Pokalsieger Spanien Wetten

Wie in der Liga wird auch in der Copa del Rey, dem spanischen Pokalwettbewerb, nur schwer an den beiden Spitzenteams aus Madrid und Barcelona vorbeizukommen sein. Auch wenn im Pokal normalerweise alles möglich ist, haben diese beiden Mannschaften im letzten Jahr bewiesen, dass es nur schwer möglich ist ihnen einen Titel streitig zu machen. In einem spannenden Finale setzte sich am Ende Real Madrid mit 2:1 in der Verlängerung gegen Barcelona durch.

Wer den Pokalwettbewerb kennt weiß aber auch, dass eine Überraschung hier weitaus wahrscheinlicher ist als dies in der Liga der Fall ist. Insbesondere die Teams aus Atlético Madrid und Valencia sind jederzeit in der Lage Barcelona oder Madrid in nur einer einzigen Partie zu besiegen. Wie in vielen europäischen Ligen üblich, ist es auch in Spanien so, dass die Erstligisten erst zu einem späteren Zeitpunkt (4. Runde) in den Pokalwettbewerb einsteigen. Die Partien der 4. Runde stehen bereits fest und finden Anfang-Mitte Dezember statt.

Im Folgenden wollen wir uns die 4 Topkandidaten auf den diesjährigen Pokalgewinn einmal etwas genauer anschauen:

FC Barcelona – Barcelona musste sich im vergangenen Jahr in einer sehr hart geführten Partie Madrid im Finale um den Copa del Rey Sieg geschlagen geben. Wer die Katalanen kennt weiß das sie dies nur schwer auf sich sitzen lassen werden. Der letzte Pokalerfolg des Rekordsiegers stammt aus dem Jahr 2009. Außer Real Madrid gibt es derzeit kein Team das mit Barcelona mithalten kann und so wird es schwierig werden das Team von Pep Guardiola frühzeitig nach Hause zu schicken. In der 4. Runde trifft man mit L’Hospitalet auf einen Gegner der nahezu keine Chance besitzen wird Barcelona auf dem Weg ins Finale aufzuhalten. Bleiben größere Überraschungen aus, wird es auch in diesem Jahr durch das Duell gegen Real Madrid entschieden, ob Barcelona seinen 26. Pokalerfolg feiern wird.

Real Madrid – Real Madrid befindet sich derzeit in hervorragender Form und es besteht nicht zu befürchten, dass Sie sich die Möglichkeit eines Titelgewinns im Pokalwettbewerb ohne weiteres nehmen lassen werden. Im Vorjahr war die Copa del Rey der einzige Titel den Mourinho nach Madrid holen konnte und es bleibt abzuwarten, ob eine Wiederholung des Triumphes möglich ist. In der 4. Runde trifft Madrid, genau wie Konkurrent Barcelona, mit Ponferradina auf einen Gegner der ohne größere Anstrengung besiegt werden sollte.

Valencia – Das Team aus Valencia sieht sich selbst gerne als die Mannschaft Nr. 3 in Spanien und betrachtet man den Kader der Ostspanier, ist diese Einschätzung gar nicht so weit weg von der Realität. Im Pokalwettbewerb trifft man mit Càdiz auf einen mehr als machbaren Gegner und Valencia ist es durchaus zuzutrauen auch Teams wie Barcelona oder Madrid in nur einer einzigen Partie zu schlagen. Insbesondere Roberto Soldado ist derzeit in Top-Form und sorgt dafür das Valencia in der Meisterschaft den Anschluss zu Barcelona und Madrid noch nicht verloren hat. Valencia besitzt zumindest Außenseiterchancen auf den Pokalgewinn.

Atlético Madrid – betrachtet man den Kader von Atlético ist das Team eigentlich sogar noch stärker einzuschätzen als Valencia. Doch die aktuelle Ligaform lässt das Team um Superstar Falcao lediglich mit Außenseiterchancen in den Pokalwettbewerb starten wenn es am 08.12. in der 4. Runde gegen Albacete um den Einzug ins Achtelfinale geht. Aufgrund der starken Kaderbesetzung ist es Atlético allerdings jederzeit auch gegen starke Konkurrenten wie Barca oder Madrid zu bestehen und um den Pokalsieg mitzuspielen.

Top-Wettquoten der Buchmacher:
Barcelona -> 2,88 @888sport
Real Madrid -> 3,0 @Sportingbet
Valencia -> 15,0 @Unibet
Atlético Madrid -> 18,0 @Unibet

Infos zu Wettanbietern gibt’s z.B. hier:
Wettanbieter Vergleich von meister-wetten.com
Beste Wettanbieter Liste von wettbasis.com
wettanbieter.cc

Email-Kurs Wetten