Roma vs. Milan Prognose & Quoten, 25.02.2018

23. Februar 2018

Edin Dzeko, AS Roma - © Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 25. Februar 2018, trifft der AS Rom um 20:45 Uhr (MEZ) auf den AC Mailand im Spitzenspiel des 26. Spieltags der italienischen Serie A. Dabei empfängt der aktuelle Dritte den momentanen Siebten, wobei inzwischen nur noch neun Punkte Differenz zwischen den beiden Vereinen liegen. Das war in der Hinrunde lange Zeit noch anders, als die Roma noch in den Kampf um den Scudetto involviert war, während der AC Mailand trotz millionenschwerer Neuzugänge, für die man insgesamt knapp 200 Millionen Euro nur in Ablösesummen ausgegeben hat, lange Zeit im absoluten Nirwana der Liga zu finden war, weshalb man sich schließlich auch von Vincenzo Montella trennen musste, der inzwischen beim FC Sevilla angeheuert hat.

Unter Weltmeister Gennaro Gattuso ist der Erfolg inzwischen aber zurückgekehrt, wodurch zumindest die aktuelle Wasserstandsmeldung wesentlich positiver ausfällt. So ließe sich der Abstand zu den Römern mit einem Auswärtssieg auf sechs Punkte reduzieren, wodurch von dem Platz für die Champions League Playoffs bis hin zu einer erneuten Teilnahme an der Europa League zumindest noch gewisse Minimalziele erreicht werden können. Und dann wäre da immerhin auch noch das Halbfinale vom Coppa Italia sowie das mühelos erreichte Europa League Achtelfinale, wo die Mailänder nun auf eine gute Auslosung am heutigen Freitag in Nyon hoffen. Der AS Rom hingegen unterlag zuletzt bereits Atalanta Bergamo und Sampdoria Genua im eigenen Stadion und steht nun auch in der Champions League mit dem Rücken zur Wand, nachdem man auswärts bei Schachtjor Donezk eine 1:2-Niederlage hinnehmen musste, was gewiss nicht die allerbeste Ausgangslage für das Rückspiel in drei Wochen ist.

In diesem Beitrag haben wir uns also mit dem überaus interessanten Spitzenspiel des 26. Spieltags der italienischen Serie A näher auseinandergesetzt, wenn zwei alte Rivalen in unterschiedlichen Ausgangslagen aufeinanderprallen, am Ende aber beide auch die drei Punkte dringend brauchen. An wen diese am ehesten gehen dürften, prognostizieren wir Ihnen am Ende des Beitrags, wenn wir den mathematisch gesehen bestmöglichen Tipp benennen, den Sie hier platzieren können.

AS Rom – Drei Wochen, die Klarheit schaffen werden

Eines dürfte jetzt schon klar sein: mit der erneuten Vizemeisterschaft wird das in dieser Saison wohl nichts mehr werden, denn der Abstand zu Juventus Turin, das mit einem Zähler Rückstand auf den SSC Neapel aktuell den zweiten Platz im Kampf um den Scudetto belegt, beträgt inzwischen 15 Punkte. Damit hat die Roma sich langsam aber sicher selbst ins Abseits befördert, nachdem zuletzt gleich drei wichtige Heimspiele nicht in Siege verwandelt werden konnten: 1:1 gegen Sassuolo, 1:2 gegen Atalanta Bergamo, 0:1 gegen Sampdoria Genua. Mit der 0:1-Pleite gegen Juventus Turin sowie dem 1:1-Remis bei Inter Mailand waren das gerade Ende Dezember bis zum Februar insgesamt sieben Pflichtspiele in Serie ohne Sieg für die Mannschaft von Eusebio Di Francesco, die sich im Februar zumindest kurzzeitig wieder gefangen hat. So gab es in der Serie A immerhin wieder drei Siege in Serie, wobei hier vorwiegend der türkische Shootingstar Cengiz Ünder überzeugen konnte, ehe nun aber das Champions League Duell mit Außenseiter Schachtjor Donezk im Hinspiel in Charkiw mit 1:2 verloren ging – ein Ergebnis, bei dem man nicht nur die Führung hergeschenkt hat, sondern am Ende ein fast schon unverschämtes Glück hatte, dass ein Angreifer der Ukrainer kurz vor Abpfiff das leere Tor des schon geschlagenen Römer Keepers nicht traf, denn ein 1:3 wäre gewiss eine kleine Vorentscheidung gewesen. So hat man im Rückspiel im heimischen Olympiastadion durchaus noch alles selbst in der Hand, wobei nun drei Wochen vor dem AS Rom liegen, die für Klarheit sorgen dürften. In der Liga gilt es nun nämlich, gegen den AC Mailand sowie Tabellenführer SSC Neapel zu bestehen und nicht auch noch den dritten Platz herzuschenken, mit dem man zumindest in die Champions League Playoffs käme. Von einer weiteren Rehabilitierung der Giallorossi bis hin zu einem tieferen Sturz ist nun jedenfalls alles möglich.

AC Mailand – Steigende Tendenz bestätigen

Seit elf Pflichtspielen in Serie hat der AC Mailand inzwischen nicht mehr verloren, was die steigende Tendenz seit dem Trainerwechsel bestätigt hat. Mit Gennaro Gattuso hat man dabei nicht nur eine echte Mailänder Legende verpflichtet, die zwischen 1999 und 2012 335 Spiele für die Rossoneri bestritten hat und in dieser Zeit jeweils zwei Mal die Champions League und den Scudetto gewinnen konnte, sondern man könnte womöglich endlich mal wieder Ruhe in das zuletzt wacklige Amt bringen. Seit dem Abgang von Massimiliano Allegri im Jahr 2014 ist der Weltmeister nämlich der bereits sechste Trainer der ersten Mannschaft, die sich zuletzt nicht mit allzu viel Ruhm bekleckern konnte und die letzte Saison in der Serie A auf einem völlig enttäuschenden sechsten Platz beendet hat. Umso größer fielen die Investitionen auf dem Transfermarkt aus im vergangenen Sommer, als man mit dem Paradetransfer von Juve-Abwehrchef Leonardo Bonucci auch ein klares Zeichen an die den italienischen Fußball dominierenden Bianconeri aussandte, dass man auch selbst mal wieder oben mitmischen wolle. Und nach elf Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage, wobei die Rossoneri die letzten vier Matches sogar allesamt gewinnen konnten, ist man nun tatsächlich wieder auf Kurs und will alles dafür geben, die neun Punkte auf den AS Rom im Endspurt noch aufzuholen, um ggf. doch das Comeback in der Champions League möglich zu machen. Ein Ticket für die Königsklasse gäbe es allerdings auch über den Europa League Gesamtsieg, weshalb die Mannschaft ihre Aufgabe im Sechzehntelfinale gegen Ludogorez Rasgrad zu 100% seriös angegangen ist und sich hier ebenfalls klar behaupten konnte. Nun gilt es, auswärts die Giallorossi zu besiegen, ehe der AC Mailand nächste Woche bei Lazio Rom das Ticket fürs Coppa Italia Finale lösen möchte. Und dann wäre da nur vier Tage später an 4. März das „Derby della Madonnina“ gegen Stadtrivale Inter. Auch für die Rossoneri also eine extrem richtungsweisende Woche.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Roma – Milan Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Alleine in der jüngsten Vergangenheit gab es in den letzten 25 Jahren 51 Aufeinandertreffen zwischen den beiden italienischen Traditionsvereinen, deren Bilanz daraus weitestgehend ausgeglichen ist. So führt der AS Rom mit 18 gewonnenen Spielen nur knapp, während der AC Mailand es bei 17 Unentschieden seinerseits auf 16 Siege bringt. Im Hinspiel im Giuseppe-Meazza-Stadion gab es dabei am 1. Oktober 2017 eine 0:2-Heimniederlage für die Rossoneri, die sich dafür nun ihrerseits mit einem Auswärtssieg im Olympiastadion revanchieren möchten. Aber: den letzten Sieg in Rom holte man am 29. Oktober 2011

Roma – Milan Prognose – Serie A Spiel am 25.02.2018

Dennoch dürfte ein derzeit hervorragend aufgelegtes Mailänder Starensemble definitiv mit größeren Chancen nach Rom reisen, als die Quoten der Buchmacher es uns hier weismachen möchten. In einem Spiel, das sich durchaus auf Augenhöhe abspielen dürfte, wobei das Momentum klar auf Seiten der Gäste liegt, die hier überdies auch weitaus weniger zu verlieren haben als die Hausherren, lässt sich die Tippempfehlung dabei nach rein mathematischen Grundsätzen ohne tiefergehende Überlegungen abgeben. Bereits eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 26% für den Auswärtssieg der Rossoneri reicht hier für einen positiven Erwartungswert. Da wir diese Chance angesichts der zuletzt vier Pflichtspielsiege in Serie aber mit um die 40% liegend bewerten, ergibt das einen mathematisch gesehen glasklaren Tipp 2 auf den Auswärtssieg vom AC Mailand.

Roma – Milan Quoten * – Serie A Spiel am 25.02.2018

Tipp 1 (Roma): 1,90
Tipp X (Unentschieden): 3,70
Tipp 2 (Milan): 4,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: