Real Madrid vs. Sevilla Prognose & Quoten, 14.05.2017

10. Mai 2017

Real Madrid - © Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 14. Mai 2017, empfängt Real Madrid um 20:00 Uhr (MEZ) den FC Sevilla zum Spitzenspiel des 37. Spieltags der spanischen Primera División. Am vorletzten Spieltag der laufenden Saison heißt es dabei zum bereits fünften Mal in dieser Spielzeit Champions League Sieger vs. Europa League Sieger. Dabei könnte der Europa League Seriensieger aus Andalusien zum Retter des FC Barcelona werden, die im Zweikampf mit den Königlichen um die diesjährige spanische Meisterschaft zwingend auf einen Patzer der Mannschaft von Zinedine Zidane angewiesen sind. So stehen die Katalanen in der Tabelle zwar aktuell vor den Merengues, weil Barca die deutlich bessere Tordifferenz hat und beide Teams punktgleich sind, jedoch hat Real Madrid noch ein Nachholspiel gegen Celta Vigo in petto, durch das man selbst bei einem Unentschieden wieder die Führung übernehmen würde – vorausgesetzt, man bringt die letzten Ligaspiele gegen Sevilla und den FC Malaga gut über die Bühne.

Im Fernduell mit dem FC Barcelona, der zeitgleich beim UD Las Palmas antreten wird, gilt es für den Champions League Finalisten der laufenden Saison also einmal mehr, die Nerven zu behalten und auf der Zielgeraden zur ersten spanischen Meisterschaft seit fünf Jahren, die sich für den erfolgsverwöhnten Verein wie eine halbe Ewigkeit anfühlen dürften, bloß keine Fehler mehr zu machen. Für Sevilla hingegen, die in den letzten beiden Jahren in der Champions League nur deswegen starten durften, weil man zuletzt drei Mal am Stück die Europa League gewonnen hat, würde der erneute Weg in die Königsklasse dieses Mal nur über La Liga führen. Und hier hat man schon fünf Punkte Rückstand auf Atlético Madrid. Weil die Rojiblancos sich im Rückspiel der Champions League gegen ihren Stadtrivalen unter der Woche jedoch schwer verausgaben mussten, hat auch Sevilla noch berechtigte Hoffnungen auf einen Ausrutscher der Elf von Diego Simeone, obschon die Andalusier zunächst auf sich selbst schauen müssen und somit vor der Mammutaufgabe stehen, im Santiago de Bernabéu Stadion einen Sieg zu benötigen.

In diesem Beitrag blicken wir daher etwas genauer auf das letzte Heimspiel der Galaktischen in der laufenden Saison, in dem man sich selbstverständlich mit einem Sieg von seinen Fans verabschieden möchte, denen neben zwei Auswärtsspielen in La Liga ja auch noch das Champions League Finale im Millennium Stadion in Cardiff, Wales, bevorsteht.

Real Madrid – Vier Spiele, die über eine komplette Saison entscheiden

Seit Zinedine Zidane Real Madrid übernommen hat, sind die Merengues in der Champions League einfach nicht mehr kleinzukriegen. Weder eine 0:2-Pleite beim VfL Wolfsburg im Viertelfinale der Vorsaison führte zum Ausscheiden noch konnte die 1:2-Niederlage bei Atlético Madrid im Rückspiel der diesjährigen Saison etwas am erneuten Einzug der Königlichen ins große Finale ändern. Bevor der französische Trainerstar, unter dem lediglich diese zwei besagten Spiele in der Königsklasse verloren gingen, aber mit allzu ausufernden Lobeshymnen überschüttet werden sollte, gilt es noch, die letzten vier Spiele der laufenden Saison konzentriert zu Ende zu bringen, denn diese werden letztlich über die gesamte Einschätzung der Spielzeit entscheiden. Verspielt man nämlich nun noch die Meisterschaft und fällt im Endspiel der Champions League mal wieder dem bekannten Fluch anheim, dass es einfach keiner Mannschaft seit Einführung dieses Wettbewerbs gelingen kann, den Siegerpokal im darauffolgenden Jahr erfolgreich zu verteidigen, so stünden die Galaktischen abermals ohne Titel in der Hand da und dürften dementsprechend unzufrieden mit der an und für sich sehr soliden Saison sein, in der man sogar den Rekord für die längste Serie ohne Niederlage in Spanien gebrochen hat. Der Aufholjagd von Erzrivale FC Barcelona sowie dem verlorenen Clásico ist es nun allerdings zu verdanken, dass man wieder auf Platz zwei in La Liga abgefallen ist, was aber bereits im Nachholspiel bei Celta Vigo am kommenden Mittwoch geändert werden kann. Gewinnt Real dort nämlich ebenso wie gegen Sevilla, so würde im letzten Ligaspiel beim FC Malaga bereits das Remis reichen, um endlich die langersehnte 33. spanische Meisterschaft in Empfang nehmen zu dürfen.

FC Sevilla – Keine Titel, aber dafür mehr Konstanz

Wie eingangs erwähnt, hat sich der FC Sevilla von Jahr zu Jahr nur deswegen immer wieder für die Champions League qualifiziert, weil man die Europa League gewonnen hat. Rein von der Platzierung in La Liga her wäre es letztes Jahr nicht einmal mehr die Europa League geworden, sind die Andalusier am Ende doch nur Siebter in der Primera División geworden. Dieses Jahr hat man dabei endlich mal etwas mehr Konstanz in die Mannschaft bekommen, die übrigens nur deswegen zum Europa League Seriengewinner avancieren konnte, weil man stets in der Champions League die Vorrunde nicht überstanden hat, was nun endlich zum ersten Mal geglückt ist. Zwar war dann gegen den englischen Meister Leicester City trotz drückender Überlegenheit in beiden Spielen und trotz insgesamt zwei verschossener Elfmeter auch prompt wieder weg vom Fenster, zumindest aber in der Primera División hat sich der Zugewinn an Konstanz in einem sehr langen und hartnäckigen Kampf um die Topplätze niedergeschlagen. So spielte nämlich der FC Sevilla und eben nicht Atlético Madrid auf einmal die dritte Geige in La Liga hinter Real und Barca und steuerte bis vor kurzem auf die direkte Champions League Qualifikation zu, ehe der Mannschaft von Jorge Sampaoli auf der Zielgeraden scheinbar etwas die Puste ausgegangen ist. Inzwischen liegt man nämlich fünf Punkte hinter den Rojiblancos und braucht für Platz vier nun ein kleines Wunder, das mit einem Auswärtssieg bei Real Madrid seinen Lauf nehmen soll.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Real Madrid – Sevilla Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Es ist die 147. Auseinandersetzung zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla alleine in der Geschichte der Primera División und das sage und schreibe fünfte Pflichtspiel, das beide Teams alleine in diesem Jahr gegeneinander bestreiten werden, spielten sie neben dem Hinspiel in La Liga doch auch im Copa del Rey schon zwei Mal gegeneinander sowie im UEFA Super Cup, der zwischen Champions League Sieger und Europa League Gewinner veranstaltet wird. In der Summe setzte sich Real zwar sowohl im Super Cup als auch im spanischen Pokal durch, dafür konnte der FC Sevilla die Galaktischen gerade erst im Hinspiel beim 2:1-Heimsieg mächtig ärgern und die Aufholjagd von Barcelona damit miteinläuten. Trotz insgesamt 77 Siegen von Real bei 27 Unentschieden und nur 43 Siegen von Sevilla in La Liga scheinen die Andalusier somit ein Rezept zu kennen, wie man den Merengues beikommen kann…

Real Madrid – Sevilla Prognose – Primera Division Spiel am 14.05.2017

Obschon es angesichts dieser astronomischen Quoten auf Unentschieden oder sogar Auswärtssieg des FC Sevilla wirklich sehr verlockend erscheint, hier einen Außenseitertipp auf den Underdog abzugeben, so rechnen wir den Andalusiern, die überhaupt nur drei ihrer letzten elf Ligaspiele in der Primera División gewinnen konnten, gerade hier bei der so erfolgreichen Übermacht aus Madrid so gut wie gar keine Chance aus, das Blatt im Kampf um den direkten Champions League Platz noch mal wenden zu können. Kurzum: wir empfehlen Ihnen, sich das Geld auf die Wetten auf Sevilla zu sparen, und stattdessen lieber auf den als solide geltenden Heimsieg der Königlichen zu setzen.

Real Madrid – Sevilla Quoten – Primera Division Spiel am 14.05.2017

Tipp 1 (Real Madrid): 1,16
Tipp X (Unentschieden): 8,00
Tipp 2 (Sevilla): 15,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: