ausgerechnet am kommenden Wochenende mit der TSG Hoffenheim eine der Mannschaften der Stunde, wodurch es abermals schwierig weitergeht für die Knappen, die bereits in der Woche darauf zum DFB Pokal Viertelfinale bei den Bayern werden antreten müssen, ehe es zuhause gegen Borussia Mönchengladbach in der Liga weitergehen wird. Und als wäre diese Frequenz nicht genug, würde bereits dann die nächste englische Woche auf die Mannschaft von Markus Weinzierl warten, wenn man im Europa League Achtelfinale gegen den nächsten vermutlich starken Gegner antreten muss. Verschnaufpausen sind folgerichtig nicht in Sicht, dennoch bedeuten diese vielen wichtigen Begegnungen auch, dass die Gelsenkirchener sich in diesen wegweisenden Wochen in Februar und März selbstständig weiter aus dem Schlamassel werden befreien können, welcher eine Saison ohne internationalen Wettbewerb zweifelsohne wäre.

PAOK Thessaloniki – In der Generalprobe mit klarem Signal

Als die Griechen letzten Donnerstag ihr Heimspiel im Toumba Stadion deutlich mit 0:3 verloren haben, da hätte das Spiel komplett anders verlaufen können, wenn der beste Torschütze von Saloniki, der Brasilianer Léo Matos, in der fünften Spielminute den Führungstreffer erzielt hätte. Nach einer sehr unkonzentrierten Defensivleistung der Gäste war es aber der Außenpfosten, der einen Rückstand verhinderte, ehe ein Schalker Standard die Führung brachte. Bittererweise schwächte sich Saloniki dann in einem immer flacher werdenden Spiel selbst, so kassierten mit Marin Leovac und Léo Matos zwei wichtige Spieler im Spiel der Griechen durch die jeweils dritte gelbe Karte im laufenden Wettbewerb eine Sperre für das Rückspiel auf Schalke. Als wäre auch das nicht schon schlimm genug, gab es in der Schlussphase noch zwei weitere Gegentreffer, durch die man nun schon ein kleines Wunder braucht, um das Achtelfinale noch erreichen zu können. Dennoch: das Signal in der Generalprobe von PAOK Saloniki am vergangenen Wochenende war mehr als nur deutlich, siegten die Griechen doch in der nationalen Super League mit 4:0 gegen den Veria FC. Ein Ergebnis, mit dem man auf Schalke das Unmögliche nun doch noch einmal möglich machen könnte. Angesichts zweier wichtiger Spieler, die nun fehlen, wird es aber selbst mit dem Auswärtssieg etwas schwierig werden.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Schalke – PAOK Saloniki Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Mit den beiden Pflichtspielen der Saison 2013/14 sowie dem Hinspiel, das letzte Woche in Saloniki stattgefunden hat, hat es bisher drei Begegnungen zwischen dem FC Schalke 04 und PAOK Saloniki gegeben. Dabei haben die Gelsenkirchener bemerkenswerterweise beide Auswärtsspiele in Griechenland für sich entscheiden können, während im einzigen Spiel in der heimischen Veltins-Arena am Ende ein 1:1-Unentschieden auf der Anzeigetafel zu lesen war. Dennoch: die Knappen sind damit nach wie vor ungeschlagen gegen ihre jetzigen Gegner. Über ein Unentschieden würde man sich außerdem nicht beschweren, ist die Tür zum Einzug ins Europa League Achtelfinale nach dem 3:0-Auswärtssieg von vergangenem Donnerstag doch schon sehr weit aufgestoßen.

Schalke – PAOK Saloniki Prognose – Europa League Spiel am 22.02.2017

Anstatt hier auf ein Unentschieden zu setzen oder möglicherweise mit einer C-Auswahl darauf zu spekulieren, dass man hier keine drei Gegentore ohne eigenen Treffer kassiert oder bei eigenem Tor mit drei Toren Differenz zuhause verliert, sodass der Traum vom Europa League Achtelfinale zu platzen droht, werden die alle Wettbewerbe inzwischen seit fünf Spielen ungeschlagenen Schalker gewiss auch in diesem Heimspiel wieder voll auf Sieg spielen. Weil die Griechen schon im Hinspiel nur wenig Mittel gegen in der ersten Halbzeit sowie in der Schlussphase stark aufspielende Gelsenkirchener gefunden haben, vermuten wir also, dass es nun auch auf Schalke mit einem Heimsieg klappt, durch den man mit zusätzlichem Ausrufezeichen ins Achtelfinale einziehen würde.

Schalke – PAOK Saloniki Quoten – Europa League Spiel am 22.02.2017

Tipp 1 (Schalke): 1,40
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (PAOK Saloniki): 7,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: