Real Madrid vs. Barcelona Prognose & Quoten, 23.12.2017

21. Dezember 2017

Real Madrid - © Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Am Samstag, den 23. Dezember 2017, stehen sich Real Madrid und der FC Barcelona um 13:00 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 17. Spieltags der spanischen Primera División gegenüber. Es ist das letzte Spiel im nationalen spanischen Fußball, ehe zumindest für zwei Wochen bis zum 6. Januar 2018 die Saison kurzzeitig pausiert. Damit gilt es für die hochdotierten Akteure der beiden Aushängeschilder des spanischen Fußballs nun auch, sich noch einmal voll und ganz reinzuhängen, ehe bereits am Folgetag ein hoffentlich besinnliches Weihnachtsfest mit mindestens mal einer freien Woche gefeiert werden darf. Und ganz nebenbei ist es natürlich schon der 237. Clásico, der nicht per Zufall schon um 13:00 Uhr im Madrider Santiago de Bernabéu Stadion angepfiffen wird, sondern der zu dieser durch diverse Zeitzonen transportierbaren Anstoßzeit einmal mehr in alle Fußball verrückten Länder der Welt übertragen werden wird.

Schließlich stehen sich hier nicht nur zwei der besten spanischen Mannschaften gegenüber, sondern zwei der nachweislich besten Teams der Welt. Alleine in den letzten vier Jahren ging nämlich die FIFA Klub WM an die beiden Topteams, die somit – einen Schritt weitergedacht – in den letzten vier Spielzeiten jedes Mal aufs Neue die Champions League unter sich ausgemacht haben. Drei Mal konnten die Galaktischen dabei den Henkelpott gewinnen, während die Blaugrana in der Saison 2014/15 bereits zum zweiten Mal in diesem Jahrzehnt die begehrte Trophäe in die Luft stemmen durfte. Der spanische Clásico lebt aber nicht nur von den vielen Emotionen, sondern natürlich auch von dem ewigen Kampf um den Titel „Bester Fußballer der Welt“ zwischen Cristiano Ronaldo auf der einen Seite und Lionel Messi auf der anderen Seite. Hat CR7 dabei in La Liga bisher erstmals mit Ladehemmungen zu kämpfen und konnte bei insgesamt elf Einsätzen nur vier Mal einnetzen, so führt „La Pulga“ einmal mehr die Torschützenliste an und erzielte aus 16 Ligaspielen 14 Tore. Zumindest aber in der Champions League, wo beide Klubs selbstverständlich erneut ins Achtelfinale eingezogen sind, führt der portugiesische Wunderstürmer, dem in sechs Matches unglaubliche neun Tore gelangen. Gerettet hat das Real Madrid aber ebenso wenig vor einem Hammerlos fürs Achtelfinale wie den FC Barcelona. Treffen die Merengues nämlich auf Paris Saint-Germain, so bekommt die Blaugrana es mit dem amtierenden englischen Meister FC Chelsea London zu tun.

Zumindest die Königsklasse ist aber noch eine Weile hin, weshalb beide Mannschaften ihren gesamten Fokus nun auf diesen 237. Clásico legen werden. Schließlich ist der FC Barcelona nach 16 Ligaspielen noch gänzlich ungeschlagen (13 Siege, drei Remis) und hat nicht nur bereits sechs Punkte Vorsprung auf Atlético Madrid auf Platz zwei, sondern auf etwas neben sich stehende Blancos bereits elf Zähler, obschon man natürlich das wegen der FIFA Klub WM verschobene Spiel von Real Madrid nicht vergessen darf. Nichtsdestotrotz wollen die Königlichen aus den virtuellen acht Punkten Rückstand nun fünf werden lassen, um ggf. mit guter Rückrunde doch noch ein Wort in Sachen Titelverteidigung mitsprechen zu können. Der Heimsieg im Clásico ist dafür Pflicht. In diesem Beitrag befassen wir uns mit den Chancen, dass es damit auch klappt.

Real Madrid – Ungewohnt wacklige Saison

Feierte man spätestens im Supercopa de Espana zum Saisonbeginn gegen den Copa del Rey Sieger aus Barcelona bei zwei klaren Siegen endgültig die zurückeroberte Vorherrschaft im spanischen Vereinsfußball, so war die erste Saisonhälfte doch bisher ungewohnt wacklig für die Blancos, die aus 15 Ligaspielen „nur“ neun Siege geholt haben und bei vier Remis sogar schon zwei Niederlagen auf dem Konto haben. Darunter fast schon unglaubliche Ergebnisse wie die 1:2-Pleite beim Aufsteiger FC Girona, als eine frühe Führung durch Isco noch seitens des krassen Außenseiters gedreht werden konnte. Auch in der Königsklasse setzte sich das wacklige Auftreten fort, als man gegen Tottenham Hotspur erneut den Gruppensieg verspielte und nach der 1:3-Pleite in London am Ende erneut mit Platz zwei vorlieb nehmen musste. Und dieses Mal wurde diese Nachlässigkeit auch maximal abgestraft, denn mit Paris Saint-Germain spielt man im Achtelfinale der Königsklasse nun gegen eines der besten Teams Europas, was die erneute Titelverteidigung doch zurzeit erst mal in weite Ferne treten lässt. Aber Real Madrid wäre nicht Real Madrid, wenn man nicht genau so schnell wieder wie Phönix aus der Asche aufsteigen könnte, um sich mit einer tollen Serie den Gesamtsieg in Meisterschaft und Champions League zu sichern. Zuletzt schlug man jedenfalls den FC Sevilla mit 5:0 und holte sich bei diesem Kantersieg viel Selbstvertrauen für die FIFA Klub WM, wo es am vergangenen Wochenende bereits den zweiten Saisontitel für die Galaktischen gab. Das Momentum, um nun zur Aufholjagd auf die Blaugrana zu blasen, ist also durchaus vorhanden…

FC Barcelona – Hält die Serie auch in Madrid?

Zwei Pflichtspielniederlagen hat der FC Barcelona in dieser Saison erst hinnehmen müssen und beide gingen bezeichnenderweise auf das Konto von Real Madrid. Als frischgebackener Copa del Rey Sieger verloren die Katalanen nämlich beide Matches im Supercopa de Espana gegen ihren Erzrivalen, was die Saison früh unter ein schlechtes Zeichen stellte – zumindest, bis die Mannschaft von Ernesto Valverde zu einer beispiellosen Serie ansetzte und durch die ersten 16 Ligaspiele inzwischen ebenso unbeschadet durchgekommen ist wie durch den spanischen Vereinspokal und die Champions League Vorrunde. 13 Siege und drei Unentschieden bei schon 42 Saisontoren (Rekord) und erst sieben Gegentoren (ebenfalls Bestwert in La Liga) sprechen eine sehr eindeutige Sprache und verweisen darauf, dass man die in der Vorsaison wegen etlicher Patzer in der Hinrunde verpasste Meisterschaft nun unbedingt nachholen möchte. Das Auswärtsspiel im Estádio Santiago de Bernabéu wird dennoch zum Jahresabschluss noch einmal eine ganz besondere Herausforderung für Lionel Messi und Co, denn zuletzt war – wie eben erwähnt – gegen die Königlichen nicht viel zu holen gewesen. Mit dem 2:0-Auswärtssieg beim FC Villarreal und dem 4:0-Heimsieg gegen Deportivo La Coruna im Gepäck will man es nun dennoch noch einmal wissen. Und immerhin darf man sich bei den Katalanen schon jetzt darauf freuen, wenn das Wintertransferfenster in weniger als 14 Tagen öffnet, denn nach wie vor befindet sich auf dem Konto des 24-fachen spanischen Meisters ein dickes Plus aus dem Neymar-Transfer (für 222 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain), das nun an den Mann gebracht werden soll, um auch in der Rückrunde das hohe Tempo mit einer frischen Mannschaft mitgehen zu können.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Real Madrid – Barcelona Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 236 Mal standen sich Real Madrid und der FC Barcelona im Laufe der Zeit bereits gegenüber und bei 95 gewonnenen Spielen führen die Blancos diesen Vergleich knapp an. So kommt die Blaugrana bei 49 Unentschieden nämlich ebenfalls schon auf 92 Siege gegen den amtierenden Champions League Sieger und frischgebackenen FIFA Klub WM Gewinner. Im letzten Duell im Madrider Santiago de Bernabéu Stadion gewannen die Königlichen übrigens mit 2:0 den Supercopa de Espana 2017 gegen ihren Langzeitrivalen.

Real Madrid – Barcelona Prognose – Primera División Spiel am 23.12.2017

Inzwischen hat sich das Blatt allerdings mächtig verändert, denn stand Real Madrid als spanischer Meister und erster Champions League Titelverteidiger aller Zeiten zum Saisonbeginn nach dem 3:1-Sieg in Camp Nou und dem anschließenden 2:0-Heimsieg im Rückspiel bei 5:1-Toren als frischgebackener Supercopa de Espana Sieger noch mit breiter Brust deutlich vor den Katalanen, so hat die Blaugrana im Saisonverlauf mächtig aufgeholt und den verloren geglaubten Boden auf die Galaktischen längst wieder doppelt und dreifach gut gemacht. Seit August gab es keine weitere Pflichtspielniederlage mehr, wodurch die Katalanen nach wie vor auf allen Hochzeiten ganz vorne mittanzen. Dennoch wird die Auswärtsfahrt ins Santiago de Bernabéu Stadion nun noch einmal eine große Herausforderung, wenn klar sein dürfte, dass die Galaktischen nur wegen der etwas wackligen Hinrunde noch lange nicht abgeschrieben werden dürfen. Rein mathematisch betrachtet sehen wir dabei Tipp 2 auf den Auswärtssieg der inzwischen seit viereinhalb Monaten ungeschlagenen Blaugrana als den sinnvollsten Tipp an, bekommen Sie zu der attraktiven Quote von 3,10 doch einen sehr positiven Erwartungswert. Ein Ergebnis, das auch wegen der mangelnden Konstanz der Königlichen realistisch erscheint, allerdings auch die Meisterschaft vorentscheiden würde…

Real Madrid – Barcelona Quoten * – Primera División Spiel am 23.12.2017

Tipp 1 (Real Madrid): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Barcelona): 3,10

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: