Real Madrid vs. Bayern Prognose & Quoten, 18.04.2017

16. April 2017

Real Madrid - © Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 18. April 2017, empfängt Real Madrid um 20:45 Uhr (MEZ) den FC Bayern München zum Rückspiel im Champions League Viertelfinale. Dabei wird zwangsläufig eine von zwei Serien reißen, wenn eines von beiden so erfolgreichen Teams erstmals seit sechs Jahren daran scheitern wird, in die Runde der letzten vier Mannschaften einzuziehen. Und die Ausgangslage könnte hierbei für den FC Bayern München kaum komplizierter sein, hat man bekanntermaßen das Hinspiel in der Allianz Arena in der vergangenen Woche erst mit 1:2 verloren, sodass schon jetzt klar ist, dass der deutsche Rekordmeister mindestens zwei Tore im Santiago de Bernabéu Stadion wird erzielen müssen, um die theoretische Chance zu wahren, das Champions League Halbfinale zu erreichen.

Dabei wird man zwar wohl wieder auf die Dienste seines im Hinspiel noch schmerzlich vermissten Stürmerstars Robert Lewandowski setzen dürfen, dennoch spricht für die Königlichen nun nicht nur eine lange Serie, die man vor heimischer Kulisse ungeschlagen ist, gegen die Bayern spricht überdies auch noch zusätzlich eine ziemlich schlechte Bilanz in Madrid. Nichtsdestotrotz ist es dem Starensemble von Carlo Ancelotti, das ohnehin als großer Favorit auf den Gewinn der Königsklasse angetreten war, definitiv zuzutrauen, das Ruder noch einmal herumzureißen, weswegen man hier keineswegs von einer Vorentscheidung sprechen sollte. Denn immerhin waren auch die Madrilenen im Hinspiel in München alles andere als die Favoriten und haben sich gegen ihren einst so großen Rivalen, die „bestia negra“, auch erst ihren zweiten Auswärtssieg überhaupt geholt.

In diesem Beitrag möchten wir uns deshalb genauer mit dem Rückspiel in Madrid befassen, um nicht nur herausfinden zu können, was im klassischen 3-Weg-System hier der für am wahrscheinlichsten zu haltende Ausgang für die reguläre Spielzeit über 90 Minuten ist, sondern auch, ob dieses Ergebnis im Falle eines Auswärtssiegs der Bayern am Ende auch für deren Einzug ins Semifinale reichen könnte. Ein 0:1-Auswärtssieg würde dies nämlich zum Beispiel nicht…

Real Madrid – Ein Meilenstein gen Titelverteidigung

Für die Ausgangslage dieses Rückspiels ist die folgende Beobachtung fast schon erfunden worden: Noch nie ist es einem Champions League Sieger in der Geschichte dieses Wettbewerbs, seitdem sie im Jahr 1992 den Europapokal der Landesmeister abgelöst hat, gelungen, den Titel erfolgreich zu verteidigen. Das bedeutet auch, dass es seit der Saison 1992/93 Jahr für Jahr einen anderen Champions League Sieger gab, weswegen Real Madrid, das gerade erst in den Jahren 2014 und 2016 wieder den Henkelpott in die spanische Hauptstadt geholt hat, nach dieser Regel eigentlich frühestens im Jahr 2018 wieder an der Reihe ist. Sollte man aber nun im direkten Duell mit dem FC Bayern München, dem anderen haushohen Favoriten auf den Turniersieg, die Oberhand behalten und einen der größten Konkurrenten aus dem Wettbewerb werfen können, so müsste man definitiv von einer Art Meilenstein gen Titelverteidigung sprechen. Denn wer sollte die Königlichen dann noch aufhalten, während Barcelona wie schon im Achtelfinale wieder einer heftigen Auswärtspleite hinterherrennen muss und sich einmal mehr nicht wie ein Topfavorit präsentiert hat? Umso mehr sind die Augen nun also auf das Santiago Bernabéu Stadion gerichtet, wo Real Madrid seit inzwischen zwölf europäischen Spielen nicht mehr verloren hat (zehn Siege, zwei Unentschieden). Die einzige Partie aus den letzten zehn dieser Spiele, die man nicht gewonnen hat, endete in der Gruppenphase übrigens mit einem 2:2-Unentschieden gegen Borussia Dortmund – ein Ergebnis, das zum Weiterkommen nun reichen würde. Die Generalprobe am Samstag verlief derweil unauffällig. So schickte Zinedine Zidane eine B-Elf zum spanischen Abstiegskandidaten Sporting Gijon, um seine Stars für das Rückspiel gegen die Münchner zu schonen. Um ein Haar hätte man dabei Federn lassen müssen, hätte nicht Isco in der Nachspielzeit den erlösenden Siegtreffer zum 3:2-Auswärtssieg erzielt, nachdem man bereits während des Spiels zwei Mal in Rückstand geraten war. Während man also in der Primara División mit großen Schritten der Meisterschaft entgegen marschiert und seine Pflichtaufgaben unter Schonung der Stammkräfte einmal mehr erfüllt hat, ist die A-Mannschaft bestens gewappnet für die Bayern.

FC Bayern München – Das Ende einer Ära

Fünf Mal in Serie standen die Bayern inzwischen im Champions League Halbfinale, das man allerdings nur ein Mal auch überstanden hat, als man sich 2013 noch unter Jupp Heynckes den großen Titel zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte sichern konnte, mit dem man am Ende sogar das Triple holte. Seitdem ist drei Mal Pep Guardiola angetreten und stets an einem spanischen Topteam im Halbfinale gescheitert, ehe nun auch Carlo Ancelotti kein Glück gegen die Vertreter aus der Primera División zu haben scheint. Umso ärgerlicher, dass man nach der dominanten Vorstellung im Achtelfinale (jeweils 5:1-Sieg zuhause und auswärts) nun eine Niederlage umdrehen muss, die an und für sich total vermeidbar gewesen wäre. So vergab Arturo Vidal nach seinem wuchtigen Kopfball zur Führung den geschenkten Elfmeter vor dem Pausenpfiff. Mit einer 2:0-Führung wäre das Spiel womöglich nämlich durch gewesen. Stattdessen kamen die Münchner verschlafen aus der Kabine zurück und fingen sich prompt den Ausgleich durch Cristiano Ronaldo, ehe das Spiel völlig entglitten ist durch die gelb-rote Karte von Javier Martinez, der nun auch im Rückspiel schmerzlich vermisst werden wird. Doppelt bitter, weil Mats Hummels gerade erst wieder fitt ist und dafür aber Jerome Boateng verletzungsbedingt ausfallen wird. Am Ende musste man gar dankbar sein, dass die erste Pflichtspielniederlage der laufenden Saison in der heimischen Allianz Arena nicht noch höher ausgefallen ist. Die Ära der Bayern scheint folgerichtig von einem jähen Ende bedroht zu sein, hat man doch ohnehin aus den letzten vier Spielen lediglich einen einzigen Sieg geholt. Auch am gestrigen Samstag ist man bei Bayer Leverkusen nicht über ein torloses Remis hinausgekommen und verpasste es dabei, seine spielerische Überlegenheit in einen Torerfolg umzumünzen. In Hinblick auf das Spiel in Madrid ein fast schon fatales Signal, benötigt man hier doch zum Weiterkommen mindestens zwei Tore.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Real Madrid – Bayern Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 23 Spiele hat es zwischen Real Madrid und dem FC Bayern München in den großen europäischen Wettbewerben inzwischen gegeben und mit diesem 24. Match wird dieses Duell offiziell zur am häufigsten gespielten Paarung in UEFA Wettbewerben werden. Insgesamt ist die Statistik dabei weitestgehend ausgeglichen, gab es bei insgesamt elf Siegen der Bayern und zwei Unentschieden am vergangenen Mittwoch doch auch schon den zehnten Sieg der Königlichen, die mit einem erneuten Triumph im Heimspiel nun komplett ausgleichen könnten. Zumindest aber im Santiago Bernabéu Stadion führt Real Madrid den direkten Vergleich klar an und holte aus elf Heimspielen bei einem Unentschieden und zwei Niederlagen acht Siege gegen die Münchner. Den letzten Sieg im Santiago Bernabéu Stadion holten die Münchner übrigens am 1. Mai 2001. Torschütze zum 1:0-Sieg war damals Giovane Elber und die Bayern gewannen am Ende bekanntermaßen sogar den Henkelpott. Eine Geschichte, die man nun liebend gerne 16 Jahre später wiederholen würde. Einziges Problem an der Sache: ein erneuter 1:0-Auswärtssieg würde nicht zum Weiterkommen reichen…

Real Madrid – Bayern Prognose – Champions League Spiel am 18.04.2017

Und genau hier liegt auch das große Problem, durch das wir zumindest für die Frage nach dem Einzug ins Halbfinale kaum Chancen für den deutschen Rekordmeister sehen. Denn um weiterzukommen brauchen die Bayern nicht einfach bloß einen Sieg, sie müssen bei einem Sieg mindestens zwei Tore schießen, wobei ein 2:1 nach regulärer Spielzeit in die Verlängerung führen würde. Grundsätzlich trauen wir den Münchnern dabei einen Sieg in Madrid zwar zu, jedoch muss man nach der beeindruckenden Performance der Königlichen im Hinspiel ebenfalls sagen, dass auch Real Madrid jederzeit für ein Tor gut ist – erst recht, wenn die Bayern dazu gezwungen sind, offensiv zu Werke zu gehen und mit einer ersatzgeschwächten Defensive anzutreten. Kurzum: für uns sind zwei Szenarien weitaus wahrscheinlicher als der Bayern-Sieg: Entweder Real Madrid kann den zu erwartenden Bayern-Ansturm früh mit einem Tor im Keim ersticken und anschließend einen ungefährdeten und womöglich auch hohen Heimsieg einfahren, oder aber in einem hart umkämpften Spiel rettet man sich am Ende auf das Unentschieden. Für den Tipp im klassischen 3-Weg-System ist es auch dieses Remis, was wir unterm Strich für am realistischsten halten.

Real Madrid – Bayern Quoten – Champions League Spiel am 18.04.2017

Tipp 1 (Real Madrid): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,70
Tipp 2 (Bayern): 2,80

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: