Real Madrid vs. Manchester City 04.05.2016, Prognose & Quoten

2. Mai 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 4. Mai 2016, empfängt Real Madrid um 20:45 Uhr (MEZ) Manchester City zum Rückspiel der Champions League im Santiago Bernabéu Stadion. Die Königlichen, die gerade erst vorletzte Saison im spanischen Finale gegen ihren Stadtrivalen Atlético Madrid den zehnten Champions League Titel der Vereinsgeschichte gewonnen haben, halten dabei für den Einzug in das erneute Endspiel, das am 28. Mai in Mailand ausgetragen wird, sämtliche Trümpfe in der Hand. Zwar kam man im Etihad Stadion in England nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, dennoch sind die Citizens im Hexenkessel von Madrid nun gehörig unter Zugzwang.

Dass Manchester City überhaupt noch im Rennen ist, hat man dabei einzig und allein dem Rückhalt der Mannschaft, dem englischen Nationaltorwart Joe Hart, zu verdanken. Mit spektakulären Paraden hat der 29-Jährige, der schon drei Mal den „Premier League Golden Glove“ gewonnen hat (also quasi den goldenen Handschuh, der in England den besten Torhüter des Jahres auszeichnet), seine Mannschaft dabei im Wettbewerb gehalten. So würde auch jetzt die erneute Verhinderung eines Gegentores mindestens in die Verlängerung führen. Im Gegensatz zum Hinspiel wird nun allerdings mit Cristiano Ronaldo aller Voraussicht nach wieder der absolute Torgarant auf dem Platz stehen. Obschon er noch angeschlagen ist, hat der portugiesische Superstar alleine in dieser Champions League Saison schon wieder 16 Treffer in der Königsklasse auf dem Konto – so viele, wie vermutlich die meisten Spieler in ihrer gesamten Karriere auf dieser Bühne nicht zusammenbekommen.

In diesem Artikel haben wir uns etwas intensiver mit der Frage beschäftigt, wer in dieser mit Spannung erwarteten Partie die besseren Chancen darauf hat, dem Sieger der am Vortag stattfindenden Partie zwischen Bayern München und Atlético Madrid in das Endspiel nach Mailand zu folgen.

Alle Wettquoten von Bet365

Real Madrid – Und plötzlich sind sie wieder da

Von einer schlimmen Krise in der Hauptstadt war noch vor wenigen Monaten und sogar Wochen die Rede. Als man das Hinspiel im Champions League Viertelfinale beim VfL Wolfsburg mit 0:2 verloren hatte, steckte den Königlichen bereits eine bittere 0:1-Heimpleite gegen Erzfeind Atlético Madrid in den Knochen und man lag in der Meisterschaft weit abgeschlagen hinter seinen Rivalen auf Platz 3 zurück. Nun hat sich das Bild allerdings noch einmal ganz gehörig gewandelt. Nicht nur konnte Real Madrid das Spiel gegen Wolfsburg im heimischen Stadion noch einmal umdrehen und mit einem 3:0, bei dem Cristiano Ronaldo alle drei Treffer erzielte, das Ticket für dieses Halbfinale lösen, auch nach dem Sieg im Clásico bei Barcelona sowie einer Siegesserie in der Primera División, die seit mittlerweile zehn Spieltagen anhält (maximale Ausbeute: 30 von 30 möglichen Punkten seit dem verlorenen Stadtderby am 27. Februar) und auch am vergangenen Wochenende bei Real Sociedad San Sebastián gehalten hat (1:0-Auswärtssieg nach Kopfballtor von Gareth Bale in der 80. Minute), liegt man wieder voll auf Kurs. Zwar hat man den dritten Platz hinter Barcelona und Atlético nicht verlassen, der Rückstand ist allerdings auf einen Punkt zusammengeschrumpft. Bei Patzern der Konkurrenz wäre man also wider Erwarten wieder zur Stelle. Auch in der Champions League könnte nun der Traum vom elften Triumph wieder in greifbare Nähe rücken, hat man doch beim torlosen Remis in Manchester nun die beste Ausgangslage für den Finaleinzug. Fraglich wird allerdings noch die Personalie von Torjäger Nummer 1, Cristiano Ronaldo, sein. In Manchester fehlte er noch aufgrund einer Oberschenkelverletzung (vermutlich Muskelfaserriss). Nun will er allerdings wohl im Rückspiel auf dem Platz stehen, womit er jedoch gemäß einer Aussage von Nun Campos, Mannschaftsarzt der portugiesischen Nationalmannschaft, seinen Platz bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich aufs Spiel setzt, könne sich die Verletzung laut ihm doch bei überstürzter Rückkehr auf den Platz dramatisch verschlechtern. Klar sollte jedenfalls sein, dass der Stürmerstar, der Real bereits im Viertelfinale mit seinem Dreierpack gegen den VfL Wolfsburg gerettet hatte, auch in dieser Partie ausgesprochen wichtig wäre, um die vielen guten Vorlagen und Standards des deutschen Regisseurs Toni Kroos, der im Hinspiel schon Dreh- und Angelpunkt im Madrider Mittelfeld war, nun auch endlich wieder in Treffer umzumünzen.

Manchester City – Sicher stehen und auf Konter lauern

Wie wichtig Manchester City die Champions League ist, sollte sich gerade erst am vergangenen Wochenende so ziemlich jedem neutralen Beobachter erschlossen haben. Der Scheichklub aus England verzichtete nämlich bei dem wichtigen Auswärtsspiel in Southampton auf nahezu alle zentralen Akteure, um die erste Mannschaft für das Rückspiel gegen Real 100%ig fitt zu wissen. Eben weil die Generalprobe mit der B-Elf nun mit einer 2:4-Niederlage gegen Europa League Aspirant Southampton so gehörig in die Hose ging, hat man nun allerdings auch wieder den dritten Platz in der Premier League an Arsenal London verloren. Eventuell ein Schongang zur denkbar ungünstigsten Zeit, könnte doch unter Umständen mit Hammerlos in der Champions League Qualifikation Platz 4 nicht mehr ausreichen, um nächste Saison mit Pep Guardiola erneut nach dem Henkelpott greifen zu können. Auch spürt man nun wieder deutlich Manchester United und West Ham United im Nacken, die mit einem Spiel weniger auf dem Konto selbst diesen vierten Platz noch angreifen könnten. Umso unverständlicher, dass der Hauptfokus nicht auf der Sicherung dieses dritten Platzes lag. Dennoch: definitiv werden die Citizens nun ausgeruht nach Madrid reisen, um erstmals in der Vereinsgeschichte nun auch das Finale der Königsklasse zu erreichen. Dafür braucht man vor allem eines: einen abermals bestens aufgelegten Joe Hart. Mehreren Weltklasseparaden, wie der schier unmöglichen Abwehr des Schusses von Pepe aus 3,5 Metern Tordistanz, war es geschuldet, dass das Hinspiel mit 0:0 endete. Mit einem ausgeruhten Raheem Sterling oder Sergio Aguero vorne sind die Citizens zudem durchaus für einen Treffer in Spanien gut. Sollte also zunächst einmal die Null gehalten werden gegen Madrilenen, die zweifelsfrei ihre Chancen bekommen werden, so könnte ein gut vorgetragener Konter dazu führen, dass die Königlichen gewaltig unter Zugzwang geraten. Wenn Manchester eine Chance hat, dann diese.

Bisherige Aufeinandertreffen von Real Madrid und Manchester City

Es ist die vierte Begegnung zwischen den beiden Teams und bisher hat Manchester City bei zwei Unentschieden und einem Sieg von Real noch kein Spiel für sich entscheiden können. Das bisher einzige Spiel im Santiago Bernabéu Stadion fand dabei am 18. September 2012 statt. Obwohl die Citizens bis zur 85. Minute mit 2:1 führten, drehten Benzema (87.) und – wer könnte es anders sein? – Ronaldo (90.) die Partie noch in einen 3:2-Heimsieg um. Ein Ergebnis, das auch dieses Mal zum Weiterkommen reichen würde.

Real Madrid – Manchester City Prognose – Champions League Spiel am 04.05.2016

Zwei Fakten aus der bisherigen Champions League Saison 2015/16 sprechen auch in diesem Spiel klar für Real Madrid: 1) Bisher haben die Königlichen alle fünf Heimspiele. 2) Keinem der fünf Vereine ist es bisher gelungen, im Santiago Bernabéu Stadion ein Auswärtstor zu erzielen. Nach der Nullnummer in England würde Real nun ohnehin auch ein knapper 1:0-Erfolg vollkommen ausreichen. Grundsätzlich ist der torgefährlichen Mannschaft (schon 26 Tore in Gruppenphase und K.-o.-Runde) aber auch ohne CR7 mehr zuzutrauen, war bei dem Offensivfeuerwerk im Etihad Stadion doch nur Keeper Joe Hart dafür verantwortlich, dass die Vorentscheidung nicht schon längst gefallen ist. Real Madrid geht als der haushohe Favorit auf den Heimsieg und den damit verbundenen Einzug ins Finale von Mailand in diese Begegnung. Manchester City hat, wie oben angesprochen, eventuell Außenseiterchancen, sollte Ronaldo tatsächlich auch dieses Spiel aussetzen müssen und Joe Hart wieder unüberwindbar sein, allerdings müsste hierfür schon einiges zusammenkommen.

Real Madrid – Manchester City Quoten – Champions League Spiel am 04.05.2016

Tipp 1 (Real Madrid): 1,53
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Manchester City): 6,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: