Portugal vs. Mexiko Prognose & Quoten Confed Cup, 18.06.2017

16. Juni 2017

Portugal - © GEPA pictures

Am Sonntag, den 18. Juni 2017, stehen sich Portugal und Mexiko um 17:00 Uhr (MEZ) im ersten Gruppenspiel im Confed Cup 2017 gegenüber. Im FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 bekommt es der amtierende Europameister damit mit jener Mannschaft zu tun, die für die Teilnahme am zehnten und möglicherweise auch letzten Confed Cup der Geschichte noch ein eigenes Entscheidungsspiel abhalten musste. So gab es seit dem letzten FIFA Confederations Cup nämlich gleich zwei Turniere im CONCACAF Cup, der die zentral- und nordamerikanischen Nationen zusammenfasst und oft auch als „Gold Cup“ bezeichnet wird. 2013 setzten sich dabei die Vereinigten Staaten von Amerika im Endspiel gegen Panama durch, ehe 2015 Mexiko über Jamaika triumphierte. Im letztendlichen Zulassungsspiel für den Confed Cup gab es dann schließlich im Oktober 2015 den direkten Vergleich, bei dem sich die Mexikaner mit 3:2 nach Verlängerung durchsetzen und das Ticket für das Turnier in Russland lösen konnten.

Ein Jahr vor der Fußball Weltmeisterschaft 2018 dürften nun also Europameister und amtierender Gold Cup Gewinner in der Kasan-Arena in Kasan schon mal erste WM Luft schnuppern und einen Eindruck davon erhalten, was die Welt im kommenden Jahr hier in Russland erwarten darf, wenn beide Nationen selbstverständlich auch dann wieder unter den 32 Nationen stehen wollen, die für die Endrunde überhaupt zugelassen werden. Sind die Mexikaner dabei in der fünften Qualifikationsrunde der CONCACAF als einzige Nation noch immer ungeschlagen und haben vier Spiele vor dem Ende bereits einen Vorsprung von sieben Punkten, sodass man ziemlich sicher auch im kommenden Jahr wieder in Russland Quartier wird beziehen können, so muss Portugal aktuell noch um die erneute WM Teilnahme bangen, belegt der amtierende Europameister trotz fünf Siegen aus sechs Spielen doch nur den zweiten Platz in der UEFA Qualifikationsgruppe B hinter der Schweiz. Sollte man die Schweizer nicht in den letzten vier Spielen noch überholen können, droht der schwere Gang in die Playoffs, wo aktuell Namen wie Italien, Frankreich oder auch Island drohen würden.

Nun soll die Teilnahme an der Fußball WM an dieser Stelle aber noch nicht die Sorge der beiden Nationen sein, die hier beim Confed Cup zunächst einmal einen zwar insgesamt etwas stiefmütterlich behandelten, dennoch aber namhaften Titel gewinnen können. In diesem Beitrag untersuchen wir dabei, wer in der Gruppe A wohl besser in das Turnier starten wird.

Portugal – Überschattet vom Ärger um Ronaldo

Während beispielsweise der amtierende Weltmeister Deutschland auf all seine internationalen Topstars verzichtet hat bei dem FIFA-Konföderationen-Pokal 2017, da wird der amtierende Europameister Portugal von seinem Kapitän und absoluten Superstar Cristiano Ronaldo (Real Madrid) ins Feld geführt, der die Merengues gerade erst zum zweiten Champions League Titel in Serie geschossen hat und auch in dem WM Qualifikationsspiel vor der Reise nach Russland zwei Treffer zum insgesamt ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg in Lettland beisteuern konnte. So wird CR7 aktuell in Spanien wegen Steuerhinterziehung in Höhe von knapp 15 Millionen Euro angeklagt, worauf bis zu sieben Jahre Gefängnis drohen könnten. Der portugiesische Volksheld schweigt bisher, scheint aber aktuell die Flucht aus Spanien anzustreben und die Madrilenen verlassen zu wollen, um dem Ärger aus dem Weg zu gehen. Blöd nur für die portugiesische Fußballnationalmannschaft von Erfolgscoach Fernando Santos, dass zurzeit alle Pressekonferenzen und Interviews rund um das Team von genau diesem Thema überschattet werden, was durchaus auch etwas Unruhe in die Mannschaft bringen dürfte, die mit Pepe (Real Madrid), André Gomes (FC Barcelona) und Nani (FC Valencia) noch drei weitere Spieler aus der spanischen Primera División im Aufgebot hat. Insgesamt wird also viel darauf ankommen, wie die Antwort auf dem Platz aussehen wird, wo Cristiano Ronaldo schon oft in seiner Karriere in Form von Toren die goldrichtige Reaktion zu zeigen wusste. Ein Auge sollte man im Confed Cup Kader der Portugiesen dabei auch auf die beiden Offensivkräfte Joao Moutinho und Bernardo Silva (beide AS Monaco) haben, die mit ihrem Verein sensationell in Frankreich die Meisterschaft geholt haben. An Schlagkraft mangelt es Portugal zweifelsfrei nicht.

Mexiko – Mit drei Bundesligisten für ein Ausrufezeichen sorgen

Für die mexikanische Fußballnationalmannschaft ist es beim Confed Cup – anders als bei den Portugiesen – keine Premiere mehr, war man doch nicht nur schon mehrfach hier vertreten, sondern konnte sich im Jahr 1999 sogar schon einmal den Turniersieg beim FIFA-Konföderationen-Pokal sichern, als es im Finale im bis dato torreichsten Endspiel aller zehn Ausgaben einen 4:3-Erfolg über den Rekordsieger Brasilien gab. Hinzu kommt ein dritter Platz beim Confed Cup 1995 sowie 2005 in Deutschland die knappe 3:4-Niederlage gegen Gastgeber Deutschland nach Verlängerung im Spiel um Platz drei. Kurzum: nicht nur liegt den Mexikanern dieser Wettbewerb, man hängt sich hier auch erfahrungsgemäß voll und ganz rein, hat „El Tri“ doch im eigenen Verband CONCACAF kaum nennenswerte Konkurrenz und kann den Confed Cup somit umso nachhaltiger zur Standortbestimmung nutzen. Alleine in der Hauptrunde der CONCACAF Qualifikation zur WM 2018 gab es mal wieder einen klaren Gruppensieg mit fünf Siegen und einem Remis aus den sechs Gruppenspielen, ehe man in der Abschlussrunde zurzeit auch die Sechsergruppe, von denen die ersten drei Teams sicher das Ticket für Russland erhalten werden, noch immer ungeschlagen anführt: vier Siege und zwei Unentschieden. Dass die vom Kolumbianer Juan Carlos Osorio trainierten Mexikaner damit die WM Qualifikation sowie den Gold Cup Cup 2015 zusammengerechnet seit 18 Pflichtspielen in Folge innerhalb ihres Verbandes CONCACAF ungeschlagen sind, unterstreicht dabei das Bedürfnis, nach mehr Wettbewerb. Mit drei Bundesligisten – Rekordtorschütze Chicharito (Bayer Leverkusen) sowie Marco Fabian und Carlos Salcedo (beide Eintracht Frankfurt) – aber natürlich auch den Topstars des Landes wie Giovani dos Santos (LA Galaxy), Raul Jimenez (Benfica Lissabon), Hector Moreno (AS Rom) oder Andres Guardado (PSV Eindhoven) will man nun in Russland für das nächste Ausrufezeichen sorgen.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Portugal – Mexiko Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst drei Spiele hat es zwischen Portugal und Mexiko in ihren jeweils langen Geschichten im Fußball gegeben – zwei Freundschaftsspiele und ein Pflichtspiel. Trennte man sich dabei im allerersten Match im Rahmen eines Freundschaftsspiels im April 1969 mit einem torlosen Remis, so dauerte es 37 Jahre, bis man sich wieder begegnete: in der Vorrunde der Fußball WM 2006, wo Portugal in Gelsenkirchen mit 2:1 siegte und damit die Vorrundengruppe vor den Mexikanern gewann, die ebenfalls ins Achtelfinale eingezogen sind. Im bis dato letzten Match war es dann ein Freundschaftsspiel im Vorfeld der WM 2014, bei dem ebenfalls Ronaldo und Co mit 1:0 in den Vereinigten Staaten von Amerika gewannen. Kurzum: der amtierende Europameister ist gegen die Mexikaner bei zwei Siegen und einem Remis noch komplett ungeschlagen.

Portugal – Mexiko Prognose – Fussball Spiel am 18.06.2017

Wie die Bilanz zeigt, war es bisher stets eine recht knappe Angelegenheit für Portugal und sollte der Quotenfavorit auch dieses Mal siegreich bleiben, so sind wir uns doch recht sicher, dass es auch dann extrem eng werden dürfte. Angesichts der Unruhe um CR7 in der portugiesischen Mannschaft auf der einen Seite und des renommierten und hungrigen Kaders der Mexikaner auf der anderen Seite sehen wir nämlich mindestens ein Spiel auf Augenhöhe zwischen zwei konkurrenzfähigen Nationen. Eine Situation, die nicht selten in einem Auftaktspiel, in dem beide Teams ihr zweifelsfrei schwierigstes aller drei Gruppenspiele zu bestreiten haben, zu einem besonders hohen Maß an Vorsichtigkeit führt – und damit letztlich auch zum Unentschieden, auf das wir hier zu einer stattlichen Quote tippen würden.

Portugal – Mexiko Quoten – Fussball Spiel am 18.06.2017

Tipp 1 (Portugal): 2,10
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Mexiko): 3,75

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: