Qäbälä vs. Mainz Prognose & Quoten, 29.09.2016

27. September 2016

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Donnerstag, den 29. September 2016, tritt der FSV Mainz 05 um 17:00 Uhr (MEZ) im Rahmen der Europa League Vorrunde beim FK Qäbälä in Aserbaidschan an. In der ohnehin überschaubaren Geschichte der Mainzer in internationalen Gefilden steht dem Klub von Martin Schmidt damit eine wahrlich exotische Reise zu einem der großen Underdogs in diesem Wettbewerb bevor. So wird das Städtchen Qäbälä mit seinen gerade einmal etwas mehr als 13.000 Einwohnern große Reisestrapazen von dem deutschen Europa League Teilnehmer abverlangen, liegen die beiden Orte doch mehr als 3.500 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt.

Der Weg, den der letztjährige Dritte der aserbaidschanischen Premyer Liqası in der Europa League Qualifikation genommen hat, war dabei durchaus beeindruckend, hat man doch so manchen als deutlich besser eingestuften Klub hinter sich gelassen, um nun zum zweiten Mal in Serie in diesem Wettbewerb an den Start gehen zu dürfen. Noch immer wartet man zwar auf den ersten Sieg in der Gruppenphase, bereits letzte Saison hat Qäbälä aber unter anderem dem PAOK Thessaloniki in beiden Spielen in der Vorrunde ein 0:0-Unentschieden abtrotzen können. Für die Mainzer steht damit nun ein Spiel auf der Tagesordnung, bei dem man fast nur verlieren kann. Logischerweise erwartet nämlich jeder einen deutlichen Auswärtssieg des momentanen Achten der Bundesliga, wodurch man gerade nach den vielen schon verschenkten Punkten in der Liga kaum Rückenwind für die kommenden Aufgaben bekommen können wird, während die beschwerliche Reise unabhängig vom Ergebnis definitiv zu Lasten der Frische der Spieler gehen wird, denen nur drei Tage später beim VfL Wolfsburg auswärts die nächste schwierige Aufgabe bevorsteht.

Zunächst einmal setzen wir uns aber mit dem Spiel der Mainzer in Aserbaidschan auseinander und analysieren in diesem Beitrag für Sie, wie wahrscheinlich der Sieg der klar favorisierten Deutschen in Qäbälä ist, bzw. wie groß die Chancen des Underdogs auf eine Überraschung sind.

FK Qäbälä – Bissig und heimstark in der Qualifikation

Der FK Qäbälä, der letztes Jahr nur Dritter in der ersten Liga von Aserbaidschan, der Premyer Liqası, geworden ist, hat schon vier Teams im K.-o.-Modus aus dem Wettbewerb schmeißen müssen, um überhaupt für die Vorrunde der Europa League zugelassen zu werden. Dabei ist auffällig, dass der Underdog in jedem Heimspiel ausgesprochen bissig zu Werke gegangen ist und jedes einzelne deutlich gewonnen hat. Dabei schaltete man zunächst den georgischen Vizemeister FC Samtredia aus und legte in der zweiten Qualifikationsrunde gegen MTK Budapest nach. Schon in Runde drei kam mit dem OSC Lille ein Hammerlos auf Qäbälä zu. Nachdem man sich in Frankreich allerdings ein 1:1-Unentschieden erkämpfte, war es schließlich der nächste Heimsieg (1:0), der den Einzug in die Play-offs brachte. Dort traf man auf den slowenischen Vizemeister NK Maribor – Europa League Dauergast und in der Saison 2014/15 sogar Champions League Teilnehmer. Entgegen aller Erwartungen wurden abermals im Heimspiel die Weichen auf den erneuten Einzug in die Europa League gestellt. Beim 3:1-Sieg gegen die Slowenen konnte auch die anschließende 0:1-Auswärtsniederlage nichts mehr am Weiterkommen der Aserbaidschaner ändern. In der Gruppenphase gab es zum Auftakt nun zwar eine 1:3-Niederlage bei RSC Anderlecht, dafür steht Qäbälä in der Premyer Liqası hervorragend da und belegt nach den ersten sechs Spielen ungeschlagen den ersten Platz. Bei den internationalen Erfolgen wäre es ohnehin an der Zeit für den kleinen Klub aus dem Norden des Landes, sich endlich auch mal den ersten nationalen Titel zu sichern. Mit Stürmerstar Bagaliy Dabo, der alleine in sechs Ligaspielen schon sechs Mal getroffen hat, ist man dafür bis dato voll auf Kurs. Zunächst soll aber gegen Mainz der erste Heimsieg in der Europa League Vorrunde gelingen.

FSV Mainz 05 – Starke Leistungen, aber nur mittelmäßige Ergebnisse

Die Mainzer, die letzte Saison noch eine grandiose Saison spielten und am Ende hochverdient auf dem sechsten Platz stehend den direkten Einzug in die Europa League Gruppenphase feiern durften, haben nicht nur den wichtigen Kern ihres Kaders halten können, sie haben außerdem gut und sinnvoll in neue Spieler investiert. So ist ein aus Leverkusen gekommener Levin Öztunali bereits voll eingeschlagen. Ohnehin merkte man bereits bei dem Auftaktspiel der neuen Saison, als die Mainzer bei Borussia Dortmund nur knapp mit 1:2 verloren hatten, dass auch nach der Ära Heidel, den es als langjährigen Manager der Mainzer nun nach Schalke verschlagen hat, früh schon viel in der Mannschaft von Martin Schmidt stimmt. Gerade vor heimischer Kulisse verpasste man aber zuletzt die wichtigen Punkte. Ließ man sich am zweiten Spieltag noch von Hoffenheim einen 4:1-Rückstand vom Brot nehmen (Endstand 4:4), so führte man auch am vergangenen Wochenende zur Halbzeit bereits mit 2:1 gegen ein angeschlagenes Bayer Leverkusen, das am Ende gar noch den Sieg aus der Opel Arena entführen konnte (2:3-Niederlage aus Sicht der Hausherren). In der Europa League war beim 1:1-Unentschieden gegen St.-Étienne auch definitiv mehr drinnen für die Mainzer, die nun gegen den großen Underdog der Gruppe C definitiv punkten müssen, wenn sie die insgesamt nicht ganz einfache Gruppe überstehen wollen. Immerhin: auswärts lief es nach der Niederlage in Dortmund wie geschmiert. Sowohl die Partie in Augsburg wurde klar gewonnen, als auch das Spiel in Bremen, bei dem man gar einen 0:1-Rückstand noch in einen Sieg umdrehen konnte. Beste Voraussetzungen also für das schwierige Spiel in Qäbälä.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Qäbälä – Mainz Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Da weder Gastgeber FK Qäbälä noch der FSV Mainz 05 über eine sonderlich große Historie in europäischen Wettbewerben verfügen, gab es logischerweise noch nie eine Begegnung zwischen den beiden Teams. Es ist demnach ihr erstes gemeinsames Pflichtspiel. Hat Mainz dabei noch nie gegen ein Team aus Aserbaidschan gespielt, so hat zumindest der FK Qäbälä schon einmal gegen ein deutsches Team gespielt. Erst letzte Saison stand man in der Vorrunde der Europa League Borussia Dortmund gegenüber. Nachdem der Underdog das Heimspiel mit 1:3 deutlich verloren hatte, gab es auch im Ruhrpott eine 0:4-Niederlage. Womöglich können sich die Mainzer bei ihrem ehemaligen Trainer Thomas Tuchel (seit Sommer 2015 in Dortmund) den einen oder anderen Tipp abholen.

Qäbälä – Mainz Prognose – Europa League Spiel am 29.09.2016

Alles in allem bleibt Mainz der klare Favorit in dieser Partie, angesichts der starken Ergebnisse von Qäbälä in der Europa League Qualifikation dürfte man aber gewarnt sein. Gerade den OSC Lille und NK Maribor im eigenen Stadion klar geschlagen zu haben, spricht dafür, dass hier durchaus mehr Qualität in der Mannschaft steckt, als es der pure Blick auf den Marktwert der Spieler hergibt. Obschon insgesamt also durchaus das Potenzial für eine Überraschung vorhanden ist, glauben wir aber dennoch, dass die Mainzer insgesamt eine Nummer zu groß für den aserbaidschanischen Verein sind. Schließlich hat die Mannschaft von Martin Schmidt selbst bei ihren Niederlagen und Punktverlusten bisher stets eine gute, wenn auch nicht immer ganz glückliche, Figur gemacht.

Qäbälä – Mainz Quoten – Europa League Spiel am 29.09.2016

Tipp 1 (Qäbälä): 4,20
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Mainz): 1,85

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: