Real Madrid vs. Gremio Prognose & Quoten, 16.12.2017

14. Dezember 2017

Real Madrid - © Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Am Samstag, den 16. Dezember 2017, stehen sich Real Madrid und Gremio Porto Alegre um 18:00 Uhr (MEZ) im Endspiel der FIFA Klub WM 2017 gegenüber. Damit stehen sich erneut die Gewinner der beiden bedeutendsten Verbände im internationalen Vergleich gegenüber: Real Madrid als Sieger der UEFA Champions League und Gremio Porto Alegre als Gewinner des wichtigsten Wettbewerbs vom südamerikanischen Verband CONMEBOL, nämlich der Copa Libertadores. Klar ist damit auch, dass auch in der 14. Austragung der Gesamtsieger wieder aus einem dieser Verbände stammen wird, entfielen bisher doch neun Titelgewinne auf die beste Mannschaft Europas, während vier Mal der südamerikanische Vertreter als Sieger vom Platz gegangen war. Ohnehin haben es lediglich zwei Vertreter vom afrikanischen Verband CAF sowie ein Team aus dem asiatischen AFC mal ins große Finale geschafft, als letztes Jahr erst der japanische Lokalmatador Kashima Antlers überraschend und sensationell bis ins Endspiel kam und den späteren Turniersieger Real Madrid sogar in die Verlängerung zwingen konnte, in der dann aber einmal mehr Cristiano Ronaldo (im Bild) das Spiel entscheiden konnte.

Der Superstar und frischgebackene Ballon d’Or Sieger war es auch, dem im Halbfinale gegen Lokalmatador Al Jazira Club der erlösende Treffer zum 1:1-Ausgleich geglückt war, ehe Gareth Bale die Blamage abwenden konnte und den Zittersieg zum Einzug ins Endspiel perfekt machen konnte. Somit könnten die Galaktischen zum ersten Klub überhaupt werden, der bei der FIFA Klub WM erfolgreich seinen Titel verteidigt, womit man dann übrigens auch mit seinem Langzeitrivalen FC Barcelona in gewonnenen Trophäen bei diesem Turnier gleichziehen würde und gemeinsam mit den Katalanen fortan den Status als Rekordsieger genießen dürfte. Im Zayed-Sports-City-Stadion in Abu Dhabi muss Real Madrid dafür in Form von Gremio Porto Alegre allerdings seinen schärften Konkurrenten aus dem Weg räumen, dem im Semifinale ein nicht minder knapper Sieg gegen den mexikanischen Klub CF Pachuca geglückt war, bei dem Everton Sousa Soares erst in der Verlängerung den Treffer des Tages markieren konnte. Für die Brasilianer wäre es nun jedenfalls ein toller Erfolg, sich gegen eines der großen Aushängeschilder Europas zu behaupten.

In der Summe hat sich hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten damit ein packendes Endspiel bei der FIFA Klub WM 2017 ergeben, auf das wir in dem vorliegenden Beitrag einen genaueren Blick geworfen haben, um Ihnen eine treffende Prognose und eine Empfehlung für eine lukrative Sportwette zu diesem Spiel liefern zu können.

Real Madrid – Titelgewinn als Initialzündung

Obwohl die Saison für Real Madrid hervorragend gestartet ist, als man sich im Supercopa de España, also dem spanischen Pendant zum deutschen Super Cup, als amtierender Meister und frischgebackener Champions League Sieger und erstmaliger Titelverteidiger in diesem Wettbewerb gegen seinen Erzrivalen, den Copa del Rey Sieger 2017 FC Barcelona, mit 3:1 durchsetzen konnte. Es war für Ausnahmetrainer Zinedine Zidane bereits der siebte Titel als Chefcoach der Königlichen. Die Vorherrschaft im spanischen Fußball schien sich dementsprechend von Barcelona weg eindeutig wieder nach Madrid verschoben zu haben, ehe die Galaktischen eine mitunter katastrophale Hinrunde in La Liga hinlegten. „Nur“ neun Siege aus den bisherigen 15 Ligaspielen bei bereits zwei Niederlagen bedeutet bei acht Punkten Rückstand auf die Blaugrana aktuell nur Platz vier für Real Madrid, das in der Primera División vorrangig an der Ladehemmung von Superstar Cristiano Ronaldo zu leiden hat. Aber auch in der Champions League verlief die bisherige Saison ausgesprochen ärgerlich, denn nicht nur musste nach nach Niederlage in Tottenham erneut als Zweiter ins Achtelfinale gehen, sondern man wurde dieses Jahr auch maximal dafür bestraft, nicht den Gruppensieg geholt zu haben, denn das Los, das der ehemalige Madrilene Xavi Alonso seinem Ex-Klub beschert hat, lautet Paris Saint-Germain. Kurzum: den Merengues stehen schwierige Zeiten bevor, beginnend mit dem nächsten Ligaspiel am 23. Dezember 2017, wo man ausgerechnet den FC Barcelona zum Clásico im Santiago de Bernabéu Stadion empfängt. Der Titelgewinn bei der FIFA Klub WM soll folgerichtig eine Art Initialzündung werden, um die zweite Saisonhälfte wieder erfolgreicher zu gestalten. Denn schließlich ist Real Madrid nach wie vor in allen Wettbewerben noch im Rennen…

Gremio Porto Alegre – Mit Achtungserfolg in die Winterpause?

Die Saison in der brasilianischen Serie A, die auch als Campeonato Brasileiro Série A bekannt ist, ist bereits am 3. Dezember 2017 geendet, als es für Gremio Porto Alegre trotz Überzahl eine 3:4-Auswärtspleite gegen Atlético Mineiro zum Saisonabschluss gab. Vor allem, weil aus den letzten drei Spielen damit nur ein einziger Zähler geholt werden konnte, ist der amtierende Sieger der Copa Libertadores 2017 damit am Ende nur als Vierter ins Ziel eingelaufen. Doppelt und dreifach ärgerlich, weil zumindest ein zweiter Zähler aus dieser Schlussphase der Saison für die Vizemeisterschaft hinter den dieses Jahr zu starken Überfliegern Corinthians SP gereicht hätte. Dennoch könnte es für den brasilianischen Traditionsverein, der erstmals seit 22 Jahren mal wieder den bedeutendsten Titel für Vereinsmannschaften in Südamerika gewinnen konnte und der übrigens 1983 auch schon mal den Weltpokal gewinnen konnte (übrigens mit 2:1 nach Verlängerung gegen den Hamburger SV), der quasi der Vorgängerwettbewerb der FIFA Klub Weltmeisterschaft war, nun mit einem Achtungserfolg in die Saisonpause gehen, sollte hier ein Triumph gegen Real Madrid gelten. Die Königlichen genießen ohnehin gerade in den großen südamerikanischen Ligen den Ruf als absolutes Vorbild, weshalb man diesen Erfolg in der Heimat gar nicht groß genug bewerten könnte. Schließlich ist es für jeden Spieler der brasilianischen Serie A eine große Ehre, wenn ein Verein wie Real oder Barca anfragt. Ein Problem, mit dem Gremio Porto Alegre nun allerdings auch zu kämpfen hat, denn Mittelfeldmotor und Shootingstar Arthur, der mit seinen 21 Jahren schon jetzt als die Zukunft der Selecao angesehen wird, könnte in der Winterpause dem Neymar-Wechsel nach Paris zum Opfer fallen. So hat der FC Barcelona nach wie vor viel Geld aus diesem Transfer auf der Bank liegen, das zu Beginn des sich in wenigen Wochen öffnenden Wintertransferfensters investiert werden will. Dabei gilt der Youngster zurzeit als Schnäppchen. Umso mehr will Gremio Porto Alegre nun den Sieg bei der FIFA Klub WM, um den Marktwert seiner Topstars noch etwas erhöhen zu können.

Real Madrid – Gremio Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Noch nie hat es ein Pflichtspiel zwischen Real Madrid und Gremio Porto Alegre gegeben. Es wird folgerichtig nun ihr allererstes Aufeinandertreffen stattfinden.

Real Madrid – Gremio Prognose – FIFA Klub WM Finale am 16.12.2017

Obwohl Gremio Porto Alegre einige interessante Spieler in seinen Reihen hat und neben dem schon genannten Arthur auch Stürmerstar Luan international sehr begehrt ist, steht dem brasilianischen Verein hier immer noch eine der besten, teuersten und erfahrensten Mannschaften gegenüber. Das Starensemble aus Madrid steht und fällt derzeit zwar mit Cristiano Ronaldo, gerade in diesem Endspiel, in dem es für Zinezine Zidane nun schon Titel Nummer acht in gerade einmal zwei Jahren als Chefcoach geben könnte, dürfte der portugiesische Weltfußballer jedoch voll da sein. Zumindest sehen wir nicht, wie Gremio die fulminante Offensive der Galaktischen 90 Minuten lang ausschalten können sollte, um hier zu einer Überraschung kommen zu können. Obschon die Quoten auf die Verlängerung (Tipp X) oder den Triumph des Underdogs zwar schon bei sehr geringen Eintrittswahrscheinlichkeiten einen positiven Erwartungswert versprechen und Real Madrid vor einem Jahr bereits gegen einen Außenseiter (Kashima Antlers aus Japan) in die Verlängerung musste, kann der einzig logische Tipp hier nur auf den Sieg der Madrilenen nach regulärer Spielzeit gehen.

Real Madrid – Gremio Quoten * – FIFA Klub WM Finale Spiel am 16.12.2017

Tipp 1 (Real Madrid): 1,20
Tipp X (Unentschieden): 6,50
Tipp 2 (Gremio): 14,00

Alle Wettquoten von Unibet

Zur Webseite von Unibet


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: