Panama vs. Tunesien Prognose & Quoten WM 2018

27. Juni 2018

WM 2018 Wetten, Prognosen & Quoten

Am Donnerstag, den 28. Juni 2018, stehen sich Panama und Tunesien um 20:00 Uhr (MEZ) am dritten und letzten Spieltag der Gruppe G im Rahmen der Fußball WM 2018 Vorrunde gegenüber. In der Mordwinien-Arena in Saransk, die eigens für diese 21. Endrunde der Weltmeisterschaft im Fußball hier in Russland errichtet worden ist, ist dabei Abschiedsstimmung angesagt. Nicht nur ist dies nämlich das letzte Mal, das ein WM Spiel in diesem Stadion ausgetragen wird, sondern auch von Panama und Tunesien muss man sich unabhängig vom Ausgang dieses Spiels in jedem Fall verabschieden, denn mit jeweils zwei Niederlagen aus den ersten beiden Spielen sind beide Nationen schon vorzeitig aus dem Turnier ausgeschieden. Bei den Quoten ist Panama gegen Tunesien dabei auch im dritten Spiel wieder in der Rolle des Außenseiters, obschon die Nordafrikaner ihrerseits auch alles andere als überzeugend aufgetreten sind. Umso größer also die Gewinnmöglichkeiten, wenn Ihr WM Tipp zu diesem nicht uninteressanten Duell um Platz drei in der Gruppe G sitzt. Und genau dafür wollen wir die Partie nun intensiv durchleuchten, um Ihnen am Ende des Beitrags eine stichhaltige Prognose zu Panama gegen Tunesien liefern zu können.

Bislang ist es dabei in der Gruppe G exakt so wie vermutet gekommen. Die beiden Topfavoriten Belgien und England haben ihre ersten beiden Gruppenspiele gewonnen und treten mit jeweils sechs Zählern auf dem Konto im Parallelspiel um den Gruppensieg gegeneinander an, während für Panama und Tunesien nun lediglich noch das Spiel um die sprichwörtliche „goldene Ananas“ bleibt und man erwartungsgemäß vorzeitig ausgeschieden ist. Dass dabei gerade für die nordafrikanischen Adler von Kathargo (franz.: „Les Aigles de Carthage“) mehr drinnen gewesen wäre, blitzte dabei vor allem im Auftaktspiel gegen die „Three Lions“ aus England durch, als man erst wegen eines Last-Minute-Tors doch noch mit 1:2 verloren hat. Und auch gegen Belgien konnte man die frühe Führung zunächst noch egalisieren, ehe die Niederlage letztlich mit 2:5 dann doch sehr deutlich ausgefallen ist. Ganz anders sieht es da schon bei Panama aus, das als Debütant dieser Tage zum ersten Mal überhaupt an einer Fußball Weltmeisterschaft teilnimmt, allerdings erwartungsgemäß unter die Räder geraten ist. Umso größer war der Jubel über den Ehrentreffer durch den bereits 37 Jahre alten Verteidiger Felipe Baloy (Deportivo Municipal) gegen England und umso größer ist nun die Hoffnung, sich bei der ersten Teilnahme an einer WM Endrunde nun sogar einen Sieg sichern zu können.

Im Folgenden wollen wir dabei einen genaueren Blick auf die beiden Kontrahenten werfen, um Ihnen in der abschließenden Prognose zu Panama gegen Tunesien Aufschluss darüber geben zu können, für wen es hier zumindest noch den versöhnlichen Abschied aus Russland geben dürfte.

Panama – Kein weiterer Nationalfeiertag für die Canaleros

Als die panamaische Fußballnationalmannschaft sich mit dem 2:1-Sieg nach 0:1-Rückstand gegen Costa Rica bei gleichzeitigem Patzer von den Vereinigten Staaten von Amerika gegen Trinidad und Tobago sensationell zum ersten Mal in der Geschichte für eine Endrunde einer Fußball WM qualifizieren konnte, bestimmte Präsident Juan Carlos Varela diesen geschichtsträchtigen 10. Oktober kurzerhand zum neuen Nationalfeiertag. Umso größer waren also die Hoffnungen der arbeitenden Bevölkerung des fußballverrückten Landes, dass der „Marea Roja“ nun noch weitere Glanztaten gelingen würden, um ggf. noch den einen oder anderen zusätzlichen Feiertag zu erhalten. Spätestens mit dem 1:6 gegen England, bei dem der erste panamaische WM Treffer aller Zeiten jedoch wie eine Weltmeisterschaft gefeiert wurde, herrscht allerdings die Gewissheit, dass es wohl keine weiteren Nationalfeiertage für die Canaleros geben wird. Dennoch ist die Motivation des insgesamt überalterten Teams von Trainer Hernán Darío Gómez auch mit dem Wissen, dass das Abenteuer Weltmeisterschaft anschließend beendet sein wird, gewaltig. Denn gegen Tunesien könnte der kleine zentralamerikanische Staat nun tatsächlich seinen ersten WM Sieg einfahren – und wer weiß, wie schnell sich die Truppe, in der gleich vier Eckpfeiler 36 Jahre und älter sind, mal wieder für eine WM qualifizieren kann…

Tunesien – Reißt nun die Niederlagenserie?

Seit insgesamt 13 WM Spielen in Serie hat die tunesische Fußballnationalmannschaft kein einziges Match mehr gewinnen können (vier Unentschieden und neun Niederlagen), wobei man die letzten vier Spiele allesamt verloren hat. War dabei gegen ein starkes Belgien nahezu gar nichts zu holen, so wird der Truppe von Trainer Nabil Maaloul zumindest die 1:2-Pleite gegen England wegen des Last-Minute-Treffers von Harry Kane (Tottenham Hotspur) noch gewaltig nachhängen, denn ein Remis in diesem Match hätte in Verbindung mit dem eingeplanten Sieg gegen Panama unter Umständen ja sogar für das Achtelfinale reichen können, sofern die belgischen Red Devils die englischen „Three Lions“ im Parallelspiel um den Gruppensieg schlagen sollten. Am Ende bleibt es aber dabei, dass die Adler von Kathargo auch im fünften Anlauf bei einer Fußball Weltmeisterschaft nicht über die Vorrunde hinauskommen, nachdem man dieses Mal immerhin wieder mitspielen durfte nach den verpassten Qualifikationen zu den Endrunden in 2010 und 2014. Dabei sind die großen Baustellen des Teams in der Defensive anzusiedeln, wo man sich in zwei Spielen satte sieben Gegentore gefangen hat, die durch die durchaus gute Veranlagung im Spiel nach vorne (drei Tore aus zwei Spielen sind eine gute Ausbeute) logischerweise nicht aufgefangen werden konnten. Gerade aber Spielmacher Wahbi Khazri (AFC Sunderland), der sich gegen Belgien in der Nachspielzeit auch noch mit einem WM Tor belohnen konnte, könnte gegen Underdog Panama den Unterschied ausmachen. Reißt nun die lange Niederlagenserie der Tunesier?

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Panama – Tunesien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Noch nie hat es bis dato ein Länderspiel zwischen Panama und Tunesien gegeben. In diesem letzten Gruppenspiel bei der Fußball WM 2018 werden die beiden Nationen nun folgerichtig ihr erstes Aufeinandertreffen bestreiten.

Wer gewinnt Panama oder Tunesien? Prognose WM 2018

Mit Blick auf die Quoten zu Panama gegen Tunesien ist „La Marea Roja“ erwartungsgemäß auch im vorläufig letzten Spiel bei der ersten WM Teilnahme aller Zeiten in der klaren Außenseiterrolle. Und das macht mit Blick auf die unerfahrene Mannschaft mit den weitestgehend namenlosen Spielern auch voll und ganz Sinn. Zwar könnte man in gewissen Konstellationen noch zumindest auf das Remis spekulieren, die Quote von gerade einmal 3,75* ist dafür allerdings deutlich zu gering, sodass der einzige positive Erwartungswert hier im Tipp auf die Adler von Kathargo zu finden ist. In unserer Prognose zu Panama gegen Tunesien gehen wir deshalb davon aus, dass die nordafrikanische Mannschaft dieses Spiel gewinnt und sich somit erhobenen Hauptes aus dem Turnier verabschieden kann.

Panama – Tunesien Quoten * – WM 2018 Spiel am 28.06.2018

Tipp 1 (Panama): 4,50
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Tunesien): 1,85

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Dienstag, den 26. Juni 2018, um 13:10 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: