Russland vs. Brasilien Prognose & Quoten, 23.03.2018

21. März 2018

Brasilien © GEPA pictures

Am Freitag, den 23. März 2018, stehen sich Russland und Brasilien um 17:00 Uhr (MEZ) im Rahmen eines Fußball Länderspiels gegenüber. Damit bekommen es der Gastgeber der Fußball WM 2018 und einer der brandheißen Favoriten auf den Turniersieg bei der schon 21. Austragung einer Weltmeisterschaft im Fußball miteinander zu tun. Während die Russen, die ja bekanntermaßen aufgrund der Rolle als Veranstalter nicht durch die UEFA Qualifikation hindurch mussten, sondern automatisch für das große Turnier im Sommer qualifiziert sind, nun gegen einen hochkarätigen Gegner unter Turnierbedingungen eine weitere Standortbestimmung erhalten werden, die zeigen wird, wo genau die Sbornaja aktuell steht, da ist es auch für Brasilien eine tolle Erfahrung, schon jetzt im Austragungsland der Weltmeisterschaft ein Spiel bestreiten zu können.

Besonders, da das Olympiastadion Lutschniki, in dem diese hochkarätige Partie am kommenden Freitag stattfinden wird, ja unter anderem auch die Spielstätte für das WM Finale 2018 am Sonntag, den 15. Juli 2018, sein wird – ein Match, für das die Brasilianer dann liebend gerne erneut nach Moskau zurückkehren möchten, um sich ihren potenziell bereits sechsten WM Titel sichern zu können, durch den man den Status als Rekordsieger weiter ausbauen könnte. Erfolge, von denen der russische Verband, der als Folgeverband der Sowjetunion (UdSSR) ja ohnehin erst seit 1991 existiert, nur träumen kann. Bei erst drei erfolgreichen Qualifikationen für eine WM Endrunde hat Russland nämlich bisher noch nie die WM Vorrunde überstanden – zuletzt im Land des heutigen Gegners bei der WM 2014, als in der eigentlich machbaren Gruppe mit Südkorea, Belgien und Algerien erneut nichts für die russische Fußballnationalmannschaft zu holen war. Aber: auch als UdSSR konnte man lediglich 1966 in England mal einen dritten Platz erreichen. Umso mehr sehnt sich Russland nun danach, die negative Bilanz bei Fußball Weltmeisterschaften aufzupolieren, um im eigenen Land allermindestens die Vorrunde zu überstehen und dann vielleicht von einer Welle der Euphorie getragen den ganz großen Wurf zu landen.

Umso spannender also ist dieses Duell zwischen dem neuen und alten Ausrichter des wichtigsten Fußballturniers für Nationalmannschaften der Herren, in dem einerseits die Russen für ein dickes Ausrufezeichen sorgen könnten, während andererseits die Brasilianer mit einem weiteren Sieg ihre Favoritenrolle bestätigen könnten. Was davon realistischer ist und wie der daraus resultierende, mathematisch sinnvollste Tipp aussieht, das verraten wir Ihnen in der abschließenden Prognose.

Russland – Machbare Aufgaben im eigenen Land

Die Auslosung hat es ganz gut gemeint mit Russland, das als Nummer 65 der FIFA Weltrangliste wegen seiner Rolle als Gastgeber trotzdem in Lostopf eins gelandet ist und dort in Gruppe A als Kopf gesetzt war, der auch das Auftaktspiel der WM 2018 bestreiten darf. Aus den anderen drei Töpfen zog die Sbornaja nämlich ausnahmslos machbare Lose, wodurch der Auswahl von Stanislaw Tschertschessow sämtliche Schwergewichte im Wettbewerb erspart geblieben waren. Umgekehrt ist in der Gruppe mit Saudi-Arabien, Ägypten und Uruguay nun allerdings auch das Achtelfinale absolutes Pflichtprogramm für die russische Fußballnationalmannschaft, die bislang ja noch nie eine WM Vorrunde heil überstanden hat. Damit man diesen grundsätzlich machbaren Aufgaben hoffnungsvoll entgegenblicken kann, wäre nun natürlich ein Testspielsieg gegen Topfavorit Brasilien genau das richtige Zeichen, nachdem man letzten November noch das erste Spiel im Olympiastadion Lutschniki zur Wiedereröffnung gegen Argentinien mit 0:1 verloren hatte. Immerhin: im bis dato letzten Testspiel holten sich die Russen ein respektables 3:3-Unentschieden gegen Spanien, an das man nun anknüpfen möchte. Etwas problematisch aber: Coach Stanislaw Tschertschessow setzt auch jetzt wieder fast ausnahmslos auf Spieler, die ihr Geld in der Premjer Liga in Russland verdienen – und die genießt im Gegensatz zu anderen europäischen Ligen nicht das allergrößte Standing. Dann aber wiederum sind die nominierten Spieler perfekt auf die Bedingungen in den eigenen Stadien vorbereitet. Die Preisfrage lautet also, ob dieser vermeintliche Vorteil den Nachteil aufwiegt.

Brasilien – Bereit für die Testspiele

Nur drei Spieler im Kader von Cheftrainer Tite verdienen ihr Geld nicht in Europa – und das sind mit Rodrigo Caio (Sao Paulo), Fagner (Corinthians) und Pedro Geromel (Gremio) ohnehin nur Reservisten in der Selecao. Folgerichtig ist das Starensemble vom Zuckerhut ohnehin schon längst auf den europäischen Fußball eingestellt und scheut dementsprechend auch die Woche der Wahrheit nicht, in der man neben dem Auswärtsspiel im Austragungsland der WM 2018 auch noch zum amtierenden Weltmeister Deutschland reisen wird, wo man sich für die 1:7-Blamage aus dem Halbfinale im eigenen Land endlich revanchieren möchte, um diese Schmach auszumerzen. Ohnehin ist der nachhaltige Knacks, den dieses Turnier Brasilien versetzt hat, allerdings ausgeblieben. Zwar patzte man nach dem Aus im Copa América Viertelfinale 2015 per Elfmeterschießen gegen Paraguay auch ein Jahr später noch einmal, als bei der Copa Centenario in den Vereinigten Staaten von Amerika nach 0:1 gegen Chile bereits in der Vorrunde Schluss war, anschließend jedoch platzte mit dem Weggang von Coach Dunga auch wieder der Knoten bei der Selecao, die fortan nur noch den Superclasico de las Américas gegen Erzrivale Argentinien im vergangenen Juni in Melbourne verlor, dafür aber eine durch und durch souveräne WM Qualifikation feiern konnte, in der man vorzeitig als Gruppensieger Südamerikas durch war. Zwar muss man bei den interessanten und wegweisenden Testspielen in dieser Woche auf Mittelfeldmotor Neymar (Paris Saint-Germain) verzichten, der sich ärgerlicherweise verletzt hat, ansonsten ist die geballte Starpower aus der Premier League, der Primera División und der Serie A aber ebenso vertreten wie die Paris-Achse rund um Kapitän Dani Alves, Thiago Silva und Marquinhos.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Russland – Brasilien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt elf Aufeinandertreffen hat es zwischen Russland und Brasilien schon gegeben und was dieser Partie dabei eine weitere Nuance verleiht, ist die Tatsache, dass die Selecao mit Blick auf die daraus resultierende Bilanz einer der absoluten Angstgegner der Russen ist. Bei drei Unentschieden und acht Niederlagen gab es für die Sbornaja nämlich bislang noch nie einen Sieg gegen Brasilien. Immerhin: vor fast exakt fünf Jahren am 25. März 2013 trennte man sich bei einem Testspiel auf neutralem Boden in London mit 1:1-Unentschieden. Kann die Auswahl von Stanislaw Tschertschessow hieran nun noch einmal anknüpfen und die Euphorie im eigenen Land so kurz vor der ersten Weltmeisterschaft in Russland weiter befeuern?

Russland – Brasilien Prognose – Fussball Spiel am 23.03.2018

Insgesamt erscheint uns das doch recht unwahrscheinlich zu sein, denn die Selecao kommt hier auch ohne Superstar Neymar mit einer durch und durch schlagkräftigen Truppe nach Moskau gereist, wo Coach Tite an seine insgesamt sehr gute Bilanz als Chefcoach anknüpfen möchte (13 Siege, drei Remis und nur eine Niederlage) und das glasklare Signal an die Konkurrenz aussenden will, dass das Starensemble vom Zuckerhut tatsächlich der so große Titelkandidat ist, zu dem die Presse es macht. Um den als wahrscheinlich geltenden Auswärtssieg mit positivem Erwartungswert tippen zu können, müssen Sie hier eine Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 64% anlegen. Das ist in unseren Augen völlig realistisch, weshalb wir Tipp 2 hier für den sinnvollsten Tipp halten.

Russland – Brasilien Quoten * – Fussball Spiel am 23.03.2018

Tipp 1 (Russland): 6,00
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Brasilien): 1,57

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Mittwoch, den 21. März 2018, um 20:15 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: