Rafael Nadal – Grigor Dimitrov Australian Open 2017, Wetten & Quoten

25. Januar 2017

Tennis Wetten - © ZoranOrcik / Shutterstock.com

Am Freitag, den 27. Januar 2017, trifft Rafael Nadal ab ca. 3:00 Uhr (MEZ) im Halbfinale der Australian Open 2017 auf Grigor Dimitrov. Obschon hier zweifelsfrei zwei Spieler nun um den Einzug ins Endspiel beim ersten Grand Slam Turnier des noch jungen neuen Jahres stehen, die man hier im Vorfeld des Turniers nicht unbedingt vermutet hätte, so muss man dennoch klipp und klar sagen, dass beide sich dieses Semifinale redlich verdient haben, waren ihre Leistungen doch absolut ansprechend. Beide Spieler sind dabei mit einem klaren 3:0-Sieg im Viertelfinale nun in dieses Match eingezogen, das es vor drei Jahren schon einmal im Viertelfinale der Australian Open gab – damals mit besserem Ausgang für den Spanier, der anschließend gar das Endspiel hier in Melbourne erreichte, wo er allerdings an Stan Wawrinka scheiterte.

Geschichte, die sich rein theoretisch wiederholen könnte, ist doch auch der damalige Premierensieger bei einem Grand Slam Turnier aus der Schweiz noch im anderen Halbfinale gegen seinen Landsmann Roger Federer im Rennen. Ohnehin ist der US Open Sieger des Vorjahres der am besten gerankte Spieler im verbliebenen Feld der Teilnehmer, hat es die beiden Topspieler Andy Murray und Novak Djokovic doch vorzeitig erwischt und ist nun mit Milos Raonic auch der Weltranglistendritte ausgeschieden, bzw. dem einstigen spanischen Weltranglistenersten zum Opfer gefallen. So stehen in den unerwarteten, aber dennoch prominenten beiden Halbfinals bei den Australian Open 2017 insgesamt 34 Grand Slam Trophäen bei den vier Teilnehmern zu Buche, wobei Grigor Dimitrov der einzige ist, der noch keinen großen Pokal beisteuern kann. Genau dies will der Bulgare, der in 2017 bisher das zweite Turnier übergreifend noch komplett ungeschlagen ist, nun ändern.

In diesem Beitrag gehen wir deswegen der Frage nach, ob Grigor Dimitrov das Zeug dazu hat, sich nach seinem Turniersieg bei der ATP Brisbane zum Jahresauftakt nun auch seinen ersten Major Titel sichern zu können, oder ob Rafael Nadal es erstmals seit drei Jahren mal wieder in ein richtig großes Endspiel schaffen wird.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Rafael Nadal – Noch einen Sieg vom Traumfinale entfernt

Eigentlich spielt es für den 30-jährigen Spanier Rafael Nadal gar keine Rolle, wer im Endspiel sein Gegner sein würde. Sowohl gegen Roger Federer, mit dem er sich im letzten Jahrzehnt so manches hochbrisante Duell um Platz eins in der ATP Weltrangliste geliefert hat, als auch gegen Stan Wawrinka, gegen den er vor drei Jahren hier schon einmal das Endspiel der Australian Open 2014 bestritten hat, dürfte man mit Fug und Recht von einem Traumfinale sprechen. Erst recht, weil die aktuelle Nummer neun der ATP Weltrangliste erst letztes Jahr sang- und klanglos in Runde eins bei dem ersten Grand Slam Turnier des Jahres hier in Melbourne ausgeschieden war – ein wegweisender Misserfolg für ein schwaches Turnierjahr, in welchem er durch Verletzungspech selbst in seiner Lieblingsjahreszeit zwischen April und Juni, wenn traditionell die Turniere auf seinem Lieblingsbelag Sand anstehen, „nur“ zwei Titel sammeln konnte. Liebend gerne würde er sich nach zwei Jahren ohne Trophäe bei einem Grand Slam Turnier (letztmals gewann er die French Open 2014) nun außerdem seinen 15. großen Titel sichern, hat er doch gerade bei den Australian Open erst einmal den Pokal mit nach Hause nehmen dürfen, als er im Jahr 2009 Roger Federer knapp mit 3:2 niederringen konnte. Wirkte er dabei in der dritten Runde gegen die deutsche Nachwuchshoffnung Alexander Zverev etwas wacklig und konnte nur unter größten Mühen den 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg verwandeln, so war er zuletzt aber souveräner denn je mit zwei Siegen gegen Top 10 Spieler in Serie. Zuerst hatte Richard Gasquets im Achtelfinale kaum etwas zu melden, ehe der Vorjahrshalbfinalist und Wimbledon Finalist des Vorjahres, der Kanadier Milos Raonic, kurzerhand in drei Sätzen mit 3:0 abgefertigt worden ist. Rafael Nadal ist wieder da!

Grigor Dimitrov – Bis jetzt ist es eindeutig sein Jahr

Der 25-jährige Bulgare Grigor Dimitrov konnte sich bereits in 2016 mal wieder zurückmelden, als er nach seinem Absturz in der Weltrangliste im recht wenig erfolgreichen und titellosen Jahr 2015 zumindest drei Mal ein großes Endspiel erreichte. Weder bei der ATP Sydney zum Jahresbeginn noch bei der ATP Istanbul im Mai oder gar bei der ATP Peking im Oktober wollte ihm aber der langersehnte fünfte Einzeltitel in seiner Karriere bei der ATP gelingen. Erst zum Jahresauftakt bei der ATP Brisbane sprengte er alle Ketten und holte sich einen unerwarteten Turniersieg, bei dem er beginnend mit dem Viertelfinale drei Top 10 Spieler in Serie ausschaltete. Zunächst siegte er gegen den Österreicher Dominic Thiem, ehe er Milos Raonic, der zuvor Rafael Nadal aus dem Viertelfinale geworfen hatte, im Halbfinale mit 2:0 aus dem Turnier schmeißen konnte und sich im Endspiel gegen Kei Nishikori den Titel sicherte. Auf dem Papier zwar „nur“ ein Titel bei einem vermeintlich kleinen ATP World Tour 250er Turnier, dennoch eindrucksvoll aufgrund der namhaften Gegner, die den Bulgaren nicht bremsen konnten. Bei den Australian Open hatte er dabei weitestgehend leichtes Spiel bis ins Achtelfinale, wurde er auf dem Weg dorthin doch nur vom Franzosen Richard Gasquets ansatzweise geprüft. Es folgte anschließend ein 3:1-Sieg über den Shootingstar Denis Istomin aus Usbekistan, der zuvor mit Novak Djokovic einen der Topfavoriten aus dem Weg geräumt hatte. Im Viertelfinale zeigte Grigor Dimitrov anschließend seine bis dato stärkste Turnierleistung, als er dem vielversprechenden Belgier David Goffin beim glatten 3:0-Sieg (6:3, 6:2 und 6:4) nicht den Hauch einer Chance ließ. Nun träumt der Bulgare, der 2014 schon einmal das Halbfinale von Wimbledon erreicht hat, in einem Jahr, in dem er seine bis dato zehn Spiele allesamt gewonnen hat – darunter fünf Siege gegen Spieler aus den Top 20 der ATP Weltrangliste –, von seinem allerersten Grand Slam Turnier Finale.

Nadal – Dimitrov Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt acht Begegnungen hat es zwischen Rafael Nadal und Grigor Dimitrov im Lauf der Zeit schon gegeben. Dabei hat der 14-fache Grand Slam Turnier Sieger aus Spanien mit sieben Siegen ganz klar die Nase vorne, jedoch muss der einzige Sieg des Bulgaren in diesem Kontext durchaus etwas differenzierter bewertet werden. So konnte Grigor Dimitrov nämlich das bis dato letzte Aufeinandertreffen im einzigen Spiel im Jahr 2016 bei der ATP Peking im Viertelfinale für sich entscheiden und den Spanier dabei mit 6:2 und 6:4 mehr als deutlich besiegen. Hier bei den Australian Open kam es überdies vor drei Jahren schon zu dieser Paarung – damals jedoch eine Runde früher im Viertelfinale. Schon dort schnupperte Grigor Dimitrov an der Sensation, konnte nach drei tollen ersten Sätzen aber am Ende die 1:3-Niederlage nicht mehr abwenden (6:3, 6:7, 6:7 und 2:6).

Nadal – Dimitrov Tipp – Australian Open 2017

Revanche möchten gewissermaßen nun beide Spieler. Grigor Dimitrov für seine Niederlage bei den Australian Open vor drei Jahren, bei welcher er nach 1:0-Führung zwei unglückliche Tiebreaks verlor, ehe ihm im letzten Satz die Puste ausging, und Rafael Nadal für die jüngste Niederlage bei der ATP Peking. Nach seiner extrem starken Leistung gegen den Favoriten auf das Erreichen des Endspiels, den Kanadier Milos Raonic, hat Rafael Nadal nun jedenfalls eine eindeutige Kampfansage an die verbliebenen drei Teilnehmer am Australian Open Halbfinale ausgesandt, die klargemacht hat, dass er nach zwei Jahren ohne weiteren Grand Slam Erfolg durchaus noch mal nach den Sternen greifen möchte. Aber auch Grigor Dimitrov – 2017 auch im zehnten Spiel noch ungeschlagen geblieben – hat berechtigte Hoffnungen darauf, nun sein erstes Grand Slam Turnier Finale zu erreichen. In einem vermutlich sehr engen Spiel tippen wir dabei tatsächlich auf den bulgarischen Außenseiter, der allen Tennis Nostalgikern damit vermutlich einen Strich durch die Rechnung des herbeigesehnten Endspiels zwischen den Langzeitrivalen Roger Federer und Rafael Nadal machen würde. Wir tippen trotzdem auf einen 3:1-Sieg von Grigor Dimitrov.

Nadal – Dimitrov Quoten – Australian Open 2017

Sieg-Wette:
Rafael Nadal: 1,44
Grigor Dimitrov: 2,75

Satz-Wette:
Nadal 3-0 Dimitrov: 2,75
Nadal 3-1 Dimitrov: 4,00
Nadal 3-2 Dimitrov: 6,00
Nadal 2-3 Dimitrov: 8,00
Nadal 1-3 Dimitrov: 7,00
Nadal 0-3 Dimitrov: 7,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: