Peru vs. Kolumbien Prognose & Quoten, 11.10.2017

8. Oktober 2017

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 11. Oktober 2017, stehen sich Peru und Kolumbien um 1:30 Uhr (MEZ) am 18. Spieltag der CONMEBOL WM Quali 2018 gegenüber. Was sich dabei auf dem Papier möglicherweise nicht allzu spannend lesen mag, ist im südamerikanischen Raum gewissermaßen das Highlight des letzten Spieltags, denn die Ausgangslage könnte brisanter nicht sein. So steht Peru nach dem torlosen Remis in Argentinien auf dem fünften Platz, von dem aus es in Hinblick auf die WM Endrunde 2018 in Russland noch ein Play-off Spiel gegen einen Vertreter eines anderen Verbands geben würde, während die Kolumbianer den vierten Platz belegen – den aktuell letzten Rang, der für die Direktfahrkarte nach Russland berechtigen würde. Nun spielt aber der Drittplatzierte Chile zeitgleich ausgerechnet in Brasilien und könnte dort verlieren, sodass beide Teams im Fall eines Unentschiedens am Copa América Sieger und Confed Cup Finalisten vorbeihuschen könnten.

Und dann gilt es auch noch, sich weiterhin noch der Angriffe von Argentinien und Paraguay zu erwehren, die mit Siegen am 18. Spieltag ebenfalls an Peru und Kolumbien vorbeiziehen könnten. Nicht jedoch am Gewinner aus dieser Partie, der unumstößlich und aus eigener Kraft völlig unantastbar sicher an der Fußball WM 2018 teilnehmen wird. Insofern steht in dem auf den ersten Blick gar nicht mal so namhaften Match zwischen Peru und Kolumbien hier im Nationalstadion in der peruanischen Landeshauptstadt Lima (Estadio Nacional de Lima) nicht weniger als einer der begehrten 32 Startplätze für die Fußball WM 2018 in Russland auf dem Spiel – und das zwischen zwei Mannschaften, die man angesichts von starken Brasilianern und Uruguayern sowie Teams wie Argentinien und Chile als Favoriten für die zwei weiteren sicheren WM Tickets für den Verband CONMEBOL wohl kaum bei einer Weltmeisterschaft erwartet hätte.

Genau aus diesem Grund haben wir diese beiden Überraschungsteams nun auch genauer unter die Lupe genommen, um herausfinden zu können, wer hier in Lima in diesem mit Spannung erwarteten Spitzenspiel des 18. Spieltags der CONEMBOL WM Quali 2018 den wichtigen drei Punkten für die Fahrkarte nach Russland den entscheidenden Tick näher sein dürfte.

Peru – Nur noch ein letzter Schritt bis zum Comeback

Die peruanische Fußballnationalmannschaft steht fast am Ende des Ziels. Nachdem man zuletzt acht Mal in Serie an der Qualifikation zu einer Fußball WM gescheitert war, könnte man erstmals seit der WM 1982 in Spanien nun wieder zu einer Endrunde reisen – vorausgesetzt, man stolpert auf dem allerletzten Schritt nun nicht mehr und nutzt den großen Matchball, den man sich beim torlosen Remis in Argentinien am vergangenen Donnerstag redlich erkämpft und verdient hat. Dabei ist ohnehin ein klarer Aufwärtstrend bei den Peruanern von Coach Ricardo Gareca aus Argentinien erkennbar, denn der Zwölfte der FIFA Weltrangliste konnte sich erst letztes Jahr bei der Copa América Centenario mit einem unerwarteten 1:0-Erfolg über Topfavorit Brasilien als Gruppenerster in die K.-o.-Runde vorkämpfen und die Selecao damit in der Vorrunde rausschmeißen. Zwar unterlag man nach 120 torlosen Minuten ausgerechnet seinem heutigen Gruppengegner Kolumbien mit 2:4 im Elfmeterschießen und konnte dementsprechend an die beiden dritten Plätze bei den Copa Américas 2011 und 2015 nicht anknüpfen, nichtsdestotrotz ist Peru wieder auf der Fußballlandkarte aufgetaucht. Ein Eindruck, der sich nun auch bei der CONMEBOL WM Quali wieder verstärkt hat, obschon man richtige Weltstars im Kader der „Rojiblancos“ vergeblich sucht. Hier sind die bekanntesten Spieler wie Kapitän Paolo Guerrero (Flamengo), Alberto Rodriguez (Universitario de Deportes) oder auch Yoshimar Yotun (Orlando City) kaum bekannt. Höchstens der 32-jährige Stürmer Jefferson Farfan (Lokotive Moskau) dürfte den deutschen Fans durch sein Engagement auf Schalke zwischen 2008 und 2015 noch ein Begriff sein, während mehr als die Hälfte aller Spieler tatsächlich im eigenen Land in der nationalen Liga Perus ihr Geld verdient. Dennoch: ein Sieg gegen Kolumbien reicht nun und mit einem Schlag wäre das vorwiegend junge Team bei der WM 2018 mit dabei, wo man seinen Bekanntheitsgrad schlagartig ausbauen könnte…

Kolumbien – Wird die Ära Pekerman nachhaltig erfolgreich?

Bereits zur WM 2014 gelang es der Trainerlegende José Pékerman, der zur WM 2006 noch an der Seitenlinie von Argentinien gestanden war, die kolumbianische Fußballnationalmannschaft erstmals in diesem Jahrtausend mal wieder zu einer Fußball Weltmeisterschaft zu führen, wo man anschließend sogar Uruguay im Achtelfinale bezwingen konnte. Unangefochtener Star des Teams seit diesem Turnier, bei dem man letztlich in der Runde der letzten acht Teams nur knapp an Gastgeber Brasilien mit 1:2 scheiterte: James Rodriguez (FC Bayern München). Wer allerdings glaubt, Kolumbien hätte nicht mehr zu bieten, der sollte dringend einen genaueren Blick auf den Kader werfen, in dem mit Radamel Falcao (AS Monaco), Juan Cuadrado (Juventus Turin), Cristian Zapata (AC Mailand), David Ospina (FC Arsenal London) oder auch Carlos Sanchez (AC Florenz) ein paar der begehrtesten Spieler der Welt zu finden sind, die allesamt in europäischen Topklubs ihr Salär verdienen. Rein vom Papier her ein ziemlicher Klassenunterschied gegenüber den Peruanern, vor denen man zurzeit mit einem Punkt Abstand auf dem vierten Rang der zweiten WM Qualifikation in Serie in der Ära Pekerman steht. Dennoch könnte das Remis am Ende zu wenig sein, weshalb die Kolumbianer, die in der CONMEBOL WM Quali 2018 lediglich sieben ihrer 17 Spiele gewinnen konnten und schon fünf Niederlagen auf dem Konto haben, unbedingt den Auswärtssieg in Lima brauchen, um auf Nummer sicher gehen zu können. Dabei hängt der Mannschaft gewiss die bittere 1:2-Heimpleite gegen Paraguay vom vergangenen Donnerstag nach, denn wäre man bereits hier seiner Favoritenrolle gerecht geworden, könnte man sich nun sämtliche Rechenspiele fahren und in Ruhe für Russland planen. So wird es nun an einem einzigen Spiel hängen, ob die Ära Pekerman auch von nachhaltigem Erfolg gekrönt sein wird

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Peru – Kolumbien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 53 Länderspiele hat es zwischen Peru und Kolumbien schon gegeben und insgesamt ist die Bilanz dabei ausgeglichener, als man vielleicht ohne genaueren Blick vermuten würde. So führen die Kolumbianer zwar mit 17 Siegen knapp, bei 21 Unentschieden und 15 gewonnenen Spielen der Peruaner sind die Rojiblancos aber nur knapp dahinter. Das Hinspiel in Barranquilla ging dabei mit 2:0 an die Gäste, die auch das angesprochene Copa América Viertelfinale 2016 per Elfmeterschießen gewannen. Nun braucht Peru endlich mal wieder einen Sieg gegen Los Cafeteros. Brisanterweise war dieser letztmals vor 16 Jahren am 16. August 2001 in der WM Qualifikation 2002 geglückt…

Peru – Kolumbien Prognose – Fussball Spiel am 11.10.2017

Die Quoten der Buchmacher verdeutlichen das, was Sie wahrscheinlich bei der Analyse der beiden Teams und mit Blick auf die Bilanz ebenfalls schon gespürt haben: Hier liegt ein Spiel auf Augenhöhe vor, in dem es für beide Mannschaften um unglaublich viel geht, nämlich den Lohn für zwei harte Jahre in der Qualifikation, die in Südamerika als Liga-System mit zehn Mannschaften in einer Gruppe bestritten wird. Theoretisch könnten mit einem Remis beide Teams zwar an Chile vorbeiziehen, sollten aber sowohl Argentinien als auch Paraguay ihre Spiele gewinnen, was als wahrscheinlich zu erachten ist, könnte es am Ende dennoch für die Peruaner nicht reichen, während Kolumbien in diesem Fall nur der Relegationsplatz bliebe. Kurzum: beide Mannschaften müssen hier auf Sieg spielen, wodurch die normalerweise aus einer stabilen Defensive agierenden Peruaner etwas aus der „comfort zone“ herausgerissen werden dürften. Genau das ist es auch, was die Waagschale in unseren Augen knapp zum Auswärtssieg der auf dem Papier ohnehin als wesentlich stärker einzustufenden Kolumbianer ausschlagen lässt. Wir empfehlen Ihnen dementsprechend den gewinnbringenden Tipp 2.

Peru – Kolumbien Quoten – Fussball Spiel am 11.10.2017

Tipp 1 (Peru): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Kolumbien): 2,90

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: