Rafael Nadal vs. Dominic Thiem Prognose & Quoten French Open 2017

7. Juni 2017

Rafael Nadal - © GEPA pictures

Schon einmal haben Rafael Nadal und Dominic Thiem bei den French Open gegeneinander gespielt. Das war 2014, damals setzte sich Nadal ganz klar gegen den Österreicher durch. Seitdem gab es noch mehr Begegnungen und einiges hat sich geändert. Klar ist, dass Nadal favorisiert in dieses Halbfinale von Roland Garros 2017 geht, doch Dominic Thiem ist in guter Form und will nach dem Sieg über Djokovic nun auch den nächsten Favoriten aus dem Turnier schmeißen. Einfach wird es ganz sicher nicht, zumal auch Nadal wieder stärkere Leistungen abliefert und sich in diesem Jahr seinen Titel bei den French Open wieder zurückholen will.

Für Rafael Nadal ist die Situation natürlich nicht neu. Neunmal stand er bereits im Halbfinale der French Open und konnte jedes Mal am Ende auch den Titel gewinnen. Erfahrung ist also ein klarer Vorteil auf Seiten des Spaniers. Für den jungen Thiem ist das allerdings auch keine Premiere. Im letzten Jahr erreichte er das Halbfinale in Paris, schied dann aber gegen Novak Djokovic aus. Den hat er jetzt schon im Viertelfinale hinter sich gebracht. Es treffen klar Außenseiter und Favorit im Vorfeld aufeinander, zumindest auf dem Papier. Thiem ist in starker Form und will auch jetzt weiterkommen. Bei den Buchmachern kann man auf das Match setzen, unter anderem auch mit Satz-Wetten.

Zur Webseite von Tipico

Nadal zum zehnten Mal im Halbfinale

In den letzten beiden Jahren wurde Rafael Nadal zwar vom Thron gestoßen, aber bei seinen bisherigen Erfolgen, die er bei den French Open erzielen konnte, kann man noch immer getrost vom König von Roland Garros sprechen. Neun Titel hat er hier seit 2005 gewonnen. In den letzten Jahren wurde es dann für den Spanier schwer. Wawrinka und Djokovic haben ihn abgelöst, er scheiterte im Viertelfinale bzw. in der dritten Runde im letzten Jahr. Allerdings hat Nadal in diesem Jahr wieder einiges vor. Bei den Australien Open reichte es wieder zum Finale, außerdem konnte er in Monte Carlo und Madrid gewinnen und zeigte damit, dass er wieder in der Spur ist. Bis ins Halbfinale hat er sich ohne Satzverlust gespielt. Im Viertelfinale brauchte es gegen Landsmann Pablo Carreno Busta sogar nur zwei Sätze aufgrund einer Aufgabe. Auch in den Runden zuvor gab es keine Probleme, etwa in Runde 4 gegen Roberto Bautista Agut, den er mit 6:1, 6:2 und 6:2 besiegen konnte. Entsprechend die Favoritenrolle jetzt nicht ohne Grund.

Thiem im zweiten Halbfinale

Ob es für Dominic Thiem in seiner Karriere jemals zu zehn Halbfinaleinzügen bei den French Open reichen wird, bleibt noch abzuwarten. Mit dem zweiten Semifinale in Folge ist er aber doch in einer guten Form, was den Sand in Paris angeht. Im letzten Jahr scheiterte er noch an Novak Djokovic im Halbfinale. Jetzt konnte er im Viertelfinale Revanche dafür nehmen. In drei Sätzen hat er sich gegen den favorierten Serben durchgesetzt. Am Ende hieß es 7:6, 6:3 und 6:0. Sicherlich hatte Djokovic auch nicht mehr die Form wie vor einem Jahr, aber Thiem hat sehr stark aufgespielt und sich damit auch für das Halbfinal-Aus bei den Rom Masters revanchieren können. Jetzt trifft er auf Nadal und wird bei den Quoten wieder als der Außenseiter gehandelt. Für Nadal wäre es sicherlich dennoch ein großer Fehler, diesen Gegner jetzt zu unterschätzen.

Nadal – Thiem Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Sechs Mal sind diese beiden Spieler schon aufeinander getroffen. Dabei hat Nadal bis heute die Nase vorne, aber auch nicht übermäßig. Vier Siege gingen an den Spanier, zwei an Dominic Thiem. Interessant sind sicherlich die Matches, die allesamt 2017 stattfanden, auch wenn man 2014 schon mal bei den French Open gegeneinander gespielt hat. In den Finalspielen von Barcelona und Madrid konnte jeweils Rafael Nadal gewinnen. Bei den Rome Masters setzte sich allerdings Dominic Thiem in zwei Sätzen durch und liefert damit sich selbst die Blaupause dafür, dass jetzt bei den French Open im Halbfinale noch längst nicht Schluss sein muss.

Nadal – Thiem Tipp – French Open 2017

Das Match könnte ohne Frage eines der wichtigesten und spannendesten beim diesjährigen Turnier werden. Auf der einen Seite der Favorit und Rekordsieger der French Open Rafael Nadal, auf der anderen Seite sein Herausforderer, der im Viertelfinale in drei Sätzen Djokovic besiegte. Beim letzten Aufeinandertreffen ging der Sieg an Thiem. Allerdings muss das auch nicht viel heißen, da er vor kurzem auch klar gegen Djokovic verloren hat. Dennoch ist klar, dass an einem guten Tag etwas drin sein sollte und womöglich keiner der beiden Spieler wirklich das Match in drei Sätzen dominieren wird. Ob es fünf Sätze sein werden, ist eine andere Frage, aber ein Spiel über vier Sätze scheint nicht unwahrscheinlich, auch wenn die Satz-Wetten mit 2.30 von einem 3:0 für Nadal ausgehen. Nadal ist wieder in guter Form und will die French Open gewinnen. Daher letztendlich der Tipp für ein 3:1 im Halbfinale zwischen Nadal und Thiem.

Nadal – Thiem Quoten – French Open 2017

Sieg-Wette:
Rafael Nadal: 1.20
Dominic Thiem: 4.50
Satz-Wetten:
R. Nadal 3:0 D. Thiem: 2.30
R. Nadal 3:1 D. Thiem: 3.60
R. Nadal 3:2 D. Thiem: 7.50
R. Nadal 2:3 D. Thiem: 11.00
R. Nadal 1:3 D. Thiem: 11.00
R. Nadal 0:3 D. Thiem: 15.00

Alle Quoten von Tipico Sportwetten

Zur Webseite von Tipico

 

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: