Porto vs. Liverpool Prognose & Quoten, 14.02.2018

12. Februar 2018

FC Liverpool - © Christian Bertrand / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 14. Februar 2018, empfängt der FC Porto den FC Liverpool um 20:45 Uhr (MEZ) im Champions League Achtelfinale Hinspiel. Dabei stehen sich hier der Tabellenführer der portugiesischen Primeira Liga und der Dritte der englischen Premier League gegenüber – Tabellenstände, mit denen beide Seiten derzeit hervorragend leben können dürften. So steuern die Drachen aus Portugal nach vier Saisons in Serie ohne eine weitere gewonnene Meisterschaft mit großen Schritten dem 28. nationalen Meisterschaftstitel in der Vereinsgeschichte entgegen, nachdem man nach 21 absolvierten Spielen nach wie vor ohne Niederlage geblieben ist. Auf der anderen Seite hätten die Reds aus Liverpool mit Rang drei erstmals seit einigen Jahren mal wieder souverän die sportliche Qualifikation für die Champions League erreicht, was in den vergangenen Jahren alles andere als selbstverständlich war.

Schließlich steht der FC Liverpool derzeit zum ersten Mal seit neun Jahren wieder im Champions League Achtelfinale, was unterstreicht, dass es in diesem Jahrzehnt für den immerhin schon fünffachen Gesamtsieger in diesem Wettbewerb (die Reds sind Englands erfolgreichste Mannschaft in der Königsklasse) nur selten sonderlich rund lief. Trotz mitunter toller Ergebnisse wie dem 7:0-Auswärtssieg in Maribor oder dem 7:0-Heimerfolg gegen Spartak Moskau gewann die Mannschaft von Jürgen Klopp auch in dieser Vorrunde am Ende nur drei ihrer sechs Spiele, was in einer engen Gruppe vorrangig deshalb zum Gruppensieg reichte, weil man sich in den verbliebenen drei Partien stets auf das Remis retten konnte. Auch der FC Porto brachte es derweil „nur“ auf drei Siege in der Vorrunde und konnte in der Gruppe G damit RB Leipzig auf Rang drei verweisen, obschon es bei einem Remis auch zwei Niederlagen für die Drachen gab, die ihrerseits auch schon zwei Mal den Henkelpott gewinnen konnten.

Somit stehen sich in diesem Spitzenspiel im Champions League Achtelfinale auch zwei ehemalige Gesamtsieger untereinander gegenüber, die nun zumindest schon mal die Weichen für die Rückkehr ins Champions League Viertelfinale stellen möchten – eine Runde, in der man beide Vereine schon lange nicht mehr gesehen hat. In diesem Beitrag haben wir dabei für Sie analysiert, welche Mannschaft hierfür wohl eher in Frage kommt.

FC Porto – Die Rückeroberung der Vorherrschaft in Portugal

Zuletzt stand der 27-fache portugiesische Meister stets im Schatten von Benfica Lissabon und Sporting Lissabon, die den zweifachen Champions League Sieger schleichend in puncto Vorherrschaft im Land des amtierenden Fußball Europameisters abgelöst hatten. Und genau diese Vorherrschaft holt sich der FC Porto dieser Tage mit aller Macht zurück, wofür eine nach wie vor makellose Bilanz in der portugiesischen Primeira Liga zu Buche steht: 21 Spiele – 17 Siege, vier Remis und nach wie vor keine einzige Saisonniederlage. Zwar sind es damit in der aktuellen Tabelle „nur“ zwei Punkte Vorsprung auf die beiden Klubs aus der Hauptstadt Lissabon, jedoch hat der FC Porto noch ein Nachholspiel im Gepäck gegen den Drittletzten der Tabelle, Moreirense FC, wo der Vorsprung auf komfortable fünf Punkte ausgebaut werden kann. Zwar gab es im Taca da Liga im Semifinale ein Aus nach 3:4 per Elfmeterschießen gegen Sporting Lissabon, im Halbfinale des eigentlichen Taca gewann man daheim aber mit 1:0 am vergangenen Mittwoch das Hinspiel, wodurch der Weg ins Finale des nationalen Vereinspokals ebenfalls frei wäre. Und ganz nebenbei saß natürlich auch die Generalprobe für das Match gegen Liverpool, als man im heimischen Estadio de Dragao, dem Stadion der Drachen, gegen ein Topteam ohne Gegentor geblieben war. Am Sonntag siegte man überdies mit 4:0 bei GD Chaves, wodurch die Erfolgsserie von Porto dieser Tage weitergeht. Zugegeben: in der Gruppenphase gab es auch zwei Niederlagen und insgesamt gab es auch in den letzten zehn Heimspielen in den europäischen Wettbewerben „nur“ vier Siege (bei zwei Remis und vier Niederlagen), dennoch will man gegen Liverpool nun voll dagegen halten. Bitter nur, dass nicht nur Stürmerstar Vincent Aboubakar wegen Muskelverletzung wohl fehlt, während Innenverteidiger Felipe eine rot gesperrt fehlt…

FC Liverpool – Licht und Schatten wechseln sich ab

Einmal mehr zeigte der FC Liverpool vor einem Monat mal wieder, wie nah hier Licht und Schatten, bzw. Genie und Wahnsinn aneinander liegen können. Konnte die Auswahl von Jürgen Klopp zunächst einen 4:3-Sieg über Manchester City feiern und damit dem unangefochtenen Tabellenführer der Premier League die erste Saisonpleite in der Liga zufügen, so gab es eine Woche später auswärts bei Underdog Swansea City eine 0:1-Niederlage, ehe man anschließend gar mit 2:3 daheim im FA Cup gegen West Brom rausgeflogen ist. Einerseits bleibt den Reds damit bei 18 Punkten Rückstand in der nationalen Meisterschaft wohl nur noch die Königsklasse übrig, in der man theoretisch endlich mal wieder einen Titel holen könnte – den dann ersten Pokal in der Ära von Jürgen Klopp –, andererseits kann man sich aber zumindest voll auf diese beiden Wettbewerbe konzentrieren, in denen ja ohnehin die wichtigen Saisonziele schlummern. So will man bei der ersten Teilnahme am Champions League Achtelfinale seit neun Jahren möglichst weit kommen und parallel dazu in der Premier League die Weichen dafür stellen, auch in der kommenden Saison wieder in der Königsklasse an den Start gehen zu dürfen – am besten, ohne Umwege über die Playoffs nehmen zu müssen. Top drei lautet also das Saisonziel, das man mit dem klaren 2:0-Erfolg bei Southampton am gestrigen Sonntag wieder erreicht hätte. Aktuell also mal wieder mehr Licht als Schatten bei den Reds, was sich jedoch in Windeseile wieder ändern könnte, wenn nun in Porto verloren wird und das Viertelfinale in Gefahr ist. Brisant dabei: der FC Liverpool hat keines seiner letzten sieben Auswärtsspiele in Portugal gewinnen können

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Porto – Liverpool Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Dafür liest sich aber die Bilanz vom FC Liverpool gegen den FC Porto insgesamt sehr gut, denn bei bis dato vier Aufeinandertreffen gab es noch nie einen Sieg für die Drachen, während die Reds es bei zwei Siegen auf zwei Remis bringen. Die Verteilung war dabei stets klar: auswärts im Estadio de Dragao endeten beide Matches zunächst Remis, ehe der FC Liverpool die jeweiligen Rückspiele an der Anfield Road klar gewann.

Porto – Liverpool Prognose – Champions League Spiel am 14.02.2018

Ein Weg ins Viertelfinale, über den man sich auch dieses Mal keineswegs beschweren würde, wenn auf ein 0:0 oder 1:1 in Porto ein klarer Heimsieg folgen würde. Dabei spricht zumindest ein Aspekt doch sehr dafür, dass die Reds hier auch ihre gute Ausgangslage erhalten werden, und zwar die Torgefährlichkeit. Mit dem gefährlichsten Stürmer der Premier League, dem Ägypter Mohamed Salah, sowie bisher 29 Toren aus den acht Champions League Spielen der Saison 2017/18 (inklusive der beiden Qualifikationsspiele gegen die TSG Hoffenheim) strahlt das Team von Jürgen Klopp vor allem offensiv eine unglaubliche Gefahr aus. Weil Porto hier in der Abwehr durch Verletzungen und Sperren zu nicht unerheblichen Umbaumaßnahmen gezwungen ist und die Drachen bereits in der Vorrunde zehn Gegentore aus sechs Spielen hinnehmen mussten, würde es hier doch schon an ein kleines Wunder grenzen, wenn Porto, das in keinem einzigen Heimspiel der bisherigen Champions League Saison ohne Gegentor geblieben ist, ausgerechnet gegen die torhungrigen Reds die weiße Weste behält. Weil Liverpool umgekehrt aber auch die deutlich bessere Defensive mitbringt, erscheint uns doch zumindest der Heimsieg von Porto, der ohnehin der erste Erfolg gegen Liverpool überhaupt wäre, recht unwahrscheinlich zu sein. Obschon LFC mit dem Remis sehr gut leben könnte, glauben wir am Ende doch, dass hier sehr viel für einen Auswärtssieg der Reds spricht. Für einen positiven Erwartungswert reicht hierfür zur Quote von 2,30 bereits eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 44%, weshalb wir Ihnen hier klar zu Tipp 2 raten möchten.

Porto – Liverpool Quoten * – Champions League Spiel am 14.02.2018

Tipp 1 (Porto): 3,10
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Liverpool): 2,30

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: