Schalke vs. Dortmund Prognose & Quoten, 01.04.2017

29. März 2017

Dortmund - © Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Samstag, den 1. April 2017, empfängt der FC Schalke 04 um 15:30 Uhr (MEZ) Borussia Dortmund zum Spitzenspiel des 26. Spieltags der Fußball Bundesliga. Nach der Unterbrechung durch das Länderspiel und das Qualifikationsspiel zur Fußball WM 2018 in Russland könnte es dabei kaum spannender weitergehen mit dem Endspurt der Beletage des deutschen Fußballs, wenn sich hier die beiden Vorzeigemannschaften aus dem Ruhrpott im womöglich größten Derby gegenüberstehen, dass es im deutschen Profifußball gibt: das Revierderby in der 172. Ausgabe.

Überflüssig zu erwähnen, welche Sonderstellung dieses Spiel in der Saison für die Fanlager der beiden Vereine einnimmt, schmeckt doch selbst eine gewonnene Meisterschaft nur halb so gut, wenn man das Revierderby gegen seinen Erzrivalen verloren hat, und schmerzt ein Abstieg gleich etwas weniger, wenn man zumindest dem Feind davor eine Niederlage zufügen konnte. So definiert sich im Ruhrpott eine zweigespaltene Bevölkerung über dieses bedeutende Fußballspiel, in dem es darüber hinaus noch um extrem wichtige drei Punkte für die beiden beteiligten Teams geht. So will der BVB unbedingt auf der Zielgeraden noch RB Leipzig abfangen und die Vizemeisterschaft gewinnen, mindestens jedoch Platz drei vor der TSG Hoffenheim ins Ziel retten, um ganz sicher auch in der kommenden Saison wieder in der Champions League spielen zu dürfen, während die Schalker inzwischen wieder bis auf drei Punkte an den Europa League Startplatz herangerückt sind und damit zumindest ihrem Minimalziel, der erneuten sportlichen Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb, etwas nähergerückt sind. Eine Annäherung, die allerdings einmal mehr nichts zählt, wenn nun nicht nachgelegt wird.

Kurzum: in einem Spiel, das selbst dann noch hochbrisant und unfassbar spannend wäre, wenn beide Mannschaften im Niemandsland der Tabelle stünden und es keinen Unterschied mehr machen würde, wer hier als Sieger vom Platz geht, stimmt dieses Mal auch die Ausgangslage, die angesichts der auf beiden Seiten dringend gebrauchten Punkte noch die zusätzliche Portion Würze in die Begegnung hineinträgt. In diesem Beitrag haben wir also auf das mit Spannung erwartete 172. Revierderby zwischen Schalke und Dortmund vorausgeblickt, um herausfinden zu können, wer sich hier wohl am ehesten den Dreier wird sichern können.

FC Schalke 04 – Auf Kurs der Wiedergutmachung

Nach abermals verpatztem Start in die Rückrunde der Bundesliga sah es für den FC Schalke 04, der zwischenzeitlich gar den Atem der Mannschaften aus der Abstiegszone wieder ganz deutlich im Nacken gespürt hat, nun wieder weitaus besser aus. So haben die Gelsenkirchener zuletzt zwar ein bitteres Ausscheiden im DFB Pokal Viertelfinale hinnehmen müssen, als man auswärts beim FC Bayern München keinerlei Schnitte hatte und zur Halbzeit bereits mit 0:3 hinten gelegen war, konnten sich dafür aber im deutsch-deutschen Duell im Europa League Achtelfinale gegen Borussia Mönchengladbach bei zwei Unentschieden aufgrund der Auswärtstoreregelung behaupten und stehen dort 20 Jahre nach dem größten internationalen Erfolg des Arbeiterklubs (UEFA Cup Sieg 1997) endlich mal wieder in der Runde der letzten acht Mannschaften, wo es gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam gehen wird. Auch in der Bundesliga gab es zuletzt aber endlich mal wieder Grund zur Freude, konnte man doch nicht nur die letzten beiden Ligaspiele gewinnen und damit sechs ganz wichtige Zähler einfahren, sondern hat dabei nicht mal ein Gegentor hinnehmen müssen. Ein einstelliger Tabellenplatz und nur noch drei Punkte Rückstand auf die wichtigen Europa League Plätze sind der Lohn für die Truppe von Markus Weinzierl, die sich so langsam aber sicher auf den ein dreiviertel Jahr verletzungsbedingt ausgefallenen Neuzugang Coke vom FC Sevilla freuen darf, der während der Länderspielpause seine ersten Gehversuche im Dress der Königsblauen unternommen hat. Keine Frage, der Sieg im Revierderby käme für die Knappen auf dem aktuell ohnehin schon eingeschlagenen Kurs der Wiedergutmachung gerade recht, würde man damit doch nicht nur die Ziele weiter verfolgen, sondern auch die Fans versöhnlich stimmen.

Borussia Dortmund – Auf keinen Fall Schwäche zeigen

Fünf der letzten sechs Ligaspiele hat Borussia Dortmund nun gewonnen, wodurch man sich im Kampf um die Champions League nun gemeinsam mit der hartnäckigen TSG Hoffenheim, die sich bis jetzt nicht hat abschütteln lassen und dem BVB mit nur einem Punkt weniger auf dem Konto beharrlich im Nacken sitzt, etwas von den Verfolgern aus Berlin, Köln und Frankfurt lösen konnte. Tatsächlich ist durch den Einbruch der Leipziger in der Rückrunde (nur drei Siege aus acht Spielen für den Aufsteiger aus Sachsen) sogar die Vizemeisterschaft wieder in realistische Reichweite für die Borussia gerückt, die zudem noch auf allen drei Hochzeiten tanzt. In der Champions League hat man im Viertelfinale mit dem aktuellen französischen Tabellenführer AS Monaco zwar keineswegs einen leichten Gegner gezogen, angesichts der Hammerlose Bayern, Barcelona, Real Madrid oder auch Atlético Madrid wird man sich aber wohl kaum darüber beschwert haben, ist das Halbfinale doch zumindest absolut realistisch. Ein anderes Halbfinale hat man außerdem mal wieder im DFB Pokal erreicht, wo man jedoch auswärts bei Titelverteidiger Bayern München ein schweres Spiel vor der Brust haben wird. Nichtsdestotrotz: Sieht man von der Bundesliga ab, wo man bei noch neun ausstehenden Spielen und 16 Punkten Rückstand auf Platz eins wohl kaum noch Meister werden kann, so sind zumindest die beiden anderen Titel noch möglich für die Dortmunder, deren Champions League Triumph sich ebenfalls zum 20. Mal jährt in diesem Sommer. Das heißt allerdings noch lange nicht, dass man sich in der Bundesliga nicht mehr voll reinhängen müsste. Im Gegenteil! Einerseits darf Schwarzgelb nun auf keinen Fall Schwäche und Angreifbarkeit zeigen und andererseits braucht man den Dreier im Revierderby abermals im Dreikampf um die Champions League Plätze mit Leipzig und Hoffenheim. So muss der Vierte am Ende nämlich in die undankbare Qualifikation und hat – selbst bei Losglück und einfachem Gegner – in einem abermals vollgepackten Jahr zwei weitere stressige Spiele zu bestreiten, die der Frische alles andere als zuträglich sind.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Schalke – Dortmund Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Alles zusammengenommen hat es bereits 171 Begegnungen zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund gegeben. Dabei führt nicht etwa der Champions League Viertelfinalist in den schwarzgelben Trikots den direkten Vergleich an, sondern vielmehr der Europa League Viertelfinalist in Königsblau. Die Gelsenkirchener haben nämlich mit 67 Siegen den Großteil aller Partien gewonnen, während der BVB bei erst 44 Unentschieden in diesem Derby auf 60 gewonnene Spiele gegen seinen Erzrivalen kommt. Das Hinspiel im Signal Iduna Park endete am neunten Spieltag mit einem für beide Seiten eher enttäuschenden torlosen Remis, das den ansonsten recht torreichen Charakter des „Revierderbys“ nicht unterstrichen hat. Im Schnitt sind hier nämlich in den vergangenen 171 Spielen 3,45 Tore gefallen, was sich schon viel eher im letzten Derby in der Schalker Veltins Arena widerspiegelt, das mit einem 2:2-Unentschieden geendet hat. Nach den zuletzt ausgebliebenen Entscheidungen sind sich aber beide Seiten einig: Dieses Mal soll es wieder einen Sieger geben.

Schalke – Dortmund Prognose – Bundesliga Spiel am 01.04.2017

Und tatsächlich glauben wir auch, dass es nun wieder einen Sieger geben wird, jedoch befürchten wir, dass die ohnehin so unkonstanten Schalker es eher nicht sein werden. Stattdessen haben die Dortmunder trotz so mancher bitteren Auswärtspleite in diesem Jahr, wie zuletzt trotz drückender Überlegenheit im Hinspiel des Champions League Achtelfinales bei Benfica Lissabon oder in der Liga bei Darmstadt 98, einmal mehr einen sehr guten Lauf, in dem es bei durchweg guten Leistungen auch entsprechend eindeutige Ergebnisse gab, wie zuletzt beim 6:2-Heimsieg über Bayer Leverkusen. Obschon Schalke definitiv ebenfalls hochmotiviert und ausgeruht in das Revierderby gehen wird, glauben wir also, dass die drei Punkte an den BVB gehen werden.

Schalke – Dortmund Quoten – Bundesliga Spiel am 01.04.2017

Tipp 1 (Schalke): 3,80
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Dortmund): 1,95

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: