Roma vs. Lazio Prognose & Quoten, 18.11.2017

17. November 2017

Edin Dzeko, AS Roma - © Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Am Samstag, den 18. November 2017, trifft der AS Rom um 18:00 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 13. Spieltags der italienischen Serie A auf Lazio Rom. Das sogenannte Derby della Capitale zwischen den beiden italienischen Topklubs aus der Landeshauptstadt geht dabei bereits in seine 185. Ausgabe, die auch dieses Mal wieder im Olympiastadion in Rom stattfinden wird, in dem beide Teams traditionell ihre Heimspiele austragen. Damit bekommt die höchste italienische Spielklasse nun einen echten Leckerbissen zum Wochenende serviert, der jedoch auch bitter nötig ist, denn nach dem bitteren Scheitern von Italien in den WM Qualifikation 2018 Playoffs an Schweden ist die Stimmung in dem Fußball verrückten Land auf dem Gefrierpunkt angelangt. Erst zum zweiten Mal überhaupt – und vor allem zum ersten Mal seit sage und schreibe 60 Jahren – wird eine Fußball Weltmeisterschaft damit wieder ohne die Beteiligung des vierfachen Weltmeisters auskommen müssen, der als erstes europäisches Team seinerzeit den vierten Stern erreicht hat. Ein Trauma, das es nun zu bewältigen gilt.

Ein erster Schritt in die richtige Richtung ist es dabei schon mal, am etwas zurückgegangenen Stellenwert der italienischen Serie A zu schrauben, die schon eine halbe Ewigkeit lang keinen internationalen Titelträger mehr hervorgebracht hat, geschweige denn noch andere Teams neben Juventus Turin in den späteren Runden der europäischen Wettbewerbe der Vereinsmannschaften hatte. Zumindest Gastgeber AS Rom ist da zurzeit aber auf einem sehr guten Weg, denn als amtierender Vizemeister der Serie A führt man nach vier Spieltagen noch ohne Niederlage die Champions League Gruppe C an und hat zuletzt unter anderem einen 3:0-Sieg gegen den FC Chelsea London hier im Olympiastadion eingefahren. Stadtrivale Lazio hingegen ist zwar „nur“ in der Europa League gelandet, verkauft sich in der Gruppe mit OGC Nizza aber hervorragend und konnte alle vier Spiele klar gewinnen, wodurch das Ticket fürs Sechzehntelfinale schon gelöst ist. Gepaart mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Juventus Turin am achten Spieltag steuern die Himmelblauen damit ebenso wie ihr Stadtrivale den oberen Gefilden der Tabelle entgegen. Zwar belegen die beiden Teams aus Rom aktuell nur die Plätze vier und fünf, haben jedoch beide ein Spiel weniger auf dem Konto wie die Top 3. Ein Sieg im Nachholspiel und beide wären wieder ganz dicht dran an Tabellenführer SSC Neapel, was die Serie A zurzeit tatsächlich mal wieder sehr spannend und attraktiv macht.

Nicht nur brauchen die beiden Teilnehmer am Derby della Capitale, bzw. „Derby di Roma“, aber einen Sieg im Nachholspiel, auch müssen sie das Römer Stadtderby nun für sich entscheiden, um weiterhin in der Spitzengruppe um den Meisterschaftskampf zu verbleiben, denn hier wird es für den Verlierer zwangsläufig einen kleinen Dämpfer geben. In diesem Beitrag gehen wir der Frage auf den Grund, für wen es wohl am ehesten weiter nach oben gehen dürfte.

AS Rom – Abgänge erstaunlich gut kompensiert

Mit Mohamed Salah, Antonio Rüdiger und Leandro Paredes hat der italienische Vizemeister gleich drei absolute Leistungsträger der Vorsaison im Sommer abgegeben (bzw. abgeben müssen), deren Erlös von knapp 120 Millionen Euro noch nicht einmal vollständig reinvestiert worden ist. Umso erstaunlicher ist es, wie gut die weitestgehend jungen Spieler mit Entwicklungspotenzial, die man überwiegend geholt hat, diese Abgänge bisher schon kompensieren konnten, obschon es die Roma noch härter treffen könnte. Schließlich scheint der FC Bayern München hier nämlich ebenfalls die Fühler nach einem Backup-Stürmer für Robert Lewandowski ausgestreckt zu haben und in Form von Edin Dzeko (im Bild) einen interessanten Kandidaten gefunden zu haben, der sich das erneute Engagement in der Fußball Bundesliga wohl auch durchaus vorstellen könnte. Brisant: Rom scheint wohl nicht primär an Geld interessiert zu sein, sondern vielmehr an einer Verpflichtung des unverkäuflichen Innenverteidigers Jerome Boateng. Abgesehen von den Entwicklungen außerhalb des Platzes läuft es jedenfalls bei dem dreifachen italienischen Meister zurzeit hervorragend, steht man nach neun Siegen und zwei Niederlagen doch nicht nur in der Serie A wieder sehr gut da, sondern führt nicht ganz unüberraschend auch die schwere Champions League Gruppe C vor den Favoriten Chelsea London und Atlético Madrid an. Aber: bereits am kommenden Mittwoch steht das schwierige Auswärtsspiel bei den Rojiblancos an. Umso wichtiger, dass man sich mit einem Derbysieg dafür nun ausgiebig Selbstvertrauen holt.

Lazio Rom – Möglicherweise sogar ein Titelkandidat?

Nicht nur war der Saisonstart vom Ex-Klub von Miroslav Klose wirklich hervorragend, nachdem die Adler (ital.: „Le Aquile“) letzte Saison nur Fünfter geworden sind und damit einmal mehr die Champions League verpasst haben, sondern die Himmelblauen scheinen auch nachhaltig oben mitspielen zu können, was unter anderem der starke 2:1-Auswärtssieg bei Juventus Turin bewiesen hat. Interessant dabei: auch Lazio Rom hat seine schwerwiegenden Abgänge wie Keita Baldé, Lucas Biglia und Wesley Hoedt so gut wie gar nicht kompensiert und sich bei wenigen echten Neuzugängen vorwiegend aufs Ausleihen von Spieler beschränkt, wo man mit Pedro Peto und Bruno Jordao zwei Youngsters vom SC Braga aus Portugal geholt hat sowie mit Nani vom FC Valencia einen dritten Akteur aus dem Land des amtierenden Europameisters in sein Team geholt hat. Und die Mischung scheint aufzugehen, denn auch das Auftreten in der Europa League spricht eine klare Sprache, wo Lazio Rom alle vier Spiele gewonnen hat und die maximale Ausbeute von zwölf Punkte geholt hat. Schon nach vier Spieltagen steht unabänderlich der Gruppensieg in der Gruppe K fest – egal, wie hoch man die letzten beiden Partien verlieren würde. Mit Vitesse Arnheim empfängt man dort übrigens am kommenden Donnerstag den abgeschlagenen Gruppenletzten hier im Olympiastadion, wo die Fans der Adler im für sie ungewohnten Gästeblock Platz nehmen müssen, da der Stadtrivale in diesem Hinspiel das Heimrecht genießt. An der aufgeheizten Stimmung wird das gewiss aber nichts verändern.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Roma – Lazio Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 184 Mal hat es das sogenannte Derby della Capitale zwischen dem AS Rom und Lazio Rom bereits gegeben und dabei waren die Giallorossi (zu Deutsch: Die Gelb-Roten) bisher die erfolgreichere Mannschaft, gingen 69 Spiele doch an den AS Rom, während die Himmelblauen bei 63 Unentschieden bis dato erst 52 Siege gegen ihren Stadtrivalen feiern durften. Immerhin: das bis dato letzte Derby, bei dem auch am 30. April 2017 der AS Rom Heimrecht hatte, siegte Lazio mit 3:1 im gemeinsam genutzten Stadio Olimpico di Roma. Held des Spiels und Doppeltorschütze Keita Baldé spielt seit diesem Sommer jedoch in Frankreich beim AS Monaco und ist nur einer von vielen Leistungsträgern auf beiden Seiten, die nun nicht mehr an diesem Römer Stadtderby teilnehmen können…

Roma – Lazio Prognose – Serie A Spiel am 18.11.2017

Doch auch bei zahlreichen, neuen Gesichtern verspricht das 185. Derby del Cupolone wieder Spitzenfußball der Superlative, dessen einzigartige Derbyatmosphäre von dem restlos ausverkauften 72.698 Zuschauer fassenden Olympiastadion in Rom getragen werden wird. Beide Teams sind dabei noch voll auf Kurs und durften sich über einen guten Saisonauftakt in einer endlich mal wieder starken und spannenden Serie A freuen. Auf uns jedenfalls hat in den letzten Wochen der AS Rom nicht zuletzt auch wegen des 3:0-Siegs über den englischen Meister Chelsea London einen wesentlich stärkeren Eindruck gemacht, weswegen wir in einem engen Spiel auf Augenhöhe letztlich zu Tipp 1 auf den Sieg der „Heimmannschaft“ tendieren würden.

Roma – Lazio Quoten – Serie A Spiel am 18.11.2017

Tipp 1 (Roma): 2,30
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Lazio): 2,90

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: