Russland vs. Kroatien Prognose & Quoten WM 2018

5. Juli 2018

Russland, Yuri Zhirkov - © Alizada Studios - Shutterstock.com

Am Samstag, den 7. Juli 2018, bekommt Gastgeber Russland es um 20:00 Uhr (MEZ) im vierten Viertelfinale der Fußball WM 2018 mit Kroatien zu tun. Dabei hat die Sbornaja es als nur einer von zwei Gruppenzweiten aus der Vorrunde der 21. Endrunde der Weltmeisterschaft im Fußball geschafft, sich im Achtelfinale durchzusetzen, wofür man in Form von Spanien einen echten Favoriten aus dem Wettbewerb schmeißen konnte, während die Kroaten nach sensationeller Vorrunde starke Probleme gegen Underdog Dänemark hatten. Umso verwunderlicher, dass bei den Quoten Russland gegen Kroatien erneut der haushohe Außenseiter ist, obschon die Sbornaja von der Veranlagung her ähnlich wie die Dänen auftritt und somit die favorisierten Kockasti (zu Deutsch: die Karierten) in die Bredouille bringen könnte. Ob der unglaubliche Lauf des Gastgebers, den hier gewiss niemand ernsthaft auf dem Zettel gehabt hatte, auch in diesem Spiel weitergeht, wollen wir dabei nun in diesem Beitrag für Sie analysieren. Eine Antwort zu dieser Frage finden Sie dabei am Ende des Beitrags in unserer Prognose zu Russland gegen Kroatien.

Gespielt wird dabei übrigens im Olympiastadion Sotschi im gleichnamigen Sotschi, wo nun zum sechsten und letzten Mal ein Spiel im Rahmen dieser Fußball WM in Russland ausgetragen werden wird. Bereits im Rahmen des FIFA Confed Cups 2017 fanden hier dabei vier Spiele statt und auch bei den Olympischen Winterspielen 2014, die hier in Sotschi stattgefunden haben, kam die eigens erbaute Arena neben Eröffnungs- und Schlussfeier für alle Medaillenzeremonien zum Einsatz. Gelegen an der russischen Schwarzmeerküste wird hier nun einer von vier Halbfinalisten im Rahmen der Fußball WM 2018 gesucht – und mit Blick auf die Paarung steht jetzt schon fest, dass ein Team davon eine Überraschung darstellen wird, denn auch wenn Kroatien von manchen Tippern als Geheimfavorit gehandelt worden ist, so war der Weg für die Feurigen doch alles andere als selbstverständlich, zumal man in den vergangenen Jahren wegen des hochdekorierten Kaders eigentlich immer sofort dann als Mitfavorit genannt worden war, nachdem die offensichtlichen Favoriten im Raum standen. Eine Erwartungshaltung, der Kroatien seit dem sensationellen dritten Platz bei der WM 1998 aber niemals gerecht werden konnte, obschon das Potenzial verglichen mit dem nur durchschnittlich besetzten Kader der Russen gigantisch ist. Bei der Sbornaja stimmt allerdings neben der Taktik auch der Kampfgeist und die Mannschaft ist ein echtes Kollektiv, das den Kroaten nun durch eine destruktive Spielweise das Leben abermals schwer machen muss. Denn bereits gegen defensiv eingestellte Dänen gingen der Kreativzentrale der Kockasti reihenweise die Ideen im Spiel nach vorne aus, was für dieses vierte und letzte Achtelfinale wahrlich keinen Zauberfußball verspricht.

So dürfte diese Partie vorwiegend über die Effizienz entschieden werden, denn während einerseits Kroatien seine Chancen eiskalt nutzen muss, da wird die Sbornaja mit Mann und Maus verteidigen und bei den raren Vorstößen auf den „lucky punch“ hoffen. Wer bei dem zu erwartenden Rasenschach dabei näher am Einzug ins Halbfinale ist, zeigen wir Ihnen dabei in der abschließenden Prognose zu Russland vs. Kroatien.

Russland – Schon jetzt ein hervorragender Gastgeber

Die Angst, die russische Nationalmannschaft könnte erstmals seit Südafrika 2010 zu einem Gastgeber einer Fußball WM werden, den es bereits in der Vorrunde erwischt, war im Vorfeld der Endrunde groß. Nachdem man dort aber bereits nach den ersten zwei Spieltagen sicher im Achtelfinale stand, hat man dort nun sogar in Form von Spanien eine echte Weltmannschaft aus dem Weg geräumt und steht damit in bester Tradition der vergangenen Gastgeber, die nun im Rahmen von Fußball Weltmeisterschaften zum fünften Mal in Serie in einem Elfmeterschießen vor dem eigenen Publikum siegreich vom Platz gehen konnten. Erstmals seit dem Ende der Sowjetunion steht die Sbornaja damit in einem WM Viertelfinale und darf sich dabei vor allem bei drei Menschen bedanken. Erstens bei Coach Stanislaw Tschertschessow, dessen defensive Marschroute ganz gewiss die einzige Taktik war, die gegen Spanien zum Erfolg hatte führen können angesichts der klar limitierten spielerischen Mittel der Russen. Zweitens bei Stürmerstar Artem Dzyuba (Zenit Sankt Petersburg), der den einzigen russischen Torschuss im gesamten Spiel gegen die Furia Roja abgab, der dann auch prompt saß. Und drittens bei Kapitän Igor Akinfeev (ZSKA Moskau), der im Elfmeterschießen schließlich zum Helden avancierte. Gegen Kroatien sollen genau diese Elemente nun erneut zum Erfolg führen.

Kroatien – Erneut eine Frage der Moral

Ein Stück weit dürfte sich das ernüchternde 1:1-Remis nach 120 Spielminuten trotz dem fulminanten Beginn mit zwei Toren in den ersten vier Spielminuten wie eine Niederlage für die Kockasti angefühlt haben, bei denen überdies Luka Modric (Real Madrid) kurz vor dem Elfmeterschießen die Nerven versagten beim vergebenen Strafstoß in der 116. Minute. Dass man dann am Ende doch noch das Ticket fürs Viertelfinale gelöst hat, war der Verdienst von Torwart Danijel Subašić (AS Monaco), der gleich drei Mal gegen Dänemark parierte. Ansonsten hätte es einmal mehr wie die Faust aufs Auge gepasst bei dieser so hochdekorierten kroatischen Mannschaft: in der Vorrunde gegen vorwiegend offensiv eingestellte Gegner alles in Grund und Boden spielen und sich anschließend in der K.-o.-Phase von einem spielerisch klar schwächeren, aber eben defensiv sehr diszipliniert verteidigenden Gegner sämtliche Lust am Spiel klauen lassen und am Ende völlig unspektakulär ausscheiden. Genau so hatte es die Feurigen gerade erst vor zwei Jahren bei der EURO 2016 gegen Portugal erwischt. Umso lauter sollte nun der Knall des geplatzten Knotens gewesen sein, nachdem man nun erstmals seit der so goldenen Generation bei der WM 1998 wieder in einem Viertelfinale einer Fußball Weltmeisterschaft steht, wo man allerdings genau wie im Achtelfinale der haushohe Favorit ist. Die große Frage wird also lauten, ob man gegen das russische Kollektiv nun kreativere Ideen im Spiel nach vorne finden wird, um dieser Favoritenrolle auch gerecht zu werden. Denn dass sie bei offenem Schlagabtausch nicht mithalten können, hatte die Sbornaja gerade erst in der Vorrunde im Spiel gegen Uruguay erlebt (0:3), während umgekehrt die Kroaten beim eigenen 3:0-Sieg gegen Argentinien schon gezeigt haben, was sie entfachen können, wenn der Gegner zu offensiv ins Spiel geht und die eigene Arbeit gegen den Ball vernachlässigt…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Russland – Kroatien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt vier Aufeinandertreffen hat es zwischen Russland und Kroatien schon gegeben und bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen wartet die Sbornaja dabei bisher noch auf ihren allerersten Sieg gegen die Kockasti. Zuletzt stand man sich im November 2015 in einem Freundschaftsspiel in Rostow gegenüber. Am Ende stand es 1:3 aus russischer Sicht…

Wer gewinnt Russland oder Kroatien? Prognose WM 2018

Bei den Quoten ist Russland gegen Kroatien natürlich der große Außenseiter. All diese Einschätzungen und Analysen ändern aber nichts an der Ausgangssituation, die glasklar ist: die Sbornaja muss hinten den Kasten sauber halten, vorne präsent sein, wenn sich doch mal eine Chance ergibt, und sich notfalls erneut bis ins Elfmeterschießen mauern, wo man dann erneut den Gastgeber-Effekt im Rücken hätte, während den Kockasti hier erneut ein Geduldsspiel bevorsteht – und damit eben genau das, was der Truppe von Zlatko Dalić in der Vergangenheit so oft nicht gelegen hat. Weil die Quoten außerdem entsprechend mitspielen, tippen wir im klassischen 3-Weg-System zunächst einmal auf Tipp X, mit dem es dann die Verlängerung gäbe. Und in unserer Prognose zu Russland gegen Kroatien glauben wir da irgendwie, dass die Sbornaja das Spiel dann gewinnt und für die wirklich gigantische Sensation bei der Fußball WM 2018 sorgen wird.

Russland – Kroatien Quoten * – WM 2018 Spiel am 07.07.2018

Tipp 1 (Russland): 4,00
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (Kroatien): 2,20

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Donnerstag, den 5. Juli 2018, um 12:17 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: